You are not logged in.

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,143

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

21

Saturday, September 7th 2019, 9:56pm

Hallo Wolfgang,

die E19 im Deutschen Technikmuseum darf das ja als historisch korrekte Darstellung und man hat Erklärungen in übertriebener Weise dazugehängt, das HK fast zugehängt. Die Abdeckscheibe ist bei meinem letzte Besuch nicht draufgewesen, wird eigentlich nur ausserhalb des Museums genutzt.
Diese Kreuz-Karo-Spielereien sind m. E. keine ausreichende "Entschärfung", denn jeder sieht ja schon, was man da zeigen will bzw. sieht man die Änderung gar nicht!


Bild: Eisenbahnstiftung
Es würde doch genügen, den Lorbeerkranz einfach wegzulassen, denn manche Ep.II-Fahrzeuge ohne Adler wären nur halbrichtig (E19, SVT´s u. a.)
Das "Nichtdeutsche" NS-Zeichen verwenden, ist ja völlig egal und meist legal, nur leider zu oft in ideologischem Sinne genutzt.
"Staatsflagge" wurde sie ja erst nach der Machtübernahme durch die Partei, daß der Vogel dabei in die andere Richtung schaut als die Parteiflagge ist wohl einer gewissen "urdeutschen Beamtenmentalität" geschuldet?

@ Till:
habs geändert, danke

Gruß
Michael

This post has been edited 1 times, last edit by "Michael Staiger" (Sep 7th 2019, 10:01pm)


22

Sunday, September 8th 2019, 9:15am

@ Wolfgang: Ich bin Ep. III Fahrer

Ich kann mir kaum vorstellen, daß ein Modellbahner hiermit irgendeine politische Gesinnung darstellen will. Genausowenig, wie wenn jemand eine 50er in Ep. II fährt. Ist für mich quasi das Gleiche. Ob da jetzt dieses "Hoheitszeichen" drauf ist oder nicht. Da kann es ja wohl nicht dran liegen. Bloß an diesem dämlichen Zeichen.

Ich finde, man muß einfach so realistisch sein, daß es das nunmal leider gegeben hat. Geschichte ist nun mal da.

  • »gschmalenbach« is a verified user

Posts: 857

Location: Stadtilm-Ilmtal / Thueringen

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

23

Sunday, September 8th 2019, 10:00am

Das geflügelte Rad

es geht hier nicht darum hier eine bestimmte Epoche für die Modellbahner plattzureden.

es geht nur darum ein Symbol zu vermeiden das von den damaligen Machthabern missbraucht wurde .

Das geflügelte Rad gehört seit 1835 zum unverwechselbaren Merkmal der Deutschen Eisenbahnen . siehe auch Bild 1

Das gibt es in unzähligen Versionen und wird heute noch gerne gezeigt .

Bild 2-3 auch getragen . Hier steht das silberne Rad für Privatbahnen , das goldene Rad für Staatsbahn

Wenn wir diese Variante anstelle von einem nichtssagenden runden Klecks zwischen den Flügeln am Modell anwenden , dann ist alles wieder in der Reihe und Niemand regt sich auf .

Viele Grüße

Günter
gschmalenbach has attached the following images:
  • Flügelrad-img244.jpg
  • P1080213.jpg-Flügelradbinde.jpg
  • P1080214.jpg-Flügelrad-silb.jpg
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

  • »Martin Händel« is a verified user

Posts: 568

Location: Mittelfranken

Occupation: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Send private message

24

Sunday, September 8th 2019, 10:01am

Leider auch reingefallen

Hallo DRG-Freunde,

auch ich als bekennender DRG Fan bin putativ von Ep.IIa ausgegangen. Mein Fehler.

Die Krux an der ganzen Geschichte ist jedoch, daß bei diesem Lieferanten immer wieder explizit keine Klarheit geschaffen und über die einzelnen Ausführungen und deren Merkmale präzise und sauber informiert wird. Ich erinnere nur an die Geschichte mit den weißen Zierlinien bei Ep.I-Modellen, etc.

Das ganze lamentieren bringt mich aber nicht weiter. Ergo wird jetzt das gemacht, wozu hier immer wieder geraten wird; selber Hand anlegen.

