You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Wednesday, February 1st 2012, 9:06am

Lok-Schlacke? als Füllmaterial

Hallo,

ich baue an meinem BW weiter. Auf einigen Vorbild-Fotos sehen die Zwischen-Räume zwischen den Gleisen und auf Frei-Flächen sehr dunkel aus. Ist da Splitt verwendet worden, der durch die Dampf-Loks dunkel geworden ist, oder hat man auch Lok-Schlacke verfüllt, die ja eh da war?
Weiß jemand was?
Ralf
Eisenbahn-Modellbau in 1

This post has been edited 1 times, last edit by "baureihe50" (Feb 1st 2012, 9:07am)


IGMA

IG Spur1 Module Rhein-Neckar

  • »IGMA« is a verified user

Posts: 277

Location: Mannheim

  • Send private message

2

Wednesday, February 1st 2012, 9:17am

RE: Lok-Schlacke? als Füllmaterial

Hallo Ralf,

die Schlacke wurde in großem Umfang zum Verfüllen der Gleiszwischenräume verwendet, nicht nur im Bw, sondern auch in den Bahnhöfen.
Grüße aus Mannheim
Andreas

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 3,956

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

3

Wednesday, February 1st 2012, 8:01pm

RE: Lok-Schlacke? als Füllmaterial

Hallo Wegebauer,

ungemahlene Schlacke wurde zu Dampflokzeiten "für´s Grobe" verwendet und war eher (rot-)braun. Die (Rangierer-) Wege im Gleis und die Randwege an der Strecke wurden mit der deutlich feineren Lösche aus den Rauchkammern der Dampfloks angelegt bzw. ausgebessert. Lösche ist schwarz.
Heute darf nur biologisch unbenkliche Schlacke verwendet werden und diese wird dann vorher auf die gewünschte Körnung gemahlen.

Gruß aus Reutlingen
Michael