You are not logged in.

1

Friday, October 23rd 2009, 2:49pm

Anschlussbelegung Krokodil Dekoder

Bitte Beitragsschablone ausfüllen. Dann ist es einfacher zu helfen.
Welcher Decoder?:
[ ] Märklin

Welches Soundmodul?:
[ ] Märklin


Hallo!

Hat jemand vielleicht eine "Anschlussbelegung" für den Märklin Dekoder aus dem Krokodil 55563 ??? :rolleyes:

Gruß aus HH,
Klaus
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!

Posts: 114

Location: Nördlingen

Occupation: Rechtsanwalt

  • Send private message

2

Saturday, October 24th 2009, 12:12pm

RE: Anschlussbelegung Krokodil Dekoder

Hallo Klaus,

habe den mfx-Decoder aus dem 55561 in ein altes Kroko eingebaut und dieses neu verkabelt. Da das Reptil bei mir im Büro steht, kann ich Dir erst nächste Woche bescheid geben.

Gruß
Florian

3

Saturday, October 24th 2009, 1:03pm

RE: Anschlussbelegung Krokodil Dekoder

Hallo Klaus,

wenn es um die Stiftbelegung der XL-mfx decoder geht, kann ich Dir helfen:

[/url][/img]

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

4

Saturday, October 24th 2009, 1:09pm

So sieht der Decoder in echt aus:

[/url][/img]
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

5

Saturday, October 24th 2009, 10:05pm

RE: Anschlussbelegung Krokodil Dekoder

Hallo Oliver,

super! Vielen Dank. Nun habe ich endlich wieder etwas zu basteln. ;)


Gruß aus HH,
Klaus
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!

6

Sunday, December 4th 2011, 4:40pm

Probleme mit Märklin Digi- Kroko

Hallo!

Bei meiner Suche nach Informationen bin ich zu diesem älteren Thread gestoßen, der leider die für mich interessanten Bilder nicht mehr verlinkt hat.

Konkret geht es um folgendes Problem:
ich habe ein digitales Märklin Krokodil mit Decoder 519092 in Reparatur, welches momentan nicht fährt - weder digital (Mobile station & Intellibox Basic) , noch analog.

Nach Demontage des mittleren Gehäuses war ersichtlich, dass sich das Soundmodul von den Steckpins des Decoders gelöst hatte- wohl durch Transport o.ä. Leider war das aber noch nicht das Problem.
Nun habe ich schon einige Zeit beim Durchklingeln und Nachmessen der Kabel verbracht, ohne wirklich weiter gekommen zu sein. Mit Gleichspannung direkt am Motor fährt die Maschine, also wird's wohl ein elektrisches / elektronisches Problem sein.


Als Digital- Einsteiger gehen meine Fragen bereits an der unteren, im angehängten Bild noch eingebauten Verzweigungsplatine los.
Das rote Kabel ist mit der Schleifer- Seite der Lok durchkontaktiert- was soweit ja auch dem Digital- Standard entspricht.
Die andere Schienenseite hingegen scheint nur über Gehäusemasse an den Befestigungsschrauben der Platine anzuliegen, sollte aber doch eigentlich auch an der braunen Litze anliegen?
An den beiden Befestigungsschrauben wiederum sehe ich nicht wirklich eine Durchkontaktierung auf die Leiterbahnen der Leistungsplatine.
Kennt sich hier jemand aus?


Gibt es darüber hinaus eine Möglichkeit, die Märklin Digital Decoder mit normalem Werkzeug (Multimeter) auf Defekte zu überprüfen? Eventuell entstand ja durch das lose Steckmodul ein Kurzschluss mit bösem Ausgang für den Decoder.

Danke vorab für jegliche Tips und Infos.


Michael.
Michael_G has attached the following image:
  • kroko_01.jpg

7

Sunday, December 4th 2011, 4:57pm

Hallo Michael,

die nicht mehr sichtbaren Bilder waren von einem anderen Decoder.

Auf Deinem Bild sieht das so aus, als wären die Kabel an dem 10poligen Stecker auf dem Decoder nicht alle richtig in die Messerkontakte eingedrückt, das kannst Du mit Deinem Messgerät überprüfen, oder gegebenenfalls die Adern mit einem flachem Schraubendreher nachdrücken.

Viel Erfolg wünscht Dir der Oliver.
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

8

Monday, December 5th 2011, 12:03am

Hallo Oliver,

danke für die schnelle Antwort.

Die Kabel laufen am Decoder in einem 180° Bogen über die Messerkontakte weg. Ich habe trotzdem nochmal alles nachgedrückt.
Am Decoder fehlt definitiv ein Durchgang. Rot geht, aber der zweite Gleisdurchgang und die Gehäusemasse fehlen. Sollte wohl das braune Kabel sein. Ursache ist vermutlich bereits auf der Verteilerplatine unten, dort finde ich ebenfalls keine Masse.

Hat noch jemand eine Idee, wie das bei Märklin gelöst ist?
Und welche Farbcodierungen führen von den Gleisen zum Decoder? Ist das braun und rot?

Immerhin habe ich noch Hoffnungen, dass der Decoder heil ist :)


Gruss,
Michael.

9

Monday, December 5th 2011, 12:22am

Hallo Michael,

es ist schon länger her, da hatte ich auch dieses Problem mit der Verbindung
zum Gleis, ich weiß aber nicht mehr genau was es war.
Die Lok wurde auch transportiert und dann war der Fehler da.
Entweder die Masse-Schraube, oder der Schleifer.
Es war aber keine große Sache.
Kann leider nicht mehr helfen.

Grüße
Gerhard

  • »Rainer Herrmann« is a verified user

Posts: 1,491

Location: Viernheim

Occupation: Modellbau

  • Send private message

10

Monday, December 5th 2011, 12:38am

Hallo Michael,

braun ist Masse und muss an den Fahrgestellen unter den Vorbauten angeschlossen sein.
Das mit der Soundplatine ist ein bekanntes Problem, am besten mit einen Kabelbinder oder Strippe befestigen.

Grüße, Rainer
-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

11

Monday, December 5th 2011, 8:58pm

Hallo!

Danke für die Tips, ich konnte den Fehler identifizieren!

Auf den Vorbauten sitzt eine Platine, an der Masse, Schleifer und Beleuchtung ankommen.
Diese Platine wird zusammen mit dem Beleuchtungssockel am Rahmen verschraubt.
Nachdem ich die Befestigungsschraube einmal raus- und wieder reingedreht hatte, war plötzlich auch Masse da!
Was ein blöder Zufall, dass offensichtlich auf beiden Vorbauten ein Kontaktproblem bestand...

Die Lok fährt nun wieder, auch digital. Jetzt muss ich mir noch was einfallen lassen für zwei Stiftkontakte am Soundmodul, die abgebrochen sind. Entweder finde ich passende Pfostenstecker zum neu einlöten oder ich ersetze sie durch Kabel.

Gruss,
Michael.