You are not logged in.

61

Saturday, June 26th 2021, 1:36pm

Hallo mit o,

man hat schon ein schlechtes Gewissen, weil ich nicht so flott weiter gearbeitet habe. Aber warum? Mich jagt doch keiner. Zwischendurch wurde ich auf ein H0-Angebot vom SMDV (Spielwaren und Modelleisenbahn
Direkt-Versand) aufmerksam. Das wäre doch was für den Enkel (4) meiner Freundin. Wie das so ist: Ich habe alles für den kleinen Kerl gemacht und getan. Mittlerweile finden das Fabian und ich so gut, dass wir damit
spielen. Allerdings nur mit guten Sound-Loks. :D

Am Anfang ging ich ja so vor: Erstmal alles grob fertig machen. Hauptsache man kann erstmal spielen. Jetzt denke ich: Wenn man so vorgeht und die Loks fahren schon, dann wird die Anlage nie fertig. Man (ich)
spielt und hat keine Lust mehr, die Feinheiten fertig zu machen. Darum mache ich jetzt erstmal mein Bahnhofsmodul komplett fertig. Es liegt noch auf meinem Hubtischwagen. Nächste Woche packe ich es in
2 Rungenwagen und dann werde ich es nie wieder auf den Hubtischwagen legen. Denn das Modul ist für mich alleine zu schwer geworden. So sieht es (oben) aus, wenn es im Rungenwagen liegt und zur Terrasse
gerollt wird und so sieht es (unten) aus, wenn es auf der Terrasse liegt:

Ich habe rund herum für die Anlage Hintergründe auf Sperrholz geklebt, die ich dann dahinter stelle.

Jetzt folgen verschiedene Bilder vom Bahnhof und Bahnsteig:

Ausgerechnet bei den Bildern vom Treppenabgang, sind die Bilder mit Blende 2,8 gemacht, obwohl ich die Kamera auf Blende 8 einstellte. Leider hatte ich wohl nicht die Zeitautomatik
eingestellt und die Kamera ändert die Blende.

Natürlich musste der DKW auch noch da drauf. Übrigens, als ich neulich morgens zum Bäcker ging, hörte ich schräg hinter mir ein "Räng, täng, täng". Das war der DKW, den ich fotografierte:


Der schöne Bahnsteig zieht Fotografen als Location für "Perlenbilder" an:


Das Stellwerk ist seit Ende 2020 fertig. Da sowohl ich, als auch Herr Hartmann es nicht versenden wollen, warte ich auf einen Kunden, der es mit nach Gummersbach bringt. Dort werde ich es
mir wohl in nächster Zeit abholen:


Jetzt meine Fragen:
Gibt es irgendwo einen Parkplatz oder Parkplatzmarkierungen für z. B. Parkbuchten schräg im Maßstab 1:32 ? Fällt irgendetwas auf, was ich noch aufstellen müsste, damit alles authentischer
wirkt? Pariserautomaten hatte ich leider keine auf Lager. Dafür aber 2 Zigarettenautomaten. Schließlich war das Rauchen in den 60er Jahren noch entspannend und gesund.

Gut gelaunte Grüße

Wolli

62

Monday, July 12th 2021, 11:12pm

Hallo zusammen,

heute setzte ich mal das Bahnhofsmodul auf die Terrasse, wo es auch mal stehen soll. Mir fiel immer wieder was ein, was ich noch unbedingt anbringen musste.
Aber bin ich jetzt fertig? Noch lange nicht. Außer, dass ich noch Wege bilden muss. Was fehlt noch unbedingt auf dem Bahnhofsmodul?

Da mir das Modul zum Tragen zu schwer wurde, habe ich jetzt die Lösung gefunden, es ganz allein auf die Terrasse und zurück zu transportieren:

und dann in der Garage zu lagern:


Aber wenn ihr euch die angehängten Bilder so anseht, was muss ich unbedingt noch ergänzen?

Beste Grüße

Wolli
Bahnwolli1461 has attached the following images:
  • 01.JPG
  • 02.JPG
  • 03.JPG
  • 04.JPG
  • 05.JPG
  • 06.JPG

Posts: 664

Location: Thüringen

Occupation: Unruheständler

  • Send private message

63

Tuesday, July 13th 2021, 9:32am

Hallo Wolli,
die Module sind sehr schön geworden. Gratulation.

Wenn du so toll weitermachst, muß die Terrasse bald eingehaust werden.
Vielleicht nach dem System:
"Wintergarten mit Kühlschrank und Biertisch"

Weiter so !
Harald ;bahn;

Posts: 289

Location: In der schönen Eifel

Occupation: Fluggerätmechaniker

  • Send private message

64

Tuesday, July 13th 2021, 9:29pm

Hallo Wolli,
auch mir gefallen die Bahnhofmodule sehr gut und ich kann dich dazu nur beglückwünschen.
Kann man schon ein wenig neidisch werden.
Du fragtest nach weiteren Ausschmückungsdetails also wie wäre es z.B. mit einer Telefonzelle für die Reisenden.
Oder es wäre genug Platz für Werbetafeln oder einer Litfasssäule.
Und wie ist es mit einem Toilettenhäuschen für deine Reisenden?
Oder mit dem Verkehrsschild einer Bushaltestelle vor dem Bahnhofgebäude mit Wartebank und Mülleimer daneben.
Nur mal so als kleiner Denkanstoß.
Und wünsche dir weiterhin viel Freude mit der Terassenbahn....hoffentlich meint es bald auch der Wettergott besser mit uns? ;bahn;

In diesem Sinne immer Hp 1 und viele Grüße,
Michael

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 5,942

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

65

Tuesday, July 13th 2021, 11:10pm

Hallo Wolli,

sehen sehr gut aus, deine Module.
Als Modulist kann ich Dir sagen daß die meisten Schäden beim Transport entstehen und deshalb würde ich das Transportfahrzeug so gestalten daß sie nicht irgendwie verrutschen oder irgendwo anschlagen können, damit die Module auch nach öfterem Aufbau noch genau so schön aussehen.
Gruß aus
Michael

66

Tuesday, July 13th 2021, 11:37pm

Erstmal herzlichen Dank Harald, Michael und Michael für eure Lobeshymnen,

@ Harald:
Wenn du so toll weitermachst, muß die Terrasse bald eingehaust werden.
Vielleicht nach dem System:
"Wintergarten mit Kühlschrank und Biertisch"


Direkt von der Terrasse kommt man in die Kellerbar (mit Kühlschrank): Hier noch mit neu geplanter Streckenführung und dem Bier-/Stehtisch:

@ Michael 1:
Vielen Dank für deine wirklich guten Tipps zur Ausgestaltung. Da werde ich einiges von in Angriff nehmen.

@ Michael S:
Du hast recht. Ursprünglich wollte ich auch die Rungenwagen mit Styrodur-Platten auskleiden. Die anderen Module trage ich immer noch in "Hercules-Manier" in die Garage auf den Tragarmwagen.
Die trage ich auch in 10 Jahren noch. Sind ja nur kurz und nur einspurige Gleise drauf verlegt.

Lieb dankende Grüße

Wolli


Eins ist mir übrigens noch aufgefallen: Alle schreiben "die Module, die Bahnhofsmodule, deine Module". Das Bahnhofsmodul ist nur ein einziges Modul, 3 m lang und 95 cm breit. Und das mit den Grundplatten von
Bahnsteig und Gebäuden, eingeschotterten Schienen und diversen anderen Dingen, wurde mir zu schwer.
Anfangs trug ich das auch noch über Kopf, später auf den Hubtischwagen und dann auf den Tragarmwagen. Das wurde mir dann auch zu schwer. Darum jetzt die Endlösung mit den Rungenwagen, die ich noch
sicherer basteln werde.

Noch ein Nachtrag zu besseren Verständnis:
Nirgends habe ich meinen Hubtischwagen vorgestellt. So sieht das aus:
den kann ich auf 1,70 m hoch fahren. Jetzt dient der nur noch als Arbeitsplatte mit variabler Höhe.
Den konnte ich bis in das obere Regalfach des Tragarmwagens fahren. Jetzt liegen da die Hintergrundbretter drauf.

This post has been edited 4 times, last edit by "Bahnwolli1461" (Jul 14th 2021, 8:42am)


67

Wednesday, July 14th 2021, 6:45pm

Anregungen zur Ausgestaltung

Hallo Wolli,

zur Bahnhofsanlage habe ich folgende Vorschläge zu machen:

die Leitpfosten am Strassenrand sind ja recht hübsch. Allerdings halte ich sie für unglücklich aufgestellt. Beim Ausparken sind sie hinderlich und würden beim Original schnell "umgenietet". Zudem gibt es sie nach meiner Kenntnis nur außerorts an Landstrassen.

Wie schon erwähnt wurde, würde sich Werbung (z.B. am Zaun) gut machen. Auch etwas Natur (z.B. Blumenkübel und Kästen) könnte ich mir als Belebung vorstellen.

Wichtig ist jedoch, es muss in erster Linie dem Erbauer gefallen.

Weiterhin viel Spass wünscht

Schnauferle

68

Wednesday, July 14th 2021, 10:46pm

Hallo Schnauferle,

herzlichen Dank für deine aufrichtigen Einwände. Du hast recht und hast mich zum Nachdenken gebracht. Ich werde die Leitpfosten entfernen und statt dessen auf der weiß gestrichelten Linie
der Straße einen Zaun hin setzen, so dass man nur hinter dem kleinen Bahnhofsgebäude auf den Parkplatz rein- und rausfahren kann.

Ich bin dankbar für solche Einwände, denn ich erkenne das nicht (obwohl ich das auch weiß).

Verkehrs- und Hinweisschilder (Parkplatz, Bushaltestelle, ...) muss ich mir noch besorgen. Ansonsten habe ich noch einiges an Ausstattungsteilen hier liegen.
Wo kann man solche Schilder heutzutage am besten noch bekommen? Einige Firmen gibt es ja nicht mehr :(

Vielen Dank und beste Grüße

Wolli


Nicht ganz richtig: Den Zaun lasse ich hinter dem Bahnhofsgebäude offen zum Reinfahren und raus fahren kann man kurz vor dem weißen Zaun wieder.

69

Thursday, August 26th 2021, 5:56pm

Hallo Freunde,

heute konnte ich mein Stellwerk in Gummersbach (etwa 1 Stunde Fahrt von mir) abholen.
Da ich das Stellwerk ja noch nicht unbedingt brauche, habe ich gerne so lange gewartet. Der Transport nach Gummersbach verzögerte sich wegen Corona.
Die Geschmäcker sind verschieden, aber ich habe mich sofort in dieses Stellwerk verliebt:

Eine Werbetafel (Tipp von Michael) bietet Herr Hartmann nicht an, aber einen Wegweiser:

Das Stellwerk steht auf einer Grundplatte, die ich bereits auf dem Bahnhofsmodul montiert habe. Wenn ich das Stellwerk auf die Grundplatte stelle, leuchtet es,
aber nur, wenn der Stecker in der Steckdose steckt :).

Und der Wegweiser steht auf einem Sockel, den ich in den Boden einlassen muss. Dann kann ich den Wegweiser aufstecken und er leuchtet ebenfalls.
Ich als Laie, bin begeistert.

Wenn ich mal wieder Zeit habe (kann noch dauern), baue ich das Bahnhofsmodul mal wieder auf und mache Bilder. Dann wird da z. B. auch eine Litfasssäule,
äh Eigenname, also Litfaßsäule und ein beleuchtetes Toilettenhaus stehen.

Liebe Grüße

Wolli

70

Friday, October 8th 2021, 3:17pm

Liebe Leute,

ich konnte wochenlang an meiner Terrassenbahn nicht weiter machen, aber das habe ich jetzt abgestellt. Die letzten 2 Wochen habe ich so ziemlich jeden Tag von morgens bis abends draußen
an der Anlage weiter gemacht. Nicht so viel für's Auge, mehr technische Sachen, die zeitaufwändig sind.
Meine ganzen elektrischen Verbindungen sahen gut aus, waren aber unbrauchbar. Das mache ich jetzt mit gefederten Bananensteckern und -Muffen bzw. -Kupplungen. 2 Tage habe ich nur Kabel
auf Länge geschnitten, abisoliert, verzinnt, dann bei den Kupplungen einen Lötklecks aufgebracht, das Kabel angelötet und bei den Steckern das Kabel eingeschraubt.
Zum Schluss die Stecker u. Muffen mit Kabel unter die Module angebracht und auf Endlänge abgeschnitten.
Das habe ich ungefähr 100 Mal gemacht. Unter jedem Modul sind 3 × 2 Anschlüsse. Ein Elektroniker würde das wohl in 2 Stunden machen und es sähe ordentlicher aus. Aber das sieht man ja nicht. :)

Jetzt geht es endlich weiter mit den Modulen. Ich muss jedes Mal das schwere Bahnhofsmodul mit den angrenzenden Modulen aufbauen, um die genaue Lage der anderen Module zu ermitteln:

Die Hintergründe habe ich nur als Abstandshalter dahinter geklemmt.

So sollte es ursprünglich weiter gehen:

An der Regentonne läuft alles gerade weiter. Dank des erstklassigen Tipps von Berthold, führe ich die Gleise jetzt link am "Designer-Stehtisch" :rolleyes: vorbei.
Die Aussparung wegen des Terrassenrandes habe ich auch ein gebracht und das letzte Modul muss ich ändern (wegen des Linksbogens).

Um nicht jedes Mal das schwere Bahnhofsmodul aufbauen zu müssen, habe ich mir das letzte Modul aufgezeichnet (Bild 6).
Heute Morgen bekam ich die Krise. Alle Gleise von mir liegen lose auf einem Tisch. Ich habe mehrere gebogene Gleisstücke. Was ist denn jetzt welcher Radius?
Unter den Schwellen stehen nur die Artikelnummern der Schwellen. Würde man die Schwellen für die verschiedensten Gleise alle mit verschiedenen Nummern
versehen, würde die Preise Gleise gleich stark in die Höhe schnellen. Das wurde mir hinterher klar.
Zum Glück hatte ich mir vor über einem Jahr ein Foto meiner Gleise mit Text gemacht. Da wurde ganz schnell alles wieder klar. Jetzt habe ich mir Aufkleber von 5 1/4 Zoll-Disketten aufgeklebt.
Die müssen mindestens 30 Jahre alt sein, ließen sich aber abziehen und aufkleben als hätte ich sie gestern gekauft.


Das war's für heute. Nochmal herzlichen Dank für die guten Tipps, die ich fast alle umsetze.

Liebe Grüße

Wolli

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 5,942

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

71

Friday, October 8th 2021, 6:42pm

Hallo Wolli,

sehr schön,
jetzt fehlen nur noch ein paar Beine?
Gruß aus
Michael

72

Saturday, October 9th 2021, 9:54am

Hallo Michael,

siehe Beitrag 18:
Was ich noch nicht weiß, ist folgendes: Verlege ich die Module (ähnlich beim Stammtisch Ruhr) auf dem Boden oder stelle ich das Ganze auf Böcke. Denn die Terrasse muss trotz allem noch begehbar bleiben.
Von daher werde ich sie wohl leicht erhöht über dem Boden verlegen


Hier ein Bild zur Verdeutlichung:

Deshalb wird es eine Bodenbahn (10 cm über dem Boden) bleiben. Das anders zu machen, ist mir viel zu aufwändig, Morgens aufbauen wird so schon mindestens 2 Stunden dauern. Und dann abends wieder abbauen.
Denn selbst wenn da nur irgendwelche Tiere (Igel, Eichhörnchen, Katzen) über die Terrasse laufen, wird schon einiges kaputt gehen. Das ist mir zu unsicher. Deshalb werde ich sie nachts nicht aufgebaut lassen.
Für Menschen ist das auch kein Problem, von der Straße auf die Terrasse zu kommen. Und Gesäßöffnungen gibt es mehr als einem lieb ist. Die haben schon Spaß, wenn sie nur irgendwas zerstören können. Das ärgert mich auch.

Viele Grüße

Wolli

This post has been edited 1 times, last edit by "Bahnwolli1461" (Oct 9th 2021, 1:51pm) with the following reason: Grund erklärt, warum das für Menschen kein Problem ist.


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests