You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Thursday, May 21st 2020, 7:46pm

FUNKTIONSBELEGUNG der Tasten f 0 bis f 4

hallo,

im Zusammenhang mit dem Themenblock zur BR 56.20-29 möchte ich Folgendes anregen:

Als BITTE an alle Hersteller, die Funktionen f 0 - f 4 so zu belassen, wie sie traditionell waren/sind.

Dieser Vorschlag wendet sich in keinster Weise gegen neue Funktionen.

Nur soll doch bitte ein "Durcheinander" vermieden werden; frei nach dem Schauspiel "Wie es Euch gefällt"

Also: Bite die ersten Tasten belassen.
(Auch in Göppingen ist das Geräusch oft auf f 2, was verwirrend ist).


mit freundlichen Grüßen, der Einsbahner

  • »Martin Händel« is a verified user

Posts: 597

Location: Mittelfranken

Occupation: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Send private message

2

Thursday, May 21st 2020, 8:17pm

Belegung Funktionen bzw. Funktionstasten

Hallo in die Runde,

dem Appell von Einsbahner an alle Produzenten, doch bitte endlich einmal atwas Struktur in die Belegung der Funktionen reinzubringen, kann ich mich nur vollumfänglich anschliessen.

Und ich gehe sogar noch einen Schritt weiter. Ich bin für eine Festlegung der Funktionen F0 bis F8 in einer NEM, was mit einem bisschen guten Willen ja machbar sein sollte. Es kann jeder weiterhin sein Datenformat pflegen und weiterentwickeln. Aber eine Grundfestlegung der Reihenfolge der Funktionen sollte doch möglich sein.

Ab F9 kann dann ruhig weiter wilder Westen herrschen, und die Programmierfreaks können ja gerne ihre individuellen Belegungen bei der ersten Ebene wieder durchmischen. Was ich aber bei Stammtischen und Modultreffen immer wieder festgestellt habe, ist, daß den allermeisten dieses - von den Produzenten vorsätzlich herbeigeführte - Funktionswirrwarr gewaltig auf den Senkel geht :cursing:

Ich selber habe für unsere Modulgruppe und für mich persönlich das Problem etwas eingegrenzt, indem wir im Regelfall mit Daisys fahren und dort entsprechend die individuellen Lokparameter hinterlegt haben. Auf großen Modultreffen ist dies aber wieder obsolet, da dort mit Funkys gefahren wird.

Grüße
Martin

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,872

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

3

Thursday, May 21st 2020, 10:11pm

Hallo

da wäre ich auch voll dafür daß die einstelligen Funktionstasten möglichst gleich und mit den im Fahrbetrieb notwendigen Funktionen belegt werden sollten.
Vielleicht sollten wir mal vorschläge erarbeiten, getrennt nach Dampf, Diesel und E-Fzg.?
Für eigentlich alle Loks gilt bei mir daß die Funtionstasten F0 - F12 gezielt belegt werden, der Rest ist für mich meist uninteressant.

Dampf:
F0 Spitzenlicht, mit Fahrtrichtung wechselnd
F1 Sound
F2 Pfeife lang
F3 Pfeife kurz
F4 Glocke
F5 Lastfahrt oder Gegendruckbremse
F6 Leerlauf
F7 Kurvenquietschen
F8 Lautstärkeregelung
F9 Gegendruckbremse oder Lastfahrt
F10 Zylinderausblasen
F11 Triebwerks u. Fhs-Beleuchtung
F12 Schlusslicht

Diesel:
F0 Spitzenlicht, mit Fahrtrichtung wechselnd
F1 Motor
F2 Pfeife lang
F3 Pfeife kurz
F4 Glocke oder Motor 2
F5 Lastfahrt
F6 Leerlauf
F7 Kurvenquietschen
F8 Lautstärkeregelung
F9 ...
F10 ...
F11 Triebwerks u. Fhs-Beleuchtung
F12 Schlusslicht

E-Fzg.:
F0 Spitzenlicht, mit Fahrtrichtung wechselnd
F1 Sound
F2 Pfeife lang
F3 Pfeife kurz
F4 Glocke
F5 Panto
F6 Panto
F7 Kurvenquietschen
F8 Lautstärkeregelung
F9 Triebwerks., Maschinenraum-Bel.
F10 Triebwerks., Maschinenraum-Bel.
F11 Fhs-Beleuchtung
F12 Schlusslicht

Gruß
Michael

  • »Henrik Mücher« is a verified user

Posts: 171

Location: Westfalen

Occupation: Bau-Ing.

