You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Toto" started this thread

Posts: 79

Location: LDK

Occupation: geplagter IT-ler

  • Send private message

1

Sunday, June 28th 2020, 1:15am

Minimalzentrale für Lok in der Vitrine

Hallo zusammen,

nach dem Umzug habe ich zwar immer noch nicht viel mehr Platz als vorher, aber ich kann zumindest ein paar Loks nun im Arbeitszimmer ausstellen. Dazu habe ich u.a. ein KM-1 Präsentationsbrett samt Plexiglashaube, an dessen Gleise der Vorbesitzer netterweise Kabel gelötet hat.

Ich möchte nun dort an einer KM-1 50er die Triebwerks- und Führerstandsbeleuchtung sowie das Spitzenlicht brennen lassen, dem Modell vielleicht auch ab und an mal auch ein Geräusch entlocken.

Da sollte doch eigentlich keine hohe Leistung nötig sein? Da die Ecos hinzuhängen wäre wohl Overkill.

In meinem Fundus habe ich u.a. noch einen Fleischmann Profi-Boss. Er liefert bis zu 1,8A, kann 20 Funktionen direkt ansteuern und das Bedienteil ist klein, handlich und hängt an einem langen Kabel - ideal also. Das sollte doch von der Leistung her ausreichen, oder (Motor ist natürlich deaktiviert)?

Alternativ hätte ich noch eine ältere Intellibox, eine Mobile Station oder aus dem Museumsbestand ein Digitrax Zephyr übrig.

Vielen Dank für euer Feedback!
Viele Grüße,

Thomas

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Manfred Dinte (28.06.2020)

2

Sunday, June 28th 2020, 9:21am

Hallo Thomas,

aus Erfahrung kann ich sagen, dass 1,8 A für eine Lok mit Sound und vielen Funktionen, aber ohne Last-Fahrbetrieb mehr als ausreichen.

Beste Grüße

Wolli

3

Sunday, June 28th 2020, 10:31am

habe ich u.a. noch einen Fleischmann Profi-Boss

Ja, klar, das genügt.

Nur war mir der etwas zu unhandlich, in der Bedienung nicht intuitiv genug und mit einem schweren "Eisen"-Netzteil. Ich nahm daher das Piko Smart Control Set 55017 (aus der Zusammenarbeit mit Uhlenbrock), in ebay oft günstig zu bekommen.

  • "Toto" started this thread

Posts: 79

Location: LDK

Occupation: geplagter IT-ler

  • Send private message

4

Sunday, June 28th 2020, 4:22pm

Hallo Wolli, hallo Manfred,

vielen Dank für eure Antworten. Dann lege ich mal los.

Das Netzteil bleibt sowieso oben hinter der Vitrine liegen, genauso wie das Bedienteil wohl auch (Sound nur bei Besuch für den Vorführeffekt).

Ich wollte den Profi-Boss mit einem smarten Stecker anschließen damit ich die Lok per Alexa zusammen mit der Vitrine daneben "einschalten" kann, das gute Stück merkt sich ja hoffentlich die letzte Einstellung vor dem Ausschalten. Ich habe das gute Stück mal längere Zeit als "Unterwegs-Zentrale" genutzt, daher habe ich mich in die Bedienung einigermaßen reingefummelt.

Das Piko-Set ist interessant, aber noch eine Digitalzentrale nur für die Beleuchtung einer Lok anzuschaffen erlaubt mein Controlling nicht. Der Gipfel der Dekadenz wäre ja, das Ecos Control Radio da dranzuhängen, was auch noch irgendwo vor sich hinschlummert...

Euch allen noch einen schönen Restsonntag!
Viele Grüße,

Thomas

5

Sunday, June 28th 2020, 10:34pm

Der Gipfel der Dekadenz wäre ja, das Ecos Control Radio da dranzuhängen

Hallo Thomas,

in meiner Flur-Vitrine sind ja 4 Lokomotiven und mehrere beleuchtete Wagen, bei denen teilweise die Innenbeleuchtungen blinkten. Ich betreibe die Vitrine mit einer Control Unit von Märklin,
die in meinen Augen auch 1000 mal zu gut dafür ist. Das Blinken lag zwar an der Märklin Control Unit (3 A), aber ich sah auch nicht ein, dafür eine edle und teure Zentrale zu kaufen, zumal ich
von der Control Unit mit den Control 80 f noch 3 Sätze hatte. Das Blinken-Problem ließ sich lösen.

Beste Grüße

Wolli

  • "Toto" started this thread

Posts: 79

Location: LDK

Occupation: geplagter IT-ler

  • Send private message

6

Monday, June 29th 2020, 10:27pm

Hallo Wolli,

danke für die Information, dann habe ich ja leistungsmäßig noch Luft nach oben :)

Funktioniert mit dem Profi-Boss nun soweit bestens, der Netzteil-Klotz ist hinter der Vitrine verschwunden (diese steht etwas höher, daher fällt er nicht weiter auf), dank des langen Kabels des Bedienteils kann ich die Lok für Besucher auch leicht mal Geräusche machen lassen. Das Gerät braucht auch zum Glück nur 1-2 Sekunden zum Hochfahren, noch ein Vorteil.

Hatte das gute Stück ja eigentlich primär wegen meines immer noch zahlreich vorhandenen Spur-N Rollmaterials aufgehoben, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Jetzt muss ich nur noch sehen, ob meine berüchtigten Lötkünste ausreichen, um auch Strom an die andere Vitrine zu bringen. Und dann sehen wir mal, was mir sonst noch so einfällt....
Viele Grüße,

Thomas

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads