You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Thursday, December 25th 2008, 11:24am

Umbau von meine BR91 von marklin.

hallo E1NSer.

habe angevangen mit der umbau von meine BR91 von marklin.
das verandern wirt von eine freund von mir gemacht.
diese freund baud auch die E60 und E63.
und had auch die tankwagen gebaud.
habe ein paar bilder von der BR91 dabei.
der lok ist noch nicht fertig.

aber ich bin noch auf die suche nach Fabrikschilder.
ich suche 4 schilder fur epoche 3.

grusse Ernst.
ernst jorissen has attached the following images:
  • BR-91 (18)kopie.jpg
  • BR-91 (17)kopie.jpg
  • BR-91 (15)kopie.jpg
  • BR-91 (13)kopie.jpg
  • BR-91 (9)kopie.jpg
ernst jorissen has attached the following file:
  • BR-91 (11).jpg (168.17 kB - 2,666 times downloaded - latest: Dec 7th 2019, 3:05pm)

  • »Rüdiger Peckmann« is a verified user

Posts: 150

Location: Seelze / Hannover

Occupation: jetzt nicht mehr

  • Send private message

2

Friday, December 26th 2008, 11:17am

RE: Umbau von meine BR91 von marklin.

Hallo Ernst
ich habe meine Beschriftung hier bestellt :

http://www.ostmodell.de/Modellbahn/Besch…schriftung.html

und hier ein paar Bilder von meinem Umbau.
An dem Modell wurden die angegossenen Leitungen zum Teil freihändig abgefräst, das Ganze sandgestrahlt und dann mit den vielen Messingteilen versehen. Diese habe ich von KM1 und Wilgro bezogen.
Das Ganze grundiert und lackiert. Auch die Steuerung wird neu angebracht. Da warte ich jetzt noch auf die neuen Radreifen und die Vorlaufachse, dann sollte das Modell auch fertig gestellt sein und es wird nochmal Bilder geben.
Die Lok hat einen Uhlenbrock Decoder mit Dietz Sound erhalten und im Führerhaus untergebracht.
Den Lautsprecher konnte ich im Kessel und unter den Wasserkästen weiter nach vorn setzen.

Gruß Rüdiger
Rüdiger Peckmann has attached the following images:
  • IMG_3861.jpg
  • IMG_3864.jpg
  • IMG_3865.jpg
  • IMG_4224.jpg
  • IMG_4519.jpg
  • IMG_4520.jpg
  • IMG_4521.jpg
  • IMG_4522.jpg
Gruß Rüdiger
(Fahre in EP 3 und 4 und baue Häuser auch in II)

Karsten

Unregistered

3

Friday, December 26th 2008, 11:43am

RE: Umbau von meine BR91 von marklin.

Hallo Rüdiger, Hallo Ernst,
Wenn ich euch ein kleinen Tipp geben darf. Die Heusingersteuerung von Hegob kann so gebaut werden, dass die Umsteuerung funkioniert.
Wenn die Steuerung zusammengelötet wird, dann legt zwischen die Lötstellen ein kleinen Fetzen Papier. Das Paier saugt das überschüssige Flussmittel auf und sorgt für einen sehr feinen Abstand zwischen den Teilen. So sollte die Steuerung sauber und ohne zu harken arbeiten können.
Die Bolzen der Märklinräder sind aber für die Hegob Steuerung zu kurz. Ich habe sie seinerzeit durch neue( längere) aus Messing ersetzt.

Gruss
Karsten

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,410

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

4

Friday, December 26th 2008, 12:29pm

RE: Umbau von meine BR91 von marklin.

Hallo Rüdiger,

das wird ja ein Supermodell, alle Achtung.
Da sieht man, daß auch ein recht gutes und schönes Serienmodell noch deutlich aufgewertet werden kann.
Bekommt die Lok auch ein anderes Getriebe?
Der "Sound" des alten find´ schon unangehem - zurückhaltend ausgedrückt!

Ist die Lok vielleicht schon in Borken zu sehen?

Gruß
Michael

Posts: 2,298

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

5

Friday, December 26th 2008, 1:23pm

RE: Umbau von meine BR91 von marklin.

Hallo,
ich bin auch begeistert, tolle Superungen. Dann weiß meine 91er, dass sie auch irgend wann dran kommt.
Auch das Getriebe werde ich mir mal vornehmen, das Geklappere hört sich schaurig an.
MfG. Berthold

  • »Rüdiger Peckmann« is a verified user

Posts: 150

Location: Seelze / Hannover

Occupation: jetzt nicht mehr

  • Send private message

6

Friday, December 26th 2008, 4:22pm

RE: Umbau von meine BR91 von marklin.

Hallo zusammen
Ich hoffe, daß ich in den nächsten Tagen die Räder bekomme, um dann die Lok fertig zu stellen. H-J- Nolte fertigt die Radreifen und die Vorlaufachse an, es werden welche nach NEM, leider kein Finescale oder 1-pur, die nach NEM sollen aber trotzdem sehr gut aussehen. Außerdem wurden vier s.g. Schaftschrauben erstellt, damit die neue Steuerung montierbar ist. Ich habe da nicht gelötet, alles wurde genietet.
Und nach Fertigstellung werde ich die Lok dann allen Interessierten in Borken vorstellen.
Zum Getriebe ist mir noch nichts Lautes oder Klapperndes aufgefallen, ich habe aber auch ordentlich gefettet. Habe da ein säurefreies Fett, was gut mit Kunststoff und Messing arbeitet. Da werde ich vorerst keine Änderungen vornehmen.

Ernst hat ja diesen Beitrag mit der Frage nach einer Beschriftung gestartet. Da kann ich nur sagen, die Schilder und die Abziehbilder / Decals von Herrn Hoppert sind ne Wucht. Und nachdem ich dann das Modell mit einem Mattlack bespüht habe, sieht man die Ansätze der Abziehbilder nicht mehr. Für mich hat die Lok jetzt schon das Aussehen einer K+K Lok erlangt. Mir hat der Umbau Spaß gemacht und persönlich gefällt mir die Lok jetzt ganz gut.

Wie von anderer Seite ja schon gesagt, man kann sich aus den Märlklin-Modellen sein eigenes Schätzchen erstellen.

Noch nen schönen Rest-Weihnachtstag und immer HP1
Rüdiger
Gruß Rüdiger
(Fahre in EP 3 und 4 und baue Häuser auch in II)

7

Friday, January 2nd 2009, 1:01pm

RE: Umbau von meine BR91 von marklin.

Hallo Rüdiger,
sehr schön gelungen dieser Umbau ! Darf ich mal fragen wie Sie den Wärmeschutz um die Leitungen nachgebildet haben ? So eine realistiche Wärmeschutz habe ich bislang noch nicht gesehen , alle Achtung !

MfrG,
Paul

  • »Rüdiger Peckmann« is a verified user

Posts: 150

Location: Seelze / Hannover

Occupation: jetzt nicht mehr

  • Send private message

8

Friday, January 2nd 2009, 5:05pm

RE: Umbau von meine BR91 von marklin.

Hallo Paul
als Wäremschutz habe ich Heftpflaster benutzt, dieses hatte in der Mitte keinen Mull. Habe daraus 2 mm breite Streifen zugeschnitten. Diese Streifen um das Messingrohr gewickelt, wobei die Streifen sehr eleastisch sind und durch den Kleber auch gut auf dem Messingrohr haften. Danach dann wurde alles mit Tiefschwarz lackiert.

Gruß
Rüdiger
Gruß Rüdiger
(Fahre in EP 3 und 4 und baue Häuser auch in II)

9

Friday, January 2nd 2009, 6:33pm

RE: Umbau von meine BR91 von marklin.

Hallo Ernst,
hallo Rüdiger,

ich habe den Halbneubau schon hinter mir. Die Teile stammen seiner Zeit von Wimotech, Wilgro und Hegob. Los ging es 2001 in Sinsheim, als ich von Hegob die feine Steuerung erstand.

Zum feinen Gestänge mussten dann feine Räder her und die angegossenen Leitungen am Kessel gingen schon gar nicht! Ich habe auch alles freihand abgefräst. Dann kam der Rahmen ohne Öffnungen. Durchbrüche wurden auch alle ausgefräst bis hin zu den seitlichen Luftlöchern für die Feuerbüchse, usw. usw., aber seht selbst!
Die Schilder stammen von Beckert. Sehr hilfreich waren Kopien von Originalplänen.

Rüdiger, Deine Arbeit sieht richtig gut aus und die fertige Lok wird ein Schmuckstück.Mir haben nach jeder Fräsaktion tagelang die Fingergelenke wehgetan.

Viele Grüße
Wolfram
Waldbahn has attached the following images:
  • DSCN0053.jpg
  • DSCN0055.jpg
  • DSCN0011.jpg
  • DSCN0332.jpg
  • Stehkesselrückwand 1.jpg
  • Fertige Lok schräg hinten.jpg
  • Fertige Lok schräg oben.jpg
  • Fertige Lokführerseite.jpg

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,410

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

10

Friday, January 2nd 2009, 8:00pm

RE: Umbau von meine BR91 von marklin.

Hallo 91er-Veredler,

die Bilder zeigen mehr als deutlich, was man aus der an sich schon schönen Lok noch machen kann.

@Wolfram:
Die "Luftlöcher" im Rahmen sind für Kontrollen u. Reparaturen/Auswechslungen an den Stehbolzen der Feuerbüchse, damit man dafür nicht gleich den Kessel abheben muß.

Habe mich selber bei den Rahmendurchbrüchen für eine einfachere Methode entschieden und diese mattschwarz ausgemalt -allerdings die Stehbolzenlöcher (noch) nicht ;-)

Gruß aus Reutlingen
Michael

11

Friday, January 2nd 2009, 8:49pm

RE: Umbau von meine BR91 von marklin.

Hallo Herr Russ,

Kompliment.........!

Eine Frage aber dennoch: "Ist die Steuerung von Hegob ausreichend stabil normalen Fahrbetrieb zu machen, oder hat man dann eher ein Standmodell"?
Ich spiele schon eine geraume Zeit mit dem Gedanken eines Umbaus, möchte auf die Fahrtauglichkeit aber nicht verzichten.

Gruß

Michael Kuhr
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

12

Saturday, January 3rd 2009, 4:34pm

RE: Umbau von meine BR91 von marklin.

Hallo Herr Kuhr,

die Hegobteuerung steht und fällt mit der Sorgfalt der Montage. Dauerbetriebserfahrung habe ich keine! Aber wenn die T9 gefahren ist, gab es bis jetzt keine Probleme mit der Steuerung. Schwierigkeiten hatte ich zunächst mit der Messinggleitbahn und dem Kreuzkopf. Das ging etwas hakelig mit Neigung zum Verkanten. Gußreste im Kreuzkopf ließen sich wegfräsen. Die Gleitbahn habe soweit auf Spiel geschliffen und dann poliert, bis alles sauber lief.
Ansonsten empfiehlt sich Aufbohren aller Löcher und Polieren aller einer Bewegung ausgesetzten Flächen.

Kurioserweise läuft die Lok mit 1pur problemlos durch meine schlanken Hübnerweichen. =)
Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich ?(. So what!

Gruß
Wolfram Russ

Karsten

Unregistered

13

Saturday, January 3rd 2009, 10:57pm

RE: Umbau von meine BR91 von marklin.

Hallo Michael,
ich hatte die Steuerung in meiner 91 verbaut. Sie machte mir eine sehr stabilen Ausdruck. Ansonsten kann ich das gleiche wie Wolfram Russ sagen. Nur habe ich den Kreuszkopf damals mit einer Vierkantfeile ausgearbeitet, mehr nicht.

Gruss
Karsten

14

Sunday, January 4th 2009, 11:03am

RE: Umbau von meine BR91 von marklin.

Hallo Wolfram Russ, hallo Karsten,

vielen Dank für die Info.......

Ich werde meine 91er, die ich immer ein wenig stiefmütterlich behandelt habe mal eingehender Begutachtung und Behandlung unterziehen.

Wenn man die Bilder der verbesserten Maschinen sieht, so auch die auf der Seite von KM1, die vermutlich auch mit den Teilen, die am Markt erhältlich sind verbessert wurde, muß man wirklich sagen, dass die Lok ein sehr schönes Modell werden kann.

Gruß

Michael
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

This post has been edited 1 times, last edit by "Spur1pur" (Jan 4th 2009, 11:04am)


15

Saturday, March 9th 2013, 10:39am

BR91 Gestänge lösen, aber wie?

Hallo liebe 1er!

Ich habe mir eine Märklin BR91 zugelegt und würde die Lok wie auch hier im Forum vor langer Zeit beschrieben gerne ein wenig umbauen. Damit ich nichts kaputt mache, wüßte ich gerne, wie ich das Gestänge an den Rädern lösen kann!

Des Weiteren würde ich gerne die Räder am Vorläufer tauschen. Welche könnte ich da nehmen? Und wie hieß denn noch die Firma, bei der man die Haftreifen abziehen lassen kann?

Vielen Dank für Eure Antwortren

Gruß

Olli

  • »speedyxp« is a verified user

Posts: 663

Location: Im Taunus

Occupation: in der Verwaltung und Organisation

  • Send private message

16

Saturday, March 9th 2013, 1:07pm

Hallo,

wegen der Radreifen mal bei Modelbau Mohring reinschauen:

http://www.lokradsatzbau.de/Wir_fertigen…lokradsatz.html

Die haben auch die Räder für meine 91er abgedreht.

Umbau Märklin BR91.3 mit Sound und Optischer Aufwertung/Alterung

Jedoch ist meine zu den oben gezeigten Profiumbauten meilenweit entfernt!

Gruß

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

17

Saturday, March 9th 2013, 4:03pm

Hallo Marc!

Ja genau, so hieß die Firma! Welche Radreifen hast Du für den Vorläufer genommen, das sind doch nicht die originalen?

Gruß

Olli

  • »speedyxp« is a verified user

Posts: 663

Location: Im Taunus

Occupation: in der Verwaltung und Organisation

  • Send private message

18

Saturday, March 9th 2013, 5:01pm

Hallo,

die Märklin Vorläufer der BR91 haben nur 9 statt 10 Speichen. Ich bin am überlegen woher ich den Radreifen bekommen habe und von welcher Lok der war.
Jedenfalls war es Märklin, da es vercromte Messingräder waren.

Viele Grüße

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

19

Saturday, March 9th 2013, 5:29pm

Hallo Olli.

Wen ich helfe kann habe noch eine Vorlauf Achsen für die BR91.
Danke inne.

Mit freundliche grussen Ernst.

20

Sunday, March 10th 2013, 11:24am

Vorlaufachse Baureihe 91

Hallo,

die Märklin Vorläufer der BR91 haben nur 9 statt 10 Speichen. Ich bin am überlegen woher ich den Radreifen bekommen habe und von welcher Lok der war.
Jedenfalls war es Märklin, da es vercromte Messingräder waren.

Viele Grüße

Marc
Hallo wenn ich mich nicht irre,wäre es die Achse von der Baureihe 78.Sie müßte jedoch so glaube ich noch mit einer Drehmaschine bearbeitet werden.Gruß Timo