You are not logged in.

Posts: 924

Location: Mittel-/Nord-Deutschland

  • Send private message

41

Friday, November 25th 2022, 2:25pm

Hi, danke.
Hast du einen original Esu Sound genommen?

Und zweite Frage: kannst du die Pantos ansteuern?


Ad 1.: Weiß ich leider nicht,...gehe aber davon aus

Ad 2.: Ja, je einzeln motorisch mit je eigener f

Wie gesagt, E03 002 second hand...sie war also schon bei Erwerb umgebaut

im übrigen eine schöne Lok :) ...
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

  • »Uwe G« is a verified user
  • "Uwe G" started this thread

Posts: 1,933

Location: Bayern

Occupation: Unruheständler

  • Send private message

42

Friday, November 25th 2022, 2:37pm

Hallo Einsenspiegel,

Ist es möglich, deine CVs davon zu bekommen?

Danke und Gruss
Uwe

  • »Uwe G« is a verified user
  • "Uwe G" started this thread

Posts: 1,933

Location: Bayern

Occupation: Unruheständler

  • Send private message

43

Friday, November 25th 2022, 6:34pm

Hallo zusammen,

ich vermute mal, dass meine 03er ein tieferliegendes Problem hat. Mit dem ESU 4er und auch 5er macht sie beim Abbremsen teilweise echte Bocksprünge, bevor sie dann entgültig steht und auch das Anfahren ist nicht sehr geschmeidig. Wobei das mit dem Märklin Dekoder nicht viel besser ist. Darum wollte ich den Dekoder auch tauschen. An was könnte das liegen? Mechanisches Problem oder hat die Basisplatine einen Knacks? Die Lok war sehr lange nur in der Vitrine gestanden und wie ich sie gekauft habe, was das bei den wenigen Probefahrten alles ok.

Danke und liebe ratlose Grüße

Uwe

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 6,874

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

44

Friday, November 25th 2022, 6:49pm

Hallo Uwe,

einfach mal die Regelung ausschalten und probieren ob den "Bocksprung" immer noch ist.

viel Erfolg
Gruß aus
Michael

  • »Uwe G« is a verified user
  • "Uwe G" started this thread

Posts: 1,933

Location: Bayern

Occupation: Unruheständler

  • Send private message

45

Friday, November 25th 2022, 7:01pm

Hallo Michael, wirklich eine blöde Frage: wa meinst du mit Regelung?

Danke Uwe

46

Friday, November 25th 2022, 7:28pm

Hallo Uwe,

er meint die Lastregelung.

Erstenmal sollten alle mechanischen Probleme behoben und ausgeschlossen werden, dann kann man die Elektronik in Angriff nehmen.

Wenn das alles in Ordnung ist, dann K- und I-Slow im Decoder auf Null stellen und anschließend anpassen.

Gruß basti

47

Friday, November 25th 2022, 8:15pm

Hallo zusammen,

ich vermute mal, dass meine 03er ein tieferliegendes Problem hat. Mit dem ESU 4er und auch 5er macht sie beim Abbremsen teilweise echte Bocksprünge, bevor sie dann entgültig steht und auch das Anfahren ist nicht sehr geschmeidig. Wobei das mit dem Märklin Dekoder nicht viel besser ist. Darum wollte ich den Dekoder auch tauschen. An was könnte das liegen? Mechanisches Problem oder hat die Basisplatine einen Knacks? Die Lok war sehr lange nur in der Vitrine gestanden und wie ich sie gekauft habe, was das bei den wenigen Probefahrten alles ok.

Danke und liebe ratlose Grüße

Uwe

CV52 auf 0 stellen und dann schrittweise +1 ausprobieren, am Besten auf dem Hauptgleis beim Fahren, den besten Wert übernehmen, vermutlich im Bereich 0 - 4.

;bahn;
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

  • »Uwe G« is a verified user
  • "Uwe G" started this thread

Posts: 1,933

Location: Bayern

Occupation: Unruheständler

  • Send private message

48

Friday, November 25th 2022, 8:24pm

Danke euch allen, muss ich am WE probieren.

Ich werde berichten....

Liebe Grüsse

Uwe

  • »Uwe G« is a verified user
  • "Uwe G" started this thread

Posts: 1,933

Location: Bayern

Occupation: Unruheständler

  • Send private message

49

Saturday, November 26th 2022, 11:10am

Guten Morgen,

nochmals danke an alle, die mit hier geholfen haben. Oliver, der 52er wars dann wohl. Jetzt läuft sie so wie ich es sehen kann sehr gut. Der Härtetest kommt aber erst auf der Miga Anlage.

Bei der Gelegenheit habe ich wieder die POM Programmierung versucht, aber das haut mit meiner SC7 einfach nicht hin.....warum auch immer.

Jetzt muss ich nur noch die Lok wieder zusammenbauen und die Pantos ans Laufen bringen. Werde berichten, wenns so weit ist.

Danke und ein schönes Wochenende

Uwe

  • »Uwe G« is a verified user
  • "Uwe G" started this thread

Posts: 1,933

Location: Bayern

Occupation: Unruheständler

  • Send private message

50

Monday, November 28th 2022, 1:13pm

Hallo zusammen,

so, dass Gehäuse sitzt nun wieder auf der Lok und die Kabel sind in Position. Jetzt fehlt "nur" noch, dass sich die Pantos bewegen. Weiss jemand wie ich das bei der Funktionszuordnung lösen kann?
Ansonsten werde ich es wohl mit trial and error versuchen......

Danke und Grüße

Uwe

  • »Uwe G« is a verified user
  • "Uwe G" started this thread

Posts: 1,933

Location: Bayern

Occupation: Unruheständler

  • Send private message

51

Monday, November 28th 2022, 7:56pm

So, nun bin ich mit meinem Latein erst mal am Ende.
Ich habe die entsprechenden Aux Ausgänge als Servos definiert. Zeit zum Hochfahren sowie A und B eingestellt. Aber da tut sich nix......liegt vermutlich daran, dass es eine Märklin Lok ist. Das ich das Motorola Protokoll nicht angehakt habe, dürfte doch beim Betrieb mit einem Esu Dekoder keine Rolle spielen. Ich bin erst mal raus.....

Liebe Grüsse
Uwe

52

Monday, November 28th 2022, 11:46pm

Märklin E 03 Panthoantrieb

https://s1gf.de/index.php?page=Thread&po…ght=#post178412
Hallo Uwe,
vermutlich hat Deine Märklin E 03 motorisch (keine Servos) angetriebene Panthografen, baugleich mit den Antrieben einiger Varianten der Märklin E 91, oder Märklin E 60 Modelle. Diese Motorantriebe haben eine Endabschaltung in der unteren und oberen Position. Zwischen den Laufwegen, rauf, runter, sind sie nicht programmierbar.

Wenn dem so ist, kannst Du die Panthos nicht direkt mit dem ESU V 5 Decoder ansteuern. Dann bedarf es einer speziellen Lösung, so wie sie Berthold Benning in dem Beitrag (Link oben) geschildert hat.
Ich habe diese Platine seinerzeit nach der Zeichnung von Berthold für eine Märklin E 91 gebaut und die Lok damit beschaltet. Es funktioniert einwandfrei. Von den benötigten Bauteilen habe ich keine mehr. Von daher wäre es sinnvoll, sich mit jemanden in Verbindung zu setzen, der mit der Erstellung von elektronischen Schaltungen vertraut ist und die entsprechenden Bauteile verfügbar hat.
Weiterhin gutes Gelingen bei der Modernisierung Deiner E 03.
HG
Wolfgang

  • »Uwe G« is a verified user
  • "Uwe G" started this thread

Posts: 1,933

Location: Bayern

Occupation: Unruheständler

  • Send private message

53

Tuesday, November 29th 2022, 11:19am

Hallo Wolfgang,

danke dir. Vermutlich ist das des Rätsels Lösung. Anbei ein Bild, und das sieht für mich (als elektronische Dumpfbacke) nach Motor aus. Aber da kommt mir unweigerlich die Frage hoch, wie schafft das der alte Original Dekoder und der ESU 4 kann das nicht?

Da wir bei uns im VErein aber alle E-Loks mit heruntergelassener Hose fahren lassen (müssen), macht das erst mal nichts. Vielleicht kommt ja irgendwann die Lösung auf den Tisch.

Danke und Grüße

Uwe
Uwe G has attached the following image:
  • Panto E03.jpg

54

Tuesday, November 29th 2022, 3:01pm

Panthosteuerung bei der Märklin E 03

Hallo Uwe,
Treffer, genau das ist der motorische Antrieb, von dem ich hier im Forum berichtet habe.
Dieser ist baugleich mit den Pantho - Antrieben in der Märklin E 91 und E 60.
Von daher gibt es eine Lösung, aber die ist nicht mal so eben zu bewerkstelligen.
Beste Grüße
Wolfgang

  • »03.10 Fan« is a verified user

Posts: 152

Location: NRW

Occupation: immer was zu tun

  • Send private message

55

Tuesday, November 29th 2022, 9:18pm

Hallo Umrüster,

manchmal sieht man die einfachste Lösung vor lauter Möglichkeiten nicht. :D
Alle E03 die ich bisher in den Händen hatte von Märklin und motorische Antriebe haben, benötigen nur eine Ansteuerung via Aux.
Das müssten die Aux5 und Aux6 sein, welche einfach als Licht in voller Stärker eingestellt werden. Sobald der Aux aktiviert wird, fährt der Stromabnehmer hoch und bleibt so lange oben, wie der Aux aktiviert ist.
Wird der Aux deaktiviert fährt der Stromabnehmer wieder runter.
Die Gesamte Ansteuerung ist auf der Basis-Platine der Lok vorhanden.

Mit leichten Modifikationen an der Basisplatine lassen sich auch die Führerstandsbeleuchtung und die Maschinenraumbelechtung separat schalten. Ich Nutze dafür gerne die Aux 7-9, da diese auf der freien Leiste des Decoders sind.
Hier kann man dann einfach eine Buchsenleiste aufstecken, wo die Drahtbrücken angelötet sind.

Wünsche viel Spaß mit der Lok, da sie mit einem 4er oder 5er Decoder wirklich toll läuft und das ESU-File in meinen Ohren wirklich toll klingt. Dazu ist der Umbau recht fix gemacht.

Grüße Lars

Posts: 2,533

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

56

Wednesday, November 30th 2022, 10:12am

Hallo Lars,
das bedeutet ja, dass die Umpolungs-Schaltung auf der Grundplatine ist, dann ist das ja in diesem Fall alles einfach.
Das kann natürlich nur jemand analysieren, der auch die Lok hat.
Beim E91 Umbau kam ja damals eine andere Grundplatine zum Einsatz, die hatte keine H-Brücken.
MfG. Berthold

  • »Uwe G« is a verified user
  • "Uwe G" started this thread

Posts: 1,933

Location: Bayern

Occupation: Unruheständler

  • Send private message

57

Wednesday, November 30th 2022, 10:42am

Hallo Lars,

das funktioniert tatsächlich. Der einzige Haken ist momentan, dass man nicht einstellen kann, wie weit hoch oder runter die SA fahren sollen. Aber vielleicht kann man das auch noch lösen. . . .

Die Motoren- und Führerstandsbeleuchtung laufen bei mir über Aux1.

Danke wieder einmal an dieses tolle Forum.

Liebe Grüße

Uwe

Posts: 2,533

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

58

Wednesday, November 30th 2022, 10:53am

Hallo Uwe,
leider lässt sich mit den Endschaltern nichts einstellen. Die Motoren laufen, bis der Endschalter sie abschaltet. Um anders herum fahren zu können, sind Dioden geschaltet, die nach Umpolung den Strom durchlassen.
Nur bei Servo-Systemen könnte man verschiedene Einstellungen programmieren, das ist aber hier nicht der Fall.
MfG. Berthold

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 6,874

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

59

Wednesday, November 30th 2022, 11:28am

Hallo mitnander,

wenn die Pantoantriebe durch Endschalter abgeschaltet werden, müsste man doch "nur" die Position des Endschalters "oben" verschieben?

Hab mir mal erlaubt Uwes Bild zu verwenden:

Wenn das der entsprechende Endschalter ist könnte man die Schalterzunge etwas biegen (rot) oder ihm eine neue Position geben?

Gruß
Michael
Gruß aus
Michael

  • »Uwe G« is a verified user
  • "Uwe G" started this thread

Posts: 1,933

Location: Bayern

Occupation: Unruheständler

  • Send private message

60

Wednesday, November 30th 2022, 2:04pm

Hallo Michael,

An so was habe ich auch schon gedacht. Muss mal schauen.

Melde mich

Uwe

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests