You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Hans Heinrich" started this thread

Posts: 46

Location: 21258 Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

61

Sunday, October 13th 2019, 6:25am

nun sind die Würfel gefallen.

Hallo Miteinander.

Die Entscheidung ist jetzt nicht mehr rückgängig zu machen, denn ich habe mich dazu Entschlossen meine Spur 0 auf zu geben und in dem mir zur Verfügung stehenden Platz und Anlagenfläche eine Spur 1 Anlage zu bauen. Es geht halt nur eines und diese Erkenntnis habe ich die letzten Wochen auch gewonnen. In den letzten zwei Jahren habe ich immer wieder versucht beides zu betreiben aber es geht einfach nicht und führt zu keinem befriedigenden Ergebnis. Die Radien von Märklin / Hübner (155/139 ) passen auf die vorhandene Gleistrasse der alten Spur 0 und somit kann ich auch die vorhandene Hintergrundgestalltung weiter verwenden ohne jetzt einen Totalabbruch vornehmen zu müssen, das hat die Entscheidung zum Wechsel wesentlich beeinflusst. Hier mal der Gleisplan so wie ich mir das jetzt vorstelle.




Mein schon begonnenes kleine BW habe ich nach Abbau der Spur 0 tiefer gelegt und wird in die Anlage Integriert.







Auch der alte Bahnhofsbereich ist abgebaut und kann für die Neuplanung genommen werden.







Über den weiteren Bau werde ich hier Berichten.

schöne Grüße

Hein

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,406

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

62

Sunday, October 13th 2019, 12:43pm

Hallo Hans Heinrich,

denke, Du hast da eine gute Entscheidung getroffen,
würde allerding bei deinem Plan noch weitere Zugabstellmöglichkeiten vorsehen. Bin der Meinung man sollte auf seiner Anlage möglichst alle Fahrzeuge abstellen können um sie nicht in den Schachteln verkümmern zu lassen.


Hab Dir da mal einen Vorschlag eingezeichnet bei dem die Rampe (rot) zum Schattenbahnhof im Vordergund ist. So bietet sich ein späktakulärer Schiebebetrieb über die Steilrampe an. Ist der Zug dann oben angekommen, kann die Schiebelok zum restaurieren ins Bw einrücken und der Zug ohne sie weiterfahren. Grün sind Gleise, deren Lage nur verändert wurde
Umgekehrt bei der Talfahrt bremst die Schiebelok (mit ihrer Gegendruckbremse) den Zug zu Tal.
Damit die Steilrampe nicht zu steil wird, müsstest einfach die Ringstrecke im rechten Bereich etwas ins Gefällle legen (< 3%) damit der Abzweig zum Schattenbahnhof schon ein paar cm tiefer liegt. Das macht m. E. dann auch optisch mehr her als eine völlig Ebene Rundstrecke.
Am Kreuzungspunkt der Steil- mit der Rundstrecke könnte noch ein schönes Brücken-Kreuzungsbauwerk stehen und erst danach die Züge in Tunnels verschwinden?

viel Erfolg beim bauen
Michael

63

Sunday, October 13th 2019, 3:32pm

... das dürfte die Zugangsmöglichkeiten zu dem Raum aber erheblich verkomplizieren ...
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

Posts: 1

Location: Neuss

Occupation: Fast Rentner

  • Send private message

64

Monday, October 14th 2019, 4:19pm

Spurwechsel

Hallo Hein,
So kannes gehen, ich habe zu Spur Null gewechselt ;bahn;

und du wechselst zur sogenannten"Königsspur"
Ich werde hier mal ab und an reinschauen :thumbup:

Ich wünsche dir auf jedenfall viel Freude bei deiner neuen Unternehmung.
Liebe Grüße Jörg

  • "Hans Heinrich" started this thread

Posts: 46

Location: 21258 Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

65

Wednesday, October 16th 2019, 6:26am

Schattenbahnhof

Hallo Michael.

Danke für deinen Denkanstoß für einen Schattenbahnhof. Aber so einfach wie du es mit der Neigungsstrecke angedacht hast ist es leider nicht. Die kann leider nicht im Raum 3 beginnen weil dort zum Raum 1 nur ein Wanddurchbruch ist und kein Durchgang. Ich habe mal zur besseren Übersicht einen neuen Plan gezeichnet wie es mit einen Neigungsstrecke gehen könnte.




Mann könnte dadurch im Raum 2 vor dem eigentlichen Bahnhof auf einer tieferen Ebene mindestens zwei Gleise verlegen und sie offen vor dem Bahnhof Landschaftlich einbinden. Hier noch mal ein Bild vom jetzigen Zustand im Raum 1 wobei die tieferen Anlagenteile auf Segmenten gebaut sind und entfernt werden. Der Hintergrund und die höher liegende Strecke mit Gebirge soll erhalten bleiben und auf der Trasse eine eingleisige Strecke in 1 verlegt werden. Wo jetzt die Segmente sind kann dann die Neigungsstrecke verlegt werden. Bei max.7 m Streckenlänge und 3 % Neigung erreiche ich knapp 20 cm Durchfahrtshöhe beim Wanddurchbruch.




das sind jetzt erstmal meine Gedanken, weitere Berichte folgen.

schöne Grüße

Hans Heinrich

This post has been edited 2 times, last edit by "Hans Heinrich" (Oct 16th 2019, 6:43am)


  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,406

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

66

Wednesday, October 16th 2019, 10:29am

Hallo Hans Heinrich,

freut mich daß ich Dir einen Denkanstoss geben konnte. 3% sind ja noch im Rahmen so daß deine Zuglängen ohne Schiebelok auskommen, da wäre also auch eine größere Steigung denkbar um dann - mit Schiebelok - unter den Bf. in Raum 2 zu kommen damit der Bahnhof selber zugänglicher ist?
Deine Landschaftsgestaltung ist ja schon weit gediehen und macht einen tollen Eindruck.

Gruß
Michael

  • "Hans Heinrich" started this thread

Posts: 46

Location: 21258 Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

67

Sunday, October 20th 2019, 6:42pm

Hallo In die Runde.

Mit meinem Umbau von 0 auf 1 geht es auch ein wenig weiter. Die 0 Gleise sind nun abgebaut und die vorgesetzten Segmentkästen auch. Das Gebirge hatte ich ja zum abnehmen gebaut und konnte heute schon mal probieren ob der Radius für eine eingleisige Strecke dort hin passt.




Für dein kleinen Zwischenbahnhof ist auch genügend Platz vorhanden aber von dort muss auch die Abzweigstecke zum tiefer liegenden Anlagenteil beginnen.




Der Hintergrund mit Gebirge bleibt erhalten und davor wird die Neigungsstrecke verlegt.




Auch hier passt alles mit den Bogenweichen und 10 Grad Weichen von Märklin/ Hübner.







ein schönes Restwochenende
Hans Heinrich

  • "Hans Heinrich" started this thread

Posts: 46

Location: 21258 Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

68

Sunday, November 17th 2019, 6:21pm

Kleine Segmentanlage passt wohl nicht mehr

Hallo.

Aus der kleinen Segmentanlage wird nun wohl doch etwas Größeres. Jedenfalls schreitet der Gleisbau immer weiter voran.
















Als neues Kraftwerk habe ich mir die ESU mit Funkhandregler geholt , sie funktioniert für mich als Laie sehr gut, mal sehen wann ich nicht weiter komme.




schöne Grüße

Hans Heinrich

Posts: 72

Location: Aachen

Occupation: Lokführer

  • Send private message

69

Monday, November 18th 2019, 9:14am

Hallo Hein,

der Anfang ist gemacht, ich bin der Auffassung, Gerade in Spur 1 geht es um die Details. Hier kann man in die Tiefe gehen wie in fast keinen anderen Maßstab. Ich finde dazu gehört eine Planung die sich umsetzten lässt. Papier ist bekanntlich geduldig, die Umsetzung eine ganz andere Geschichte. Ich habe ein Jahr an meiner Spur 1 Anlage geplant und bin zu dem Ergebnis gekommen, zurück auf Anfang, die Planung war aber nötig um nicht später zu sagen.....hätttest mal.....!

Dein Plan ist doch schon sehr gut. Schöne Landschaft, Gebäude die voll ausgestattet sind, da hat man ne Menge zu tuen.

Die Radien im sichbaren Bereich sind dem Raum entsprechend gut gewählt, was in deinem verdecken Bereich noch geht, weiss ich nicht ggf ein Ausweichgleis, da müßte man nochmal ansetzten. Auch die Tiefe der Anlage der Anlage ist gut gewählt, man will ja die Loks und Fahrzeuge genießen. Details kommen dan noch einmal wesentlich besser zu Gute und entfalten ihre Wirkung.

Viel Spaß bei deiner Umsetztung.

MFG

Michael

  • "Hans Heinrich" started this thread

Posts: 46

Location: 21258 Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

70

Today, 6:15pm

Eröffnungsfahrt

Hallo Miteinander.

@ Michael. Ich hatte gar nicht bemerkt das du eine Antwort geschrieben hast. Ja um das Detail geht es mir auch und das werde ich auch beherzigen. Mal sehen was da auf mich für Herausforderungen zu kommen.

Nun , nach fast drei Monaten konnte ich es vor Weihnachten noch schaffen den viel Umschriebenen Kreisverkehr auf der Anlage fertig zu stellen. Jedenfalls habe ich ganz nach meinen Vorgaben Handeln können und es ist alles so gelaufen wie ich mir das Vorgestellt habe. Die Tunnel Röhren passen und die Radien mit dem Märklin / Hübner Gleissystem wurden auch fertiggestellt. Das Gleissystem gefällt mir sehr gut und kann ohne weiteres auch bei kleinen Anlage zur Geltung kommen wenn man ein wenig Wegtarnen kann.










Der Geländebau muss nun doch noch ein wenig angepasst werden weil im Anlagenraum 1 ein kleiner Abzweigbahnhof entstehen wird.




Die vorhandenen Geländeteile sind um 3 cm angehoben worden damit ich eine Durchfahrtshöe von 18 cm erreiche.




Bei der alten Spur 0 Brücke wurde das Mittelteil herausgenommen und konnte wieder verwendet werden, aber ein Durchbiegen konnte nicht verhindert werden da muss ich noch ein wenig Stabilität reinbringen.




Ansonsten läuft alle Zufgriedenstellend mit der neuen Baugröße, einige Loks konnte ich aufgrund des doch guten Verkauf meiner Spur 0 Artikel schon tätigen.







Allen noch schöne Adventstage und bis bald mit weiteren Berichten

Grüße

Hans Heinrich

This post has been edited 1 times, last edit by "Hans Heinrich" (Today, 7:14pm)


Posts: 58

Location: Essen

Occupation: Wissenschaftlicher Angestellter

  • Send private message

71

Today, 6:27pm

Hallo Hans Heinrich,

finde ich sehr interessant, wie sich das bei dir entwickelt hat. Werde ich weiterverfolgen und wünsche dir viel Freude bei der Umsetzung der "alten" in die neue Anlage.

Gruß

Michael Bollerott

  • »kluebbe« is a verified user

Posts: 716

Location: Hamburg

Occupation: Berufsschullehrer

  • Send private message

72

Today, 7:01pm

Hallo Hans-Heinrich,
das sieht doch schon sehr gut aus.
Für mich ist auch wichtig, dass man schon früh fahren kann, auch wenn noch nicht alle Gleise verlegt und die Ausgestaltung noch in den Anfängen steckt.
Viel Freude mit Deiner Anlage wünscht Dir
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads