You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, January 19th 2020, 8:51pm

...eine Hintergrundkulisse Stadtmilieu...

...für meine hochgelegte "Hochbahn-Magistrale" … ist nun langsam im Werden....

Auf ca. 8m führt meine doppelgleisige Magistrale an einer "wunderbaren" Dachschräge entlang. Diese und einen dahinterliegenden zukünftigen Schattenbahnhof gilt es zu tarnen. Zunächst wollte ich eigentlich nur eine lange Fabrikfassade verwirklichen, habe mich aber nun für eine Kombination aus Mietskasernen-Hinterhöfen und Industriekomplexen entschieden...

Nach reichlich Recherche habe ich ein erstes Projekt eines Wohnhauses als "Halbrelief" begonnen....

Lästig beim Gebäudebau sind, wie bei vielen Projekten, die Gleichteile, die man so benötigt. Der eigentliche Kern ist ja aus Plattenwerkstoffen auch manuell recht schnell erstellt. Da meine PC Zeichen-Kenntnisse noch in den Kinderschuhen stecken, baue ich meine Gebäude noch analog.

Für die Duplikation von Gleichteilen verwende ich wie so oft das Abformen in Silikon und Guß mit Resin….das ist kein Hexenwerk und gut im heimischen Keller zu bewerkstelligen. Begonnen habe ich mal mit den Fenstern...
Die Bilder erklären ja eigentlich alles...Beim PUR-System würde ich das nächste Mal ein schneller abbindendes nehmen, da die Ausformzeit des abgebildeten mit >180 min etwas lang ist... ;(

Upps...da bin ich schon auf "Absenden" gekommen....sorry....ist jetzt etwas unsortiert...
Spur1pur has attached the following images:
  • Urmodell.JPG
  • Silikon.JPG
  • Harz und Härter.JPG
  • Einzelfenster.JPG
  • Fenster gegossen.JPG
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

This post has been edited 3 times, last edit by "Spur1pur" (Feb 8th 2020, 6:58pm)


2

Sunday, January 19th 2020, 9:14pm

Hallo Spur1pur,

mich würde es als Festanlagenbauer mit Dachschräge interessieren ob es auch reine Himmelstapeten gibt? Wenn ja wie teuerß Bei ca.200 Qm :(
Allzeit HP1
Frank
Mein avatar ist als Bausatz noch käuflich trittfest und freilandtauglich

3

Sunday, January 19th 2020, 9:17pm

...gleich weiter...

...mit der Fassade und erste Stellprobe zur Erfassung der Dimensionen....

...nachdem nun einige Fenster gemacht wurden, konnte der Einbau beginnen...



Ich habe die Fenster so gestaltet, dass gleich die Fassadeneinfassung mit dabei ist, evtl. Spalten zum Mauerwerk werden verspachtelt oder vergossen.

Als Material für den Gehäusekörper verwende ich Sperrholzplatten mit 3,5mm Stärke, in die ich die Fensterausnehmungen gut mit einem scharfen Cutter einbringen kann.

Versteift wird das Ganze mittels Etagen und einigen Kanthölzern.



Das Überprüfen der Dimensionen, auch auf der Bahn braucht einige Zeit, da ich immer vom Keller zum Dachboden laufen muss 8)



Man kann schon erkennen was es werden soll, hoffe ich.....das Männchen ist 5,4cm also 172cm groß....

Gruß

Michael
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,608

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

4

Sunday, January 19th 2020, 10:10pm

Wolkentapete

Hallo Frank,

uns aller google ist auch dein Freund ;-)

Gruß
Michael

  • »becasse« is a verified user

Posts: 801

Location: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Occupation: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Send private message

5

Monday, January 20th 2020, 9:10am

Hallo Frank,

Toll...aber...Warum aus Holz? Du macht es für Dich so extra aufwändig. Ich kann vom Herzen Hobbycolor/Forex/PVC Platten empfehlen. Das baut viel schneller und leichter und kannst du evt auch mit Holz kombinieren. Bleibt auch schnurgerade....ich beschreibe es hier auf meinem Blog.

Ach ja; Hobbycolor ist erhältlich bei Hornbach, aber nur in 3mm.

Michiel
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

Posts: 178

Location: Rhein-Neckar-Region

Occupation: Pensionär

  • Send private message

6

Monday, January 20th 2020, 11:18am

Hobbycolor ist erhältlich bei Hornbach, aber nur in 3mm.


Guten Tag Michiel,

welche Plattenstärke ist nach deiner Erfahrung am besten zum Bau von Häusern etc. geeignet?

Vielen Dank für eine kurze Antwort.

