You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • »1-in-1« is a verified user
  • "1-in-1" started this thread

Posts: 1,469

Location: Essen

Occupation: Jede Menge mit Wasserschutz

  • Send private message

1

Tuesday, January 11th 2022, 12:20pm

Inhaltliche Frage bzgl. "Betriebsmaschinentechnische Anlagen für Dampflokomotiven", Band 143

Hallo zusammen,

ich finde meinen Band 143 momentan nicht, oder habe ich ihn verliehen?!

Daher eine spezielle Frage an die Spezialisten: wie groß sind die Abstände lt. Vorschrift (Betriebsmaschinentechnische Anlagen für Dampflokomotiven) vom Schuppentor eines (Ring)-lokschuppens bis zur U-Grube und dann vom Grubenende bis zur Schuppenrückwand?

Danke für eure Hilfe und Gruß
Andreas

2

Tuesday, January 11th 2022, 1:03pm

Moin Andreas,

angegeben werden 3 m vom Tor bis zu den Puffern und 4 - 5 m von den Puffern bis zur Wand. Die Gruben sollten 1,5 - 2 m länger als die größte LüP sein.

Gruß
Jürgen

Posts: 129

Location: Enkhuizen

Occupation: technisch Zeichner

  • Send private message

3

Tuesday, January 11th 2022, 1:47pm

Hallo Andreas,

diese Seiten könntest Du am besten in der veröffentlichten Literatur nachschlagen:

EK-Special 34, 'Bahnbetriebswerke, Teil 3: Drehscheiben und Lokschuppen, Vorbild und Modell'
Seite 87, 89, 90, 99, 102, 116

Eisenbahn Journal ISBN 3-89610-102-1 'Bahnbetriebswerke, Marktübersicht.Basteltipps.Vorbildbeispiele, Teil 2: mittelgroße Lokstationen'
Seite 53

Es ist nämlich sehr unterschiedlich abhängig von Große der Lokschuppen und Epoche.

Mit freundlichen Grüßen,

Arnold
DRG Epoche II, 1923 bis 1928, überwiegend mit preußischer Charakteristik

  • »1-in-1« is a verified user
  • "1-in-1" started this thread

Posts: 1,469

Location: Essen

Occupation: Jede Menge mit Wasserschutz

  • Send private message

4

Tuesday, January 11th 2022, 1:55pm

Hallo

... und Danke für die Infos...

@Arnold: na, da hätte ich auch selbst drauf kommen müssen, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht...

Danke und Gruß
Andreas

Posts: 355

Location: Ruhrgebiet

Occupation: Ehemaliger Wissenschaftlicher Angestellter - Jetzt Zeitgenießer

  • Send private message

5

Tuesday, January 11th 2022, 10:05pm

Hallo Andreas und Arnold,

die Frage habe ich mir auch schon gestellt und werde Sie jetzt bei meinem Lokschuppen berücksichtigen. Damit sollte ich vorne mindestens ca. 9cm Platz lassen und hinten 12-13cm. Da ich mir gerade meinen Platz auf der Platte angesehen habe und sehe, dass der Lokschuppen eine maximale Länge von ca. 60cm haben kann, ist meine Entscheidung gefallen. Ich werde die Abstände kreativ verkürzen, sonst passen ja nur ganz kurze Loks rein. So würde selbst meine BR64 nicht passen mit Ihren ca. 39cm Länge. Ich werde so Stopper einbauen, wie Andreas (BW Ottbergen) das in seinem KöF Schuppen gemacht hat und diese sind dann so positioniert, dass nach hinten dann noch 5-6cm Platz sind und nach vorne auch und dann passt das ganze für mich.

@Andreas, wenn deine Schlepptender (z.B: 241-A) Loks da rein sollen, dann muss der Schuppen ja ca. 110cm lang sein oder sogar noch etwas mehr. Das ist schon verdammt viel. Jetzt verstehe ich, warum du sagst, dass das BW mit Drehscheibe so riesig ist.

Viele Grüße

Michael