You are not logged in.

21

Wednesday, October 21st 2020, 1:27pm

Hallo zusammen,
ich hatte die Idee, die vorh. Achsen gegen normale Achsen zu tauschen, dürfte aber aufgrund der Konstruktion nicht möglich sein. Schade! :(

Gruß Axel (K.Bay.Sts.B. - Fan)

22

Wednesday, October 21st 2020, 4:26pm

Axel, danke für die Bilder!
Wie ist denn die Isolierung gelöst?
Beim dritten Bild kann ich aussen keine Isolierbuchse erkennen.
Oder ist das Achslager aus Kunststoff?

23

Wednesday, October 21st 2020, 4:38pm

Hallo Manfred,
so wie die Räder auf der Achse wackeln, kann die Lagerung nur aus Kunststsoff sein.
Gruß Axel (K.Bay.Sts.B. - Fan)

24

Wednesday, October 21st 2020, 5:32pm

Ich meinte die Achslager aussen.
Die dürften aber vermutlich nicht für das Wackeln der einzelnen Radscheiben verantwortlich sein.

Befinden sich hinter den Messingbüchsen Kugellager?
Dann könnte das Wackeln von deren Achsialspiel kommen.

25

Wednesday, October 21st 2020, 5:41pm

Die Achse selber dreht sich ja nicht, die ist außen nur in dem
Gußteil gelagert und mit einer Schraube gesichert. Wenn das anders wäre, könnte man ja eine normale Radachse einbauen. Aber das Loch ist für Dingler zu groß und für Märklin zu klein.
Im Moment ist mir garnicht klar, wo eigentlich die elektrische Verbindung vom Rad zur Ms-Buchse besteht.
Gruß Axel (K.Bay.Sts.B. - Fan)

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 5,098

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

26

Wednesday, October 21st 2020, 10:05pm

Hallo Norman,

nehme an der Milchwagen hat keine Beleuchtung/Stromabnahme. Hat der denn auch Losräder wie die Wagen mit Beleuchtung?
Gruß aus
Michael

27

Wednesday, October 21st 2020, 11:24pm

Hallo Norman,

nehme an der Milchwagen hat keine Beleuchtung/Stromabnahme. Hat der denn auch Losräder wie die Wagen mit Beleuchtung?

Ja!
Gruß
Frank

28

Yesterday, 11:26am

Ich springe da jetzt schon mal weiter zur nächsten Auslieferung.
Ich bekomme Milchwagen in Epoche 3.
Da werde ich versuchen, die Lager auf 3 mm aufzubohren und dann die Nolte Radsätze mit in der Achse integrierten Kugellagern zu verwenden.
Die Wagen hatten auf jeden Fall in Epoche III Scheibenradsätze.
Viele Grüße
Klaus Holl

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 5,098

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

29

Yesterday, 11:44am

Hallo Einser,

die offenen Güterwagen (Bayerische Bauart) haben auf Nachfrage keine Losräder!
Gruß aus
Michael

30

Yesterday, 12:36pm

Aber das Loch ist für Dingler zu groß und für Märklin zu klein.
So wie es aus der Ferne zu beurteilen ist, lässt sich das Achslager ausbuchsen und/oder aufbohren. Auf der Bodenplatte ist genügend Platz für eine Halterplatte für Radschleifer. Und wenn es passende Speichenräder gibt, alles auch kurzfristig lösbar.

Frage ist nur, ob das nun Aufgabe des Kunden sein muss.
https://s1gf.de/index.php?page=Thread&po…ght=#post173431

31

Yesterday, 7:32pm

Hallo Einser,

die offenen Güterwagen (Bayerische Bauart) haben auf Nachfrage keine Losräder!



Hallo Michael,

Danke für die sehr erfreuliche Nachricht.

Gruß
Thorsten

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads