You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Harley600" started this thread

Posts: 158

Occupation: Rentner im Unruhezustand

  • Send private message

1

Tuesday, November 25th 2008, 3:55pm

5597 Märklin BR 38 3389

Hallo zusammen,
ich habe mir ein BR38 3389 Best.Nr.5597 von Märklin gebraucht gekauft. Jetzt habe ich das Problem, dass die Lok eigentlich digital sein sollte. Jedoch läuft diese nicht mit der IB bzw.6021. Beschreibung ist leider keine dabei. Daher meine Fragen.
Kennt jemand diesen Decoder und kann mir dazu etwas sagen?
Ist dies überhaupt ein Digital-Decoder?
Hat jemand eine Beschreibung der Lok bzw.des Decoders und kann mir diese mailen, faxen oder als Kopie zuschicken?

Freundliche Grüße
Klaus H. Knab

Ich hoffe das mit dem Bild hat geklappt.
Harley600 has attached the following image:
  • 100_3313.jpg
Spur 1 Heimanlage 9x10 m in U-Form, Rollendes Material Märklin, KM1 und
Kiss, Gleisanlage von Märklin und Hübner. 1-gleisige
Hauptstrecke mit 4-gleisigem Durchgangsbahnhof, 5-gleisiger
Schattenbahnhof, Nebenstreckenbahnhof mit 2 Gleisen, 2-gleisiger
Güterumschlag, 2-gleisige Abstellgruppe, BW mit Saalbach-Drehscheibe. Steuerung und Energie 3x KM1 SC7 +
System Radio, Railware 7.17, Laptop mit Windows 7, Melden und Schalten LTD RM-GB-8-N und Märklin Dekoder LDT Decoder für die Weichen.

  • »Tobias« is a verified user

Posts: 1,230

Location: Region Leipzig

Occupation: Bereitstellungsdisponent ICE-Werk Leipzig

  • Send private message

2

Tuesday, November 25th 2008, 6:54pm

Hallo,

bin leider mit diesen Märklindecodern nicht so bewandert. Aber der Schiebeschalter stellt vermutlich die Betriebsart ein, meist AC; DC; und digital. Ich habe mal eine E91 umgebaut da konnte der Märklindecoder DCC und nicht Motorola. Es gab da wohl mal ne kurze Zeit wo in der Spur1 DCC taugliches verbaut wurde.

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

Heinz

Board-Chef

  • »Heinz« is a verified user

Posts: 843

Location: Duisburg

Occupation: Energieanlagenelektroniker

  • Send private message

3

Tuesday, November 25th 2008, 7:04pm

hallo zusammen

da auf der platine noch ein relais vorhanden ist
glaube ich das der decoder kein digitaldecoder ist

gruss heinz

  • "Harley600" started this thread

Posts: 158

Occupation: Rentner im Unruhezustand

  • Send private message

4

Tuesday, November 25th 2008, 7:24pm

Hallo zusammen,

danke für die Antworten.

So wie es scheint, ist es wahrscheinlich kein Digital-Decoder. Der Schiebeschalter dient zur Umschaltung AC/DC., dies konnte ich testen. Es ist auch keine Dipschalterreihe (Mäuseklavier) für die Adresseinstellung vorhanden. Es gibt auch keine Potis zum Einstellen der ABV und Höchstgeschwindigkeit. Dies sollte eigentlich bei einem Decoder aus dem Jahr 1995 noch vorhanden sein, da es damals wahrscheinlich noch keine Decoder mit Online-Programmierung bei Spur 1 von Märklin gab. Vielleicht hat aber noch jemand eine Idee um was für einen Decoder es sich hierhandelt.

Freundliche Grüße
Klaus H. Knab
Spur 1 Heimanlage 9x10 m in U-Form, Rollendes Material Märklin, KM1 und
Kiss, Gleisanlage von Märklin und Hübner. 1-gleisige
Hauptstrecke mit 4-gleisigem Durchgangsbahnhof, 5-gleisiger
Schattenbahnhof, Nebenstreckenbahnhof mit 2 Gleisen, 2-gleisiger
Güterumschlag, 2-gleisige Abstellgruppe, BW mit Saalbach-Drehscheibe. Steuerung und Energie 3x KM1 SC7 +
System Radio, Railware 7.17, Laptop mit Windows 7, Melden und Schalten LTD RM-GB-8-N und Märklin Dekoder LDT Decoder für die Weichen.

5

Tuesday, November 25th 2008, 7:41pm

Hallo Klaus,

das ist die analoge Platine von Märklin, deutlich an dem Motorumpolrelais zu erkennen.
Dieser Decoder gehört standardmäßig nicht in Deine Lok.
Falls Du jetzt einen normalen Märklin-Decoder brauchst, schreib´ mir ´ne mail, ich hab´ auch noch den Decoder meiner 38 3389.....

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

6

Tuesday, November 25th 2008, 7:42pm

Hallo,

probier mal an der Intellibox DCC 14 oder DCC 27...Es gab mal eine Zeit, da hat Märklin wohl Lenz Decoder verbaut....Hatte das an meiner Postköf.....

Gruss Andreas Voss

7

Tuesday, November 25th 2008, 7:57pm

RE: 5597 Märklin BR 38 3389

Hallo und guten Tag,
dieses Modell hatte ich auch mal ganz am Anfang dieser Spur1-Virus-
Infektion. Die Ausführung 5597 ist nur die Wechselstrom/Gleichstrom-
variante und hat meines Wissens gar keinen Decoder. Dieser müßte
kpl. nachgerüstet werden. Gruß Bernard Ehrhart.

8

Tuesday, November 25th 2008, 8:20pm

RE: 5597 Märklin BR 38 3389

Hallo Bernard Ehrhart,

das stimmt so nicht.
Lokomotiven mit der Artikelnummer 55XX sind digital ausgestattet, Lokomotiven mit 57XX analog. Die Lok 5597 ist definitiv digital, Begleitpapiere der Lok müsste ich mal suchen, hab´ ich garantiert noch.

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

Klaus Oberdellmann

Unregistered

9

Tuesday, November 25th 2008, 8:49pm

RE: 5597 Märklin BR 38 3389

Hallo Ollie,
du hast vollkommen Recht. 38 3389, ich glaube sie erschien 1995, war mit Mä-
Motorola-Dekoder mit Mäuseklavier ausgestattet und hatte noch das synthetische Sound-
modul von Märklin, mit zwei Dampfschlägen pro Radumdrehung. Ich hatte die Lok damals noch mit 6021 gefahren. Heute werkelt darin allerdings ein Zimo und Dietzsound.
Den Mä-Dekoder müsste ich auch noch irgendwo haben, muß ich mal nachschauen.
Grüße Klaus

10

Tuesday, November 25th 2008, 8:51pm

RE: 5597 Märklin BR 38 3389

Hallo Oliver,
stimmt genauso wars. Die 55.. hatten decoder und die 57.. keine.
Das Hirn wird halt langsam alt, Gruß Bernard.

goliath

Unregistered

11

Wednesday, November 26th 2008, 9:10am

Hallo Bernard

Schauen Sie am anderen seite der Decoder Wenn eine chip mit dem text

LDE30 ist dann ist es eine DCC Decoder (mit 14 Geschwindigkeits step)


MfG

Ole holm

  • "Harley600" started this thread

Posts: 158

Occupation: Rentner im Unruhezustand

  • Send private message

12

Wednesday, November 26th 2008, 12:20pm

Hallo zusammen,

ich danke Euch für die Hilfe. Das Problem mit dem Decoder scheint vorerst gelöst zu sein. Es handelt sich um einen analogen Decoder für AC/DC. Von Oliver Kirschbaum bekomme ich nun einen original Digital-Decoder für die BR 38 3389.

Danke und Grüße
Klaus H. Knab
Spur 1 Heimanlage 9x10 m in U-Form, Rollendes Material Märklin, KM1 und
Kiss, Gleisanlage von Märklin und Hübner. 1-gleisige
Hauptstrecke mit 4-gleisigem Durchgangsbahnhof, 5-gleisiger
Schattenbahnhof, Nebenstreckenbahnhof mit 2 Gleisen, 2-gleisiger
Güterumschlag, 2-gleisige Abstellgruppe, BW mit Saalbach-Drehscheibe. Steuerung und Energie 3x KM1 SC7 +
System Radio, Railware 7.17, Laptop mit Windows 7, Melden und Schalten LTD RM-GB-8-N und Märklin Dekoder LDT Decoder für die Weichen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Harley600" (Nov 26th 2008, 12:22pm)


  • »kluebbe« is a verified user

Posts: 690

Location: Hamburg

Occupation: Berufsschullehrer

  • Send private message

13

Saturday, December 20th 2014, 6:44pm

Vorbild und Modell

Nachdem mir ein Freund meine Märklin 38 3389 mit radsynchronem Sound ausgestattet hat wollte ich mir Informationen zum Vorbild suchen.
Es gibt im Internet sowohl von Albert Gieseler als auch von Helmut Dahlhaus Aufnahmen aus der Dürener Zeit Mitte der 60er Jahre.
Allerdings hat das Vorbild einen anderen Kessel als das Märklin-Modell: Vorbild Sandkasten vor Speisedom, Modell Speisedom vor Sandkasten.
Kennt jemand eine passende Loknummer für diese Kesselvariante?
Herzliche Grüße
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

14

Saturday, December 20th 2014, 7:24pm

38 1813

guten Tag,

nenne die 38 1813. Domanordnung wie das Modell - stationiert Bw Plattling - .Wannentender, Tonnendach.

Sicher gibt es noch weitere.


mit freundlichen Spur 1 Grüßen, dr. wolf

  • »kluebbe« is a verified user

Posts: 690

Location: Hamburg

Occupation: Berufsschullehrer

  • Send private message

15

Sunday, December 21st 2014, 7:17pm

Hallo Dr. Wof,
danke für die Info.
38 2212 und 38 3084 sahen wohl auch so aus wie das Märklin-Modell, die 38 3084 jedoch ohne Glocke.
Danke und Gruß
Klaus Lübbe
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,094

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

16

Sunday, December 21st 2014, 8:05pm

Hallo Klaus,

bei solchen Fragen ist eigentlich oft die gewünschte Epoche wichtig, denn Kessel wurde meist alle 8 Jahre gewechselt:
Bei den spätestens nach 8 Jahren stattfindenden Hauptuntersuchungen waren meist das Fahrwerk deutlich schneller fertig als der Kessel, so daß oft dann ein anderer drauf kam. Bei der P8 passten zudem auch noch die Kessel der G10, damit erweiterte sich der "Spielraum" für die Aw noch mehr.

Gruß
Michael

17

Sunday, December 21st 2014, 8:38pm

Eben deshalb

guten Tag,

@ Klaus Luebbe / Michael Staiger

Ja, weil es genau so ist, wie von Michael Staiger beschrieben, habe ich in diesem Falle die 38 1813 genannt.

BD Regensburg, Bw Plattling, mit DB-Emblem, Epoche 3b.

Schönes Foto im EK-Buch von Dr. Arno Schröder, erschienen Wuppertal. 1975


mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf