You are not logged in.

1

Tuesday, June 2nd 2020, 11:07am

Warnton - Decoder schaltet sich aus

Guten Tag,

ich habe ein seltsames Phänomen: Wenn ich die Stromversorgung einschalte und den Sound an meiner Lok mit ESU LS XL5 Decoder einschalte und dann losfahren will, wird ein Warnton ähnliches Geräusch - ein Summer - eingeschaltet, und dann werden alle Funktionen des Decoders - Motor und Sound - ausgeschaltet. Ich habe bereits mehrere Dinge ausprobiert: das Soundproject wieder auf den Decoder laden, Decoder mit CV8 zurücksetzen, die Decoder-Firmware erneut aktualisieren. Das Problem bleibt. Dann habe ich ein Original-Soundprojekt von der ESU-Website auf den Decoder geladen, und dann funktioniert der Decoder wie gewohnt. Das Problem liegt offensichtlich in dem Soundprojekt, an dem ich herumgebastelt habe.

Übrigens, wenn ich zuerst fahre und erst dann den Sound einschalte, funktioniert der Decoder gut. Erst wenn der Decoder ausgeschaltet wurde, muss die Lok zuerst wieder fahren, bevor man den Sound einschalten kann. Ich vermute, dass es sich um einen oder anderen Schutz handelt, und möglicherweise habe ich im Soundbereich zu viele Bedingungen festgelegt, die sich auch auf die Motorsteuerung auswirken. Weiß jemand mehr darüber?

Danke im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen,
Robert

Posts: 2,370

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

2

Tuesday, June 2nd 2020, 12:02pm

Hallo Robert,
das wird sich nur lösen lassen, wenn das Projekt hier eingestellt wird, falls elektrisch alles (Verdrahtung) in Ordnung ist.
MfG. Berthold

This post has been edited 1 times, last edit by "bbenning" (Jun 2nd 2020, 12:11pm)


3

Tuesday, June 2nd 2020, 12:52pm

... kann eigentlich nur eine fehlende oder zwei sich ausschließende Bedingungen in einem Soundübergang sein, was dann den Decoder aus dem Tritt bringt.
Wenn Du exakt den Moment des Tones eingrenzenkannst im Ablauf, sollte sich das recht fix finden lassen, gegebenenfalls mit dem Soundsimulator des Programmers abgleichen, also gleichzeitig Lok und Simulation starten.
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

4

Tuesday, June 2nd 2020, 2:18pm

Hallo Oliver, Berthold,

Danke für die Hilfe.

@Oliver
Das moment ist genau wann der Decoder versucht den Motor drehen zu lassen. Der Ton macht kein Bestandteil der Geräusche des Soundprojekts, so ich erwarte daß der Warnton für Fehlerangabe oder etwas von ESU implementiert ist.
Ich vermute daß ich zu viel Verknüpfungen ob zwischen Soundengine und Motorsteuerung, ob zwischen Fahrgeräusch-Soundslot und andere Soundslots habe gemacht. Aber wo es genau stottert ist für mich nicht einfach zu testen, da der Lokprogrammer-Simulator jeweils nur einen Soundslot abspielt. Die einzelnen Soundslots sind ok. Und wann die richtige Startfolge eingehalten wurde (Motor drehen lassen bevor den Sound eingeschaltet wird), funktioniert alles auch einwandfrei.

@Berthold
Hierunter eine Link zu meine Soundprojekts. Wenn du den Fehler machen kannst, bin ich sehr dankbar.

Viele Grüße,
Robert


Kiss 2. BR78 MOERLAND01-06-2020

5

Tuesday, June 2nd 2020, 3:53pm

Hallo Robert,

ich habe das Projekt auf einen XL-V5 mit Software 5.0.13 und Firmware 5.3.115 aufgespielt, keinerlei Ausfälle auf meinem Testboard mit der ESU ECoS / V4.2.7
Welche Funktionen sind bei Dir eingeschaltet, wenn der Fehler auftritt?
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

Posts: 2,370

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

6

Tuesday, June 2nd 2020, 5:07pm

Hallo Robert,
ich hatte das Projekt auch bei mir auf meinem selbst gebauten Testboard aufgespielt und getestet, kann auch keinen Fehler entdecken.
Allerdings nur mit dem virtuellen Führerstand ausprobiert.
MfG. Berthold

7

Tuesday, June 2nd 2020, 6:08pm

Hallo Oliver,

Alles ausgeschaltet außer F1 = Sound. Das selbe Projekt auf meine andere Kiss 78er mit XL 5.0 geladen, und auch dann spielt der Decoder genau den gleichen Warnton. Lokprogrammer SW 5.0.13 und auf beide Dekoder neueste Firmware geladen. Vielleicht Interferenz mit dem Platinen des Raucherzeugers. Ich übersehe vielleicht etwas, ich suche weiter...

LG,
Robert

8

Wednesday, June 3rd 2020, 9:26pm

Hurra, ich habe es gefunden !!

Nachdem ich alle Yahoo Loksound-Foren nach nützlichen Informationen durchsucht hatte, recherchierte ich selbst im Soundproject und testete die Lokomotive, um genau zu sehen, wann der Fehler auftrat. Der Fehler war in Soundslot 10: die Lichtmaschine. Die Lokomotive fiel aus, als die Lichtmaschine ausgeschaltet wurde. Als „Merkmal“ habe ich das Kabinenlicht so geschaltet, dass es sich einschaltet, wenn die Lok anhält, und sich ausschaltet, genau wenn sie sich in Bewegung setzt. Wenn auch das normale Licht ausgeschaltet ist, schaltet sich der Sound der Lichtmaschine auch aus, wenn sich die Lok in Bewegung setzt. Zu diesem Zeitpunkt begann die Lokomotive immer mit einem Warnton zu schreien.

Die Lokprogrammer-SW zeigt beim Überprüfen keinen Fehler an, aber beim Testen des Soundslots mit dem Simulator stürzt die Lok-Programmiersoftware jedesmal vollständig ab. Ich verstehe immer noch nicht genau, wo der Fehler liegt, es geht schief im zweiten Container des Soundslot 10, der eine exakte Kopie des ersten Container ist. Ich habe jetzt den zweiten Container herausgenommen und alles läuft jetzt geschmeidig. — Daumen drücken —

Viele Grüße,
Robert

This post has been edited 2 times, last edit by "Robbedoes" (Jun 3rd 2020, 9:47pm)


9

Wednesday, June 3rd 2020, 9:47pm

Hallo Robert,

es liegt an der Aktion zu dem Container2, Timer1 = 25.
Danach ist nicht definiert, wie die Aktion verarbeitet werden soll.
Ich hab das mal getestet mit einer einfachen Schleife, als Aktion Timer1 - 1 eingetragen, und dann läuft es.

Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

10

Wednesday, June 3rd 2020, 9:51pm

Hallo Oliver,

das geht schnell! An anderer Stelle funktioniert das sowieso, dachte ich, dann zählt der Timer (zumindest innerhalb einem Soundslot) selbstständig bis 0 herunter und man muss keinen separaten Zähloperator hinzufügen. Oder ist das hier nur etwas anderes?

Grüße, Robert

11

Wednesday, June 3rd 2020, 10:05pm

... wenn da nur ein sample steht, dann ist klar, dass das dann 25x gespielt werden soll. Dein Container ist aber eine Zufalls-Zauberbox, die sich nach jedem der vielen samples neu definiert. Da muss dann runtergezählt werden.
Man kann auch direkt in Mehrfach-sample-loop-containern (feinstes Denglish) gezielt bestimmte Übergänge mit der Aktion Timer x - 1 (x= 1, 2, 3 oder 4) versehen.
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

12

Wednesday, June 3rd 2020, 10:42pm

Oliver,

vielleicht habe ich es ein Bisschen verloren, zu viel hinter dem Rechner oder zu viel von Hause aus gearbeitet, aber was du angibst, gilt so weit ich es verstehe hatte, für die Standardvariablen als "User 1". "Timer 1" ist dann eine spezielle Variable, bei der man einen Wert in Sekunden angeben kann. Dann verringert sich "Timer 1" automatisch jede Sekunde um 1 bis Timer 1 = 0.

LG Robert

13

Wednesday, June 3rd 2020, 11:57pm

... kann eigentlich nur eine fehlende oder zwei sich ausschließende Bedingungen in einem Soundübergang sein, was dann den Decoder aus dem Tritt bringt.


Hallo Oliver,

Ich denke ich habe den Fehler gefunden. Genau wie du schriebst, gab es hier zwei sich ausschließende Bedingungen. Im Container selbst sind die Bedingungen Augenommen wann „das Flow“ den Container verlassen werden muss (Function = False). Hinter das Container ist dann wieder eine Bedingung wann „das Flow“ das Container verlassen darf (Timer 1 = 0). Und beim Abschalten der Funktion wird Timer 1 auf 25 Sekunden gesetzt, dann fließt „das Flow“ ins Container 2, und muß dann gleich das Container wieder verlassen, aber Timer 1 ist dann noch immer größer als 0. „Das Flow“ wird dann zwischen dem Ausgang und dem Pfeil angehalten und die Sound Engine friert ein.

Sorry für mein Deutsch, ich gehe jetzt schlafen.

Danke fürs Mitdenken.

LG Robert

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads