You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • »RalfG« is a verified user
  • "RalfG" started this thread

Posts: 147

Location: NRW Niederrhein

  • Send private message

1

Thursday, July 6th 2017, 3:57pm

MÄRKLIN und das unendliche Thema Soundlautstärke

Hallo Leute,

ich denke, viele kennen das Problem der nicht einstellbaren Lautstärke der einzelnen Sounds an den aktuellen Modellen wie BR38, BR41, E10(neu), etc. Bei all diesen Modellen lässt sich bei mir nur die Gesamtlautstärke regeln, was jedoch im Einzelfall nicht zu dem gewünschten Ergebnis führt. Ich habe im März dazu eine Anfrage an M gemacht und nach 3 Monaten Wartezeit nun eine völlig unbefriedigende Antwort erhalten.

Hier mal ein Auszug aus meiner Email, "... bei meinen BR38 / P8 Modellen 55383 und 55386 lässt sich die Lautstärke der einzelnen Soundslots per DCC CVs 138-152 entgegen der Anleitung nicht verändern. Lediglich die Änderung der Gesamtlautstärke über CV 63 ist möglich. Aus diversen Forumsbeiträgen ist mir bekannt, das es sich hier offensichtlich um ein verbreitetes Problem handelt. Liegt das Problem evtl. an einem Fehler in der Anleitung ? Ich wäre auch evtl. bereit, in eine Zentrale CS2 zu investieren, falls sich das Problem damit zuverlässig per mfx Programmierung lösen lässt. Können Sie mir hierzu eine verbindliche Assage machen ?..."

Die Anwort, ich solle meine Modelle doch mal bei einem Fachhändler überprüfen lassen, ist nicht gerade nach meinem Geschmack. Deshalb frage ich hier nochmal die Experten - ist es möglich, das die einzelnen Sounds evtl. nur mit einer CS2 oder CS3 in der Lautstärke geändert werden können ? Hat das jemand schon mal probiert, oder bleibt wirklich weiterhin nur der Umbau auf einen anderen Dekoder ?
Gruß
Ralf

  • »03.10 Fan« is a verified user

Posts: 102

Location: NRW

Occupation: Student

  • Send private message

2

Thursday, July 6th 2017, 6:47pm

Hallo Ralf,

bei meiner 41 konnte ich Soundslots einzeln anpassen. Nur sind einige Geräusche mit in dem Fahrablauf enthalten und lassen sich deshalb auch nur mit diesem zusammen verändern. Geräusche wie Pfeife, Glocke, Brenner/ Kohle schaufeln und weitere lassen sich definitiv via CVs ändern.
Die CV-Tabelle ist jedoch zum einen etwas umständlich geschrieben und zum andern nicht ganz richtig. In meinem Fall konnte ich fast alle richtigen Werte der Anleitung entnehmen. Die CV der Soundsslots lassen sich auch in der CV-Liste alle finden jedoch stimmt teilweise die Zuordnung nicht.
Im Fall der Br 41: Welchen Soundslot möchtest du denn ändern? Hatte mir mal selbst notizen dazu gemacht.

Zu den andern Loks kann ich leider nichts sagen, da ich diese nicht besitze.

Gruß Lars

  • »RalfG« is a verified user
  • "RalfG" started this thread

Posts: 147

Location: NRW Niederrhein

  • Send private message

3

Thursday, July 6th 2017, 7:06pm

Hallo Lars,

das klingt interessant. Könntest Du mal die richtigen cv hier einstellen ? Es sind ja insgesamt nur 11 Einzelsounds. Eigentlich möchte ich alle etwas anpassen, sowohl lauter als auch leiser.
Gruß
Ralf

  • »RalfG« is a verified user
  • "RalfG" started this thread

Posts: 147

Location: NRW Niederrhein

  • Send private message

4

Friday, July 7th 2017, 3:44pm

kleines Update -

nachdem ich wegen der unbefriedigenden Antwort von M in einer weiteren Email meinen Unmut zum Ausdruck gebracht hatte, habe ich Heute folgende Antwort erhalten "...wir können Ihnen nur bestätigen, dass wir mit unseren Geräten die Einzelsounds dieser Modelle verändern können. " Ich denke, es wäre zumindest einen Versuch wert.

Gibt es evtl. jemanden in meiner Nähe (Raum Wesel), der eine CS2/CS3 zum Testen hätte ? Ein Rollenprüfstand ist vorhanden.
Gruß
Ralf

  • »03.10 Fan« is a verified user

Posts: 102

Location: NRW

Occupation: Student

  • Send private message

5

Saturday, July 8th 2017, 12:46am

Hallo Ralf,

hier mal die ein Paar CVs für die Br 41:

CV 63 Lautstärke
CV 64 Bremsschwelle
CV138 Lautstärke Bremsenquitschen
CV139 Fahrgeräusch
CV140 Sound 1 (Pfiff)
CV141 Sound 2 (Kurzpfiff)
CV142 Sound 3 (Glocke)
CV143 Sound 4
CV144 Sound 5
CV145 Sound 6
CV146 Sound 7
CV147 Sound 8
CV148 Sound 9 (Brenner)
CV149 Sound 10
CV150 Sound 11
CV151 Sound 12
CV152 Sound 13
CV153 Sound 14
CV154 Sound 15
CV155 Sound 16

Wie du siehst weiß ich nicht, was sich hinter jedem Slot versteckt. Dass kannst du jedoch testen, indem du alle leise machst und nur den jeweiligen Slot extra laut. Für mich waren nur diese Werte interessant. Der Wertebereich geht von 0-255. Ich habe das ganze mit der Ecos gemacht.

Gruß Lars

Posts: 16

Location: Bad Tölz

Occupation: Dipl. Betriebswirt

  • Send private message

6

Sunday, January 27th 2019, 11:12am

Lautstärke einzelner Sounds bei Märklin MFX Lok ändern via DCC CVS

Hallo Leute,
ich habe seit gestern Abend verzweifelt versucht an meiner Märklin BR89.70-75 aus Startpackung 55028
https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/55028/
die Lautstärke der einzelnen Sounds einzeln zu ändern. Leider ohne Erfolg.
Ich bin dabei nach der Anleitung im Stummis Forum vorgegangen
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=162712
Wenn es ein mSD/3 ist, sind es CV300 bis CV328, wobei CV300 das Fahrgeräusch ist, danach folgen die Soundslots.

Ist es ein mSD sind es CV139 - CV155, CV139 ist wiederum das Fahrgeräusch, darauf folgend die 16 Soundslots.

Also einfach mit CV139 bzw. CV300 mit der Lautstärke des Fahrgeräuschs
testen und dann entsprechend den richtigen Soundkanal finden.

Die Anleitungen von Märklin zu den Decodervarianten mit den einzlenen CVs finden sich hier:
(
Programmierbare Decoder-Variable)
https://www.maerklin.de/de/service/technische-informationen/


Es hat sich jedoch weder bei Veränderung von CV300 noch CV139 was geändert und auch nicht bei den nachfolgenden Soundslots.
Stattdessen habe ich nach Veränderung der Werte bei F8 Lichtmaschine plötzlich einen Dialog über das Umsetzen von Waggons von einem auf das andere Gleis
mit aktiviert! und das nur bei Fahrtrichtung vorne!?? Wie ist das möglich? Gibt es noch versteckte Sounds auf dem Decoder, die aber nicht aktiviert sind mangels freier Funktionstasten?
Kann mir vielleicht jemand sagen, welcher Decoder in meiner Lok verbaut ist? Ist es möglicheweise gar nicht möglich die Soundlautstärke einzeln zu ändern?
Denn die Lokpfeife und das Kohleschaufeln sind wie fast immer viel zu laut, im Vergleich der übrigen Geräusche, das hätte ich gerne reduziert.

Hier der Link zur Anleitung meiner Lok:
https://static.maerklin.de/damcontent/19…a1434542208.pdf
Dort sind die CVs zur Änderung der Lautstärke der einzlenen Sounds leider nicht aufgeführt. Bei der BR 41 (Art.Nr. 55414) wie oben beschrieben sind diese in
der Anleitung mit angegeben.

Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand weiterhelfen könnte auch in Bezug möglicherweise versteckter Sounds. Dann könnte ich z.B. eine nicht genutzte Funktionstaste (Bremsquietschen aus)
für den Dialog frei machen.

Danke schon mal für eure Antworten und allen noch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße aus Bad Tölz,
Benny

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,011

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

7

Sunday, January 27th 2019, 11:44am

Hallo benny,

hast Du denn schon mal bei Märklin nachgefragt?

Gruß
Michael

Posts: 16

Location: Bad Tölz

Occupation: Dipl. Betriebswirt

  • Send private message

8

Tuesday, January 29th 2019, 8:35am

Hallo Michael,

ich habe nun an Märklin eine E-Mail geschrieben, in der Regel dauert es aber einige Wochen
bis man mit einer Antwort rechnen kann. Ob mir diese dann weiterhilft werden wir sehen.

Liebe Grüße
Benny

9

Tuesday, January 29th 2019, 10:55am

Hallo Benny,

eine Antwort auf eine E-Mail dauert in der Regel länger als 1 Monat. Natürlich bin auch ich sehr gespannt, ob die Firma Märklin mittlerweile schreibt: Okay, das geht, aber ... . Das aber wäre mir egal, aber ich glaube noch nicht daran.

Ich hatte das auch mal in einem Beitrag beschrieben: http://www.s1gf.de/index.php?page=Thread…ght=#post155344

Da hatte ich auch an Märklin geschrieben, dass es nahezu egal ist, was das kostet. Zuerst hieß es, das sein nur mir ganz großem Aufwand möglich. Dann ging es doch nicht - steht alles in meinem Beitrag.

Ich wünsche mir ganz bestimmt, dass das mittlerweile auch bei Märklin geht.

Beste Grüße

Wolli

Posts: 16

Location: Bad Tölz

Occupation: Dipl. Betriebswirt

  • Send private message

10

Wednesday, January 30th 2019, 5:20pm

Märklin hat mir schon eine Antwort geschickt. Das hab ich noch nie erlebt, am gleichen Tag der Anfrage.

Leider hilft mir die Antwort überhaupt nicht weiter, denn das hatte ich ja schon alles probiert...

Sehr geehrter Herr XXX,

anbei die CV-Übersicht dieser Decodergeneration. Der CV 139 stellt die Lautstärke für das Betriebsgeräusch ein.
Mit den CV 140 und folgende wird die Lautstärke für jede der eingebauten Geräuschfunktionen einzeln verändert.
Welche Soundfunktion jetzt genau auf welchem der Ausgänge hinterlegt ist, ist uns bei diesem Modell leider nicht bekannt. Dieses müssten Sie daher bitte experimentell überprüfen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Märklin Kundenberater


Werde es in Ruhe nochmal überprüfen, aber hatte mit den CVs ja keinen Erfolg.
LG, Benny