Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anders Grassman

unregistriert

1

Montag, 26. November 2007, 09:20

Viehwagen, Dach Epoche 1?

Gestern habe ich mir ein Hübner Viehwagen für nur Euro 117 (!!!) auf E-bay zugelegt.

Mein Plan ist, das Dach absägen, und mit eine niedriger fast flacher Dach ersetzen, tüpisch der Epoche 1.

Doch, gab es Viehwagen in Epoche 1 oder 2?
Hatte wirklich alle geschloßene Güterwagen Epoche 1 oder 2 niedrige Dächer? (Eine Hübnermodell "absägen" ist ja, wie soll ich sagen?!?...)
Hat jemand ein Vorbildfoto aus Epoche 1 oder 2?

Weil das Modell kein Bremserhaus hat, ist ein Luftdruckgebremster Wagen Epoche 2, beßer als Vorbild, denke ich, als ein Wagen Epoche 1?!

Ich will das Wagen mit mehre Schäfe ausrüsten, und ein entsprechender Soundmodul. Wirt ein Hammer für Mich und die (andere) Kinder glaube ich :D

Mfg aus Stockholm

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Anders Grassman« (26. November 2007, 09:28)


2

Montag, 26. November 2007, 10:02

RE: Viehwagen, Dach Epoche 1?

Hallo Anders.

habe ein paar bilder von diese wagen.
diese wagen sind von fleisman HO.
aber sie sind in epoche II.

grusse Ernst.
»ernst jorissen« hat folgende Bilder angehängt:
  • veewagen.jpg
  • veewagen (1).jpg
  • veewagen (2).jpg
  • veewagen (3).jpg

Anders Grassman

unregistriert

3

Montag, 26. November 2007, 11:46

Vielen Dank Herren Jorissen und Schneider!

Ist das Fahrwerk ein wenig länger auf der Wersion mit Bremserhaus? Von die Bilder bin ich nicht sicher ;-)

Ist ja einfacher ungebremst zu nachbilden - ist ja aber schade auf diesen Modell, wo alle Bremsteile vorhanden sind. Bremsdreiecken und Fangschlingen finde ich schön, cylinder muß aber weg ;-) Vielleicht kann man die Teile nach ein anderer Wagen umziehen?

Jezt muß ich auch 20 Schäfe, und geeigneter Heunachbildung finden.

(Heu und Pferde in einer Hochbordwagen könnte doch auch etwas sein, oder?)

  • »Peter Fiedler« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 573

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: erlernt:E-Lokf?hrer

  • Nachricht senden

4

Montag, 26. November 2007, 11:56

hallo anders,

schau mal hier: http://h1336311.stratoserver.net/bg/

epoche1 sind nicht viel bilder,aber in epoche2 sind einige mit tierverladung dabei.

gruß peter






http://www.modellbauhandel-fiedler.de
Modellbau Messingprofile und

Zubehör für Spur 1

Ich fahre Epoche II

Anders Grassman

unregistriert

5

Montag, 26. November 2007, 12:19

Danke, Genau so Herr Fiedler!

Hat jemand ein Vorschlag für Heu / Stroh nachbildung?

6

Montag, 26. November 2007, 13:48

hallo andreas.

habe sie bei inne so hause eine teurmatten,
oder eine handbesen
habe ein paar bilder dabei.
ich habe das fur meine storchen gebraucht.

Grus Ernst.
»ernst jorissen« hat folgende Bilder angehängt:
  • handveger.jpg
  • handveger (1).jpg
  • handveger (2).jpg
  • ooievaars__4_.jpg

Anders Grassman

unregistriert

7

Montag, 26. November 2007, 14:50

Gute Idé Herr Jorissen! Damit will ich auch versuchen :-)

- Nun nur die Frage ob das Fahrgestell zu kurtz ist, um ein Bremserhaus zu anbauen? (Glaube Herr Schultz sowas anbietet?!)

8

Montag, 26. November 2007, 16:52


Hallo Anders.

der firma hubner hatte eine bausatz in zein program.
Art; NR:4040.
Aber das ist eine bausatz fur epoche 3 oder 4.
und die firma schulz hast auch eine bausatz im program.
diese bausatz ist fur eine G10.
[ http://www.ibt-schulzmodellbahnen.de/mod…odellbahnen.htm ]

Grusse Ernst.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ernst jorissen« (26. November 2007, 16:56)


9

Montag, 26. November 2007, 18:13

RE: Viehwagen, Dach Epoche 1?

Hallo Anders,

zum einen wäre ein so "zurechtgeschippelter" Wagen ein reines Fantasieprodukt!
Zum anderen hatte Hübner diesen Wagen auch mit Bremserhaus produziert - allerdings steht das nur auf der Bremsebühne.

Wenn´s ein Flachdachwagen sein soll nimm doch einfach einen der häufig angebotenen Märklin-G10 mit Werbeaufschrift.
Da wären alle notwendigen Teile wie Bremserhaus, Geländer und Treppen schon dran. Man müsste nur mit Holzleisten und Metallprofilen einen neuen Wagenkasten bauen - dieser Aufwand dürfte geringer sein als den schönen Hübnerwagen zu zersägen aber dieser Wagen wäre dann absolut Vorbildgetreu (siehe die Bilder des Fleischmann-Wagens von Ernst).

Gruß aus Reutlingen
Michael

Beiträge: 63

Wohnort: Bocholt

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

10

Montag, 26. November 2007, 19:33

RE: Viehwagen, Dach Epoche 1?

Hallo,

hier zwei Viehwagen: G10 mit Holzgitter

Gruß
Klaus
»teka106« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_234910e043a6da3.jpg
  • Güterwagen + Gebäude 028.jpg

Anders Grassman

unregistriert

11

Montag, 26. November 2007, 20:25

@ Klaus; Gute idé!

@ Herr Steiger, was Sie vorschlagen, habe ich mir überlegt. Aber ich finde es nicht so einfach eine gut filigrane Wagenkasten zu bauen.

Wenn ich nur mit durchgehende Bremsleitung, ungebremst, und mit flache Dach modelliert, was mangelt den so kräftig? Achsstand & länge des Fahrwerk?
»Anders Grassman« hat folgendes Bild angehängt:
  • HuebnerViehw.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anders Grassman« (26. November 2007, 21:56)


12

Dienstag, 27. November 2007, 08:28

Hallo Anders,

ich finde die Idee sehr gut. Ich werde mal schauen, wie der Wagenkasten bei den Wagen mit flachem Dach aussieht. Ich könnte mir vorstellen, dass es funktioniert ohne einen Anachronismus zu schaffen.

Das Bremserhaus von Herrn Schulz ist allerdings für die Ep. III G10, das geht dann nicht in Ep. I oder II.


MfG

Michael
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

13

Dienstag, 27. November 2007, 08:59

Spur1 Viehwagen Epoche 1 (Typ Altona) aus China von NEW RAY

Hallo Viehwagenfreunde,
seit 10 Jahre gibt es aus Cina von NEW RAY einige Spur-1-Modelle als einfache Modelle.
Ein Modell ist der Viehwagen vom Typ ALTONA.
Das Originalmodell hat Drehgestelle. Wenn man das Fahrwerk gegen ein 2achsiges Fahrwerk austauscht und die untere Bretterreihe entfernt, entsteht ein Modell, das im Aussehen und in den Maßen dem Viehwagen ALTONA sehr ähnlich ist.
Der Viehwagen Typ ALTONA hat natürlich ein flaches Dach.
»Benno Brückel« hat folgende Bilder angehängt:
  • viehwagen0.jpg
  • viehwagen2.jpg
Henschel-Industrie-Diesellok und Güterverkehr im eigenen Hafen.

14

Dienstag, 27. November 2007, 09:18

Hallo Herr Grassmann,

der Altona entspricht in vielen Konstruktionsdetails dem G 10. Wenn Sie also einen Altona mit Bremserhaus bauen wollen, dann ist ein "Werbe"-G 10 das passende Schlachobjekt für Chassis, Dach, Bremserhaus und Kleinteile.

Das Fahrgestell des Hübner V 23 mit Bremserhaus ist für einen Altona zu lang.

Ausserdem nehme ich an, dass Sie ein Mißverständnis bezüglich der Luftbremse haben. Vielleicht kann ich da etwas helfen:
Diese Länderbahngüterwagen wurden prakttisch alle ohne Luftbremsanlage gebaut - egal ob mit oder ohne Handbremse.
Erst später wurde in viele (aber nicht in alle) eine Luftbremsanlage eingebaut.
Ein Wagen ohne Bremserhaus, also ohne Handbremse, kann also natürlich in Epoche II oder später eine Luftbremsanlage erhalten haben.
Oft wurde gleichzeitig oder wenig später der Aufbau verstärkt.

Waggons ohne Luftbremsanlage erhielten eine Luftleitung, damit man sie in Züge mit Luftbremse einreihen konnte. Sie nannte man dann Leitungswagen.
Auch bei Leitungswagen wurde der Aufbau entsprechend verstärkt.

Züge mit Luftbremse (auch durchgehender Bremse) durften schneller fahren.

Dafür musste aber eine ausreichende Bremswirkung des Zuges vorhanden sein, die sogenannten Bremstausendstel. Die waren nur gesichert, wenn nicht zu viele Leitungswagen oder wagen mit untauglicher Luftbremse im Zug mitgeführt wurden.

Die Handbremse wurde ab der Einführung der durchgehenden Bremse nur noch zum Abstellen von Wagengruppen benutzt. Wie heute beim Auto auch...

Viele Grüße

Klaus Holl

15

Dienstag, 27. November 2007, 12:36

Verschlagwagen

Hallo Anders,

hatte die Tage ein bisschen in div. Büchern und Zeichnungen gestöbert.
Es gab wohl keine (deutschen) Flachdach-Verschlagwagen mit 4,50m Achsstand, es hatten alle nur 4m!
So wäre der Hübnerwagen eindeutig zu lang als Flachdachwagen und die schrägen Wandstreben (des Hübnerwagens) sind auch erst ab der Ep. II angewendet worden.
Vielleicht könnten Sie ja mal bei Kesselbauer nachfragen, er hatte glaube ich so einen Wagen im Programm.

Gruß
Michael

16

Dienstag, 27. November 2007, 13:15

RE: Verschlagwagen

Hallo Michael Staiger,

danke, dann brauche ich nicht mehr schauen..... :D

trotzdem schade.

MfG

Michael Kuhr
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

17

Dienstag, 27. November 2007, 15:42

RE: Verschlagwagen

Hallo Michael,

es hatte mich auch erstaunt, daß es wohl keinen Verschlagwagen auf Basis des G10 mit 4,50m Achstand gab und hab dann deshalb etwas mehr nach Unterlagen "gegraben".
Hierbei zeigte sich, wie so oft daß die MIBA-Güterwagenbände von Stefan Carstens u. A. immer mit Orginal-(DRG/DB) Unterlagen übereinstimmen.

Gruß aus Reutlingen
Michael