You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,607

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

161

Friday, January 24th 2020, 12:42pm

Hallo Wolfgang,

eine funktionierende Lok ist also zu viel verlangt?
Daß "die meisten" funktionieren" ist zu wenig und daß die, die eine funktinierende bekommen haben dann hier so tun als ob alles in Ordnung wäre ist einfach nur abwegig.

Gruß
Michael

  • "mokimok" started this thread

Posts: 122

Location: Emmelshausen

Occupation: Baggerfahrer

  • Send private message

162

Friday, January 24th 2020, 12:54pm

Ganz Ehrlich Herr Steiger...............

Das ist nicht mehr zu Kommentieren..............
Freundlichst S.Thomas

Posts: 2,352

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

163

Friday, January 24th 2020, 1:52pm

Mal eine blöde Frage in dem Zusammenhang: haben andere Loks egal von welchem Hersteller eine Schwungscheibe?

Hallo Uwe,
man findet das meist bei der Verwendung von Glockenankermotoren wie Faulhaber / Maxon.
Die Firma SB-Modellbau verwendet z.B. Schwungmassen bei den Getriebeumbauten.
Die Langsamfahreigenschaften verbessern sich wegen der größeren Trägheit. Oft sollte man dann sogar die Decoder- Feineinstellungen auch noch leicht anpassen.
Bei "normalen" DC - Motoren ist das meist nicht erforderlich, weil die Eisenmasse des Rotors genug Trägheit hat.

Falls man eine Schwungmasse selbst drehen will, sollte man versuchen, eine genaue Zentrierung der Bohrung zu erreichen. Der Rundlauf muss perfekt sein, sonst gibt es Probleme mit hohen Drehzahlen.
MfG. Berthold

Kompaktanlage

Unregistered

164

Saturday, January 25th 2020, 1:45pm

Meiner Meinung nach verletzen die Beiträge 145, 149, 160 und 162 in Teilen die Forenregel 1.1, das geht über Meinungsäußerung hinaus.

Wir betreiben hier eine ziemlich hochpreisige Freizeitbeschäftigung und da kann man schon erwarten, dass die Produkte - egal von welchem Hersteller - auf die Schiene gestellt werden können und einfach funktionieren und zwar als Modellbahn. Getriebe öffnen, Schwungscheiben einbauen, Kabelbäume austauschen usw., das ist doch bei einem neuen Produkt absurd und würde man bei einem Fernseher, einem PC usw. bestimmt nicht machen.

Aber vergnügt Euch in den Lokdiskussionen ruhig weiter, das scheint inzwischen ein überwiegender Zweck dieses Forums zu sein.

Viele Grüße

This post has been edited 1 times, last edit by "Kompaktanlage" (Jan 25th 2020, 1:52pm)


  • »MBW-1zu32« is a verified user

Posts: 544

Location: Mülheim / Ruhr

Occupation: Modellbahnproduzent

  • Send private message

165

Saturday, January 25th 2020, 2:30pm

Garantiefall

Guten Tag, ich glaube eine 100% Quote kann kein Hersteller garantieren, in keiner Branche. Mit voller Zustimmung kann ich verstehen, wenn jemand der bisher mit keinem Modell ein Problem aus dem Mitbewerberangebot hatte, sich erstmalig ein MBW Produkt zulegt, das er reklamieren muss. Das dieser nicht in Begeisterung verfällt, missfällt uns sehr.

Wir und unser Service werden aber alles erdenklich mögliche unternehmen, um jeden Kunden zufrieden zu stellen.

Nur, es kann nie ausgeschlossen werden, von jedem Hersteller, das auch mal ein jeder die Garantie oder Gewährleistung in Anspruch nehmen muss. Dafür haben wir die Pflicht und das Recht, diesen Anspruch zu erfüllen.

Warum gerade ich, wird ein Betroffener sich fragen, ja das ist unser Ziel, das sich diese Frage minimieren lassen muss. Und sei es nur ein Einzelfall. Aber hinter jedem Produkt steht der Mensch der es baut. Und Menschen machen auch mal Fehler oder übersehen etwas.

Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit.
Mit freundlichem Gruß
Frank Elze
Geschäftsführer

MBW Spur 0 GmbH präsentiert MBW-1zu32
Wolfsbank 6
45472 Mülheim Ruhr
www.MBW-Modellbahnen.de
mbw@spur-0.info

166

Sunday, January 26th 2020, 11:11am

Hallo Herr Elze,

danke für Ihr zweites öffentliches Statement in der Sache. Zur Gewährleistung: sie dauert 24 Monate lang ab Kaufdatum. Garantie ist eine Zusage eines Herstellers, die über Gewährleistung hinaus geht, also eine freiwillige Leistung des Herstellers "on Top" dem Verbraucher gegenüber. Wie sieht die Garantie bei Ihnen aus? Können Sie diese bitte einmal beziffern.

Die Fertigungsqualität ist ein wichtiges Parmameter, gerade bei einer Fremdfertigung in Asien. Es ist wie immer und überall kein Geheimnis, das wenn der Prozentsatz der Mängel an einem Produkt zu hoch ausfällt, läuft jedem Hersteller - egal was er herstellt - , auch von den Stückkosten her betrachtet, das Ganze aus dem Ruder.

In der Industrie soll dieser grenzwertige Prozentsatz bei 0,3% liegen. Alles darüber soll kalkulatorisch ungesund sein vom Profit her betrachtet .
Des Fachhändlers Marge sinkt natürlich auch drastisch durch den Gewährleistungsaufwand dem dieser seinem Endkunden gegenüber zu erbringen hat. Der Endverbraucher ist zu recht verärgert.

Ich kann mir nicht vorstellen das z.B. ein Armbanduhrenhersteller aus der Mitte Europas, in der gleichen Preis-Region, mit einer maximalen Fehlerrate größer als 1% am Markt überlebensfähig ist. Dieser Kundenkreis ist eine Gruppe Verbraucher die präzise Handarbeit und Ganggenauigkeit erwartet und schätzt. Ich denke hier in der Spur1 ist das auch nicht viel anders. Eine direkte Komunikation mit dem Verbraucher/Anspruchsteller ist da oberstes Gebot und ganz wichtig. Gerade wenn die Produkte vorab schon bezahlt sind.

Eine intensive Qualitätskontrolle vor Ort in der Produktion hilft da ungemein. Die präzise End-Funktionskontrolle eines Herstellers vor der Auslieferung seiner Produkte an den Handel/Endkunden zeigt ja dann, ob das Produkt, seine Konstruktion, die verarbeiteten Materialen und deren Montage einwandfrei ausgeführt wurden. Ob alle Teile vorhanden, "dauerhaft fest" sind und voll funktionsfähig an ihrem Platz sitzen. Dann bleibt nur noch das Risiko des Transportes der Produkte zum Handel/Verbraucher.

Der Verbraucher stimmt letzendlich immer mit seinem Kaufverhalten ab, über alles. Er hat die Macht dazu.

Schönen Sonntag wünsche ich noch

Posts: 199

Location: Röttingen

Occupation: Elektroinstallateur/Selbständiger Rohrreiniger

  • Send private message

167

Sunday, January 26th 2020, 1:17pm

Hallo miteinander
Auch wenn ich kein Fan von MBW bin,Fehler passieren bei allen Herstellern. Wenn ein Mangel auftritt innerhalb der Garantie, zurück zum Hersteller. Ich muss doch nicht selbst dran rum schrauben. Das kann mann nach der Garantiezeit machen, wenn man es will.
Man sollte immer den Hersteller die Gelegenheit zur Nachbesserung geben!
Natürlich erwartet jeder, dass sein Modell in Ordnung ist! Man hat ja auch 3 € dafür Bezahlt.
Ich gebe dem Schreiber von Beitrag 164 und 165 Recht.
Ich bin der Nikolaus

