You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "northseaswiss" started this thread

Posts: 215

Location: Kassel

Occupation: Universitätsdozent und Lehrender

  • Send private message

1

Wednesday, February 17th 2021, 3:07pm

Welche anderen Spurgrößen betreibt Ihr neben Spur 1?

Welche andere Spuren betreibt Ihr neben Spur 1?

A total of 137 Votes have been submitted.

37%

Keine (51)

5%

Großbahn, 5-Zoll oder anderes "Großes" (7)

3%

II (4)

9%

IIm (12)

35%

H0 (48)

11%

H0-Schmalspuriges (15)

1%

S (2)

3%

TT (4)

17%

N (23)

15%

Z (21)

0%

Mikrogrößen kleiner als Z

7%

Sonstiges (bitte mit Antwort erklären) (10)

Hallo liebe Einser,

nachdem ich jetzt schon drei Spur N-Bahner hier im Forum kenne und gerade Marcs Mittelgebirgs-Thread entnahm, dass er außerdem Spur Z hat, habe ich mich gefragt, wie das aussieht hier mit Spurgrößen-Kombis.

Würde mich freuen, wenn es einen Überblick und auch Meinungen brächte, ob und warum man denn (auch) eine andere Baugröße fährt.

Danke fürs Mitmachen und viele Grüße,
Guido

This post has been edited 2 times, last edit by "northseaswiss" (Feb 17th 2021, 3:58pm)


6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

wintimbl (17.02.2021), Thomas Engelhardt (17.02.2021), Lokschuppen 25 (17.02.2021), Walter Wörz (18.02.2021), eisenbahn (22.02.2021), Andreas Voss (23.02.2021)

  • "northseaswiss" started this thread

Posts: 215

Location: Kassel

Occupation: Universitätsdozent und Lehrender

  • Send private message

2

Wednesday, February 17th 2021, 3:10pm

So ich hab selbst gleich den Anfang gemacht - ich hab eine Spur N-Bahn seit meinem 14. Lebensjahr. Ich liebe diese Spur wegen ihrer zunehmend immer besseren Detailqualität und Fahreigenschaften und (auch Dank fleißiger Kleinserienhersteller) der Möglichkeiten, wirklich vorbildgemäße Züge auch größerer Länge fahren zu lassen.
lg,
Guido

Posts: 106

Location: Aachen

Occupation: Lokführer

  • Send private message

3

Wednesday, February 17th 2021, 3:48pm

Hallo zusammen,

Spur 0 und H0.

Beide als Anlagen, dazu in 1 ein Betriebsdiorama. HO Epoche 1 bis 2 mit geschichtlichen Hintergrund, bauen nach Vorbild. Spur 0 und 1 Epoche 3 nach keinem konkreten Vorbild.



MfG Michael

  • "northseaswiss" started this thread

Posts: 215

Location: Kassel

Occupation: Universitätsdozent und Lehrender

  • Send private message

4

Wednesday, February 17th 2021, 3:56pm

Hallo Michael,
oje. Tut mir sehr Leid, ich hatte bei der Listung der Optionen glatt die Spur 0 unterschlagen! Malheur! Darf einfach nicht vorkommen!
Danke für Deine Antwort!

Viele Grüße,
Guido

5

Wednesday, February 17th 2021, 4:01pm

Ich war seit dem 6. Lebensjahr Märklinist. H0 natürlich. Anfangs M-Gleis, später K-Gleis. Als ich 680 Loks und über 2500 Wagen gesammelt hatte erkannte ich, dass ich dieses Zeugs nicht mehr wert schätze. Dann habe ich ALLES verkauft. Stück für Stück.

Und dann bin ich 2013 zur Spur 1 konvertiert. Ich habe es nicht bereut. Leider hat sich die Sammelleidenschaft auch in die Spur 1 rein entwickelt; es gibt aber auch viel zu viele schöne Loks und Wagen - und natürlich auch Zubehör!
(jahrelang habe ich auf Messen neidisch die großen, rauchenden Loks angeschaut ... :D )


Viele Grüße,

Kalle

6

Wednesday, February 17th 2021, 4:15pm

Alle einschließlich 0 und auch 28 und 33 mm und "American Standard Gauge" (54 mm oder 2 und 1/8 Zoll). Also habe ich ein E-Buch (.pdf Auf Englisch) über die Geschichte all dieser Modellbahn Spuren gemacht. Es kann kostenlos gelesen oder heruntergeladen werden:http://sncf231e.nl/gauge-and-scale/
Gruss
Fred

7

Wednesday, February 17th 2021, 5:05pm

Neben Spur1

Hallo,
Da gibts bei mir noch eine Lego-Eisenbahn natürlich für die Enkel mit vielen ferngesteuerten Loks und Wagen.(Bluetooth und IR)
Und 60cm Feldbahnfahrzeuge im Garten-
Hauptgebiet ist aber die Meterspurmit Zahnstange natürlich auf der Furka.
Gruss Wolfgang

