You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • »Schlepp_Tender« is a verified user
  • "Schlepp_Tender" started this thread

Posts: 425

Location: Made in Austria

Occupation: Dipl.MMC, Weichenbauer, PixelAkrobat

  • Send private message

1

Saturday, December 30th 2017, 11:32am

Einseitige Doppel-Weiche

Zum Jahresende möchte ich Euch noch einen Blick in mein Raritätenkabinett geben. Wenn vorhandene Anlagenteile so umgebaut werden wollen oder müssen, dass 100 Prozent Gleislänge gewonnen, aber die Platzverhältnisse es nicht zulassen ebenso expansiv zu sein, dann erfordert es ein ausgeklügeltes Planen. Der Wunsch nach dem 190er Radius war und ist unbändig vorhanden, doch soll die Figur auch mit dem vorhandenen 10° Weichen Material absolut zusammen passen. Der Vorhandene Platz hat in der Länge keinen ganzen Meter, die Breite maximal ein Viertel davon.

Nachdem die Wunschvorgaben eines Spur 1 Tüftlers empfangen wurden, nahm ich meine *Transparenz-Konstruktions-Maschine* ein bisschen mir zur Brust. Das Ergebnis war bald gefunden. Eine Kombination aus EW 190 und IBW 190, ergibt eine schöne *Doppelweiche* mit den genannten Eckdaten. Sie durfte modern sein, keine Doppelschwellen...

Technisch ausgestattet wie die Schwestern. Mit Federzungen, Holzschwellen, Auflagen für die Kleineisen und, das war wichtig, aus einem Stück. Man will nichts zusammen pfriemeln. Das versteh ich, mag ich auch nicht. Was dabei herauskam seht Ihr auf den Bildern. Vom Computer über die Laserstation bis auf meinen Montagetisch und das Ergebnis. Probefahrt wurde auch unternommen und, wie schön, sie funktioniert.... :)
Da fährt ein glücklcher ins Neue Jahr! Da wir ja gerne Vorbilder haben, fand ich bei Thomas Becker eine fast vergleichbare Schwester dieser DW 190. Diese will ich Euch auch nicht vorenthalten.

Und damit wünsche ich allen Spur 1 Kollegen eine Gute Fahrt nach 2018 und ---> Gesund bleiben!
Der Rest kommt von alleine. L.G. Peter
Schlepp_Tender has attached the following images:
  • DWeb_190_Konst.jpg
  • DWeb_190_Las.jpg
  • DWeb190.jpg
  • DWeb_190_Ver.jpg
  • DWeb_190_Abzw.jpg
  • DWeb_190_Vorb.jpg
Federzungen-Weichen mit Format!

2

Saturday, December 30th 2017, 12:35pm

Hallo Schlepptender / Peter,
finde deine Doppel-Weiche super !!!
da muß ich noch viel lernen und üben !!!
aber es geht nichts über schöne Gleise und Weichen, mit realistischen Radien.
ALLES GUTE FÜR 2018, auch für alle Spur1 Verrückten !
gruß
GLEISBAU / rudolf
:) ;bahn; :)
GLEISBAU has attached the following image:
  • IMG_3594.JPG

Posts: 266

Location: Wien

Occupation: Pharmaspezialist Analytische Chemie

  • Send private message

3

Sunday, December 31st 2017, 6:30pm

Hallo Peter
Ganz hervorragende und saubere Arbeit!
Sind die Herzstücke aus Neusilber gegossen? Ist die Weiche für NEM konstruiert?
beste Grüße
Anton

4

Monday, January 1st 2018, 3:10pm

Radlenker

Hallo Peter,

mir erschließt sich nicht die Funktion der mittleren Radlenker an dieser Weiche. Ich habe mir erlaubt mal in Dein Foto die Radlenker zu markieren. Diese bräucht man doch nicht, oder?

LG Holger
maxvolker has attached the following image:
  • DWeb190-Radlenker.JPG

  • »Schlepp_Tender« is a verified user
  • "Schlepp_Tender" started this thread

Posts: 425

Location: Made in Austria

Occupation: Dipl.MMC, Weichenbauer, PixelAkrobat

  • Send private message

5

Monday, January 1st 2018, 7:02pm

Material und Radlenker

Prosit 2018 ---> Ich hoffe der Jahreswechsel ging ohne Stress über die Bühne.

Anton ----> Herzspitzen und Stell-Stangen sind Neusilber Guss. Sogar die selbe Legierung wie die Profile. Gebaut wurde nach NEM 340. Somit finden Breitreifen aller Hersteller gute Verwendung auf dieser Weiche. Man könnte durchaus auch *knackiger* bauen FS oder nach NEM 2.0. Wie man es möchte.

Holger ----> Theoretisch könnte man auf die Radlenker dort verzichten. ABER, lange Wagen mit ebensolchen Radstand im geschobenen Zustand rollen mit Radlenker viel geschmeidiger ab. Innerhalb eines Zugverbandes - gezogen - wäre es egal, aber gedrückt mit einer Rangierlok am Hinterteil drängt so ein langer Wagen immer aus der Kurve raus, egal wie groß deren Radius ist. Wenn man noch die großen Toleranzen beim Radsatz-Innenmaß ALLER Hersteller berücksichtigt, leistet so ein Radlenker insgesamt gute Arbeit.

L.G. Peter
Federzungen-Weichen mit Format!

Similar threads