You are not logged in.

Posts: 55

Location: Schwabenländle

Occupation: Graphik-Designer

  • Send private message

481

Thursday, February 29th 2024, 10:53am

Hallo Michael,

ja, ich hatte mit Kiss Senior in Speyer gesprochen. Er meinte damals, dass er keine Neuauflagen mehr produziere. Wäre fein, wenn sich das jetzt doch geändert hätte.

Ich selbst bin ja auch in die zweigleisige Hauptbahn verliebt. Auch wenn ich auf meinen Modulen immer darauf achten muss, dass das alles zur Not alleine auf- und abbaubar ist, gibt es für mich doch nichts schöneres als eine geile Bahnhofseinfahrt.
Da ich eine solche nicht realisieren kann, schaue ich mir dafür deine tollen Bilder an. Einfach nur herrlich. Mein 2. Bahnhof wird aus Transportgründen nur 4 Gleise haben. Aber eine DKW muss auch rein. Grins.

Mach weiter so.

LG Stefan

Posts: 208

Location: bergamo

Occupation: avvocato

  • Send private message

482

Friday, March 1st 2024, 11:42am

Hallo Michael
Die Sorgfalt, mit der Gleise und Weichen verlegt wurden, ist unglaublich.
Realistische Geometrien.
Tolle Präzisionsarbeit.
Herzliche Grüße
Gabriele

  • »Michael Staiger« is a verified user
  • "Michael Staiger" started this thread

Posts: 7,658

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

483

Friday, March 1st 2024, 1:02pm

Hallo Gabriele,

Danke für die freundlichen Worte,
allerdings sind meine Weichen alle von Hübner, Märklin, MSM und vor allem Hegob. Thomas Obst von Hegob hatte mir noch zwei speziell angepasste Kreuzungen für die Hosenträger gebaut. Mein Part bestand nur in der Gleisplanung und Ausführung. Weichenselbstbau war, nachdem ich das mal nächtelang in H0 machte, einfach nur aus Zeitgründen kein Thema mehr für mich. Derzeit bastle ich allerdings zum ersten mal an einer Art Weiche in Spur1, einer Ausleitung des Schmalspurgleises aus einem Dreischienengleis. Hatte diese Ausleitung fertig aus den Restbeständen von MSM gekauft aber da gab es im Bogen eine Spurerweiterung in die die Radsätze hineinfallen konnten so dass ich da handeln musste.


Hab die Ausleitung zunächst gezeichnet und dann 1:1 ausdrucken lassen


dann die Zeichnung auf ein 3mm-Sperrholz tapeziert. Die Schwellen wurden aus einer Hartholzleiste mit passender Dicke gesägt, gebürstet und gebeizt. Dann auf die Zeichnung aufgeklebt.
Damit ich die Bohrungen für die Kleineisen maßgenau bohren kann wurde das Ganze auf eine dickere Platte geschraubt und auf der Fräse dann zeichnungsgenau gebohrt.
Jetzt werden die Schienen mit den Kleineisen wieder aufgelegt und dann sollte die Spurweite hoffentlich passen.
Gruß aus
Michael

Posts: 1,103

Location: Mittel-/Nord-Deutschland

  • Send private message

484

Friday, March 1st 2024, 1:44pm


Derzeit bastle ich allerdings zum ersten mal an einer Art Weiche in Spur1, einer Ausleitung des Schmalspurgleises aus einem Dreischienengleis.


diese Ausleitungen hatte/hat Hübner/Hegob aber auch im Programm.

Habe selbst davon zwo eingebaut, auch mit beweglicher Zunge - um das Dreischienengleis nach einer Ausleitung der 750 mm weiter zu führen...

...tolle Sache, die auch von Besuchern immer wieder bestaunt wird, da nicht so oft verbaut.......
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

Posts: 69

Location: Brandenburg

Occupation: Privatier

  • Send private message

485

Friday, March 1st 2024, 6:55pm

Hallo "tilldrick" ...

...dann zeig uns dochmal deine tollen Bastelkünste ..

...wäre da sehr gespannt mal was zu sehen auch von deiner tollen Anlage...

... meint mit den besten WE-Grüssen

John..

  • »Michael Staiger« is a verified user
  • "Michael Staiger" started this thread

Posts: 7,658

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

486

Today, 9:16pm

Hallo Einser,

hab jetzt meine Schmalspurausleitung vollends betriebsfähig bekommen


der Abzweig-Radius beträgt 1m, an die feste Zunge lötete ich noch einen Auflaufwinkel für die Spurkränze der Normalspurräder an damits nicht so klappert. Der "Frosch" schaltet das Herzstück um.
Das Problem ist nun gelöst aber weiter rechts brauch ich noch eine Schmalspurkreuzung


die Zeichnung ist so weit fertig. Die Herzstücke stammen aus dem 15°-System von Märklin. Werd die Kreuzung jetzt in der gleichen Vorgehensweise auf Holzschwellen bauen.

Die Tage ist mir aufgefallen dass ich im Februar 21 mit dem Anlagenbau begonnen hatte


erste Unterkostruktion für den Schattenbahnhof


seit ein paar Wochen kann ich nun drei Züge kreisen lassen, das gibt Motivation für den Weiterbau.


Streckenbauseitig fehlt "nur" noch die Zahnradstrecke mit dem bergseitigen Bahnhof Lichtenstein. Die Unterkonstruktion ist weitgehend fertig, die Trassenbretter noch provisorisch aufgelegt. Die Zeichnungen für den 3D-Druck der etwas umkonstruierten Zahnstangen hat mir mein Neffe gemacht, muss jetzt nur noch den Drucker in Betrieb nehmen, der seit 3 Jahren nicht mehr im Einsatz war.
Mal sehen wie es in einem Jahr aussieht.
Gruß aus
Michael

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests