You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Trentmann

Unregistered

1

Wednesday, March 11th 2009, 7:36pm

Fulgurex sleeping car Pullman Wagen

Hallo zusammen,

ich möchte ggf. von zwei Fulgurex Wagen Spur1 trennen:

1. sleeping car
compagnie internationale des waggons lits t des grands express europeens, blau
Fulgurex Modell Nummer 188/79
2. Pullmann 1 class
compagnie internationale des waggons lits t des grands express europeens, blau/elfenbein
Fulgurex Modell Nummer 195/79

Leider habe ich trotz Recherche keinen Hinweis auf den eventuellen Wert dieser Wagen gefunden.
Wer kann mir einen Hinweis oder weiteren Tipps geben?

Antworten hier oder ggf. als PN oder per Email...

Herzlicher Dank

Felix Trentmann

This post has been edited 1 times, last edit by "Trentmann" (Mar 11th 2009, 8:03pm)


Roland Hesse

Unregistered

2

Thursday, March 12th 2009, 12:47pm

RE: Fulgurex sleeping car Pullman Wagen

Hallo !

Leider kann ich jetzt gerade mit den Nummer nichts anfangen. Ich nehme an das die Blechwagen von J&M gemeint sind.

Diese bewegen sich je nach Zustand zwischen 400 und 650,- € bei Ebay- eher selten darüber .

Gruß R.H.

  • »Division-Models« is a verified user

Posts: 567

Location: Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

  • Send private message

3

Thursday, March 12th 2009, 5:31pm

RE: Fulgurex sleeping car Pullman Wagen

Lieber Herr Hesse,

da der Kollege Trentmann von "Fulgurex" Wagen schreibt, wird es sich wohl auch um solche der Firma "Fulgurex" aus der Schweiz handeln, und nicht um die Wagen der Firma "J&M" aus England. Und diese Schweizer Präzisionsmodelle waren mal richtig, richtig teuer !
Genaue Preise kenne ich aber nicht.

Gruß, Thomas

4

Thursday, March 12th 2009, 6:08pm

-

-

This post has been edited 1 times, last edit by "bahnwerk" (Aug 26th 2012, 7:55am)


  • »Division-Models« is a verified user

Posts: 567

Location: Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

  • Send private message

5

Thursday, March 12th 2009, 6:21pm

RE: Fulgurex sleeping car Pullman Wagen

Hallo Thomas,

du könntest Recht haben.
Die Engländer haben ja in der Tat Spur 1 Modelle für Fulgurex produziert.
Dann könnten die Spur 1 "J&M" Pullman ja doch identisch sein mit denen die "Fulgurex" angeboten hat und nur die Spur 0 Modelle waren die wirklich schön detailierten.
Im übrigen sind J&M Modelle eigentlich gar nicht so schlecht. (Ich hatte mal den Rheingold und eine E 19). Aber ohne Überarbeitung der Drehgestelle sind sie nur bedingt einsatzfähig.

Gruß, Thomas

Roland Hesse

Unregistered

6

Thursday, March 12th 2009, 8:32pm

RE: Fulgurex sleeping car Pullman Wagen

Also - J&M bzw. M&L und auch Fulgurex - das sind alles die selben Wagen -im Prinzip jedenfalls,denn die Qualität von J&M ist doch sehr schwankend gewesen und es gibt einige Detail-Unterschiede selbst in ein und der selben Serie. Die Engländer haben es z.b. nicht einmal hingekriegt überall die selben Schrauben zu verwenden oder die Kunststoffunterlegscheiben unten den Drehgestellen - es wurde alles verwendet was halbwegs verfügbar war. So etwas kannte man bisher nur aus Russland.
Die Wagenkästenaussenhaut (geätzt) waren z.T. mit doppelseitigen Klebeband zusammen-gepappst mit der Unterkonstruktion. Und die Verglasungen wurden ja von Vorredner schon genannt.
Die Wagenkästen sind trotzdem ganz gut brauchbar -mit etwas Bastelarbeit hab ich eigentlich alles wieder hingekriegt.
Der eigentliche Skandal sind die Drehgestelle- Da sind Kugellager drin - nein das Wort ist völlig falsch gewählt- besser wäre die Bezeichnung druckkugellagerähnliches Etwas- da es aus zwei senkrechten Ringen besteht und zwischen Diesen sind "lose" Kugeln vorhanden.
Wie da etwas kugeln oder rollen soll ? Selbst "älteste Schlosser" können sich nicht daruf zurückbesinnen soetwas schon mal gesehen zu haben.
Nach mehrfacher Basteltätigkeit habe ich es aufgegeben da etwas instandzusetzten- Da hilft nur ein Naubau- für mich "sinnvoll" in Lasertechnik und Stahl -Lagersitze gedreht und ein richtiges Kugellager rein-alles geschraubt und natürlich auch neue Radsätze.
Ich stelle hierzu mal Bilder ein,
Zugegeben die Drehgestelle sind optisch auch nicht besser wie die welche drunter waren - eber rollern tun die Wagen jetzt aller erste Sahne

5-6 dieser Wagen sind selbst für eine Märklin Lok (80er) kein Problem mehr.

Die von Thomas Dahn genannten Wagen stammen von Elletren in Spur 0- und sind um Einiges besser detailiert als die J&M-Wagen-Auch hier gibt es mehrere Serien- die späteren Wagen haben z.b als ovale Fenster feine Messingätzteile- Die früheren Serien waren hier z.B. nur ausgestanzt. Das aber nur an Rande.

Was es noch gab sind die Dottorie-Wagen -welche auch von Fulgurex vertrieben wurden- das sind super detailierte Wagen in Holzbauweise (TEAKHOLZWAGEN) mir allen erdenklichen feinsten Details. Ich habe aber leider auch nur einen Einzigen in blau. Auf dem Tisch liegt unter einer Serviette sogar die Speisekarte.
Total verrückt - und leider fast nicht zu bekommen,da die Auflage sehr sehr klein war.

Übrigens gab es diese Wagen auch in Spur 0 - auch von Dottorie.

Ich stelle nachher oder morgen mal ein paar Bilder von den Wagen ein.

Bis dahin viele Grüße R.H.