Posts: 80

Location: Raum Augsburg

Occupation: Diplom-Ingenieur

  • Send private message

8

Wednesday, February 17th 2021, 5:12pm

An Weihnachten 1969 gab es die erste Märklin H0 Eisenbahn (M-Gleise auf dem Teppich). Damals war ich 7 und ich war enttäuscht, dass die gewünschte E 03 nicht mit dabei war ...
Von 2001 bis 2015 habe ich dann im eigenen Modellbahnzimmer eine An-der-Wand-entlang-Anlage in H0 aufgebaut (2-Leiter Gleichstrom mit Roco-Line Gleisen).
Als die weitgehend fertig war, sind mir die Spur 1 Fahrzeuge meines Vaters aufgefallen.
Daraufhin habe ich 2016 und 2017 auf dem Teppichboden unterhalb der H0-Anlage eine Spur 1 Bahn aufgebaut (Nur Gleise auf dem Teppichboden, ohne Landschaft).
Seitdem baue ich einige Spur 1 Module nach Mannheimer Norm für den Einsatz auf Modultreffen (Apolda 2020 war ursprünglich als Premiere geplant X( ).

Viele Grüße
Stefan
Spur 1 - kleine Bahn ganz groß !

9

Wednesday, February 17th 2021, 5:17pm

Neben Spur1

x

Posts: 296

Location: Uslar

Occupation: Forstwirt in einem Wildpark

  • Send private message

10

Wednesday, February 17th 2021, 6:11pm

Andere Spuren !

Hallo in die Runde,
Kalle trifft in seinem Beitrag Nr.; 5 den Nagel auf den Kopf. Von Spur N, bis HO häuft sich mit den Jahren soviel Zeug von diesem Kleinkram an, das man schnell die Übersicht und die Wertschätzung verliert, ganz zu schweigen von den mitunter hohen Wertverlusten dieser Spuren.
Die meisten hier, werden sicherlich ihre ehemaligen kleinen Bahnen verkauft haben, um dann vom Erlös, mit der Spur 1 anzufangen.
Ich habe das ab dem Jahr 1999 so praktiziert und habe das bis heute auch nicht bereut. Bei HO ist weniger mehr und ich mag kleine Anlagen die gut durchgestaltet und nicht mit Unmengen an Fahrzeugen zugestellt sind.

Gruß Karl-Heinz.

Posts: 218

Location: an der Main-Weser-Bahn im Schwalm-Eder-Kreis

Occupation: Pensionär

  • Send private message

11

Wednesday, February 17th 2021, 6:23pm

Modellbahn-Lebenslauf

Als ich 6 Jahre alt war, bekamen mein um 2 Jahre älterer Bruder und ich zu Weihnachten eine ROKAL-Einstiegspackung, also Spur TT.
Wir beide haben mit unserem um 7 Jahre jüngeren Bruder dann Jahr für Jahr unsere Anlage erweitern und vergrößern können und
hatten zum Ende meiner Lehrzeit in 1969 eineAnlage mit den Ausmaßen 2m x 3,5m.
Mein älterer Bruder heiratetekurz danach und stieg um auf Märklin in H0. Die TT-Anlage übernahmdann unser jüngerer Bruder und
betreibt sie heute noch in seinerneuen Heimat im Vogelsberg.
Während Studium, Lehramtsreferendariat und der Zeit meiner Lehrertätigkeit hatte ich für die Modellbahn keine Zeit und keinen Zugang.
Erst als ich im Jahre 2006 die Eisenbahnerfreunde Borken um Ralph Müller kennenlernte, brach der Modellbahnvirus wieder aus!
Über Märklin H0 (3 Loks und eine fliegende Teppichanlage) und Märklin Z (2 Loks und eine kleine zweigleisige, auf einer Spanplatte festmontierte Anlage) kam ich 2006 zur Spur1 - Hauptgrund für diese Entscheidung waren eigentlich meine schlechten Augen, die
H0 oder garZ überhaupt nicht mehr vertrugen.
Seit jetzt fast 15 Jahren bin ich also Spur1er, habe eine Kelleranlage (einfach und schlicht gestaltet mit Rundkurs, Abstellbahnhof und kreisförmiger Auffahrt mit Durchfahrt (50 cm Mauer) zum Garten, in dem sich noch fast 120 m Gleis zum und um den ehemaligen
Gartenteich herum befinden.
Seit 2009 nehme ich auch regelmäßig an Modultreffen teil, ich besitze einen eingleisigen Halbkreis mit 2,3-Radius und einen
ca. 10 m langen Bahnhofsbereich, der in variabler Weise genutzt werden kann.
In den letzten beiden Jahren habe ich dann meine Gartenanlage wieder in Betrieb genommen, weil sie mehrere Jahre ruhte.
Wegen Hausum- und-anbau wurden meine Kraft und Zeit anderweitig gebraucht.
Aber in diesem Jahr soll dann die Gartensaison wieder rechtzeitg starten und die Kelleranlage etwas umgestaltet werden.
Da überlege ich noch, ob ich dann einen Teil der Z-Anlage in die Spur1-Anlage integrieren kann - sozusagen als Modellbahn in der Modellbahn.
Ich hoffe, dass ich diesem Hobby noch lange nachgehen kann, zumal durch mehrere Augenoperationen meine Sehfähigkeit sich stark verbessert und stabilisiert hat und dass ich damit meinen Enkeln, die sehr an der Modelleisenbahn interessiert sind, die richtige Spur zeigen kann.

Hans-Otto

12

Wednesday, February 17th 2021, 7:04pm

Hallo zusammen,
bin auch N-Bahner, weil dieser Maßstab seine ganz eigenen Facetten hat.
Mein Gedanke: N-Spielanlage und später Spur 1 Diorama.
In beiden Maßstäben finde ich auch Schmalspur toll.
VG Michael
Wenn einer meinen Avatar in Serie baut, dann kauf ich den :]

13

Wednesday, February 17th 2021, 7:09pm

Spur IIm aber nur Echtdampf.

H0 und H0e, Anlage aber vorerst abgebaut.

Mikromodellbau in 1:87, Ferngesteuerte H0 Modelle.
Viele Grüße Uwe.

14

Wednesday, February 17th 2021, 8:03pm

Gute Idee diese Umfrage, danke dafür!

Spur z, denn auch die Preiserlein der Spur 1 mögen Gartenbahnen (1 zu 6,875).

Viele Grüße, Peter

  • "northseaswiss" started this thread

Posts: 215

Location: Kassel

Occupation: Universitätsdozent und Lehrender

  • Send private message

15

Wednesday, February 17th 2021, 10:08pm

Hey Peter,

dann sind Deine Z-Preiserlein auf 1 so eine Art 5-Zoll-Miniaturmenschen in 1:32?
Danke für das Feedback und ich finde es toll, wie diese Umfrage Widerhall findet!
Liebe Grüße,
Guido

Edit: Es haben sogar zwei Menschen bislang Spur "S" angegeben, das ist bemerkenswert!

This post has been edited 1 times, last edit by "northseaswiss" (Feb 18th 2021, 10:55am)


Posts: 77

Location: westl. Münsterland

Occupation: selbst. Kaufmann

  • Send private message

16

Thursday, February 18th 2021, 4:10pm

Hallo,

Spur N, schon seit fast 50 Jahren.

Anf. der 80er in einem MoBa-Laden Märklin Spur I gesehen und nur gedacht "irgendwann"... und kaum 35 Jahre später :D

Peter

Posts: 286

Location: Nahe Bonn

Occupation: Was mit Computern...

  • Send private message

17

Thursday, February 18th 2021, 4:29pm

Hallo Zusammen,

das ist in der Tat eine interessante Diskussion. Anscheinend bin ich nicht der Einzige, der so ziemlich alle Spuren durchprobiert hat, bevor er bei der 1 hängen geblieben ist.
Wie bei vielen begann meine „Modellbahn-Karriere“ in der Kinderzeit mit H0, allerdings kein Märklin sondern ganz am anderen Ende der Qualitätsskala: Mit Lima. Meine erste Lok war eine zweiachsige „Interpretation“ der V100, was aber gut passte, da bei uns am Bahnhof auch zu 99% V100 liefen. Irgendwann wurde diese noch um eine BR216 und eine BR39, ebenfalls von Lima, ergänzt. Obwohl ich diese Bahn heiß und innig geliebt habe, war das Laufverhalten der Loks eher frustrierend. Dennoch habe ich mir bis heute die V100 sowie stark bespielte vereinfachte Lima-Pop-Wagen aufgehoben.
Dann war bedingt durch andere Hobbies lange Pause, bis ich 1999 bei einem beruflichen Aufenthalt in der Schweiz über eine Roco Spur N Startpackung mit einer schönen und gut laufenden V200 „stolperte“. Das passte gut zur damaligen Wohnsituation in Bern und hat sich dann bis ca. 2012 massiv ausgeweitet. Dann wollte ich eigentlich nur einen schönen Zug unter dem Weihnachtsbaum und habe mir etwas Maxi-Rollmaterial zugelegt. Das ist insofern lustig, da ich die Maxi-Bahn 2000 das erste Mal im Schaufenster eines Spielwarenladens in Frankfurt gesehen, da konnte ich nichts mit ihr anfangen - zu wenig am Vorbild orientiert. Aber mittlerweile liebe ich sie sehr und habe zwischenzeitlich 8 Maxi-Loks und 29 Maxi-Wagen. Dazu kam dann recht bald die erste V100, eine P8, eine V60, die üblichen Verdächtigen halt. :)
Spur N ist bei mir dann eher in der Vitrine gelandet. Hier hatte ich Spaß an langen Zügen, ein Erzwagenzug mit 20 Wagen oder lange D-Züge, das hat mir Freude gemacht. Auf Dauer war es mir aber zu fummelig bzw. die Augen nicht mehr gut genug. Ich hatte dann mal angefangen wieder auf H0 zu wechseln, aber irgendwie hat das gar nicht gezündet.
Aus Platzgründen habe ich dann erwogen, alles Spur 1 Material abzugeben und auf Spur 0 zu wechseln, da habe ich dann etwas Lenz-Material sowie britisches Material gehabt. Spur 0 hatte übrigens nicht den erhofften Vorteil bei der Handhabung, die angespritzten, filigranen Details waren ziemlich empfindlich. Nachdem letzten Umzug steht mir aber zumindest ausreichend Platz für Spur 1 zur Verfügung, damit ist das Thema dann geklärt. Ich konzentriere mich eher auf die einfachen, älteren Märklin und Hübner-Modelle, da diese nicht nur preislich attraktiv sind, sondern auch den in meinen Augen idealen Mix aus guter Detaillierung und Handhabbarkeit bieten.
Neben den großen Spuren bleibt aber Spur N erhalten, es braucht nicht viel Platz und hat einen eigenen Charme, den ich sonst bei keiner anderen Spurweite empfunden habe. H0 war eigentlich die größte Enttäuschung. Tolles Angebot, aber irgendwie haben mir die Modelle keinen Spaß gemacht, selbst Wunschbaureihen, die es damals in N noch nicht gab.
Weil es nicht groß genug sein kann, schiele ich im Garten auf einen Umstieg von Spur 1 Gleisen auf IIm-Material und Ergänzung des dort laufenden Maxi-Materials um HSB-Züge. Geplant ist dann aber jeweils sortenreiner Betrieb der unterschiedlichen Maßstäbe, dass die Gleise dann für Spur 1 nicht wirklich passen, ist dann wohl eine Kröte die man schlucken muss. Und irgendwann kommt dann noch Live Steam dazu… :love:

Viele Grüße

Dirk

This post has been edited 2 times, last edit by "Blechbahner" (Feb 18th 2021, 5:02pm)


18

Thursday, February 18th 2021, 4:47pm

Hallo zusammen,

neben der Spur 1 habe ich noch eine kleine IIm Gartenbahnanlage mit einer Pendelzugautomatik mit 2 Zügen.

Und seid letztem Jahr bin ich im Besitz einer über 60 Jahre alten Trix Express Bahn. Die Bahn gehörte dem Onkel meiner Frau und war über 50 Jahre beim Opa im Haus im Dornröschenschlaf.

Nachdem ich die Triebfahrzeuge gereinigt und abgeschmirt habe fahren sie relativ gut - für das Alter. Das beste war der Trafo - ein Original. Nachdem ich ihn ans Netz angeschlossen hatte

kam eine leichte Rauchfahne und entsprechender Geruch - sofort den Stecker gezogen. Strom war im Haus noch da, also nächster Versuch und ein bißchen mehr riskiert - wieder Geruch und Qualm

aber der FI flog nicht raus. Also waren die Bauteile im Trafo warscheinlich vom Staub bedeckt oder ähnliches. Anschließend ein bißchen gefahren.


Aus der Bahn soll mal eine Nostalgiebahn werden wie sie vor 60 Jahren aufgebaut waren und soll im Familienbesitz bleiben.



Viele Grüße Jens



Posts: 588

Location: Thüringen

Occupation: Unruheständler

  • Send private message

19

Thursday, February 18th 2021, 6:15pm

der FI flog nicht raus
Vorsicht !!!

Der alte Trafo hat keinen Schutzleiter
und demzufolge kann ein FI nicht reagieren bis eine Verbindung durch einen Körper zur Erde entsteht.

Der FI überwacht nur, ob der Stromfluß in der Phase gleich ist mit dem Stromfluß im Neutralleiter.

Er hat auch keine heute vorgeschriebene Schutzisolierung.


Außerdem sind die alten Trafo für 220 Volt und heute haben wir 240 Volt im Netz.

20

Thursday, February 18th 2021, 8:06pm

Moin zusammen,
seit meiner Kindheit H0 in Gleichstrom, angefangen mit Trix Express, dann übergangen in Zweileiter Gleichstrom. Habe bis Heute eine Anlage, aber dann kam vor Jahren Spur1 und plötzlich kam mir H0 wie N vor und ich verlor irgendwie die Beziehung zu meiner H0 Anlage, was ich doch schade finde.
Gruß Johann