Dankenswerterweise hat sich ein Freund - geübt im Umgang mit Pinsel und Farbe - bereit erklärt, diesen Herstellermangel zu kompensieren. Also mit RAL6008 drüberduschen und von Andreas Nothaft angefertigte neue Beschriftungen auftragen. Von Dingler habe ich glücklicherweise noch ausreichend Hoheitszeichen der richtigen DRG bis mindestens 1928.

Ich werde also bei Andreas Nothaft Beschriftungen in Auftrag geben. Wer sich dem anschliessen und daraus eine Sammelbestellung machen möchte, kann mir dies gerne per PN mitteilen. Bitte mit konkreten Angaben per Text oder Bild.

Grüße
Martin

25

Sunday, September 8th 2019, 10:36am

Da sind wir leider wieder beim alten Thema - Rätselraten und Entäuschungen aufgrund ungenügender Artikelbeschreibung, Recherche durch den Endkunden.

Jeder Lego Schlüsselanhänger hat eine bessere Beschreibung... Fazit- hätten Sie vorher ein paar Stunden mit Recherche verbracht, Professoren und Historiker befragt dann wäre ihnen das nicht passiert. :P
Ich habe einige Lokomotiven von Km-1, und einige bestellt, der Bestellvorgang aufgrund der vorhandenen Beschreibungen ist für mich aber jedesmal ein kleiner Horrortrip, von wegen "Einkaufserlebnis".

Dann bestellte ich lieber eine Lok von der ich sicher weiß wie sie aussieht und ärgere mich nach der Auslieferung das es auch Versionen gegeben hätte die mir mehr entsprochen hätten.


Es wird soviel Zeit, Rechechere und Mühe in die Produktion gesteckt, warum diese lieblosen, ungenügenden Artikelbeschreibungen und auch noch unbebildert?
Diese ganze Diskusion würde es gar nicht geben...

Posts: 138

Location: Röttingen

Occupation: Elektroinstallateur/Selbständiger Rohrreiniger

  • Send private message

26

Sunday, September 8th 2019, 10:52am

Hallo miteinander,ich finde in dieser Zeit war der Adler mit dem Hakenkreuz auf den Lok und Wagon. Dafür kann die Bahn nichts. Ich finde es auch nicht schlimm, es gehört auch zu unserer Geschichte. In der Zeit von 1914 bis 1918 hat die Bahn auch Giftgas transportiert und es wurde eingesetzt. Man kann es zwar nicht vergleichen, aber die Bahn ist immer für solche Dinge benutzt worden und ist nicht gefragt worden ob sie es will. Das Symbol kann nichts dafür, es sind immer die Menschen die diese Schweinereien machen heute wie gestern! Wenn jemand etwas in dieser Zeit darstellen will, warum nicht!

MFG. Sven Hofmann
Ich bin der Nikolaus

  • »Martin Händel« is a verified user

Posts: 568

Location: Mittelfranken

Occupation: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Send private message

27

Sunday, September 8th 2019, 11:07am

Produktbeschreibung

Hallo Sven,

und was hat das jetzt damit zu tun, daß der Hersteller keine ordentlichen Produktbeschreibungen bei Ankündigung abliefert ???

Dieser ganze geschichtliche Diskurs wird auch hier zu keinem Ergebnis führen. Die Welt ist bunt mit unterschiedlichsten Anschauungen, wozu ich mich nicht weiter persönlich äußern möchte da dies hier ein Forum für Spur 1 ist.

Aber ganz offensichtlich bin ich nicht der Einzige, der auf die unsauber formulierte Ankündigung hereingefallen ist. Es ist doch vielmehr so, daß regelmäßig Neuheiten angekündigt werden und bei Klärung der Feinheiten die Vorbestellfrist abgelaufen oder die Variante möglicherweise sogar schon ausverkauft ist.

Hier sollte angesetzt werden, wenn die Kundenzufriedenheit nicht weiter mit Füßen getreten werden soll.

Grüße
Martin

This post has been edited 1 times, last edit by "Martin Händel" (Sep 8th 2019, 11:14am)


Posts: 138

Location: Röttingen

Occupation: Elektroinstallateur/Selbständiger Rohrreiniger

  • Send private message

28

Sunday, September 8th 2019, 11:53am

Hallo miteinander,hallo Martin du hast recht mit den Beitrag 27. Mir würde es auch besser gefallen,wenn das Produkt besser beschrieben würde. Bis jetzt hatte ich immer Glück,z.b. die Berg hätte ich mir bestellt, wenn ich gewusst hätte wie sie aussieht! Manche Lok/ Wagon kenne ich und bekomme diese eventuell mit kleinen abstrichen. Für mich ist das alles nicht so tragisch da ich Epoche 1 und 3 habe. Auch da können Fehler passieren. Man muss es immer als Zeitvertreib sehen nicht als Weltuntergang. :)
Mfg. Sven Hofmann
Ich bin der Nikolaus

  • »Walter Geigle« is a verified user

Posts: 135

Location: München

Occupation: Rentner

  • Send private message

29

Sunday, September 8th 2019, 11:54am

Fahrzeuge der DRG

Hallo zusammen,

als bekennender DRG-Fahrer im Zeitraum 1930-1935 kann man bei der Beschreibung von angekündigten Modellen auch Hinweise auf die Art der Beleuchtung beachten. Wenn ein Modell einer ehemaligen Länderbahnlok in Epoche 2-Ausführung mit elektrischer Beleuchtung angekündigt wird, dann ist damit zu rechnen, dass es eine Ausführung mit Beschriftung Ende der 1930er oder Anfang 1940er Jahre ist. Die meisten dieser Lokomotiven haben erst in der zweiten Hälfte der 1930er Jahre eine elektrische Beleuchtung erhalten.

Die großen Einheitslokomotiven (BR 01, 03, 44, 45, 50) wurden alle erst ab 1937 in größeren Stückzahlen beschafft und können daher auch im Modell mit den damals üblichen Symbolen ausgestattet sein.

Wenn man solche Punkte bei der Beschaffung berücksichtigt, bekommt man auch als DRG-Fahrer die gewünschten Fahrzeuge.

Ich persönlich werde mir z.B. keine der von KM-1 angekündigten Varianten der BR 96 bestellen, obwohl es eine meiner Lieblingsloks ist, da für meinen Sammelzeitraum (Epoche 2b, Messingschilder, Gasbeleuchtung) kein entsprechendes Modell angeboten wird.

Grüße
Walter
Fan von Epoche II, dem Höhepunkt der Dampflokzeit

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,143

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

30

Sunday, September 8th 2019, 12:35pm

@ Wolfgang: Ich bin Ep. III Fahrer

Ich kann mir kaum vorstellen, daß ein Modellbahner hiermit irgendeine politische Gesinnung darstellen will. Genausowenig, wie wenn jemand eine 50er in Ep. II fährt. Ist für mich quasi das Gleiche. Ob da jetzt dieses "Hoheitszeichen" drauf ist oder nicht. Da kann es ja wohl nicht dran liegen. Bloß an diesem dämlichen Zeichen.

Ich finde, man muß einfach so realistisch sein, daß es das nunmal leider gegeben hat. Geschichte ist nun mal da.

Hallo Wilfried,

das berühmte"Hoheitszeichen" ist zunächst mal einfach nur verboten!
Zum anderen wurde es nur höchstens 6 Jahre benutzt, was um alles in der Welt soll dafür sprechen es dann an Wagen, die 4 Jahrzehnte in Dienst waren, draufzupappen?
Und wg. des Verbots ist es die verd..... Pflicht des Herstellers grundsätzlich und bei jedem Fahrzeug darauf hinzuweisen, das ist doch nun wirklich kein Problem.
Ob der Modellbahner damit dann seine Gesinnung darstellen will oder nicht bleibt unerheblich, er stellt wissentlich ein verbotenes Kennzeichen dar.
Ansonsten lies nochmals meine Beiträge 15, 18 u. 21.

Gruß
Michael

31

Sunday, September 8th 2019, 1:15pm

Das entwickelt sich zu einer politischen Diskusion hier und Politik hat hier nichts zu suchen. Ich wäre dafür diesen Thread zu schliessen da hier dem Dummen immer wieder vorgezeigt wird was verboten ist und was nicht. Übrigens ist weder der Adler noch der Ährenkranz verboten und das böse Zeichen ist durch ein hübsches Fenster entschärft.
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

Posts: 138

Location: Röttingen

Occupation: Elektroinstallateur/Selbständiger Rohrreiniger

  • Send private message

32

Sunday, September 8th 2019, 1:16pm

Lieber Michael, verboten ist das Hakenkreuz,ss Zeichen usw. Nicht der Adler mit einem auf der Spitze stehenden Quatrat. Setze mal deine Brille auf und Betrachte mal sämmtliche Modelle mit diesem Adler und du wirst sehen, daß nirgens ein Hakenkreuz zu sehen ist. Und ob es 1 Monat oder viele Jahre auf den Fahrzeugen war,ist nicht wichtig. Die Würtenbergische / Badische Staatsbahn gab es auch nicht so lange wie die DB und keiner käme auf die Idee zu sagen, das waren nur ein Paar Jahre und deshalb braucht man es nicht! Es ist alles Geschichte ( ob gut oder schlecht ) und die sollte auch so dargestellt werden.
MFG. Sven Hofmann
Ich bin der Nikolaus

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,143

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

33

Sunday, September 8th 2019, 1:39pm

Hallo Michael und Frank,

wie schon Wilfried empfohlen, lest bitte alle meine Beiträge hier!
Wenn ihr daheim dieses scheinbar schöne Hoheitszeichen umherfahren wollt, spricht da doch nichts dagegen.
Das Eröffnungsthema geht aber darum daß die Hersteller unbedingt drauf hinweisen müssen daß das Hoheitszeichen dran.

Gruß
Michael

Posts: 138

Location: Röttingen

Occupation: Elektroinstallateur/Selbständiger Rohrreiniger

  • Send private message

34

Sunday, September 8th 2019, 2:29pm

Lieber Michael, heute mag ich dich besonders! Ich habe deine Berichte jetzt noch einmal gelesen! Leider hast du vergessen mich aufzufordern es auch noch mal zu lesen. Was ich noch nie mochte wenn etwas fachlich nicht richtig ist,darum berichtige ich für dich, deine Beiträge die du scheinbar aus versehen mit nicht RICHTIGEN Aussagen geschrieben hast.Zum Beispiel Betrag 5 und 15: rechtlich kritisch und der Hersteller müßte daruf hinweisen! Die Symbole auf den Lok/ Wagon sind nicht rechtlich Kritisch und der Hersteller muß nicht auf diese Symole hinweisen. Bei einer ausführlicheren Beschreibung der Hersteller würde vieles nicht passieren.Zu deinen Pleitegeier,ich denke du meinst den Adler mit dem Hakenkreuz, der ist Verboten. Also Michael Brille auf wie ich dir schon empfohlen habe und schaue es einmal oder mehrmals RICHTIG an. Beitrag 18 ist richtig.Zu Beitrag 30 das Hoheitszeichen ist zu Recht verboten, ist aber nirgens auf den Lok/ Wagon ANGEBRACHT! Ich empfehle dir nochmals Brille aufsetzen, deine Beiträge nochmals lesen und evetuell die Beiträge berichtigen. Und übrigens ich bin kein Rechtsradikaler( hat auch keiner Behauptet ) ich reite nur auf diesem Thema so herum da hier vieles falsch geschrieben wurde!

Viele liebe Grüße Sven Hofmann.
Ich bin der Nikolaus

  • »Martin Händel« is a verified user

Posts: 568

Location: Mittelfranken

Occupation: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Send private message

35

Wednesday, September 11th 2019, 8:38pm

Beschriftungen zu Zeiten der DRG

Hallo Interessierte,

ich habe eine interessante Seite gefunden, auf der einige Informationen zu den Epochen, hier speziell Ep.II, zusammengetragen sind

http://web.hs-merseburg.de/~nosske/EpocheII/
http://web.hs-merseburg.de/~nosske/EpocheII/fp/e2f_pwe2.html
http://web.hs-merseburg.de/~nosske/EpocheII/fp/e2f_pweg.html

Grüße
Martin

36

Wednesday, September 11th 2019, 10:47pm

...das Grün....

