You are not logged in.

1

Sunday, November 21st 2021, 11:32am

Was brauchen wir, was ist überflüssig?

Hallo Spur-Einser,

in verschiedensten Beiträgen wird immer wieder über überflüssige oder fehlende Eigenschaften und Ausstattung der Modelle diskutiert. Brauchen wir z.B. zu öffnende Sandkästen, in denen dann kleiner Schotter zum Vorschein kommt? Oder eine sich öffnende Feuertür, wobei der Heizer regungslos danebensteht? Das ist jetzt keine Aufforderung für einen servogesteuerten Heizer. Dann müsste der Lokführer auch den Regler, die Steuerung, die Pfeife usw. betätigen. Immer mehr Schnickschnack erhöht die Kosten und senkt oft die Qualität. Es wird sicher keine einheitliche Meinung geben. Dabei denke ich, dass möglicherweise eine Mehrheit für eine bestimmte Richtung vorhanden ist.
Helfen könnte eine Umfrage. Leider bin ich nicht fähig, eine solche durchzuführen. Vielleicht erbarmt sich ja ein EDV-Experte. Dies wäre auch für die Hersteller sicher informativ. Wenn sich jemand erbarmt, kann er mich gerne kontaktieren zur Erstellung eines Fragenkatalogs.

Schönes Wochende!

Schnauferle

2

Sunday, November 21st 2021, 11:52am

Wer ist "wir"???

Hallo Schnauferle,

die überwiegende Zahl der Spur1-Sammler (schätze mal so 90%) sammeln im stillen Kämmerlein und sind in keinerlei Foren aktiv.

Diese machen aber einen Großteil der Kaufkraft im Spur1-Markt aus.
Und so lange sie bekommen und bezahlen, was die Modellbahnindustrie ihnen anbietet, wird diese an ihrer Strategie sicher nichts ändern.
Wozu auch?
Never touch a running system!

Glaube nicht, dass die Spur1-Industrie für uns "paar Hansel" hier im Forum da eine Ausnahne macht. ;)

Gruß basti

3

Sunday, November 21st 2021, 12:03pm

Stillstand ist Rückschritt

Sagte immer mein Vater und zitterte wohl Marx ...wobei ich Letzteres nicht wirklich beschwören könnte.
Eine weitere Frage war ...wie sehen unsere Modelle im Jahr 2000 aus ... er durfte es zum Glück selbst erleben und war immer wieder begeistert und überrascht was möglich war.

Wenn die Hersteller nicht umsetzen was möglich ist sind sie über kurz oder lang weg vom Fenster.

Die Hersteller müssen nämlich mittlerweile SATTE hungrig machen.

Bestes Beispiel wäre da die Automobilindustrie ... ich glaube Mercedes würde heute nicht einen einzigen W126 (mein Lieblingsmodell ) mehr an den Mann bringen , obwohl das Auto heute sich immer noch sehen lassen kann.

Ich glaube also nicht daran das wir mit Verzicht auf irgendwelche Zutaten rechnen brauchen / sollten / könnten.

Ausserdem halte ich die Preis Argumentation für gar nicht relevant...die Modelle dürfen durchaus als günstig betrachtet werden .. aber dazu habe ich mich ja schon mehrfach geäußert und bin dazu auch schon belehrt worden.

In Marxschen Geiste ...grüße vom MS