You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, December 12th 2010, 9:23pm

Arkadenmauer - Rohbau fertig

Hallo,

nachdem ich im Sommer beschlossen hatte meinen Bahnhof erst mal zu entfernen (er kommt jetzt irgendwann als Modul in den Raum hinein), gingen meine Überlegungen los, was ich mit dem neu gewonnenen Platz machen könnte.
Da ich relativ wenig Abstellgleise auf meiner Anlage habe, wollte ich zumindest für 2 kurze Züge weitere Abstellfläche schaffen. Kurzerhand habe ich den alten Stellplatz vom Bahnhof mit 2 Gleisen belegt, die nach Fertigstellung der Mauer als eine Art Schattenbahnhof fungieren sollen:

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4721,10p5300077KJUTD.jpg][/url]

Eine weitere Idee war gleichzeitig etwas mehr Platz zu schaffen für Halbreliefhäuser, etwas Straße und vielleicht einen kleinen Gewerbebereich (Tankstelle, Kohlehandlung oder was auch immer). Da das natürlich nicht alles nebeneinander geht, musste ich in die Höhe ausweichen. Damit war die Idee eine Arkadenmauer zu errichten geboren, die meine 2 Hauptgleise und die neuen Abstellgleise "überdacht", sowie Platz schafft ein paar Häuser, Straßen usw zu realisieren.
Nach längerer Suche wurde ich dann bei Noblerod fündig und einige Zeit und etliche Telefonate später kam dann das Riesen-Puzzle an. Uwe Römer liefert die Mauerstücke in 30cm Segmenten, wobei die Übergänge jeweils mit einer Stützmauer verdeckt werden. Die halbhohen offenen Bögen habe ich mir selber umgebaut, da bei Noblerod nur in voller Höhe ein Bogen vorgesehen ist. Also habe ich die Mauerkrone abgesägt, Mauer dazwischen gesetzt und die Krone wieder angeklebt.
Die Einzelteile habe ich auf 10mm MDF Platte geklebt und daraus 3 Module a 120, 150 und 120cm gebaut (sonst hätte ich Problem bekommen, die Sachen aus dem Keller unters Dach zu tragen). Die beiden äußeren "Module" haben Mauerplatten beidseitig beklebt, das mittlere Stück werde ich von innen nur farblich behandeln. Als Tipp bekam ich von Uwe Römer noch auf den Weg, die Mauer nochmal mit einer 5x20mm Leiste abzuschließen. Dadurch wirkt die Mauerkrone besser und es werden Unebenheiten der einzelnen Segmente besser kaschiert
Hier ein Bild nach Fertigstellung der 2 ersten Module, noch mit einer Klemme zusammen gehalten:

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4722,10p9010259ZOX6J.jpg][/url]

Detail der umgebauten Mauerbögen, teilweise schon verspachtelt:

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4723,10p92103522TV7Q.jpg][/url]

Im weiteren Verlauf soll die Mauer dann nach hinten und rechts raus in eine Kurve übergehen. Vielleicht deute ich dort irgendwann mal einen kleinen Hügeln an… Hier die erste Stellprobe wo man die hintere Verlängerung erkennen kann:

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4724,10p9210355B4DCO.jpg][/url]

Verbunden werden die vordere und hintere Mauer mit einem selbstgebauten Tunnelportal aus 2 Lagen 20x20mm Buchenleisten.

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4725,10p9210356OX73V.jpg][/url]

Natürlich darf die Mauerkrone und eine Reihe Steine nicht fehlen:

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4726,10p922036178PAN.jpg][/url]

Im Tunnel selber habe ich HDF Platten aus alten Schränken als Tunnelrückwand recycelt. Die Bereiche die man durch die Rundbögen bzw Portale aus einsehen kann sollen auch noch mit Mauerplatten verkleidet werden:

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4727,10p9270366Z11YJ.jpg][/url]

Danach habe ich den ersten Teil der Mauer hellgrau grundiert, da ich einfach neugierig war, wie Mauer wirkt.

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4728,10pa050376MVCGS.jpg][/url]

Hmmh, schon ein Riesenteil geworden, aber nun ist es zu spät für einen Rückzieher und es wird weiter gebaut. Erst mal die Verlängerung zur Dachschräge hin gebaut (wo später mal der Hügel hin soll):

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4729,10pa2604841TIB6.jpg][/url]

Dann musste ich erst mal pausieren, da ich mich völlig verzählt hatte und bei Uwe Römer noch etliche Mauerplatten nachbestellen musste. Also konnte das letzte Modul und der linke Tunneleingang erst mit etwas Verspätung begonnen werden. Als dann der Nachschub da war, ging es aber auch wieder flott zur Sache und das linke 120cm Modul konnte fertig gestellt werden. Zum Schluss wieder das Portal in der gleichen Bauweise erstellt, wie schon rechts:

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4730,10pb140497BXVNS.jpg][/url]

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4731,10pb210510QUH67.jpg][/url]

Anschließend habe ich den Rest noch grundiert und eh voila, so sieht es zur Zeit bei mir aus:

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4732,10pb2305140K7GL.jpg][/url]

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4733,10pb230516385O5.jpg][/url]

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4734,10pb23051367CLK.jpg][/url]

Jetzt muss noch ein Geländer als Abschluss drauf. Überall dort, wo eine Stützmauer sitzt, kommt oben auf die Mauer ein Pfosten. Den habe ich aus 10x10mm Kantholz, einer 1mm starken Abdeckung und einer 8mm Holzkugel gebaut. Die restlichen Teile des Geländers habe ich bei Peter Fiedler bekommen. Hier mein erster Abschnitt mit Geländer:

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4735,10pc040520AY9LM.jpg][/url]

Heute nun habe ich mir Gedanken zur Farbgebung der Mauer gemacht. Glücklicherweise hatte mir Uwe Römer ein Mauerstück bereits farblich behandelt als Muster geschickt. Das gefällt mir auch sehr gut, aber trotzdem habe ich heute alternativ daneben das Stück in Brauntönen bemalt. Ist noch nicht perfekt, aber für ein Abwägen, was besser aussieht Grautöne oder Brauntöne, wird’s wohl reichen.

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4736,10pc120525LQ0PS.jpg][/url]

So, das wars. Wer bis hierhin durchgehalten hat, dem hat es hoffentlich auch gefallen :P Sobald es weiter geht, mache ich natürlich weitere Bilder und halte Euch auf dem Laufenden.


Viele Grüße

Martin

geri

Gerald

  • »geri« is a verified user

Posts: 1,573

Location: Niederrhein

Occupation: Finanz-Magier

  • Send private message

2

Sunday, December 12th 2010, 9:48pm

Martin, ich habe durchgehalten und es hat mir seeeehr gut gefallen!

Das Bild ist schon sehr stimmig. Den einzigen Makel den ich anbringen könnte, wären die engen Weichen.

Die Mauerfarben sind Geschmacksache. Zur Einrichtung würde ja die braune besser passen. ;)
Mir persönlich gefällt der Basalt besser. In welcher Gegend soll denn das Vorbild stehen? Dann ergäbe sich ja daraus schon die Steinwahl.

Bin gespannt, wie es weitergeht ...
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

3

Tuesday, December 14th 2010, 5:03pm

Hallo Geri,

Danke für die Blumen!

Tja mit den Weichen ist das so eine Sache ;( Einerseits wollte ich nicht zuviel Abstellplatz in der Länge verschenken, andererseits wollte ich auch die 1020er Weichen von Märklin verhindern. Also wurde es der Kompromis mit den Hübner/Märklin 1394er Weichen. Naja und im Tunnel sieht man sie dann eh nicht...

An die farbliche Anpassung der Mauer an meine Einrichtung habe ich noch gar nicht gedacht - wäre eigentlich ein guter Ansatz zukünftig die Mauer(n), Berge, Gebäude und andere Details in braun zu halten, damits zum Boden passt :D

Viele Grüße


Martin

Peter24

Unregistered

4

Wednesday, December 15th 2010, 3:32pm

Arkadenmauer

Guten Tag Martin,

tolle Idee, gefällt mir. Die Weinzettelwand am Semmering lässt grüssen!
Die Steinwände könnten entweder "basaltig" oder "gelb-sandsteiniger" werden. In manchen Gebieten ist auch "rötlich-schwartz-weiss" möglich....
Mich stört an den "geduckten" Bögen einiges. M.E. fehlen die Bogenschlussteine in der jeweils oberen Mitte. Die Steine sollten in den Bögen stärker/grösser sein. Die Bögen dürften unten flacher sein um dem Gegendruck von oben und den Seiten besser standzuhalten. Siehe auch Seiten 45, 52, 60, 77, 94, 238, ff in: Andrea Palladio, DIE VIER BÜCHER ZUR ARCHITEKTUR.

Bin gespannt auf weitere Fotos.

Gruß

Peter24