You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Friday, March 2nd 2012, 11:51pm

Schotterbedarf Mannheimer Modul?

Hallo,

wieviel Schotter (in kg oder Liter bei Asoa) benötige ich für das Einschottern der Gleise bei einem zweigleisigen Mannheimer Modul der Länge 120 cm? Ich verwende das KM1-Gleis, bin aber für jede Angabe dankbar, um einmal eine Größenordnung zu bekommen.

Gruß, Jörn
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

2

Saturday, March 3rd 2012, 10:06pm

Hi,

lasst mich doch nicht so hängen ;( . Es wird doch schon jemand eingeschottert haben... Ich will Montag bestellen!!! :rolleyes:

Gruß, Jörn
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

Diesel

Unregistered

3

Saturday, March 3rd 2012, 10:13pm

Schotterbedarf

Hallo!

ICh kann es nciht genau sagen, da ich das Zeug im 25 kg Sack im Baumarkt beschaffe, aber ich habe vor Jahren mit Schotter von Hübner ein zweigleisiges Modul geschottert. Die Dose müsste 1 kg bzw. ca. 1 Liter gehabt haben und es blieb noch was übrig.

Hängt aber auch davon ab, wie großzügig Du zwischen oder neben den Gleisen schotterst, ob Du Schotterkrönchen anhäufst und so weiter.

Grüße

Diesel

Gerald

Gerald

  • »Gerald« is a verified user

Posts: 1,570

Location: Niederrhein

Occupation: Finanz-Magier

  • Send private message

4

Sunday, March 4th 2012, 12:16am

Leider kann auch ich nicht mit den gewünschten Zahlen dienen. Habe meine 48 Kg Schotter selbst gesiebt und damit ca. 40 lfd. Meter eingeschottert.
Aber wo liegt das Problem? Das Zeug braucht man andauernd, auch neben den Schienen. Bestelle 1 Kg mehr und gut ist. ;)
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

  • »Rainer Herrmann« is a verified user

Posts: 1,491

Location: Viernheim

Occupation: Modellbau

  • Send private message

5

Sunday, March 4th 2012, 3:47am

Hallo,

ich verwende Knauff "Perlite" , der große Sack kostet im Baustoffhandel unter 10 Euro und reicht bis ans Lebensende für einen Alleinbauer.
Zu sehen in Leipzig oder Fotos vom letzjährigen Borken meines Bahnhofs.

Grüße, Rainer
-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

6

Sunday, March 4th 2012, 11:16am

Hallo Rainer,

hast du ein Foto vom, mit Perlite, eingeschotterten Gleis?
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos

  • »Rainer Herrmann« is a verified user

Posts: 1,491

Location: Viernheim

Occupation: Modellbau

  • Send private message

7

Sunday, March 4th 2012, 11:48am

Hallo Uwe,

hier in China auf die schnelle nicht, allerdings in der Galerie sind welche, hab mal was angehangen...

Grüße aus Qingdao, Rainer

-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

8

Sunday, March 4th 2012, 11:52am

Danke Rainer,

die Körnung sieht ganz brauchbar aus. Hast du das direkt verwendet oder noch ausgesiebt?
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos

  • »Rainer Herrmann« is a verified user

Posts: 1,491

Location: Viernheim

Occupation: Modellbau

  • Send private message

9

Sunday, March 4th 2012, 11:57am

Hallo,
das ist schon gesiebt und recht leicht, aber richtiger Schotter, nicht rund.
Störend ist nur das ab und zu weisse Steinchen mit bei sind, die werden im nachhinein mit dunkelgrau weckgetupft... :D

Grüße aus Qingdao, Rainer

;bahn;
-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

Posts: 82

Location: Niederrhein

  • Send private message

10

Sunday, March 4th 2012, 3:02pm

Hallo Jörn,

habe mal 2 Gleisstücke von 1,2m ausgewogen, 720g unterschied.

Eingestrichen mit Abtönfarbe , Schotter mit Acryl Tiefengrund fixiert.

Mit einem alten Tropfer vom Doktor kann man den Tropfenfluss gut regulieren.

Hier mal 3 Bilder
LEWI has attached the following images:
  • BILD3934.JPG
  • BILD3935.JPG
  • BILD3936.JPG
:)
Grüße von LEWI

11

Monday, March 5th 2012, 12:53pm

Vielen Dank für die guten Infos!

Gruß, Jörn
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

12

Monday, March 5th 2012, 1:44pm

Hallo Jörn,

leider habe ich nur ein eingleisiges Modul eingeschottert, aber Du brauchst ja nur das Gewicht verdoppeln.

Also: Für das eingleisige 120 cm Modul habe ich ca 250 Gramm benötigt.
Spur1Uwe has attached the following image:
  • 700_8956-bea.jpg
Gruß Uwe,
der Epoche 3 Nebenbahner

Mein neuer Bf: https://spur1bahner.wixsite.com/bf-oxstedt

13

Monday, March 5th 2012, 8:55pm

Hallo Uwe,
sind die Grasbüschel im Vordergrund eine "Matte" oder aus dem Begrasungsgerät?
Gruß, Jörn
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

  • »Benno Brückel« is a verified user

Posts: 515

Occupation: Technischer Redakteur

  • Send private message

14

Monday, March 5th 2012, 11:34pm

Schottergewicht für 1,20 m Spur-1-Gleis

Hallo Lewi, Hallo Uwe,

lese ich das richtig, dass Lewi zum Einschottern von 1,20 m Spur-1-Gleis mit Farbe 720 g gewogen hat

und das Uwe zum Einschottern von 1,20 m Spur-1-Gleis mit 250 g Schotter ausgekommen ist?

Habt ihr unterschiedlichen Schotter benutzt? Gibt es einen leichten Schotter? Das wäre für mich interessant, da ich auf meiner stationären Anlage noch kein Gleis geschottert habe und ich vielleicht "viel und leicht" schottern könnte.

mfg

Benno
Henschel-Industrie-Diesellok und Güterverkehr im eigenen Hafen.

Posts: 134

Location: Mannheim

Occupation: was mit IT

  • Send private message

15

Monday, March 5th 2012, 11:41pm

Leicht ist auf jeden Fall das von Rainer empfohlene Perlite.

Das Zeug ist übrigens extra so hergestellt, daß es sich bei leichter Verdichtung verhakt.
Gedacht ist es ja als Unterbau für Trockenestrich. - Genialer Fall von dual-use! :D

Achim

Posts: 82

Location: Niederrhein

  • Send private message

16

Tuesday, March 6th 2012, 7:24pm

Hallo Benno Brückel,

ich wieg schon mehr. :D

Das ist gesiebter Basaltsplit vom Bauunternehmen neben meiner Arbeitsstelle.

Die Styrodurplatten sind 2cm dick, durch die Böschung ergibt sich da schon eine größere Menge wie bei Uwe.

Habe gerade 1,2m so eingeschottert wie Uwe und komme auf 400gramm nur Schotter.
:)
Grüße von LEWI