Posts: 2,352

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

168

Sunday, January 26th 2020, 2:39pm

Hallo Nico,

die Gewährleistung dürfte wohl 24 Monate ab Lieferdatum sein und nicht ab Kaufdatum, sonst würde ja bei vielen Vorbestellungen bei Lieferung die Garantiezeit schon abgelaufen sein:-)
Die Garantieleistung muss entweder der Händler leisten oder bei Direktbestellung der Hersteller.Ihre 0,3% Fehlertoleranz wird wohl bei der chinesischen Produktion nicht zu erreichen sein.
wahrscheinliche Ursachen sind (spekulativ):
Das Produkt muss schon vorher bezahlt werden, sonst passiert nichts.
Die Herstellung von Messingmodellen ist sehr viel Handwerksaufwand und deshalb fehlerbehaftet.
Die Qualitätskontrollen sind unzureichend (vorsichtig ausgedrückt).
Mit diesen Problemen kämpfen alle Firmen, ist die Frage, wer bekommt das am Besten in den Griff?
MfG. Berthold

This post has been edited 1 times, last edit by "bbenning" (Jan 26th 2020, 2:49pm)


169

Sunday, January 26th 2020, 2:55pm

Märklin Kupplung an der MBW BR 85 anbringen?

Hallo Zusammen,

ich wollte mal nachfragen ob schon jemand an der BR 85 eine Märklin Kupplung angebracht hat?
Wenn ja wie und welche Märklin Kupplung wird dazu benötigt.
Gibt es die passende Kupplung auch von MBW??

Mit freundlichen Grüßen

Peter Kraus

171

Sunday, January 26th 2020, 4:05pm

Danke Berthold,

Das ist eine interesante Frage. Meiner Meinung nach hat ein Verkäufer, egal ob Hersteller oder Händler hat eine gesetzliche Gewährleistung, die ist bei Neuware 24 Monate ab dem Kaufdatum dem Käufer zu gewähren. Denn auch dazu gibt es ja eine Rechnung mit Rechnungsdatum.

Ich glaube nicht das es hier Ausnahmen von gesetzlichen Vorschriften gibt. Die Gewährleistungsuhr läuft also ab dem Rechnungsdatum aus meiner Sicht runter.
Wie dies zu handhaben ist, wenn zwischen einem Rechnungsdatum bei Vorkasse und dem tatsächlichem Lieferdatum eventuell Wochen oder gar Monate liegen sollten, ist das etwas für Juristen. Ich bin keiner.

Die "Garantie" eines Herstellers ist freiwillig und hat als solches nichts mit der Gewährleistung zu tun, meine ich. Ich habe gerade einen Garantiefall bei 5 Jahren Garantiezusage. Der Verkäufer ist allerdings heute, 28 Monate nach dem Verkauf, in Sachen Gewährleistung aussen vor. Sie ist seit 4 Monaten abgelaufen. Der Hersteller ist allerdings mit weiteren 2 Jahren und 8 Monaten in der Pflicht hier Garantie zu leisten. Er tut das nun auch.

Gruss Nico

Posts: 641

Location: Dortmund

Occupation: Betriebswirt

  • Send private message

172

Sunday, January 26th 2020, 4:19pm

as ist eine interesante Frage. Meiner Meinung nach hat ein Verkäufer, egal ob Hersteller oder Händler hat eine gesetzliche Gewährleistung, die ist bei Neuware 24 Monate ab dem Kaufdatum dem Käufer zu gewähren. Denn auch dazu gibt es ja eine Rechnung mit Rechnungsdatum.

ist in § 438 BGB geregelt: Die Verjährung beginnt bei Grundstücken mit der Übergabe, im Übrigen mit der Ablieferung der Sache.

VG
Joachim

173

Sunday, January 26th 2020, 5:05pm

Guten Tag,

und jetzt mal wieder etwas zum eigentlichen Modell zurück.

Ich hätte gerne mal die Ral-Farbe vom Fahrwerk gewusst, da ich auf der Lokführerseite am 2.Kuppelrad Abrieb habe und dieses nachbessern möchte.
Und ich deswegen die Lok nicht nach Mülheim bringe.

Außerdem dem würde mich das auch interessieren mit dem anbringen der Klauenkupplung. Ich hatte schon mal eine angebracht, aber das Ergebnis
hat mich nicht zufriedengestellt. Das Problem ist, der Schacht ist länger als sonst.
Vielleicht hat ja schon einer eine Lösung bzw. Ergebnis.

Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag
Jens

  • »Wilfried P.H.K.« is a verified user

Posts: 26

Location: Königs Wusterhausen

Occupation: aktiver Ruhestand

  • Send private message

174

Sunday, January 26th 2020, 7:00pm

Hallo Jens,
RAL 3002
Gruss
Wilfried

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,607

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

175

Sunday, January 26th 2020, 7:33pm

Hallo Jens,
RAL 3002
Gruss
Wilfried

Hallo Wilfried,

RAL 3002 karminrot gilt natürlich nur fürs Vorbild und nur für Ep. III
In der Ep. II war es RAL 3000 feuerrot.

Gruß
Michael

  • »Wilfried P.H.K.« is a verified user

Posts: 26

Location: Königs Wusterhausen

Occupation: aktiver Ruhestand

  • Send private message

176

Sunday, January 26th 2020, 10:13pm

Hallo Michael,
da hast du natürlich recht, aber ich ging mal davon aus, dass die Frage auf die Epoche III bezogen war.
Meine BR 85 hat weder RAL 3000 noch 3002, der Farbton lag in etwa dazwischen, warum auch immer.
Gruss
Wilfried

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,607

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

177

Monday, January 27th 2020, 12:13am

Hallo Wilfried,

deshalb mein Hinweis "beim Vorbild" ;-)

Gruß
Michael

178

Monday, January 27th 2020, 8:14am

Guten Morgen,

danke Wilfried und Michael. Ich denke ich werde auch ein klein wenig mit dem Farbton experementieren, da mir Ral 3002 - wenn ich mir die Lok so angucke - ein wenig
zu hell erscheint. Und wenn man dann noch auf dem blanken Radreifen die Farbe anbringt, würde ich eh noch ein bißchen dunkler werden.

Und wenn ich den original Farbton nicht treffe, hätte ich damit auch kein Problem da die Lok früher oder später
eh eine Patinierung bekommen soll.


Viele Grüße und einen schönen Wochenanfang
Jens

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,607

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

179

Monday, January 27th 2020, 9:45am

Hallo Jens,

das Thema Radreifen anmalen ist (vorallem bei Märklin-Loks) ja immer aktuell und wenn es notwendig wird, versuche ich nicht auszubessern sondern überstreiche gleich alle, dann fallen - geringe - Farbunterschiede nicht so sehr auf.
Am schwierigsten sind da ja die alten Kiss-Loks mit ihrem abgedunkelten rot, das keiner Vorbildfarbe entspricht.
Streiche die Radreifen immer auf meiner Testanlage auf dem vordersten Gleis in Langsamst-Fahrt, dann führt die Anlagenkante die Hand. Bei Loks ohne Laufachsen gehts noch einfacher auf dem Rollenprüfstand. Die Luxus-Variante wäre hier natürlich der Rollenprüfstand mit angetriebenen Rollen, bei dem sich die Laufachsen auch mitdrehen.

viel Erfolg
Michael

180

Thursday, January 30th 2020, 4:57pm

Hallo allerseits,

hat schon mal einer mit den CV`s bezüglich der Motoreinstellungen gespielt bzw. oder anders eingestellt.


Hatte gestern Abend ein bißchen Zeit mit 3 meiner Dampfloks aus aktueller Produktion zu fahren. 2 mit Bühlermoter - 1 mit Faulhaber.

Ich habe die Loks ohne Sound fahren lassen - der Bühlermotor bei beiden Loks - unterschiedliche Hersteller - war nur leicht am surren, obwohl ich die CV3 (Anfahrverzögerung)
wesentlich höher gesetzt habe.

Der Faulhaber bei der 85 ist leider kein Surren mehr - eher ein knurren. Hatte mal CV3 hoch gesetzt - jetzt wieder Werkswerte - knurren etwas besser.

Habe dann eine ganze Zeit mit dem Lokprogrammer experementiert, aber noch keine zufriedenstellende Ergebnisse erzielt.


Hat schon einer von Euch das gleiche gemacht und entsprechende Ergebnisse erzielt. Würde mich über Erfahrungen freuen.

Werde mich wenn erst später melden - jetzt ist gleich Vereinsabend.


Viele Grüße
Jens