You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, January 28th 2019, 4:33am

Neue Generation von Zimo-Decodern mit Sound in Hifi-Qualität

Zimo bietet auch neue Decoder mit Sound in Hifi-Qualität an:


Die MS-Decoder mit 16-bit Sound, Multiprotokoll (DCC, mfx, MM), u.v.a.

Wobei: Die erste größere Serie von „MS-Decodern“ – des PluX22-Typs MS450P22 – wurde eigentlich bereits im 2. Quartal 2018 ausgeliefert;
allerdings als mfx-Decoder (mit eher rudimentären DCC-Fähigkeiten) und beschränkt auf die Anwendung in Roco BR85 Dampfloks in Dreileiterausführung.

Jetzt – im ersten Halbjahr 2019, beginnend im März – kommt die sukzessive Auslieferung der ganzen Palette von ZIMO Sound-Decodern in »MS-Technik«,
mit allen Schnittstellen, also neben PluX22 auch 21MTC, NEM651, Next18, bedrahtet und in Varianten für Großbahnen.
Die vollständige mfx-Fähigkeit ist natürlich weiterhin eines der herausragenden Eigenschaften (mit Anmeldefähigkeit an allen einschlägigen Zentralen),
aber DCC ist das eigentliche »Hauptformat«– wie schon bei den bewährten MX-Decodern.
Und ebenfalls wie bei diesen ist natürlich auch wieder MM-Betrieb, sowie DC- und AC-Analogbetrieb möglich.

WICHTIGER HINWEIS:
Die bisherigen MX-Decoder werden NICHT automatisch aus dem Lieferprogramm entfernt, sondern - solange ausreichender Bedarf besteht - weiter angeboten.


Die Typenliste der MS-Decoder für das erste Halbjahr 2019:

MS440D, -C 21MTC-Schnittstelle nach VHDM-Norm, umschaltbar auf „alte“ ZIMO Konvention, elektrische Daten und Abmessungen wie MX644D, -C
MS450P22 PluX22-Schnittstelle nach VHDM-Norm mit Ergänzungen elektrische Daten und Abmessungen wie MX645P22
MS480P16 PluX16-Schnittstelle, elektrische Daten und Abmessungen wie MX648P16
MS490N, -L NEM651-Schnittstelle, gerade oder gewinkelt, elektrische Daten und Abmessungen wie MX649N, -L
MS580N18 Next18-Schnittstelle, elektrische Daten und Abmessungen wie MX658N18
MS450 und MS480 bedrahtete Ausführungen (wahlweise NEM652-Stecker) der obigen Typen, also ein »großer« und ein Miniaturtyp,
MS990V und S Anschlüsse an Schraubklemmen (K) oder Stiftleisten (L) für Großbahnen elektrische Daten und Abmessungen ähnlich MX699KV

Die Bezeichnungen der MS-Decoder lehnen sich also an jene der korrespondierenden MX-Decoder an.
Alles was sich dort bewährt hat, findet sich in der neuen Generation wieder, also Zahl und Art der Funktions- und anderer Ein-/Ausgänge,
u.a. die Energiespeicheranschlüsse, MTC-Decoder bekommen allerdings neuerdings die »bessere« 16V-Anschaltung, wie bisher nur PluX.

Die zentrale Controller- und Speichertechnik ist »state-of-the-art« (32-bit Microcontroller in ARM-Architektur, 128 Mbit Flash).
Der 16-bit-Sound, die höhere Zahl gleichzeitig abspielbarer Sound-Kanäle, sowie die (gegenüber MX) verdoppelte Abspielzeit (vierfacher Speicherplatz) sind zunächst die herausragenden Eigenschaften.
Aber die MS-Decoder haben viel Raum für weiteren Fortschritt. Wie bei ZIMO Decodern üblich, geht die Entwicklung auch nach dem Verkaufsstart weiter und wird auch Wünsche von Anwendern und Fahrzeugherstellern berücksichtigen.
Die Ergebnisse werden wie immer per Software-Update allen Anwendern zur Verfügung stehen, dafür wird weiterhin das ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF verwendet.


Die Liste der kurzfristig verfügbaren Eigenschaften der MS-Decoder (an dieser Stelle sind nur Neuerungen gegenüber den MX-Decodern angeführt, es handelt sich NICHT um eine vollständige Feature-Liste):
• 16-bit-Auflösung der Sound-Samples standardmäßig, 8-bit für einfache Geräusche (gegenüber ausschließlich 8-bit der MX-Decodern).
• 22 kHz Samplerate standardmäßig, aber auch (vom Sound-Projekt einstellbare) Kanäle mit 11 kHz für einfache Geräusche (z.B. Ansagen) und 44 kHz für für HiFi-Klangqualität.
• 128 Mbit Sound-Speicher für 360 sec 16-bit-Wiedergabezeit (gegenüber 32 Mbit für 180 sec 8-bit-Wiedergabezeit der MX-Decoder)
• Kombinierbarkeit von Kanälen mit unterschiedlichen Bit-Auflösungen (8, 16) und Samplerates (11, 22, 44 kHz) für viele zusätzliche Sound-Minuten.
• 16 Sound-Kanäle, simultan abspielbar, getrennt einstellbar, bei größeren Decodern auf zwei Lautsprecher verteilbar (gegenüber 6 Kanäle der MX-Decoder).
• Klangfarben-Einstellung des Fahrgeräusches (z.B. Dampfschläge, Dieselmotor) durch CV-Einstellung von Hoch- und Tiefpassfiltern.
• Neuartiger Überstromschutz für Funktionsausgänge zwecks Verhinderung von Abschaltungen bei Kurzzeitbelastungen (Anfangsstrom von Glühlämpchen, u.a.).
• Erweiterte ZIMO HLU-Technik durch Einführung von Richtungsbits (dies wird in Kürze auch für MX-Decoder durch SW-Update implementiert).
• Multiprotokoll mit mfx (inclusive Anmeldung auf allen Märklin-Zentralen), weiterhin (wie MX-Decoder) DCC (mit RailCom), MM, Analogbetrieb.



MS 450 P22

Die technischen Daten, am Beispiel des MS450P22 [Anmerkung: das ist ein KLEINER Decoder mit 1,2 A],
der ja bereits seit einiger Zeit produziert wird:

die Miniaturtypen haben (wie auch schon die MX-Miniaturdecoder) 1 Watt Sound-Leistung (auf 8 Ohm):
Zulässiger Bereich der Fahrspannung auf der Schiene| 10 V bis 35 V
MS450 - AC Analogbetrieb | Umschalte-Impuls max. 35 V
Maximaler Dauer-Motorstrom | 1,2 A
Maximaler Spitzenstrom für ca. 20 sec | 2,5 A
Maximaler Dauer-Summenstrom Funktionsausgänge| 0,8 A
Speicherkapazität Sound Samples | 128 Mbit (360 sec bei 16bit/22kHz)
Anzahl der unabhängig abspielbaren Sound-Kanäle | 16
Sound-Ausgangsleistung (Sinus) | 3 Watt

Impedanz des Lautsprechers (oder mehrerer paralleler) | 4 - 8 Ohm
Viele Grüße
Daniel


Similar threads