….und seine "Varianten" für Personenwagen der DRG....

kurze Videosequenz von meiner Stadtbahnbaustelle...

Man kann die verschiedenen Grüntöne auch in der Vorbeifahrt differenzieren...die Beschriftung nicht so gut....

Ich finde es lockert das Bild eines Zuges auf, auch wenn es nicht die richtigen Verwitterungstöne von RAL 6008 sind....

LG

Michael

Hier geht's zum Video https://youtu.be/JZSQBm53IeM
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,143

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

37

Thursday, September 12th 2019, 2:17pm

Ich persönlich werde mir z.B. keine der von KM-1 angekündigten Varianten der BR 96 bestellen, obwohl es eine meiner Lieblingsloks ist, da für meinen Sammelzeitraum (Epoche 2b, Messingschilder, Gasbeleuchtung) kein entsprechendes Modell angeboten wird.

Hallo Walter,

Für die 96er wurde lt EK-Buch schon ab 1. 4. 1932 der Anbau der elektr. Beleuchtung bestimmt, so daß es in deinem Epochenzeitraum schon die Loks mit elektr. Beleuchtung gab. KM1 bietet ja die 96 017, die bekam am 4. 11. 32 elektr. Beleuchtung!
Andererseits wäre aber auch die 5769, umbeschildert in 96 016 - 025 denkbar, da die grüne Lackierung im Bayern noch in die 30er Jahre hinein anzutreffen war.
Es gibt also keinen Grund für dich, auf diese schöne Maschine zu verzichten ;-)

P.S. ich bekomm von KM1 keine Provision!

Gruß
Michael

  • »gschmalenbach« is a verified user

Posts: 857

Location: Stadtilm-Ilmtal / Thueringen

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

38

Thursday, September 12th 2019, 3:14pm

Hallo Michael ,

soll wohl ein Witz sein , die grüne Lok für DRG-Fahrer .

Weiter , wurde die elektr. Beleuchtung bereits am 27.2.31 bei 96003 wohl auch 96001 angebaut .

KM1 selbst in Schuld wenn diese Variante nicht angeboten wird .

Gründe zum Verzicht ? wir sind demnächst oder schon über 70 . Was sollen wir noch mit all dem Zeugs ?
Das Vorhandene ist reichlich und bietet viele Möglichkeit zum Zeitvertreib .


Hallo Martin ,

die Listen von Noske sind altbekannt . Bringen Dich im Detail für die Beschriftungen nicht weiter . Eine Wissenschaft für sich .

Grüße
Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 4,143

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

39

Thursday, September 12th 2019, 5:45pm

Hallo Günter,

es gibt durchaus zeitgenössische Beschreibungen daß bayerische Dampf-Lokomotiven noch in den 30er Jahren eine grüne Lackierung trugen, wobei natürlich nicht mehr festgestellt werden kann ob "Bayerisch Grün" oder das Grün gemäß der DRG-Vorschrift bis 1925. Es gibt allerdings (schwarz-weiße) Bellingrodt-Aufnahmen bayerischer Dampfloks, die m. E. nicht eindeutig schwarz-rot sind.




Bilder: Eisenbahnstiftung
Wenn man bei diesen beiden Bildern (oben 1934, unten 33) das recht eindeutig schwarze Führerhausdach mit der übrigen Beblechung vergleicht, ist diese nicht unbedingt schwarz? Wenn man nun noch von 8-jährigen HU-Fristen mit - warscheinlicher - Neulackierung ausgeht, halte also eine - dann allerdings - DRG-Grüne 96 mit Messingbeschilderung in den 30er Jahren durchaus für möglich.

Gruß
Michael

40

Thursday, September 12th 2019, 7:22pm

Zitat

Wenn man nun noch von 8-jährigen HU-Fristen mit - warscheinlicher - Neulackierung ausgeht


In der hier genannten relevanten Zeit - ca. 1928-1933, und auch danach - wurde ein Neuanstrich ca. alle vier Jahre aufgetragen
(zum Thema der "richtigen" Farbgebung möchte ich mich zunächst nicht äußern}

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads