You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Bert_Mengerink" started this thread

Posts: 124

Location: Dieverbrug, Niederlande

Occupation: Pensionär

  • Send private message

1

Tuesday, June 20th 2017, 11:17am

Mannheim 4 zu 4

Ich habe ein Ziel um einige Module zu bauen mit ein Gleiswechsel von 4 nach 4 Spuren. Nur die außen Gleisen sind nicht direct von einander zu erreichen.
Aber das Plan ist gemacht für das fahren am rechter Seite auf den Modulen.

Im gerade Stand können vier Zügen gleichseitig durchfahren und beim abbiegende Spuren noch immer zwei Zügen.



Das ganze Modulplan werde 4,5 meter lang und zwei mahl 40 cm (so 80 cm) breit. In die Breite ist es dann zwei mahl ein Mannheimer Modulkopf neben einander.
Die Schaltung werd gemacht mit 4 Schalter von drei Standen, eigentlich ein Schalter pro Hosenträger. Jedem Hosenträger kann mann dan nur auf Gerade, Links oder Rechts einstellen.
Ein Gebrauch mit ein Modultreffen ist dann relativ einfach. Hoffentlich ist das auch für die Lokführer gut zu begreifen.
Ich werde die Anfahrten auch ohne Strom schalten, wann ein Durchfahrt von das Gleis nicht möglich ist.
Er kommt auch ein Tableau mit die Schalter und LED's, welche die befahrbare Spuren andeuten.

Ich habe noch eine Frage, zu wo ich Hübner DKW's 1024 oder 1025 kaufen kann? Ich frage für die Kreuzungen von 20 Grad bei Hegob nächste Wochenende in Sinnsheim.
Bert_Mengerink has attached the following images:
  • Plan_Mannheim_4_4.png
  • Bedienung_Mannheim_4_4.png
Neu mit spur 1, aber seit sehr lange Zeit mit Module Anlange beschäftigt.

  • »Martin Küth« is a verified user

Posts: 216

Location: Helpsen /Region Hannover/Schaumburg

Occupation: FM Elektroniker

  • Send private message

2

Tuesday, June 20th 2017, 8:40pm

Hallo Bert
Es ist ratsamer die Breite der Module auf mehr als 80 cm zu erhöhen. Oft sind die anzubauenden Module breiter als 40 cm. Deine Idee finde ich sehr interessant. DKW s sind sehr rah.
Gruß Martin
www. spur1-hannover.de

  • "Bert_Mengerink" started this thread

Posts: 124

Location: Dieverbrug, Niederlande

Occupation: Pensionär

  • Send private message

3

Tuesday, June 20th 2017, 9:13pm

Wie Klaus

Hi Martin,

Danke für das Bericht. Ich hatte das Idee von Klaus Lübbe, welche auch in Apolda zu sehen war. Dort war es auch mit zwei mal Mannheimer Modulkopfe.
Ich denke noch weiter über das ganze Modul.
Neu mit spur 1, aber seit sehr lange Zeit mit Module Anlange beschäftigt.

Posts: 1,343

Location: Jena

Occupation: Freiberuflicher Projektmanager

  • Send private message

4

Tuesday, June 20th 2017, 9:28pm

Breite Mannheimer Norm

Hallo Bert,

die Breite der Module bei der Mannheimer Norm ist 42cm, nicht 40. Zu den 40cm der Modulköpfe sind immer noch die zwei Rahmenwangen mit 10mm hinzuzurechnen. Das passt aber nur bei geraden Modulen ohne weiteres. Zwei Bögen nebeneinander sind da z.B. nicht so einfach.

Du musst also mindestens 84cm Breite bauen. Noch besser sind sogar 85cm, damit es nicht ganz so knapp zugeht.

Die Idee ist aber auf jeden Fall gut, so kann man im Gleisplan mit geringer Längenausdehnung Verzweigungen bauen. Freut mich, dass Du Dich dem Thema annimmst.
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

  • "Bert_Mengerink" started this thread

Posts: 124

Location: Dieverbrug, Niederlande

Occupation: Pensionär

  • Send private message

5

Tuesday, June 20th 2017, 9:56pm

Breiter

Hi Holger,

Danke sehr viel für deine Anmerkungen. Ich habe immer gedacht das die Breite 40 cm war. Ich habe die Seitenbretter hinter an der Kopf geschraubt und nicht an die Seite. Hier in die Niederlande gibt es meistens Multiplex von 12 mm und nicht von 10 mm, so die Modul werd dann 424 mm breit.

Ich solle meine Module dann 850 mm machen. Alles werd mit eine Laser geschnitten. Die Bau soll anfangen nach meine Umzug nach ein neues Haus in Oktober, aber der Bau von die Elektronik werde ich jetzt schon anfangen.

Als Probe habe ich meine Drehscheibemodul geändert, da die Drehscheibe verkauft ist. Jetzt ist es eine gerade Modul mit zwei Weichen nach links und rechts, anschließend an meine Module von 600 mm breit mit 4 Spuren. Ich erweitere dass zu insgesamt 5 Module von je 150 cm. Am Ende gibt es dann zwei Ausweichspure von 5 meter.
Neu mit spur 1, aber seit sehr lange Zeit mit Module Anlange beschäftigt.