You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Friday, June 10th 2016, 4:42pm

Br 218

Hallo Spur 1 Freunde,



ich möchte mir in Sinsheim eine BR 218 von Märklin
kaufen. Nun habe ich vor längerer Zeit im Forum gelesen, dass es verschiedene
Antriebsvarianten gibt. Ich kann den Beitrag jedoch nicht finden. Welche
Art.Nr. wäre denn eine gute Wahl?



Gruß

TEE

2

Friday, June 10th 2016, 5:19pm

Hallo Arno,

bei der 218'er von Märklin (Hübner) gibt es seit je her nur EINEN Antrieb. Leider!
Dieser ist, besonders bei höheren Drehzahlen sehr laut.
Da hat sich allerdings auch an den neueren Modellen nichts geändert. Im Gegenteil.
Märklin hat den Sound einfach ein bisschen lauter gestellt. Dann hört man es fast gar nicht mehr. 8)
Man darf ihn halt nur nicht leiser drehen wollen. ;(

Was Du meinst könnte vielleicht die V100 sein? Bei dieser hat sich im Laufe der Zeit die Antriebsart in der Tat einmal geändert.
Dort empfihlt es sich die neueren Modelle zu nehemn, welche den Antrieb auf alle vier Achsen haben.
Das trifft aber NICHT auf die 218 zu.

Du kannst in Sinsheim also ganz entspannt auf die Jagd gehen. :)

Habe dort auch schon ein sehr schönes Exemplar erlegt, welches sogleich ein paar optische Korrekturen verpasst bekommen hat.
Nobody is perfekt (auch Herrr Hübner nicht. Vielleicht wollte auch Märklin einfach nicht. Wer weiß das schon so genau?).
Aber ohne ihn hätten wir jetzt gar kein Modell der 218'er und das wäre elendschade!
Und drum... Tausenddank, dass er sie konstruiert hat.

In diesem Sinne:
viel Erfolg in Sinsheim und viel Freude mit dem neuen Modell dieser wunderbaren Maschine.
Es gibt (fast) nichts besseres als eine 218'er.
Eine 218 ist nur durch eines zu ersetzen... ja ich weiß, zwei 218'er... :rolleyes: oder eben einer zwozehn! :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Mit Grüßen vom Sebastian

3

Friday, June 10th 2016, 6:24pm

Ein Faulhabermotor wirkt in Verbindung mit einem ESU 4 XL hier wahre Wunder.

Gruß
patronix

4

Friday, June 10th 2016, 7:07pm

Hallo patronix,

das Problem ist NICHT der Motor, das Problem ist das Getriebe!

Das Motorritzel hat nach DIN für des verwendete Modul einen Zahn zu wenig.
Leider.
Darum gibt es vermutlich diese Geräusche.
Ursache ist wohl, dass das Getribe ursprünglich wohl mal als Zahriementrieb gedacht, aber dann auf Zahnräder umgestellt worden sein soll.
Ob's stimmt?
Auf jeden Fall macht es Geräusche.
Der Fauli macht dann Sinn, wenn man das Getriebe umgebaut hat.

Grüße vom basti

5

Friday, June 10th 2016, 7:20pm

Danke für die Antworten. Das habe ich dann wohl mit der BR 212 verwechselt. Die habe ich in der ersten Ausführung, jedoch mit zwei Faulhabermotoren von sb umgerüstet.

Grüße
TEE