  • Send private message

4

Friday, May 22nd 2020, 7:20am

Hallo zusammen,

als Betriebsbahner würde ich mir eine andere Belegung der Funktionen wünschen. zB der Sound auf F7, den schalte ich bei Betriebsbeginn im BW oder Im Schattenbahnhof ein und erst nach Betriebsschluss wieder aus. Das gleiche gilt auch für den Dampf. Pfiffe, Glocke, Fahreigenschaften müssen im direkten Zugriff sein.

Ich glaube, kein Hersteller wird es allen Kunde recht machen.
Gruß

Henrik Mücher

5

Friday, May 22nd 2020, 5:49pm

Funktionstasten Belegung

Es ist der an diesem Thema interessierten Gemeinde aber bekannt, dass es eine Norm gibt?
NEM 608 beinhaltet sie und sie wird von vielen Decoderherstellern auch weitestgehend beachtet bzw. so weit wie möglich umgesetzt.
Vorschläge sollten dem Ausschuß vorgelegt werden
meint

die Donnerbüchse

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,872

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

6

Friday, May 22nd 2020, 8:57pm

Hallo,

so weit runter hatte ich noch kaum bei den Normen geschaut:

NEM 608

Gruß
Michael

  • »Günter Schmalenbach« is a verified user

Posts: 985

Location: Stadtilm-Ilmtal / Thueringen

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

7

Saturday, May 23rd 2020, 10:12am

2013 ! Eimal gut , immer gut .

für Betriebsbahner unpraktikabel

bei den ganzen inzwischen vorhandenen Varianten wird es immer unübersichtlicher .

aber wenn man nur auf dem Brettchen fährt , schönes Lichterspectakel
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

  • »Martin Händel« is a verified user

Posts: 597

Location: Mittelfranken

Occupation: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Send private message

8

Saturday, May 23rd 2020, 11:00am

Belegung Funktionstasten

Es ist der an diesem Thema interessierten Gemeinde aber bekannt, dass es eine Norm gibt?


Hallo Donnerbüchse,

nein, war mir nicht bekannt. Also erst einmal vielen Dank für den Hinweis.

Wenn ich mir das dann aber so durchlese, befallen mich aber schon ein paar Zweifel, ob das ganze auch zielführend ist. Aus meiner Sicht leider nein. Da werden wir uns wohl damit abfinden müssen, daß dieser ganze irrsinnige Wirrwarr uns auf Dauer erhalten bleibt.

Und das sich ein paar führende Produzenten und Lieferanten mal vernünftig an einen Tisch setzen und sich zu einer Art "Hausordnung" für die Spur 1 zusammenraufen, kann man wohl eher auch ausschliessen. Da ist die Persönlichkeitsstruktur des betroffenen Personenkreises dann eher doch zu heterogen.

Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Allein, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Grüße
Martin

  • »kluebbe« is a verified user

Posts: 775

Location: Hamburg

Occupation: Berufsschullehrer

  • Send private message

9

Saturday, May 23rd 2020, 1:31pm

Die MBW 221/V200.1 ist im Auslieferungszustand nach an der Norm

Hallo zusammen,
offensichtlich hält sich sogar ein Hersteller im Auslieferungszustand weitgehend daran:

MBW 221:
Licht Führerstand 1: F0
Licht Führerstand 2: F1
Horn: F2
Motor 1: F3
...
Viele Grüße
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

10

Saturday, May 23rd 2020, 1:55pm

@ Beitrag zuvor, hallo

Hier bin ich anderer Meinung (obwohl ich eine auf ESU 4 Umgebaute V 200.1 habe)

Der Vorschlag aus Beitrag 3 entspricht im Wesentlichen dem, was bis vor einiger Zeit von den meisten
Anbietern so, oder sehr ähnlich angeboten wurde.

Hier nochmals der Vorschlag aus Beitrag 3 verkürzt, auf nur f 0-4

Dampf:
F0 Spitzenlicht, mit Fahrtrichtung wechselnd
F1 Sound
F2 Pfeife lang
F3 Pfeife kurz
F4 Glocke

Diesel:
F0 Spitzenlicht, mit Fahrtrichtung wechselnd
F1 Motor
F2 Pfeife lang
F3 Pfeife kurz
F4 Glocke oder Motor 2

E-Fzg.:
F0 Spitzenlicht, mit Fahrtrichtung wechselnd
F1 Sound
F2 Pfeife lang
F3 Pfeife kurz
F4 Glocke
Bei E Loks fide ich die beiden Pantos auf 3 und 4 wichtiger, als Pfiff kurz und Glocke.

Und nochmals: Es geht mir nur um den Vorschlag, wenigstens die ersten F einheitlich zu belegen.

(Ach so, nicht wegen der 6021 - ich fahre die IB)

mfGrüßen, der Einsbahner,
der kein Programmierer ist. Lok aufs Gleis, und ab die Post - die Zusatzfumktions-Zeiten haben sich seit 2013,
dem Erscheinen der Norm, bekanntlich rapide geändert

11

Saturday, May 23rd 2020, 2:00pm

Die Spur1-NEM-Normung an sich ist doch nur ein Treppenwitz der Geschichte, erinnert sei nur an die "neue" NEM zur Gleis- und Radsatzgeometrie.

Die Fa. ESU ist seit 1999 auf dem Markt der Digitaldecoder mit an führender Position unterwegs, und nutzt konsequent F1 für das Fahrgeräusch.
Wenn mann jetzt eine Umfrage macht, wie groß jeweils bei den Einsern der Anteil der Loks mit ESU-Decodern ist unter Nichtberücksichtigung der MBW-Loks mit F1 = Licht, dann wird das nicht auf "zu Vernachlässigen" herauslaufen ...
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

12

Saturday, May 23rd 2020, 2:03pm

Hallo Einsbahner,

F4 ist bei vielen Loks der Rauchgenerator, F3 oft Glocke, falls diese nicht vorhanden ist, dann Kurzpfiff
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

  • »MBW-1zu32« is a verified user

Posts: 574

Location: Mülheim / Ruhr

Occupation: Modellbahnproduzent

  • Send private message

13

Saturday, May 23rd 2020, 2:30pm

F-Tastenbelegung

Guten Tag,

die Belegung der NEM ist mittlerweile 7 Jahre alt.

Wir werden, oder halten uns an die wie wir meinen wichtigen Belegungen in der Reihenfolge wie nachfolgend beschrieben.

Wobei mit oder ohne Fahrwerksbeleuchtung es sehr geringe Unterschiede geben mag.

F0 = Licht Weiß
F1 = Licht Rot

F2 = Pfeife Lang/Kurz durch Tastendruck-Tastenlänge
F3 = Sound
F4 = Bremsfunktionstaste
F5 = Schwere Last (Wichtige Neuerung)
F6 = Rangiergang mit Rangierlicht
F7 = Raucherzeuger
F8 = Zylinderdampf manuell zuschaltbar
F9 = Feuerbüchse
F10 = Kabinenlicht
F11 = Fahrwerksbeleuchtung

Danach alles andere

Auf F29 und F30 haben wir die neuen Lichteffekte gelegt.
Mit freundlichem Gruß
Frank Elze
Geschäftsführer

MBW Spur 0 GmbH präsentiert MBW-1zu32
Wolfsbank 6
45472 Mülheim Ruhr
www.MBW-Modellbahnen.de
mbw@spur-0.info

14

Saturday, May 23rd 2020, 2:51pm

Hallo Frank,

das trifft die "Norm" aber wohl auch nur bis F3 ...
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

15

Saturday, May 23rd 2020, 2:55pm

@ MBW,

Merci für den Beitrag 10.

