You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Wednesday, January 25th 2012, 3:39pm

Überflurweichenantrieb für Märklin/Hübner-Weichen

Liebe Spur1-Gemeinde,

ich habe meine Märklinweichen (22,5 Grad) durch Märklin/Ex-Hübner-Weichen mit 15 Grad ersetzt. Jetzt passen die Weichenantriebe natürlich nicht mehr. Kann man trotzdem mit Bastelarbeit die Weichenantriebe weiterbenutzen? Das würde Geld sparen. Die Weichen müssen überflur angeschlossen werden, da ich Teppichbahner bin, und zwar an die ESU-Switch-Pilot-Familie. Abgesehen davon, daß der passende Märklinweichenantrieb 59079 erst wieder im 2. Quartal lieferbar sein soll, ist mir auch nicht klar, wie die Kabel an diesem befestigt werden sollen (Schraubanschlüsse sind nicht sichtbar). Gibt es noch andere Überflurantriebe, die ich an die ESU-Decoder anschließen kann? Vielen Dank schon Mal.

Mit gespannten Grüßen

Peter Mann

This post has been edited 1 times, last edit by "PeterMann" (Jan 26th 2012, 9:57am)


Diesel

Unregistered

2

Wednesday, January 25th 2012, 7:06pm

RE: Überflurweichenantrieb für Maärklin/Hübner-Weichen

Hallo!

Es gibt noch die motorischen Antriebe von kaleas, früher Böhler, die eine Herzstückpolarisierung ermöglichen und in zwei Varianten erhältlich sind.

Die kann man mit einem Laternensatz bestücken, außerdem über- oder unterflur einbauen.

Übrigens mit interessanten Staffelpreisen.

Die Variante ohne Relais benötigt Decoder wie den von Hübner oder den SD1 oder SD2 von Uhlenbrock.

Die Variante mit Relais kann man mit den gleichen Decodern ansteuern, wie die Magnetantriebe von Märklin.

Also müsste man schon wissen, welche Decoder genau bisher im Einsatz sind, damit die Frage der Weiterverwendung zu beantworten ist.

Grüße

Diesel

  • »Tobias« is a verified user

Posts: 1,240

Location: Region Leipzig

Occupation: Bereitstellungsdisponent ICE-Werk Leipzig

  • Send private message

3

Thursday, January 26th 2012, 8:35am

Hallo,

der Switch Pilot von ESU ist ohne Erweiterungsmodul ein Magnetartikeldecoder. Also gehen nur Antriebe mit Spulen oder Motorische mit integriertem Relais. Der Ehem. Hübnerantrieb ist ein Motorantrieb, dazu würde man dann zum ESU-Decoder das sogenannte EXTENSION-Modul benötigen.

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

4

Thursday, January 26th 2012, 8:46am

Auch Hallo,

die Märklin-Antriebe 5625 können von den switch-piloten nicht direkt angesteuert werden, da ein gemeinsamer Minus gefordert wird, die ESU-Decoder aber gemeinsamen Plus liefern.
Hier wird also auch zusätzlich die switch-pilot-extension mit den Relais gebraucht.

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

5

Thursday, January 26th 2012, 10:34am

RE: Überflurweichenantrieb für Märklin/Hübner-Weichen

Hallo zusammen,

velen Dank für die ersten Antworten. Ich habe mich da nicht ganz präzise ausgedrückt. Ich mußte natürlich auch die Erfahrung machen, daß die Märklinweichen an die ESU Switch Pilot Extension angeschlossen werden müssen, war eine mühevolle Erfahrung und gelang nur mit Hilfe meines Fachhändlers und der Hotline von ESU. Jetzt sind Pilot und Extension vorhanden und ich würde sie gerne weiternutzen. Mein Fachhändler hat sein Geschäft leider aufgegeben und steht somit für Fragen nicht mehr zur Verfügung.

Ich habe zuerst versucht, den Stellhebel des Antriebs 5625 mit den Hübnerweichen durch einen Messingdraht zu verbinden. Da der Stellhebel aber jetzt keine Führung mehr hat und auch noch ziemlich viel Spiel, wird mindestens in eine Richtung die Weichenzunge nicht sicher angedrückt. Diese Bastelei ist also zunächst keine Lösung.

Die Alternative wäre also ein (preiswerter) Überflurantrieb, der sich entweder an die Switch Pilot Extension, wie bisher, oder auch nur mit dem Switch Piloten schalten läßt. Technisch bin ich eher unbegabt, weshalb mir beim Lesen im Märklinkatalog auch nicht klar wird, ob sich der Antrieb 59079 auch ohne den dazugehörigen Weichendecoder 59080 anschließen läßt. In dem Ex-Hübner-Antrieb (59079) sind keine schraubbaren Anschlüsse erkennbar, da er mit dem Decoder durch Metallstifte verbunden wird.

Mit weiterhin gespannten Grüßen

Peter Mann

6

Thursday, January 26th 2012, 11:07am

RE: Überflurweichenantrieb für Märklin/Hübner-Weichen

Hallo Peter,

dem Hübner/ Märklin Weichenmotor liegt ein Stecker bei, in den die Kabel mit den auch beiliegenden Aderendhülsen eingesteckt werden.
Alternativ kann man auch Buchsenleisten mit Rastermaß 2,54mm verwenden und die Kabel daran anlöten.

Der Motor kann über die Kombination switchpilot+extension angeschlossen werden. Genaue Verdrahtung kann ich Dir mitteilen, wenn es soweit sein sollte.

Problematisch ist nur die Verfügbarkeit, sie sind seit längerer Zeit nicht lieferbar, und werden im ebay für ab 60,- Euro aufwärts verkauft....

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

7

Thursday, January 26th 2012, 4:59pm

RE: Überflurweichenantrieb für Märklin/Hübner-Weichen

Hallo Oliver,

vielen Dank für Deine Antwort, jetzt ist mir die Anschlußproblematik mit dem Hübnerantrieb wesentlich klarer geworden.

In Ebay wird seit Tagen schon kein Weichenantrieb angeboten, nur ein Unterflurumrüstsatz.. Irgendwo habe ich gelesen, daß Märklin als Liefertermin zur Zeit das 2. Quartal angibt.

Viele Grüße

Peter

8

Thursday, January 26th 2012, 11:07pm

RE: Überflurweichenantrieb für Märklin/Hübner-Weichen

Hallo Peter,

ich hatte eine PN gesendet.

Grüße
Gerhard

9

Tuesday, February 7th 2012, 12:05pm

Märklin Überflurweichenantrieb ohne Anleitung eingetroffen

Hallo Oliver,

jetzt habe ich noch einen Original Märklinantrieb (59079) erhalten, bin aber irritiert, da in dem Kasten weder eine Zusammenbauerläuterung noch ein Anschlußplan enthalten ist. Drei Fragen habe ich dazu.

1. Erfolgt der elektrische Anschluß auf die Pins 1, 2 und 3?

2. Wozu dient das Plastikteil mit den 2 langen Schrauben?

3. Wozu dienen die 5 gebogenen Blechteile?

Mit gespannten Grüßen

Peter

10

Tuesday, February 7th 2012, 12:36pm

Hallo Peter,

ich habe hier noch einige originale Bedinungsanleitungen für die Hübner Weichenmotoren 1019-1 rumliegen. Wie ich weiß, entsprechen die genau den Märklin 59079. Teile mir Deine Adresse mit, und dann stecke ich so eine Anleitung in einen Briefumschlag, und du hast alles was Du brauchst am nächsten Tag.....
Gruß Uwe,
der Epoche 3 Nebenbahner

Mein neuer Bf: https://spur1bahner.wixsite.com/bf-oxstedt

Posts: 554

Location: Dortmund

Occupation: Betriebswirt

  • Send private message

11

Saturday, July 20th 2019, 11:45am

die Märklin-Antriebe 5625 können von den switch-piloten nicht direkt angesteuert werden, da ein gemeinsamer Minus gefordert wird, die ESU-Decoder aber gemeinsamen Plus liefern.
Hier wird also auch zusätzlich die switch-pilot-extension mit den Relais gebraucht.

Hallo Olli,

ich habe auch noch einige von den 5625. Im Abstellbereich auch ok. Nehme ich besser Märklin Decoder?

Beim K 83 gibt es keine Rückmeldung, wenn ich das richtig verstanden habe?! Und der M 83 ist fast so teuer wie Switch-Pilot und Extension.

Meiner ECoS sollte es ja eigentlich egal sein!?

VG

Joachim

  • »gschmalenbach« is a verified user

Posts: 882

Location: Stadtilm-Ilmtal / Thueringen

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

12

Saturday, July 20th 2019, 3:41pm

Märklin Überflurweichenantrieb

bei dem geplanten Umbau hier würde ich aus Erfahrung auf den Märklin Weichenantrieb 59079 ( kann mit Zurüstsatz auch Unterflur eingebaut werden ) und den dazugehörenden Weichendecoder 59080 zurückgreifen .

bei Betrieb mit der Ecos braucht man dann weder den Switch Piloten noch das Extensionmodul . Man hält in dem Weichenarchiv der Ecos einen Block mit 4 Adressen frei und vergibt diese an den oder die Märklin-Weichendecoder .
alles weitere geht über die Gleisstromversorgung . Daher bietet sich diese Antriebsart im Abstellbereich besonders an .

Es kann passieren das ein Märklin-Weichendecoder 59080 nach einer gewissen Betriebszeit seine Adresse vergisst . Ist mir mehrfach passiert .
Dann nimmt man einen anderen Weichendecoder dieser Art und teilt diesem lediglich die Adresse über das Tastenklavier mit .

Der Vergessliche ist nicht verloren . Man gibt ihm eine andere Adresse , dann verrichtet er wieder seine Dienste an anderer Stelle . Ist ja sehr leicht austauschbar .

Grüße
Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal