You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Sarastro" started this thread

Posts: 34

Location: LK Friesland

Occupation: Arzt

  • Send private message

1

Sunday, December 19th 2010, 7:52am

Besig Gleissperrsignal- Anschluss

Ich habe zwei Besig Gleissperrsignale erstanden und habe jetzt Probleme mit dem Anschluss. Laut Betriebsanleitung ist die Betriebsspannung 9-12 V Gleichstrom.. Böhler-Motoren sind der Antrieb
Die Anschluss-Schemata beziehen sich auf Motorola, Lenz, Selectrix und Heki.
Meine Anlage wird ausschließlich mit ESU- Produkten (ECoS2 etc) gesteuert.
Das Esu-Netzteil für die Spannungsversorgung außerhalb des Digitalkreises
hat 15-21 V.
Kann ich die Signale ohne großen Aufwand anschließen ? Wie ist der Anschluss sinnvoll zu bewältigen `?
Gruß Jens

ospizio

Unregistered

2

Sunday, December 19th 2010, 9:17am

RE: Besig Gleissperrsignal- Anschluss

Hallo,

Da gibt es eine Spannungsreduzierung mittels Zenerdioden,
oder einstellbare Spannungsregler,
oder Festspannungsregler,

sie he auch hier:
http://www1.westfalia.de/shops/technik/b…8_1_27_30v.htm?
Gruss Wolfgang

Posts: 2,275

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

3

Sunday, December 19th 2010, 6:31pm

RE: Besig Gleissperrsignal- Anschluss

Hallo Sarastro,
wie Wolfgang schon schrieb, ein passendes Netzteil muss her , aber dann kann man nur über Drucktasten schalten, es fehlt auch noch ein Decoder , falls Sie digital schalten wollen.

Es sollte ein Decoder sein, wie er für elektomagnetische Antriebe gebraucht wird, da ein kurzer Stromimpuls reicht, um das Signal zu stellen.

Alles gesagte gilt aber nur, falls es der gleiche Böhler Antrieb ist, wie in meinem Besig Flügelsignal.
MfG. Berthold