You are not logged in.

  • "schaeferwoh" started this thread

Posts: 17

Location: Wolfhagen / Nordhessen

Occupation: Öffentlicher Dienst / Luftfahrt

  • Send private message

1

Thursday, November 28th 2019, 8:04pm

Umbau von Märklin Signalen; Ansteuerung durch Servos

Guten Abend in die Runde!

Ich bin auf der Suche nach Erfahrungs- oder Bauberichten über den Umbau von Märklin Flügel- und Vorsignalen. Geplant ist, diese von ihren (hässlichen) Magnetantrieben zu befreien und durch Servos ansteuern zu lassen, welche unter der Trasse montiert werden.
Grundsätzliche Überlegungen habe ich schon. Möchte aber zuvor fragen, ob hier jemand damit schon Erfahrungen hat.
Eine erste Suche hier im Forum hat dazu leider nichts Greifbares ergeben.

Wenn mich dahingehend jemand unterstützen könnte, wäre ich sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen

Frank Schäfer


Spur 1 im Aufbau, iTrain und Bidib/Fichtelbahn

  • »Jörg Donnerstag« is a verified user

Posts: 94

Location: Oberhausen

Occupation: Dipl.-Ing Nachrichtentechnik

  • Send private message

2

Friday, November 29th 2019, 8:08am

Hallo Frank,

eine Möglichkeit ist die Verwendung der Wattenscheider Schächte mit den entsprechenden Signalträger. Vorteilhaft ist hier das die Signale ohne großen Aufwand zum Transport abgenommen werden können und die Bauform auch relativ kompakt ist. Das Signal wird hierbei mit einer Schraube am Signalträger montiert und mit den integrierten Servos die Verbindung zum Flügel hergestellt. Eine entsprechende kleine Elektronik kann auch direkt im Signalträger integriert werden.
Funktioniert Tadellos.
Die Teile sind bei H0Fine zubekommen. Unter Fremo Modulzubehör schauen.

Viel Spaß beim Umbau.

LG

Jörg :)
Es grüßt der Kohlenpott.

  • »gschmalenbach« is a verified user

Posts: 917

Location: Stadtilm-Ilmtal / Thueringen

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

3

Friday, November 29th 2019, 8:34am

Hallo Frank ,

zukaufen musst Du beim Umbau der Signale so oder so . Entweder wie vorgeschlagen mit den Wattenscheider Schächten oder Du gehst selbst ans Werk .

Das Problem betrifft ja nicht nur die Märklin-Signale , die Magnetantriebe lassen sich nicht durch jede Zentrale ansteuern .

Auch die Antriebe eines anderen Mitbewerbers , gibt ja z.Zt. kaum was , lassen Wünsch offen .

Bild 1 habe ich als Versuchanordnung den Mä.-Masten auf einen Messingstreifen festgeschraubt . Darunter braucht nur ein einfacher Servo , der den Stellhebel für HP1 bewegt . Für HP0 fällt das Signal dann selbsständig zurück .
die ganze Anordnung lässt sich mit passender Grundplatte von oben in die Anlage einsetzen .

man kann auch die Grundplatte von dem Mä.-Signal weiterverwenden . Alles unnötige wegfräsen , den Servo unterbauen . Bild 3 Den senkrechten Stelldraht näher an den Masten legen .
diese stabile Standkonsole kannst Du noch einschottern und fallweise auch nach oben als Ganzes herausheben . Bild 4

Bei dem HP2 hier in Bild 4 geht das nur mit neuer Grundplatte . Die beiden Servo können von der Zentrale her individuell über Switch- Pilot eingestellt werden .

Gruß
Günter
gschmalenbach has attached the following images:
  • P1080342.jpg
  • P1080344.jpg
  • P1080347.jpg
  • P1080348.jpg
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

  • "schaeferwoh" started this thread

Posts: 17

Location: Wolfhagen / Nordhessen

Occupation: Öffentlicher Dienst / Luftfahrt

  • Send private message

4

Friday, November 29th 2019, 9:38pm

Hallo Jörg,
Hallo Günter!

Vielen Dank für Eure Ausführungen.
Leider bin ich heute etwas in Eile und antworte daher erst morgen ausführlicher!
Mit freundlichen Grüßen

Frank Schäfer


Spur 1 im Aufbau, iTrain und Bidib/Fichtelbahn

  • "schaeferwoh" started this thread

Posts: 17

Location: Wolfhagen / Nordhessen

Occupation: Öffentlicher Dienst / Luftfahrt

  • Send private message

5

Tuesday, December 3rd 2019, 9:37pm

Danke für Eure Hilfe

Danke an Jörg, Günter und Timmi!

Eure Bilder und Tipps haben mir wirklich enorm weitergeholfen.
Der erste "Watti" inkl. Halter ist heute gekommen. Das System macht einen wertigen und durchdachten Eindruck. Der Versand war echt rasant. Gestern Vormittag noch die Bestellung telefonisch erweitert und heute liegen die Teile bei mir auf dem Tisch. Respekt!

Leider musste ich feststellen, dass der Watti, selbst wenn ich ihn auf das Mindestmaß kürze, noch immer zu tief für meine unterste Ebene ist. Warum? Meine Anlage entsteht auf einem Dachboden mit ausgeprägten Schrägen. Um den wenigen Platz vernünftig nutzen zu können, habe ich die Anlage quasi auf dem Boden beginnen müssen.
Nun werde ich mir für diese Ebene eine andere Variante ausdenken. Ich habe da auch schon was im Kopf, muss es nur noch umsetzten. Das kann aber noch etwas dauern.

Sobald ich eigene Bilder beisteuern kann, setzte ich sie hier ein.

Bis dahin allen Unterstützern nochmals meinen herzlichsten Dank!
Mit freundlichen Grüßen

Frank Schäfer


Spur 1 im Aufbau, iTrain und Bidib/Fichtelbahn