You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, February 22nd 2021, 7:17pm

Frage zu seltsamem Problem bei MÄRKLIN BR 24, 55245

hallo,

Folgendes Problem trat heute bei meine Märklin BR 24, 55245, auf.

- Alle Funktionen funktionieren, Lok fährt einwandfrei. Zentrale = Intellibox

- Nach ca. jeweils 15 - 20 m erkenne ich auf dem Display Fahrstufe "0", ohne geregelt zu haben

- Lok bremst homogen ab, mit Bremsenquitschen, bis zum Stillstand

- Auch dann, im Stillstand funktionieren alle Funktionen.

- Nach Aufdrehen des Reglers, egal welche Fahrstufe, läuft sie wie gewohnt; doch dann,

nach wieder 15-20 m das selbe Phänomen, wie oben beschrieben

- Alle anderen Lok funktionieren einwandfrei.

- Die Lok macht nie Kurzschluß

- Problem auf beiden Fahrreglern und der Daysi II

Weiß jemand Rat und Tat, für hoffentlich einfache Hilfe. Vielen Dank schon mal.

Grüße, wernerfritz

This post has been edited 1 times, last edit by "wernerfritz" (Feb 22nd 2021, 7:41pm)


Posts: 320

Location: Metronom-City Niedersachsen

Occupation: Freiberufler

  • Send private message

2

Monday, February 22nd 2021, 8:16pm

Guten Abend,
Kriechstrom? Masseschluss? Kondensatorproblem? Wurden kürzlich Umbauten durchgeführt mit Gehäuseabnahme? Feuchtigkeit oder das Spinnennest?
Aus der Ferne etwas schwierig das Richtige zum Problem zu finden.
Das braucht noch etwas Detektivarbeit und Multimeter.
Masseschluss IG Spur1 Mannheim
Gruss
Jan
Ich hatte mal ein Problem mit einer Märklin V60 und Masseschluss über eine Motordrossel. Fahrzeug lief, dann Stop, nach etwa 3min lief sie wieder, dann Stop, dann ging es von Vorne los bis zu undefinierbaren Decoderzuständen, die bei einem Loksound2 plötzlich anstelle des Dieselsounds Auspuffschläge einer Dampflok hören ließ. Problem war schwer zu finden und nur durch Zufall beim Berühren der Motordrossel, die über einen zu langen Draht an der Lötstelle bei bestimmten Erschütterungen Kontakt zum Motorgehäuse bekam. Draht gekürzt und das Problem war weg.

This post has been edited 3 times, last edit by "Janimann" (Feb 22nd 2021, 8:34pm)


  • »Tobias« is a verified user

Posts: 1,300

Location: Region Leipzig

Occupation: Bereitstellungsdisponent ICE-Werk Leipzig

  • Send private message

3

Tuesday, February 23rd 2021, 1:32am

Hallo Wernerfritz,

also wenn du auf der Zentrale oder Handregler nichts machst und die Lok anhält und auf dem Display auch die Fahrstufe 0 angezeigt wird, dann liegt es eigentlich eher nicht an der Lok. Wenn es an der Lok liegen würde blieben auf der Zentrale oder der Daisy die Fahrstufen unverändert. Bei der der Intellibox gibt es da keine Rückmeldung von der Lok an die Zentrale. Evtl. ist irgendeine Adresse doppelt vergeben oder der Märklindecoder verträgt das Multiprotokollsignal am Gleis nicht. Ich hatte das mal bei einer Märklin 58 erlebt, die verhielt sich auch sehr komisch. Erst als wir ihr eine lange DCC-Adresse (Größer 128) programmiert hatten war das Problem weg.


Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Daisy II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

4

Tuesday, February 23rd 2021, 7:16pm

Vielen Dank Jan und Tobias

@ Tobias:

Meine 24 läßt sich mit dem mfx-Decoder gar nicht auf DCC programmieren; über 128 auch nicht.

Oder mache ich was falsch?

Übrigens, meine 23er läuft auf Adresse 23 (DCC), hat als 2.te Adresse unter Motorola aber die 24,

Kann es irgendwie damit zu tun haben? - Sollte man die 2.te Adresse der 23 "deaktivieren".

Die Faxen macht die BR 24 erst seit gestern; bisher fiel mir das nicht auf.

Brauche leider noch etwas Hilfe,

Gruß und Dank, wernerfritz

5

Tuesday, February 23rd 2021, 9:20pm

Die 55245 von Märklin kann kein DCC, weil Märklin den damaligen Decoderlieferanten ESU angewiesen hatte, den DCC-Part im Multiprotokolldecoder zu deaktivieren.
Zum Glück hat sich diese Politik später zugunsten der Spur1er geändert.

Ich würde mal eine andere Motorola-Adresse programmieren, und falls möglich eine zweite Motorola-Lok auf die Adresse der BR24 umstellen.
Die Vermutung vom Tobias teile ich, die Lok kann den Regler nicht beeinflussen.
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)