You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • »Modellbahn Museum Soehrewald« is a verified user
  • "Modellbahn Museum Soehrewald" started this thread

Posts: 407

Location: 34320 Söhrewald (10 km von Kassel)

Occupation: Maschinenbau Ing.

  • Send private message

1

Friday, September 25th 2009, 7:47pm

Gesucht wird der Erbauer des Postwagens

Hallo liebe Spur 1 Gemeinde,
hat in letzter Zeit mal ein Mitglied des Forum etwas von Herrn Rehbein gehört?
Da er von den Postwagen, wie er mir nach Sinsheim mitteilte,
ca. 800 Bestellungen hat und es danach sehr ruhig um Hans-Werner wurde,
frage ich mich wie es da weitergeht.
Ist er vielleicht mit seiner Werkstatt in Klausur gegangen und fertigt Tag und Nacht Postwagen oder ruht er sich irgendwo auf dem Auftragspolster aus?
Ich wollte noch ein paar Dinge mit ihm besprechen aber er scheint unerreichbar.
Lieber Herr Rehbein wie kann ich Sie erreichen, melden Sie sich doch mal !!
Mit freundlicher Erwartung auf eine Rückmeldung
Modellbahn Museum Söhrewald
Ernst-Reiner CLAUS erclaus@gmx.net, Tel.: 05608 4338

Reinhard Schäfer

Unregistered

2

Friday, September 25th 2009, 8:17pm

Hallo Herr Claus,

ca. 3 Wochen nach Sinsheim habe ich von Herrn Rehbein noch eine Lieferung von 3 Güterwagen erhalten. Nachdem ich diese begutachtet hatte (viel Licht aber auch deutliche Schatten; falls ich demnächst Zeit finde, werde ich evtl. detaillierter berichten), schrieb ich ihm eine entsprechende Email, bekam jedoch bisher keine Antwort. Meines Wissens hatte Herr Rehbein wegen gesundheitlicher Probleme bereits zu Beginn des Jahres eine Schaffenspause einlegen müssen. Hoffen wir, dass er bei guter Gesundheit ist und wir bald wieder von ihm hören.

Grüße

ospizio

Unregistered

3

Friday, September 25th 2009, 8:30pm

K&r

Hallo Ernst Reiner Claus,


Hier die Telefon und Handynummer von K&R:



Habe mit beiden Herrn noch am 12./13 .September beim Modultreffen in Heilbronn geredet.

Gruss Wolfgang

This post has been edited 1 times, last edit by "ospizio" (Sep 25th 2009, 8:30pm)


4

Saturday, September 26th 2009, 8:50am

Hallo Reinhard Schäfer,

welche Güterwagen haben Sie sich zugelegt? Ein Kurzbericht würde mich sehr interessieren. Ich zögere immer noch mit einer Bestellung weil ich die Wagen noch nicht im Original gesehen habe.
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos

  • »a.g.schoepp« is a verified user

Posts: 402

Location: Wildflecken

Occupation: Lehrer

  • Send private message

5

Saturday, September 26th 2009, 8:54am

Liebe 1-er,
keine Panik, Herr Rehbein hat sich eine Woche Urlaub gegönnt und ist wieder tüchtig am produzieren von Postwagen. Gestern sind wieder einige zur Auslieferung gekommen.
In den Herbstferien wird er voraussichtlich einen Tag in Räsa bei meiner Ausstellung sein.

Gruß
Alexander

Reinhard Schäfer

Unregistered

6

Saturday, September 26th 2009, 6:17pm

Hallo,

ich hatte heute ein Telefonat mit Herrn Rehbein und kann mitteilen, dass es weiter vorangeht.

@ kalaharix:

Habe eben mal auf die Schnelle ( deshalb nicht ganz so gut ) Fotos von den 3 Wagen in meine Galerie eingestellt. Es handelt sich um Rlmms58 ( wurde selbstverständlich mit Rungen geliefert )/ Pwghs54 / Ths42. Die Wagen werden mit einfachen Gummis auf Holzbrettchen mit Spurrillen befestigt und in einer Klarsichttüte verpackt und gut gepolstert geliefert.

Generell finde ich die Wagen gut gelungen und befriedigend detailliert. Sie kommen aber noch nicht an den Detaillierungs-/Fertigungsgrad und daher m.E. auch noch nicht ganz an das Preis-/Leistungsverhältnis von KM-1/Kiss/Hübner/neuere Märklinmodelle heran. So fehlen z.B. Schlußscheibenhalter. Die Beschriftungen sind mit Naßschiebebildern leider nicht immer ganz sauber und verzugsfrei aufgebracht, die Räder auf der Rückseite nicht profiliert. Mit etwas supern, siehe dazu den Bericht in der Septemberausgabe von 012 Express, sind es aber sehr schöne Modelle. Außerdem arbeitet Herr Rehbein auch laufend an Verbesserungen und ist sehr kulant. So hat er meinen Rlmms aus der ersten Serie gegen einen aus neuerer Fertigung getauscht, da die Beschriftung und Detaillierung noch verbessert wurde.

Im Einzelnen:

Rlmms58: Jetzt gut detailliert und umfangreich beschriftet ( wenn auch das letzte angeschriebene Untersuchungsdatum vor dem frühesten Herstellungsdatum des Wagens liegt. Eine entsprechend korrigierte Beschriftung wurde zugesagt ). Hervorzuheben ist der Echtholzboden und die guten Laufeigenschaften durch den tiefen Schwerpunkt. Die beiliegenden Rungen sind nicht ganz durchgefärbt und bei starkem Gegenlicht durchscheinend. In den Abmessungen ist der Wagen absolut maßstäblich.

Pwghs54: Aufgrund der Märklinbasis ist der Wagen ca. 2cm zu kurz, dies fällt aber optisch kaum auf. Die Beschriftung ist teilweise etwas groß und der Schrifttyp, erkennbar an der Zahl 4, nicht korrekt. Besonders bei diesem Wagen ist die nicht saubere und nicht verzugsfreie Beschriftung zu erkennen. Die Laufeigenschaften sind gut.

Ths42: Diesen Wagen finde ich optisch am besten gelungen, einschließlich der Beschriftung. Auch er ist absolut maßstäblich. Leider ist bei meinem Exemplar eine Achse nicht ganz so leichtgängig wie bei den anderen Wagen ( läuft sich vielleicht noch ein ).

Soweit mein Kurztest.

Grüße

This post has been edited 2 times, last edit by "Reinhard Schäfer" (Sep 26th 2009, 6:33pm)


7

Sunday, September 27th 2009, 9:15am

Was mich bei dem Pwghs54 wundert, ist die elektrische Leitung und Steckdose hinter
der Bühne; wenn der überhaupt eine hatte, müsste die doch vorne an die Bühne, oder?

Die Wagen werden ja sowieso neu lackiert, da hätte man die angespritzte Leitung an sich abschaben können.

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

Reinhard Schäfer

Unregistered

8

Sunday, September 27th 2009, 11:19am

Hallo Oliver,

der Wagen wurde im Inneren mit insgesamt 5 Glühlampen ( je 2 im Lade- und Begleiterraum, 1 im WC ), welche nur gemeinsam geschaltet werden konnten, beleuchtet. Die Verbindung erfolgt von der Lok über Verbindungskabel, d.h. wenn zwischen Pw und Lok Wagen ohne Verbindungsleitung eingestellt waren, dann blieb es dunkel. Du hast völlig Recht, dass die Steckdose an das Bühnengeländer verlegt wurde. Das kann man auf Vorbildfotos erkennen. Herr Rehbein hat sich diesen Detaillierungsaufwand leider erspart. Auch hatte die Ladetür, wie in der Septemberausgabe vom 012 Express beschrieben, eine senkrechte mittlere Verstrebung. Auch das falsche Dach wurde wohl aus Gründen der Vereinfachung vom Märklinwagen übernommen.

Grüße

This post has been edited 2 times, last edit by "Reinhard Schäfer" (Sep 27th 2009, 11:33am)


9

Sunday, September 27th 2009, 11:49am

Die richtigen Türen gibt es bei Benno Brückel.

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

Reinhard Schäfer

Unregistered

10

Sunday, September 27th 2009, 11:56am

Danke für die Info.
Bleibt die Frage, ob die Türen farblich passen, da der Wagen von Herrn Rehbein neu lackiert wurde.

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,239

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

11

Sunday, September 27th 2009, 12:22pm

Hallo Pwg-Freunde,

Herr Rehbein bietet auf seiner HP an, ihm einen eigenen Wagen zum Umbau zu schicken, wenn man da nun Benno´s Türen dazulegt, wird er die dann sicher auch passend lackieren und einbauen.
Genauso kann man am Dach vorher selber die "falschen Blechfalze" - wovon ich nicht so überzeugt bin - einebnen.
Ich hatte in letzter Zeit mehrfach Kontakt mit der Fa. K+R und bekam für jedes "Problemchen" eine ansprechende Lösung geboten.

Zum Rlmms58 möcht ich noch anmerken daß er an den Stirnwänden die korrekten Stirnwandrungen aus H-Profil besitzt.

Gruß aus Reutlingen
Michael

This post has been edited 1 times, last edit by "Michael Staiger" (Sep 27th 2009, 12:59pm)


ospizio

Unregistered

12

Sunday, September 27th 2009, 1:01pm

Pwghs 54

Hallo,

Da kann ich Michael Staigers Beitrag nur voll und ganz zustimmen.
Übrigens,die Entfernung der el Heizleitung muste ja auch bei Hübners Bremsbühnenzurüstsatz gemacht werden.

Es lohnt sich mal im Google.Pwghs 54 einzugeben.

Ich habe in meiner TF Laufbahn ab 1973 solche Wagen auf den Strecken Tübingen-Balingen,Tübingen-Gültstein,Reutlingen-Honau,Metzingen -Urach,Vaihingen -Leinfelden usw im Zug gehabt.
Diese hatten aber ausschliesslich Dampfheizung.

Man sollte auch mal den günstigen Preis des K6R Modells nennen.
Die kleinen Fehler lassen sich ja bei vorbearbeiten eines Mä-Modelles ja günstig beheben,zumal diese Wagen zuhauf in derBucht angeboten werden.

Gruss Wolfgang

This post has been edited 1 times, last edit by "ospizio" (Sep 27th 2009, 4:00pm)


Magister

Unregistered

13

Sunday, September 27th 2009, 2:08pm

Nicht akzeptable Qualität!

Hi,
vorwegschicken will ich:

Jeder kann zum Glück kaufen, was ihm beliebt - und die subjektiven Ansprüche sind (auch zum Glück!) verschieden.

Meinen subjektiven Ansprüchen genügen die angesprochenen Modelle absolut nicht - ganz unabhängig davon, ob man die Preise als niedrig oder hoch einstuft. Mag sein, dass ich da zur Minderheit der etwas pingeligeren Einser zähle.

Insofern bin ich Reinhard Schäfer sehr dankbar für seine Kurzbeurteilung und die aussagekräftigen Fotos. Hatte nämlich auch zunächst erwogen, etwas zu bestellen, aber daraus wird nichts.

Wünsche aber dem Hersteller für die Zukunft ein "besseres Händchen" , sprich: etwas mehr Pingeligkeit bei der Vorbildrecherche und bei der praktischen Modellverwirklichung.

Grüße!
Al

ospizio

Unregistered

14

Sunday, September 27th 2009, 4:37pm

RE: Nicht akzeptable Qualität!

Hallo Magister,

Als Nichtbesitzer eines roten Passes,erlaube ich mir mal eine Gegendarstellung.
Nun ich bin mit den HerrenK rischok und Rehbein nicht verwandt,bzw verschägert,und ich bekomme auch nichts dafür.
Ich finde es eben nur nicht gut,wenn man im Thread schimpft,und im Abspann mit Zitaten sich wieder reiwäscht.
Mich würde in diesem Zusammenhang interesieren,wieviel Märklin Wagen in Deinem Besitz sind,die Deinen Ansprüchen genügen.
K&R Wagen werden es wohl nicht sein,deshalb wäre der persönliche Augenschein dieser Modelle an dem Stand von K&R auf vielen Messen und Events zu empfehlen.
Die Beschreibungen von Herrn Schäfer sind meines Erachtens nicht so negativ wie Du schreibst.
Auch bei meinem Rungenwagen von Wunder wird sich bestimmt ein Haar in der Suppe finden lassen.
Hervorzuheben wäre noch bei dem Pwg,dass er ein neues Fahrwerk mit Dreipunktlagerung und kompletter Bremsanlage besitzt.
Und zum Schluss würde ich sagen,dass Herr Rehbein ein gutes Händchen mit der Wahl des vierachsigen Postwagens bewiesen hat.
Oder liegen da die über800 Besteller etwa falsch??

Gruss und einen Schönen
Wolfgan

This post has been edited 1 times, last edit by "ospizio" (Sep 27th 2009, 8:57pm)


15

Sunday, September 27th 2009, 5:41pm

Hallo Wolfgang,

Quoted

Mich würde in diesem Zusammenhang interesieren,wieviel Märklin Wagen in Deinem Besitz sind,die Deinen Ansprüchen genügen.

Schau mal hier.

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

16

Sunday, September 27th 2009, 6:20pm

Hallo Einser,
ich finde es gut das Herr Schäfer seine Kurzbeschreibungen von Loks und Wagen hier immer wieder schreibt, Danke dafür.
Ich finde es auch gut, dass die Firma K&R Wagen anbietet, die vom Preis her unschlagbar sind.
Wenn von K&R ein M-Wagen umgebaut wird hat der (wie Herr Schäfer auch geschrieben hat) die Fehler der M-Wagen.
Wie Oliver, Michael und Wolfgang geschrieben haben kann man die Türen
vorher besorgen und dazu legen. Alle anderen Fehler können auch beseitigt werden, nur kostet es mehr Geld.
An meinen M-Wagen werde ich nicht alle Türen und andere Fehler beseitigen, weil es mir die Sache nicht wert ist.
Deshalb finde ich es gut dass die Firma K&R den Wagen so umbaut wie er ist und dafür (für mich) einen sehr günstigen Preis anbietet.
Wo bekomme ich sonst so ein ausgefallenes Modell in Kleinserie, zu so einem Preis und die Ausbaustufe bestimme ich selbst.
Grüße
Gerhard

  • »Modellbahn Museum Soehrewald« is a verified user
  • "Modellbahn Museum Soehrewald" started this thread

Posts: 407

Location: 34320 Söhrewald (10 km von Kassel)

Occupation: Maschinenbau Ing.

  • Send private message

17

Sunday, September 27th 2009, 6:50pm

RE: Gesucht wird der Erbauer des Postwagens

Hallo und guten Tag Spur 1er,
es ist wieder einmal schön zu beobachten was wir für "wichtige" Modellbahner in unseren Reihen haben.
Da stellt Herr Rehbein für einen kleinen Preis Modelle her die jeder Nieten-
zähler , zu denen ich mich auch zähle, verbessern und ergänzen kann.
Ich habe schon ein paar Wagen von Herrn Rehbein bekommen und kann nur das beste über die Modelle schreiben.
Das die Modelle teilweise zu ergänzen sind ist mir bei dem Preis von vornherein klar.
Wenn ich Dingler oder Bockhold Qualität verlange muss ich auch etwas oder sagen wir lieber wesentlich tiefer in meine Tasche greifen.
Ich möchte nicht wissen was für ein Lied die lieben Spur 1 Freunde angestimmt hätten wenn die Detaillierung des Postwagens erheblich größer und der Preis locker über 500.- € liegen würde.
Da baue ich mir doch lieber ein paar Bauteile zusätzlich an und erfreue mich an der von mir vorgenommenen Verbesserung.
So ein bisschen an den Modellen herumschrauben trainieren meine (eigentlich für den Modellbau) zu dicken Finger und erfreuen meine Augen.
Da ich in meinem Museum eine große Anzahl Modelle, meistens Kleinserien-
Modelle habe, könnte ich verrückter Niedenzähler eigentlich in das Hohe Lied der über dem "Spielbahner" stehenden, einstimmen.
Es gibt aber auch Zeitgenossen die nicht über das Geld verfügen die teuren Modelle der bekannten Hochpreisigen zu kaufen.
Ich habe in meiner Sammlung mehrere Tausend von den Dingern aber ich gehe ohne diese in die Kiste!!!
Naja, da werde ich ja wieder was zu lesen bekommen aber glaubt mir ich erkenne Eure Meinung an.
Mit vielen Grüßen Euer (sarkastische) Modellbahnfreund
Ernst-Reiner CLAUS

  • »Ulrich Geiger« is a verified user

Posts: 1,197

Location: ein Schwabe in Mittelhessen

Occupation: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Send private message

18

Sunday, September 27th 2009, 7:02pm

Pwghs 54

Hallo zusammen,
ich stimme dem Beitrag von Herrn Gerhard voll zu.
Ich habe beide Güterzugbegleitwagen von Herrn Rehbein, also den hier genannten Pwghs 54 als auch den Pwgs 41. Letzteren hat er mir wunschgemäß sogar mit "Heimatbahnhof Radolfzell" - ohne Aufpreis - beschriftet. Natürlich haben diese Wagen nicht die Filigranität der "Hübner- bzw. Messing-Hersteller", aber auch nicht dieses Preisniveau. Ich jedenfalls bin froh, dass es diese Modelle überhaupt gibt, sie sind eine optische Bereicherung für meine Güterzüge. Klar, hebt sich mein ebenfalls vorhandener Güterzugbegleitwagen aus "Tuttlingen" als - teures Kleinod - dagegen etwas ab, aber zu welchem Preisunterschied .....
Und nun freue ich mich auf den Postwagen, obwohl auch der nicht die Filigranität der Messingklasse haben wird.
Schöne Grüße
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

Magister

Unregistered

19

Sunday, September 27th 2009, 8:47pm

Lesen, lesen, lesen

Bei mir kommt Heiterkeit :D auf -

empfehle denjenigen (die es angeht) höflich, bevor man vorschnell in die PC-Tastatur reintippt, einfach mal das verständige, vollständige Lesen eines Beitrags!

Was steht denn oben in meinem Beitrag so "Schreckliches"??

Aha, ;)

es geht mir doch nur um die angesprochenen Modelle und um meine subjektive Kaufentscheidung.

Habe ich in meinem Beitrag denn etwa Vergleiche mit Märklin-Waggons angestellt oder gar den Postwaggon, den angeblich 800 Einser bestellt haben sollen, auch nur mit einer Silbe erwähnt?

Nein!

Von mir aus kann sich doch jeder kaufen was er will, schön finden was er will, daran rumbasteln oder sonstwas tun - das ist mir doch völlig egal - aber es muss erlaubt sein, auf eine Besprechung von Modellen seine Meinung kundzutun.

Dass darauf unsachliche Anmerkungen kommen, na ja, damit kann ich gut leben. Empfehle den Angesprochenen: Lesen, lesen, lesen ......

Im Übrigen: siehe George Orwell (unten)!

ospizio

Unregistered

20

Sunday, September 27th 2009, 9:19pm

RE: Lesen, lesen, lesen

Hallo,

Zum Glück gibt es Spur 1er,denen die K&R Modelle subjektiv genügen.
Siehe z.Bsp Gerhard,Ulrich Geiger,Ernst Rainer Claus und viele andere.
Es bleibt jedem überlassen,ob er sich seine Meinung anhand eines Bildes im Net macht.

Was mich aber auf de Palme bringt war dieser Satz:

Wünsche aber dem Hersteller für die Zukunft ein "besseres Händchen" , sprich: etwas mehr Pingeligkeit bei der Vorbildrecherche und bei der praktischen Modellverwirklichung.
Für mich ist das ein persönlicher Anriff auf Herrn Rehbein .
Da verstehe ich als Nichtstudierter und Vierzylinderfahrer leider keinen Spass,auch nicht bei einem Eidgenossen.

Undwenn schon Zitate und Aussagen,dann verweise ich als Württemberger auf den Spruch von Götz von Berlichingen.

Wolfgang