Viele Grüße,
Manfred

  • »becasse« is a verified user

Posts: 801

Location: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Occupation: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Send private message

7

Monday, January 20th 2020, 2:11pm

Hallo Manfred,

Ideal ist mmn. 5mm. Erhältlich ist bei Hornbach leider nur 3mm.

Michiel
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

8

Monday, January 20th 2020, 5:33pm

..hallo Michiel...

..ich gehe mal davon aus das Du mich meintest mit dem "warum aus Holz?"

...ja ich kenne und benutze diese Platten, gerne auch zur Herstellung von Urmodellen wie beim Fenster oben, jetzt hatte ich noch aus einem Restbestand einige Platten Sperrholz liegen, aber keine Forex-Platten.

Also zum einen Resteverwertung, zum anderen war ich mir nicht ganz sicher, ob ich die gewünschte Putzstruktur auf den doch sehr glatten Platten verwirklichen kann... ?(

Prinzipiell arbeite ich auch mit diesen Hartschaumplatten, da sie sich gut kleben und schneiden lassen und auch in meinem heimischen Baumarkt geführt werden, und ein paar mehr Häuser brauche ich ja noch :D 8)

Du hast natürlich recht, dass das Sperrholz in eine Form gezwungen werden muss, wenn es nicht krumm und schief werden soll...und wenn ich schon mit Resin arbeite, kommt es auf ein wenig PVC auch nicht mehr so drauf an.... 8)

...vielen Dank noch für den Hinweis...

LG

Michael
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

9

Monday, January 20th 2020, 5:48pm

Halo Zusammen,
als Baumaterial kann man auch Plexiglas oder Makrolon nehmen. Rissfrei sägen und wärmebehandelt sogar biegen.
Allzeit HP1
Frank
Mein avatar ist als Bausatz noch käuflich trittfest und freilandtauglich

10

Tuesday, January 28th 2020, 10:07pm

...ich war...

...mal wieder im Keller...der Bau meiner Mietskaserne als Hinterhofansicht ging etwas weiter....

...ja, mit Sperrholz zu arbeiten, statt mit den schönen PVC-Hartschaumplatten, hat seinen Preis in mehr Arbeit....bevor die Farbe drauf kommt muss geschliffen und auch ein wenig gespachtelt werden.

Insbesondere um die Fenster herum, aber so dramatisch war es dann auch wieder nicht.... :rolleyes:



Die Klofenster fertige ich einzeln an, die Fenster vom Treppenhaus habe ich in bewährter Abformtechnik hergestellt. In der re. Fensterstrebe hat noch ein Rest eines Sägeblatts zur Stabilisierung seinen Platz gefunden...

Mit etwas Fassadenfarbe und einem mit Dachpappe gedecktem Dach, kann ich mir das Ensemble schon recht gut Vorstellen.





Auch wenn das Gebäude nur für den Hintergrund gedacht ist, wird es noch detailierter ausgeschmückt und mit Beleuchtung etc. versehen...allerdings benötige ich noch ein paar dieser und ähnlicher Dinger.... 8| 8o

Ich bin gespannt.... 8)

LG

Michael
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

11

Saturday, February 1st 2020, 8:10pm

...nach...

...dem nun alle Fenster drin sind, auch die Scheiben und die Etagen, das Ganze also nun Stabilität hat, gleich eine Stellprobe und ein paar Fotos....

...es wird und es passt in mein Bild, nur brauche ich noch ein paar dieser Dinger 8o

Hier ein Fotoupdate...ja die Details fehlen noch....aber irgendwie doch schon stimmig, zumindestens die Farbe :D


Blick von unten





Die Gesamtszene ist noch etwas ernüchternd, braucht halt noch ein paar Gebäude...



..und ich bekomme das Bild leider nicht seitenrichtig gestellt...sorry

LG

Michael
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

  • »michel« is a verified user

Posts: 429

Location: Nordhessen

Occupation: Luftfahrt

  • Send private message

12

Saturday, February 1st 2020, 8:53pm

Gedreht

Gruß

Der Michel
michel has attached the following image:
  • Stellprobe Fassade aB4-2.JPG

13

Sunday, February 2nd 2020, 7:17pm

...schön...

...das Du das hinbekommen hast...ich hatte eine viertel Stunde probiert und dann aufgegeben ;(

Heute Nachmittag war noch ein wenig Zeit und so habe ich mal mit der Innenausstattung begonnen. Eigentlich soll der Bau ja nur Hintergrund sein, dennoch guckt man ja doch immer wieder in die Fenster und freut sich wenn man etwas erkennen kann.

Beim Bau musste ich immer an das Klo auf halber Treppe bei meiner Tante in Berlin Wedding denken, die hatte bis zum Abriss Ihres Wohnblocks in so einer "Mietskaserne" bis Mitte der 70er gewohnt... von 1927 an! Mir war immer sehr unheimlich zumute wenn ich aufs Klo musste, weil ich

Sorge hatte in den Schacht zu fallen... :S

Na ja, und zur Verarbeitung meiner frühkindlichen Traumen habe ich jetzt mal so ein Klo auf halber Treppe nachempfunden...ist schon ein wenig her, deswegen weiß ich nicht mehr genau die Anordnung des Schachts zu Fenster...aber ich denke man kann es sich vorstellen.

LG

Michael
Spur1pur has attached the following images:
  • Klo1.jpg
  • Klo2.jpg
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

14

Saturday, February 8th 2020, 4:43pm

...an und für sich....

...nichts Besonderes, aber wenn es einigermaßen authentisch sein und kein Vermögen kosten soll, können Dachrinnen eine Herausforderung werden....

Es gibt sicher etwas von der Stange bei einschlägigen Zubehörherstellern, ich versuche natürlich, weil es mir auch Spaß bereitet, was geht, selbst herzustellen. So etwas profanes wie Dachrinnen und Fallrohre sollten eigentlich keine Hürde sein....am Ende habe ich mir aber doch ein Werkzeug gebaut um die gewünschte Form herzustellen.
So eine Dachrinne ist ja nicht einfach nur ein halbiertes Rohr, sondern ist vorne und hinten auch noch gefalzt oder umgebördelt...also Strohhalm halbieren, was auch gar nicht so einfach ist exakt hinzubekommen, kam nicht in Frage.

Das Werkzeug ist ein Stück Alu mit einer eingefrästen Nut von 5,2mm Weite im Schraubstock eingespannt.



Darauf kommt ein passend zugeschnittenes Stück Messingblech 0,25mm und ein passendes Stück Rundmessing 5mm, bei mir eine Gewindestange, da leider gestern meine "Drehe" durch Kurzschluß in der Elektronik außer Gefecht gesetzt wurde :cursing:
Dann Rundstück in die Nut drücken und mit etwas Übung und ein paar Stücken Ausschuß hat man 10cm Rohdachrinne.



Anschließend habe ich zunächst noch gefalzt, was mir aber zu frickellig und nur schwer reproduzierbar war...



Das sah zwar nett aus, hat aber ewig gedauert und entsprach nicht meinem Anspruch nach einfacher Herstellbarkeit mit gleichbleibendem Ergebnis, denn ich brauche ja jetzt schonmal 42cm.

Ich habe mich dann entschieden, den vorderen Bördel mit Hilfe eines 0.8mm Messingdraht, den ich sauber anlöte, darzustellen. Das Ergebnis findet meine "Gnade" auch wenn man sicher noch Verbesserungen finden kann....








Oben in etwas unsortierter Reihenfolge der Prozess der "Rinnenwerdung"...natürlich erfolgt die Befestigung mit entsprechenden Rinneisen, die aber erst noch werden müssen 8)

Das Fallrohr existiert bereits, hier bin ich noch am Tüfteln wie ich die Schellen einigermaßen glaubwürdig nachbilde ohne mich in den Detail zu verlieren, es ist ja "nur" eine Hintergrundkulisse :D

Und so zeigt sich, dass so ein Gebäudebau zwar eigentlich nichts Dramatisches ist, aber bei einigen Details doch aufwändig werden kann....

LG

Michael
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

Posts: 10

Location: Kreuzau

Occupation: Techn.Consultant

  • Send private message

15

Saturday, February 8th 2020, 5:56pm

Alternative zur Fototapete

Hallo Spur1pur,

mich würde es als Festanlagenbauer mit Dachschräge interessieren ob es auch reine Himmelstapeten gibt? Wenn ja wie teuerß Bei ca.200 Qm :(
Allzeit HP1
Frank

Hallo Frank,

ich habe sehr gute Erfahrung mit der Aktionsplane von der www.digitaldruck-fabrik.de gemacht. Mein Hintergrund mit 16,5m * 1,14m kostet gerade mal 175 Euro bei einer Druckaufloesung von 1200 dpi. Ist Latexfarbe auf LKw-Plane, also auch super stabil. Das Motiv schickt man als Foto hin und fertig. Da gibt es auch Fototapeten fuer die, die kleben wollen/muessen.

Gruesse
Hubert

16

Saturday, February 8th 2020, 7:14pm

Hallo Michael,

eine einfache aber schöne Hinterhoffassade aus der Gründerzeit hast Du da zusammengebaut, so was schwebt mir auch immer noch vor.
Ich finde die Idee mit dem angelöteten Draht vorne für die Dachrinnen gut gelungen, die Bördelung hatte ich damals bei meinem Stellwerk weggelassen.
Für die Rinnenhalterattrappen kann man aus einer 1mm Messingplatte einfach dünne Streifen absägen, die sich schon fast von alleine um die Dachrinne biegen.
https://s1gf.de/index.php?page=Thread&po…9301#post109301

Das ist aber nur eine von 1000 Möglichkeiten.

Gruß aus Hamburg


Henning

17

Saturday, February 8th 2020, 7:54pm

...da war doch was...

...Hallo Henning,

genau diesen Beitrag hatte ich gesucht, aber leider nicht gefunden, weil ich nicht mehr wusste wo ich das mit den Dachrinnen gesehen hatte.

Kupferblech ist evtl. besser geeignet, da es ja weicher aber, gebogen und gefalzt, dann aber stabil genug ist. Löten lässt es sich auch gut...wie es immer so ist, hatte ich aber auch gerade nicht an Bord...

Die Rinnenhalter mache ich entweder aus plattgedrücktem Kupferdraht oder aus dem gleichen Messingblech wie die Rinnen, das lässt sich mit der Schere schneiden...


LG

Michael

P.S. Dein Stellwerk ist wirklich ein Hingucker und fast zu schade um auf einem Modul oder einer Anlage zu verstauben :thumbsup:
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

Posts: 73

Location: Essen

Occupation: Wissenschaftlicher Angestellter

  • Send private message

18

Saturday, February 8th 2020, 8:46pm

Hallo Michael,

das gefällt mir sehr gut, was du da baust. An so eine Toilette zwischen den Stockwerken kann ich mich auch noch gut erinnern, denn während der Zeit auf dem Gymnasium hatte ich einen Freund und der wohnte in einem Haus mit so einer Toilette. Die war schön hell und hat mir keine Angst gemacht. War ja auch kein Plumpsklo. Da war direkt über der Toilette ein großes hohes Fenster (Altbau) nach Süden raus. War alles ein wenig einfach, ansonsten okay.

Zuhause, da hatten wir am Anfang noch was, dass kann sich heute keiner mehr vorstellen, ein Plumpsklo. Also das, was du oben zeigst. Das war auch leicht unheimelig, wenn ich mich recht entsinne. Der Raum hatte keine Fenster, soweit ich mich erinnere. Das Loch fand ich nicht so schlimm. Hat mein Vater allerdings sehr schnell durch ein schönes, modernes Badezimmer ersetzt. Ja, so hat sich das Bauen in den letzten 50-60 Jahren ganz schön gewaltig verändert.

Ich finde, dass du das Hinterhof Feeling gut triffst. Weiterhin viel Spaß beim Bauen.

Da weiß ich doch jetzt, was ich alles noch selber bauen kann, wenn die Grundkonstruktion der Anlage steht.

Viele Grüße

Michael

19

Sunday, February 9th 2020, 8:12pm

@ Michael ...ich freue mich wenn es gefällt...

...und so habe ich gleich noch die Regenrinne für das Hauptgebäude gebaut, also aus drei Teilen zusammengelötet....

Die Rinnenhalter sind, wie ich oben schon schrieb aus Kupferdraht plattgedrückt hergestellt und nur Attrappe, da die Rinne mit dem Flansch unter das Dach montiert wird...



Der Wulst vorne und hinten dient in 1:1 ja dazu die Rinne im Rinnenhalter festzuklemmen, so habe ich versucht das einigermaßen nachzubilden, aber wahrscheinlich achtet man später gar nicht mehr darauf :rolleyes:



In der Vergrößerung offenbart sich nicht nur die individuelle Handarbeit sondern auch die Schwäche der Kamera....die "Postfokus-Software" funzt nicht so zu meiner Zufriedenheit, das ist aber ein anderes Thema...


LG

Michael
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

20

Sunday, February 9th 2020, 9:02pm

ich habe sehr gute Erfahrung mit der Aktionsplane von der www.digitaldruck-fabrik.de gemacht. Mein Hintergrund mit 16,5m * 1,14m kostet gerade mal 175 Euro bei einer Druckaufloesung von 1200 dpi. Ist Latexfarbe auf LKw-Plane, also auch super stabil. Das Motiv schickt man als Foto hin und fertig. Da gibt es auch Fototapeten fuer die, die kleben wollen/muessen.

Hallo Hubert,
dein Angebot klingt interessant. Bei mir sind die Dachschrägen mit Deckenfarbe und etwas Dispersionsfarbe für das Blau angestrichen . Wie befestigt man deine Plane darauf.
Meine Raummaße sind Südseite 14,25 Meter, Norsdeite 13,75 Meter Ost und Westseite jewils 11,4 Meter . die Höhe müsste ich noch ausmessen. Ich schätze das ich ca. 5x soviel wie du benötige. Kann ich da auch einen besseren Preis aushandeln
Allzeit HP1
Frank
Mein avatar ist als Bausatz noch käuflich trittfest und freilandtauglich

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests