Wird es einen Mercedes L 1113 geben?

  • Guten Morgen,
    weiß jemand, ob es in absehbarer Zeit den LKW "Mercedes L 1113" für die Spur1 geben wird?
    Er war meines Wissens ja mal von Mo- Miniatur angekündigt.
    Dort habe ich natürlich schon angefragt, aber keine Antwort erhalten, daher hier meine Frage.

    Viele Grüße von

    Klaus

    Schöne Grüße von

    Klaus

  • Hallo zusammen,

    das wäre wirklich sehr wünschenswert, auch zusammen mit weiteren Epoche IV-Fahrzeugen (Busse, PKW)! (ich weiß, ich weiß, den L 1113 gab es ab 1959, aber er wurde bis 1984 produziert).

    Dann wäre auch die hier in einem anderen Thema diskutierte "Alte-Männer-Krise" entschärft, weil neue Impulse für "Junge Männer" :D gesetzt werden.

    Viele Grüße, Sebastian

    Edited once, last by Kompaktanlage (January 18, 2023 at 1:12 PM).

  • Hallo,

    Mo möchte den LKW sehr gerne lieber heute als morgen fertigen.
    Leider ist die aktuelle China Situation das das Projekt immer wieder geschoben werden muss.
    Ich bin da etwas skeptisch ob das noch zu realisiert wird. Zur Zeit gibt es keine verbindliche
    Aussage, da sich ständig die Situation ändert, leider nicht zum positiven.

    Grüße


  • Leider ist die aktuelle Situation so, daß das Projekt immer wieder geschoben werden muss.
    Zur Zeit gibt es keine verbindliche Aussage, da sich ständig die Situation ändert
    Grüße

    Genau so scheint es zu sein, denn Herr Brunner antwortete auf eine ähnliche Frage meinerseits zum schon
    seit längerem angekündigten Projekt der Mercedes Drehleiter D 27 in gleichlautender Weise.

    hier das H0-Modell: https://www.mo-miniatur.com/Mercedes-Benz-…rehleiter-DL-27

    mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

    mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

  • Ich denke wir können uns alle von dem "Billigland" China bald verabschieden. Es gibt nur eine Lösung und die heißt zurück zu "Made in Germany". Auch von den tollen Preisen können wir uns dann auch verabschieden.

    Potential ist in Deutschland genug.

    Würde selber so einen LKW bauen.

    Gruß aus der Bonner Altstadt

    Jürgen Bumke

  • Herstellung in Deutschland.

    Ja sicher geht das. Schauen wir zu Schuco. Es gibt das T1 Modell für 30,00€ und für 90,00€.
    Die Fertigung ist unterschiedlich und damit die
    Die Fertigungsstätte ist mir nicht bekannt, aber es scheint ja zu funktionieren.

    Wenn ein hoch detailliertes Modell gewünscht ist das in Deutschland gefertigt wird, ist es eventuell
    zu vergleichen mitdenken Beiden Modellen von Woytnik. Der Post LKW und der Teerkocher. Beide für
    je etwas unter 600€.

    Sicher ist das möglich, aber dann werden nur wenige in den Genuss der Fahrzeuge kommen.

    Grüße

  • Grüß Dich Peter,

    Schuco hat ja wohl auch eine große Änderung erfahren in Bezug auf Märklin. Die T 1 Unterschiede waren Resin und Die Cast, wobei die Metallausführung völlig ok ist.
    Wenn wir nun die Herstellung von Lokomotiven und Wagen und Zubehör auf das Beispiel von Dir adaptieren, nun denn.
    Sollte eine Fertigung in China nicht mehr möglich sein, oder die chinesischen Hersteller entdecken das Preisgefüge ( Beispiel Autoindustrie chinesischer Fahrzeuge ) was hier für das Hobby geht, dann geht es zurück auf Anfang, zu der Zeit bevor die Fa . Kiss die BR 23 rausbrachte
    und einer breiten Schicht von Spur1ern das Hobby ermöglichte. Da aber heute die Ansprüche immer gigantischer werden und auch der Marktführer keine Grenzen mehr kennt, bin ich etwas skeptisch, was die weitere Entwicklung betrifft.
    Egal, ich bin bekennender Fan von 3D Druck Teilesätzen und da wird sich noch viel entwickeln und alle Anderen haben auch zu Zeiten von M&L schon eingekauft.

    Frank

  • ... dann kann man wohl auch in Deutschland noch zu erfreulichen Endverbraucherpreisen fertigen. Das zeigt beispielsweise Piko dem einem Gartenbahn-Einsteiger-Startset, das ich gerade für ein Auspackvideo hier im Homeoffice liegen habe. Das "Start-Set Klemmbausteinewagen R/C" für 299 Euro besteht aus einer fernsteuerbaren kleinen US-Rangierlok GE-25, zwei Niederbordwagen mit großer Noppenplatte (kompatibel zu Lego), einem G-Gleiskreis (Messingprofil-Gleise R 600 mm) und einem Fernsteuer-Handsender in Autoschlüssel-Größe. Lok und Wagen sind am Boden deutlich sichtbar mit Made in Germany gekennzeichnet und Piko fertigt wohl tatsächlich noch seine Gartenbahnprodukte sowie Gebäudemodelle in Sonneberg. Allerdings ist natürlich die Lok
    1. ein sehr einfaches Modell ohne Schnickschnack und
    2. hat Piko diese Lok aktuell in vielen Varianten im Sortiment (plus eine Neuheitenankündigung) und
    3. hat sie in dieser Startpackungvariante kein Soundmodul an Bord.

    Wer neugierig ist, obwohl das ein G-Set ist und nicht Spur 1 ... hier ist der Link zum Produkt und demnächst gibt es mal darüber ein Auspackvideo von mir:
    https://www.piko-shop.de/de/artikel/g-s…eben-35654.html

    Beste Grüße, Peter Pernsteiner

  • Hallo Andre,
    ich habe Ende April im Rahmen eines größeren Beitrags für das Onlinemagazin der Spielwarenmesse sehr umfassend bie Piko nachgefragt. Für Spur G fertigt Piko wohl nach wie vor alle Wagen, Loks, Gleise und Gebäude in Sonneberg (Kunststoff-Spritzguss, Bedruckung, Montage, Verpackung). Für H0, TT und N hat Piko aber ein eigenes Werk in China. Auf der Verpackung des Klembausteinewagen-Startsets in H0 steht kein Fertigungsland. Sowohl auf der Verpackung des G-Klemmbausteinewagen-Startsets als auch auf der Unterseite der Lok und der Wagen steht "Made in Germany". Vielleicht hängt ja die relativ große Fertigung in Sonneberg mit einer Vereinbarung bei der damaligen Firmenübernahme von der Treuhand zusammen.

    https://www.spielwarenmesse.de/de/magazin/spi…spielwaren-gmbh

    Vielleicht gibt es ja hier im Forum jemanden, der schon mal in Sonneberg am Tag der offener Türe war und sich das mal anschauen konnte - ich hatte noch keine Gelegentheit.

    Beste Grüße Peter

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!