Meine - und nicht nur meine - Bitte wäre, in Ihrem Vorschlag f1 mit f3 zu tauschen, damit der Standard f1 gewahrt ist.

Sonst haben wir mit dem Sound auf f3 wieder was Neues (Meist auf f1, selten f2, v.a. Mä.)

Das mit dem Rotlicht ist o.k., denke aber, auf f3 macht das, weil neu, auch Sinn.

Falls das nicht möglich sein sollte, müßte ich meinen Händler bitten, mir das um zu programmieren.
Ich befürchte, er macht das nicht.

Gruß, der Einsbahner

Posts: 2,370

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

16

Saturday, May 23rd 2020, 3:05pm

Hallo,

ich würde mich auch dem Beitrag 10 anschließen wollen.
Allerdings bei Diesel mit 2 Motoren:
F0 = Licht
F1 = Motor1
F2 = Motor2
MfG. Berthold

This post has been edited 1 times, last edit by "bbenning" (May 23rd 2020, 3:11pm)


  • »MarcoShip« is a verified user

Posts: 887

Location: MS

Occupation: ...war mal was mit Seeschifffahrt

  • Send private message

17

Saturday, May 23rd 2020, 3:06pm


...
F0 = Licht Weiß
F1 = Licht Rot
F2 = Pfeife Lang/Kurz durch Tastendruck-Tastenlänge
F3 = Sound
F4 = Bremsfunktionstaste
F5 = Schwere Last (Wichtige Neuerung)
F6 = Rangiergang mit Rangierlicht

F7 = Raucherzeuger
...
Guten Tag, das erscheint mir durchaus brauchbar (und zum Teil so bekannt); und wie sagt der Dativ-Kenner, "man gewöhnt sich an allem..." :D
Grüße aus MS
Dieter

  • »Günter Schmalenbach« is a verified user

Posts: 985

Location: Stadtilm-Ilmtal / Thueringen

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

18

Saturday, May 23rd 2020, 6:05pm

bevor hier wiederum neue Varianten eingeführt werden , sollte man sich mal das Signalbuch hier die Ausgabe von 1935 EpII ansehen .

Das Rotlicht ist dabei eine selten benutzte Sonderfunktion .

Signal Zg 2 - Falschfahrt = Spitzensignal
bei Tag , Vorn am ersten Fahrzeug eine rote Scheibe mit weißem Rand , oben eingesteckt
bei Dunkelheit , Rote Blendung einer der Laternen des Signals Zg1

Zg5 - Vereinfachter Zugschluß
bei Tag , Hinten am letzten Fahrzeug rechts - etwa in Höhe der Puffer - eine runde , rote Scheibe mit weißen Rand ( Schlußscheibe )
bei Dunkelheit , hinten am letzten Fahrzeug rechts - etwa in der Höhe der Puffer - eine rot leuchtende Laterne ( Schlußlaterne ) ( Blendscheibe )

für Wagen entsprechend Zg 3 bzw. Zg 4

Diese Version galt noch lange Zeit auch in der Epoche III praktisch bis zum einsammeln der Schlußlaternen .

Bei Triebwagen oder moderneren Reisezugwagen ist das ohnehin von Anbeginn eingebaut , bzw. schaltet mit der Fahrtrichtung selbständig um .

Wir haben es hier mit einer Vielzahl an Rotlicht-Varianten zu tun .
Daher sollten diese bei Bedarf möglich sein aber bitte zu den hinten liegenden Funktionen legen
Es darf ja auch nicht vergessen werden das die zeitgemäßen Decoder von Heute 4 verschiedene Anschlüsse für Servofunktionen haben , für die auch eine sinnvolle F-Taste gebraucht wird .

Fährt man z.Bsp. betriebsmäßig mit der Ecos 2 hat man sinnvollerweise alle im bewegten Betrieb der Lok benötigten Funktionen zunächst mal bis F8 . Dann habe ich noch Zugriff auf das Stellwerk bspw.
F9 -F16 muss man schon umschalten , das Stellwerk ist erst mal weg .
F17 und weitere wenn man sie denn braucht muss nochmals umgeschaltet werden , das stört im Betrieb erheblich .

Ich habe alle meine Decoderfunktionen soweit möglich , auf einheitlichen Standard bringen lassen und brauche in der Folge keinen dicken Schinken zu wälzen um zu sehen was passiert bei welcher Lok .

Einheitliche Vorgehensweise wäre wünschenswert , können wir lange drauf warten . Umprogrammieren ist nicht einfach und kostet .
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

19

Saturday, May 23rd 2020, 6:46pm

Umprogrammieren ist nicht einfach und kostet .


Hallo Günter,

schöner Hinweis - für die Zukunft machen Schulungen an den Programmiergeräten absolut Sinn.

Der kommende KM-1 Programmer wird auch Fremddecoder erkennen bzw. erlernen können, also sehr universell verwendbar werden.

Natürlich darf er keine lizenzrechtlich untersagte Protokolle ausführen, also einen neuen ESU-Sound wird er nicht aufspielen.
Gegen die grafisch dargestellte Anwendung der CV-Einstellungen spricht aber nichts.

Was Loks mit ESU-Decodern betrifft, beim Stammtisch Ruhr sind zumeist zwei ESU-Programmer vorhanden, nach Absprache (möglichst vorher!) können dort auch Änderungen durchgeführt werden (Funktionseinstellungen und -mapping).

Interessant wäre zu hören, wie das auf anderen Stammtischen gehandhabt wird, vielleicht bekommen wir ein Netzwerk geknüpft?

Schwierig ist nur, wenn da jemand mit 20 Loks gleichzeitig ankommt, weil die Programmierenden den Stammtisch auch noch erleben/ genießen können sollen.

Grundsätzlich können auch geänderte CV-Sets zur Verfügung gestellt werden, zum Selberaufspielen mit eigenen Programmiergeräten - je nach Aufwand eventuell mit Aufwandsentschädigung?


Noch eine Frage, da ich öfters in bayrisch Schwaben bin - gibt es Bedarf in der Umgebung für einen Stammtisch, für die Zeit, in der das wieder möglich sein wird?

Die Treffen in Rumeltshausen und Reuttlingen sind mir bereits bekannt, München habe ich leider noch nicht geschafft, und Mainburg steht auch auf der "zu besuchen"-Liste ...

;bahn;
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

  • »MBW-1zu32« is a verified user

Posts: 574

Location: Mülheim / Ruhr

Occupation: Modellbahnproduzent

  • Send private message

20

Saturday, May 23rd 2020, 7:50pm

F-Tastenbelegung

Guten Abend, es ist doch ganz einfach und für den einen oder anderen eine Bereicherung. An der Ausleuchtung wie gewohnt, ändert sich bei der Betätigung der F-Tasten und der resultierenden Lichtausbeute Weiß/Rot gar nichts.

Nur weiter hinten sind die Möglichkeiten abgelegt. Denn jede einzelne LED hat ihre eigene Ansteuerung, mit der man seine Wahl der Ausleuchtung nachspielen kann, wie sie es in manchen Situationen in der einen oder anderen Epoche gab.

Wer nicht möchte, ignoriert diese einfach oder lässt sie im Register. Keiner muss Hand anlegen wenn er es weiterhin so möchte, wie er es bisher gewohnt war. Wer es aber authentisch mag, kann es nutzen. Ein Zugewinn, der frei von der Hand des Bedieners lebt.

Bleiben sie alle gesund.
Mit freundlichem Gruß
Frank Elze
Geschäftsführer

MBW Spur 0 GmbH präsentiert MBW-1zu32
Wolfsbank 6
45472 Mülheim Ruhr
www.MBW-Modellbahnen.de
mbw@spur-0.info