You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

IGMA

IG Spur1 Module Rhein-Neckar

  • »IGMA« is a verified user

Posts: 284

Location: Mannheim

  • Send private message

21

Friday, August 26th 2011, 12:32am

Hallo Martin,

km1 hat die Kartons mit Großbuchstaben versehen, die alphabetisch dann die richtige Wagenreihung ergeben. Die Fahrzeuge sebst haben aber keine Markierung; dann also selbst ergänzen ...
Grüße aus Mannheim
Andreas

22

Friday, August 26th 2011, 12:00pm

Reihung VT 11.5

Hallo Leute,

habe auf die Schnelle die Reihung der TEE auch nicht mehr im Kopf.
Die Reihung muß zudem noch mit der korrekten Fahrtrichtung der einzelnen Wagen kombiniert werden.
Die 8- 10 teiligen Einheiten wurden auf der Seite mit dem Großraumwagen (bei Erhaltung der ursprünglichen Reihung) mit bis zu 3 weiteren Abteilwagen ergänzt.
Bei den IC's war die Reihung wieder anders.
Da muß ich nochmal nachschauen.
Auch wurden hier teilweise die Barwagen durch Abteilwagen ersetzt.
Bei den Alpensee, war die Reihung sowieso ganz anders.

Zu den TEE habe ich hier gerade zufällig was interessantes gefunden:

http://www.db58.de/2009/03/31/tee-77-78 ... ugbildung/
http://www.db58.de/2009/03/21/vt-11-5/

Vielleicht hilft das ja fürs Erste mal.

Viele Grüße basti

This post has been edited 1 times, last edit by "210 001-4" (Aug 26th 2011, 12:02pm)


  • »Gerald Thienel« is a verified user

Posts: 473

Location: Oberbayern, Lkr. Miesbach

Occupation: Eisenbahner - von 1:1 bis 1:32

  • Send private message

23

Friday, August 26th 2011, 2:09pm

RE: Reihung VT 11.5

Danke für diese informative Quelle!

Beste Grüße aus dem Norden.....
Gerald Thienel

________________________

In Oberbayern - da, wo andere Urlaub machen....

24

Friday, August 26th 2011, 4:18pm

RE: Reihung VT 11.5

Hallo,

auch der Hersteller gibt Tipps dazu:

http://km-1.de/html/20_vt_11_5_zugbildung.html

Grüße vom Oliver.
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

  • »Uhlemann« is a verified user

Posts: 403

Location: Hagen

Occupation: Lehrer i.R.

  • Send private message

25

Friday, August 26th 2011, 4:26pm

Reihung des VT.11.5

Liebe VT Interessierte,

gehen wir von einem 7-teiligen Gliederzug der BR VT11.5 - zugelassen für Vmax 160 km/h - aus (seit 1968 BR 601), so ergibt sich folgende Reihung:
Maschinenwagen D4ü B + Abteilwagen A4ü + Küchen-/Speisewagen R4y + Bar-/Speisewagen AR4y + Großraumwagen A4y + Abteilwagen A4ü + Maschinenwagen D4ü A.

Oder um in der technischen Sprache der Bahnler zu verbleiben:
VTb + VMg + VMf + VMe + VMd + VMc + VTa.

Allzeit gute Fahrt.
mfG Bernhard

This post has been edited 1 times, last edit by "Uhlemann" (Aug 26th 2011, 4:27pm)


26

Saturday, August 27th 2011, 9:04pm

2 x VT 11 ?

guten Tag,

Frage eines Nichtwissenden an die VT 11-Kenner : Fuhren die siebenteiligen

Triebzüge auch mal doppelt gekuppelt, also als 14-teilige Einheit mit dann

vier Triebköpfen ? Oder war bei 10-teiligen Zügen, wie dem "Alpensee" , das

Maximum erreicht ?


mit freundlichen SPUR 1 Grüßen,

Dr. Wolf

  • »Ulrich Geiger« is a verified user

Posts: 1,192

Location: ein Schwabe in Mittelhessen

Occupation: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Send private message

27

Saturday, August 27th 2011, 9:13pm

RE: 2 x VT 11 ?

Hallo Herr Dr. Wolf,
ja, sie fuhren in Realität auch gelegentlich mit zwei Einheiten, also auch mit 4 Triebköpfen. Auf Nachfrage bei Herrn Krug gestern nach genau dieser "Kupplungsfähigkeit für zwei Garnituren", erhielten wir zur Antwort, dass KM1 am Vorbereiten einer Austauschkupplung sei, mit der man dann auch in 1:32 zwei Garnituren zusammen kuppeln könne.
Schöne Grüße
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

  • »Uhlemann« is a verified user

Posts: 403

Location: Hagen

Occupation: Lehrer i.R.

  • Send private message

28

Saturday, August 27th 2011, 9:13pm

Vt11.5

Lieber Dr. Wolf,

mit dem Jahr 1957/58 standen noch nicht genügend VT11.5 zur Verfügung; so konnte man auch den VT08 mit einem VT11.5 gekuppelt sehen.
Die späteren Doppeltraktionen wurden in der Regel mit 2 x 10-teiligen VT11.5 gefahren; d.h. 4 Triebköpfe und insgesamt 16 Zwischenwagen.
Probleme mit der Gesamtlänge gab es nicht; die Wagen waren ja im Vergleich zu bekannten Personenwagen in der Länge stark verkürzt.

mfG Bernhard

29

Saturday, August 27th 2011, 9:24pm

DANKE Ulrich Geiger und Bernhard Uhlemann für die rasche und gute Auskunft.


Hintergrund der Frage war der, daß mein Bekannter den Saphir bekommt, und wir

uns fragten, ob man den VORBILDGERECHT mit meinem VT kuppeln können.

Sicherlich fuhren der Saphir und Helvetia wohl unter diesen beiden Namen dann

nicht gemeinsam?, aber zwei solche VT`s zusammen werden optisch schon was

hergeben.


mit besten Grüßen, Dr. Wolf

Lullus

Unregistered

30

Saturday, August 27th 2011, 9:47pm

RE: Vt11.5

Hallo VT11.5 Fans,

ich zähle mich auch zum Fan des Triebwagens.

Dieser Zug gehört zu den Pionieren der heutigen ICE. Und ich behaupte, dass er optisch immer noch mithalten kann, ja - wenn er nicht sogat eine bessere Figur macht!

Hätte ich die Chance im Hamburger Hbf eine Reise nach München anzutreten und beide Triebwagen würden nebeneinander stehen - die Wahl wäre sehr einfach zu treffen - natürlich VT11.5 :) und da wäre Verspätung sogar wünschenswert :rolleyes:

Ein Tipp: Wer noch mehr Informationen über diesen schönen Zug haben möchte, dem sei das Buch aus dem EK-Verlag empfohlen

http://www.ekshop.de/shop/article_000001…d%3D00000102%26

Ich freue mich bald Lokführer eines 1:32 Modells zu sein =)

Lullus

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,147

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

31

Sunday, August 28th 2011, 9:30pm

Hallo VT11-Freunde,

hatte heute Gelegenheit, den Zug eurer Begierden in Mannheim zu fahren. Er wirkt sagenhaft elegant und diese Eleganz wird vom Sound noch unterstützt.
Hab´ euch noch ein paar Bilder angehängt, bei manchen konnt ich mich nicht entscheiden, welches das bessere ist und hab dann halt manchmal zwei aus gleicher Position eingestellt.

Gruß aus Reutlingen
Michael
Michael Staiger has attached the following images:
  • MA 280811 023.jpg
  • MA 280811 027.jpg
  • MA 280811 033.jpg
  • MA 280811 034.jpg
  • MA 280811 037.jpg
  • MA 280811 040.jpg
  • MA 280811 042.jpg
  • MA 280811 047.jpg
  • MA 280811 053.jpg
  • MA 280811 067.jpg

  • »Martin Küth« is a verified user

Posts: 223

Location: Helpsen /Region Hannover/Schaumburg

Occupation: FM Elektroniker

  • Send private message

32

Monday, August 29th 2011, 12:34am

Hallo

Vielen Dank für die Tips zur Wagenreihung.
Leider macht mir mein Zug Schwierigkeiten mit Entgleisungen, so das er im Moment nur 4 teilig einsetzbar ist.
Fährt von euch auch jemand Radien unter 2,30m ?
Ich selber fahre auch Radien bis 1,30m und nach einer S - Kurve mit Übergangsbogen mit größerm Radius springen mir 3 Wagen mit loser Verbindung zwischen Kupplung und Kupplungsdeichsel immer wieder heraus. Ich bin auf Eure Erfahrung gespannt.

Gruß Martin
www. spur1-hannover.de

This post has been edited 2 times, last edit by "Martin Küth" (Aug 29th 2011, 12:40am)


  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,147

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

33

Monday, August 29th 2011, 1:12am

Hallo Martin,

der VT11 von meinen Bildern hatte die gleichen Schwierigkeiten schon bei 2,3m-Radien. Nachdem je ein Faltenbalg an den Wagenübergängen entfernt wurde fuhr der Zug den ganzen Nachmittag entgleisungsfrei in allen Geschwindigkeitsbereichen.

Gruß
Michael

34

Monday, August 29th 2011, 8:50am

Hallo,
sollte der VT denn nicht auch auf dem 1020er Radius fahren?
Da muss er bei mir an einer Stelle durch.

Leider muss ich noch auf die "Übergabe" warten!

Gruß

Klaus
Schöne Grüße von

Klaus

35

Monday, August 29th 2011, 10:21am

Hallo,

Mein VT11.5 hat auf 1,50m Radien und Hübner 2,30m Weichen keine Probleme.
Vorraussetzung ist, das alle Kupplungen richtig eingerastet sind.

Was meinen Sie mit loser Kuppelstange?

Zur Reihung:

Die Gänge in den Abteilwagen und die 1-Bestuhlung im Großraum-Bar und Speisewagen sind auf der gleichen Seite. Auf den Fotos von Michael sind der Barwagen und der Speisewagen falsch herum gekuppelt. Die beiden Speiseabteile bei den Wagen gehören zusammen.

mfg
achim

  • »Martin Küth« is a verified user

Posts: 223

Location: Helpsen /Region Hannover/Schaumburg

Occupation: FM Elektroniker

  • Send private message

36

Monday, August 29th 2011, 1:37pm

Hallo

Die gesammte Anhängevorrichtung besteht aus einer Deichsel mit Kulissenführung und einer mit einer Schraube und warscheinlich zwei Stifften befestigten Kupplung. Die Verbindung zwischen Deichsel und Kupplung sollte eine starre Einheit seien, damit sich in der Kurve der Zug auseinanderdrückt. Knickt diese eigentlich starre Verbindung ein drückt der Zug sich nicht so weit auseinander wie er sollte und die Wagen verkannten sich und springen aus den Schienen.
Um das deutlich zu machen habe ich versucht die Kupplung zu fotographieren . Die Bilder zeigen eine bis an den Anschlag gedrückte Deichsel und das Spiel der angerschraubten Kupplung bei gleicher Kameraposition. Bitte zwischen den Bildern hin und her springen.

Gruß Martin

@ ktmsammler : Mit einer starren Kupplungsverbindung wird der Zug sicherlich auch 1020 mm Radius durchfahren. Auf meiner Anlage kommt noch eine Steigung von 3,1 % hinzu.
Martin Küth has attached the following images:
  • Kupplungsspiel 9923.jpg
  • Kupplungsspiel 9924.jpg
  • Kupplungsspiel 9925.jpg
  • Kupplungsspiel 9926.jpg
  • Wagen entgleist 9927.jpg
  • Wagen verkantet 9928.jpg
www. spur1-hannover.de

This post has been edited 1 times, last edit by "Martin Küth" (Aug 29th 2011, 1:50pm)


37

Monday, August 29th 2011, 1:49pm

Hallo

Hab ich mal bei mir nachgesehen und beim Großraumwagen an beiden Kupplungen Spiel festgestellt.
Das sind bei mir die einzigen beiden und die werden ja von den anderen festen Kupplungen geführt.
Wenn jetzt aber zwei von den Wackelkandidaten zusammenkommen wird es Probleme geben.
Scheint mir aber dann eher was für den Service bei KM1 zu sein.

mfg achim

38

Monday, August 29th 2011, 1:58pm

Hallo zusammen,

das Problem mit den Entgleisungen hatten wir in Borken schon beim Handmuster, nachdem die Schrauben der Kupplungen nachgezogen waren (durch Andreas Krug) und die Verbindung wieder starr war, war das Problem komplett weg.

@Martin: Du warst dabei, und hast auch den Zug Deinen Tests unterzogen, oder nicht? ;-)

Ich wünsche Euch allen viel Freude mit dem Zug.

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

  • »Martin Küth« is a verified user

Posts: 223

Location: Helpsen /Region Hannover/Schaumburg

Occupation: FM Elektroniker

  • Send private message

39

Monday, August 29th 2011, 2:51pm

Hallo Olli

Ja, ich habe am Sonntag Nachmittag in Borken den Zug schon getestet.
Ich habe versucht den Zug durch meine 1,70 m Kehrschleife zu bekommen. Es gab zich Entgleisungen, Danach habe ich den Zug geparkt und zwei Wagen herausgesucht, die noch feste Kupplungen haben und diese durch die 1,70 m Kehrschleife geschoben. Das funktionierte einwandfrei. Doch die restlichen 10 Kupplungen hatten sich nach 2 Tagen locker gerüttelt.
Die Schraube an der Kupplung festzuziehen habe ich versucht. Ich habe mir sogar 2 neue Schraubendreher gekauft , aber ich bekomme die Schraube weder fester noch kann ich die Kupplung abschrauben.
Die Kupplungen wurden im Laufe des Samstags in Borken von KM1 nachgezogen. Es hieß auch die Kupplungen sind neu vom Herrsteller am Samstag morgen geliefert und noch nicht die Endlösung. Ich meine auch die Serienkupplungen haben jetzt zusätzlich die 2 Stifte.
Aber selbst in der großen 3 m Radius kurve ist einer der Wagen raus gesprungen und hat das Einfahrtssignal Horneburg abgeräumt.
Vielleicht wäre es besser man hätte die Kupplung nach dem Prinzip der Märklin D Zug Wagen gebaut (siehe Bild) oder die Kupplung etwas länger gebaut.

Gruß Martin
Martin Küth has attached the following image:
  • TEE in Dortmund 6285.jpg
www. spur1-hannover.de

  • »Martin Küth« is a verified user

Posts: 223

Location: Helpsen /Region Hannover/Schaumburg

Occupation: FM Elektroniker

  • Send private message

40

Thursday, September 1st 2011, 1:59pm

Kundenzufriedenheit

Hallo Forum
Hatte eben ein sehr nettes Gespräch mit Herrn Krug. Ich werde meine 3 probleme machenden Wagen nach KM 1 schicken. Ich konnte Herr Krug sehr genau die Situation auf meiner Anlage beschreiben (Auslaufende Gefällestrecke von 3.1% auf 0% und das noch in einer 1,50 cm Radius Kurve nach einer S - Kurve) wo und wie es zur Entgleisung meiner Wagen kommt. Hr Krug ist sehr bemüht seinen Kunden zu helfen und hat mir auch die Besonderheiten bei der Kupplung erklärt (Gesicherte Schrauben und konische Stifte). Ausserdem werde ich den Besuch im AW zum Figuren einsetzen nutzen . Hier eine Bild mit einem anderen Zug auf der Gefällestrecke (berganfahrend).

Gruß Martin
Martin Küth has attached the following images:
  • D-Zug mit 141 im Kurztunnel 3028.jpg
  • Module mit Fluß 8061.jpg
www. spur1-hannover.de

This post has been edited 2 times, last edit by "Martin Küth" (Sep 1st 2011, 2:11pm)