You are not logged in.

Viadukt

Unregistered

41

Tuesday, April 26th 2016, 7:31pm

Hallo (mir geht der gewählte Forumsname nicht so richtig durch die Finger. Ein Eisenschwein war in der ehemaligen russischen Besatzungszone ein SPW (( gepanzertes Spähfahrzeug mit Maschinengewehr, so weit ich mich noch erinnern kann, weil ich genau heute vor 42 Jahren die Wehrmachtsuniform mit Hammer und Zirkel endlich ausziehen durfte)),
aber nun genug der Vorrede. Beim Stöbern habe ich den Baubericht zum EG etc. gefunden und gelesen. Respekt, ganz tolle Arbeit. Ich weiß gar nicht, was ich zuerst loben soll. Die komplette Inneneinrichtung muß ich aber hervorheben.
Die Station Apolda muß mit Sicherheit mit der Inneneinrichtung so lange warten, bis ich Ruheständler geworden bin. Gleichermaßen trifft das auf die Außen- und Innenbeleuchtung und das unmittelbare EG Umfeld zu. Einige Anregungen habe ich jedoch schon dem Bericht entnommen. Weiterhin eine gute Hand beim Weiterbau.
Schöne Grüße
Michael M. (Viadukt)

This post has been edited 1 times, last edit by "Viadukt" (Apr 27th 2016, 8:22am) with the following reason: Korrektur


42

Tuesday, April 26th 2016, 11:01pm

Hallo Michael,

ganz lieben Dank für dein doppeltes Feedback.

Ja mit dem Begriff hast du recht, auch wenn ich damit etwas anderes verbinde.
Wir haben unseren VB Panzer so genannt.
Als Teil eines Panzergrenadierbataillons hatten wir zwei Kanjags ohne Panzerrohr als VB einer Mörserkompanie eingesetzt. Der Kanjag ohne Panzerrohr war im Gelände wie eine Wildsau... er bestand ja fast nur aus der Wanne und einem Leo ähnlichen Fahrwerk.
Wo er sich im Affenzahn durchgewühlt hat, blieb kein Auge trocken.

Einziger Nachteil war dann das mühevolle Saubermachen dieses eingeschweinsten EISENkolosses.

Doch zurück zum Bahnhof.

Ich habe mich sehr über dein Feedback und die Anregungen gefreut und empfinde dies als sehr konstruktiv.

Ich kann das Dach, vielmehr alle Dächer ohne Probleme abnehmen, viel besser noch, Alex hat den Bahnhof derart genial konstruiert, dass ich in der Lage bin, im 1. Geschoss alle Fußböden einzeln heraus zu nehmen um in die Räume darunter zu gelangen.
Das Dach selbst kann ich nicht ohne weiteres zerlegen und so werde ich deine Anregung mit den Kehlblechen erst einmal nur im Hinterkopf behalten.
Hier nochmals ein paar Bilder zu der Dachkonstruktion, da ist ein zerstörungsfreies Zerlegen nicht möglich, auch sind die Biberschwanzdachplatten bombenfest verklebt.



voilà



Nochmals vielen Dank für deine Anregungen, finde ich super klasse.

Beste Grüße,
Steffen
Mein Avatar heißt Lilli und liebt das Toben über alles.
Daher auch Zutrittsverbot für den Mobakeller ;-)

This post has been edited 2 times, last edit by "Eisenschwein" (Apr 26th 2016, 11:33pm)


Viadukt

Unregistered

43

Wednesday, April 27th 2016, 6:21am

Kehlbleche

Hallo Steffen,
Danke für Deine Antwort (en). So unterschiedlich war die Wortfindung im entwickelten Trizonesien und im "Abeiter- und Bauernstaat" von Moskaus Gnaden dann wohl doch nicht...
Die Dächer meiner "Station" sehen von unten auch so aus, ebenso sind die Böden der einzelnen Etagen herausnehmbar. In einem Karton warten jede Menge Einrichtungsgegenstände.
Die Dachkonstruktion kann m.E. so bleiben, wie sie ist. Man müßte im Bereich der Kehlbleche die Dachhaut schneiden und die schmalen Streifen versuchen abzulösen. Bei meinem Apolda West EG habe ich als Kehlbleche einfach Zeichenkarton genommen. Mit einem dunklen Grün eingefärbt, nach dem Trocknen mit einem hellen, recht ins Grün gehenden Türkis dünn überstrichen und nachdem alles wieder trocken war mit trockenem Pinsel eine nicht zu dunkle braune Farbe aufgetragen. Das ist meine Methode Kupferblech mit Grünspan nachzubilden.
Ich will Dich aber zu nichts überreden. Wenn die Gefahr besteht, daß das Dach Schaden nimmt, würde ich es lieber lassen.
Wenn Dich die Farben interessieren, kann ich mal nach den RAL Nummer, sofern vorhanden, suchen. Ich schaue auch mal nach Detailfotos...
Nochmal, es sieht toll aus, der Nachbau ist ein Traum.
Schöne Grüße
Michael M. (Viadukt)

44

Wednesday, April 27th 2016, 7:27am

Hallo Michael,

oh jaja bitte.

Mir schwebt (in ferner Zukunft) ein kleiner Ort vor mit dem ein oder anderen Kupferdach.
Da wäre natürlich eine passende Alterungstechnik super.
Hatte schon überlegt, die Kupferelemente im Freien zu altern, ganz natürlich, aber das dauert dann doch etwas länger.

Alternativ vielleicht eine Behandlung mit einer Essig (säure) haltigen Atmosphäre möglich.


Dank Wiki weiß ich nun auch, dass der Grünspan (Kupceracetat) eigentlich nichts gemein hat mit der allseits bekannten Patina, die man von den Vorbildsdächern und Dachkannel her so kennt (Kupfer-(carbonat-sulfat-chlorid)-hydroxid-Gemische (basische Kupferverbindungen)).

Aber was zählt ist die realistische Vortäuschung, wie so oft im Leben.

Zu meiner Schande muss ich zugeben, dass ich das Kürzel EG auch erst einmal googeln musste ;(

Beste Grüße,
Steffen
Mein Avatar heißt Lilli und liebt das Toben über alles.
Daher auch Zutrittsverbot für den Mobakeller ;-)

Posts: 73

Location: Bayern / Regensburg

Occupation: Kraftfahrer / Modellbauer / CNC - Fräser

  • Send private message

45

Friday, April 29th 2016, 6:13am

Hallo zusammen,

schön mal wieder was von dir zu hören / lesen, Steffen!

Gib mal im Google nur Kupferfolie ein, du wirst staunen was alles kommt!

Die Biberschwanz sind mit Montagekleber aus der Kartusche verklebt, dürfte mit einem scharfen Cuttermesser kein Problem sein sie zu lösen!

Nur aufpassen wegen Abrutschgefahr! :thumbup:

Bin gespannt wie es weitergeht!

Gibt's Bilder vom jetzigen Standort mit der Anlage?

Gruß,

Alex :thumbsup:
almi has attached the following image:
  • Kupferfolie.png

Viadukt

Unregistered

46

Friday, April 29th 2016, 9:23am

Hallo Alex,
ich danke auch für den Tipp. Ich werde das bei nächster Gelegenheit ausprobieren. Was besser aussieht, wird übernommen, ganz klar.
Und Steffen, die Bilder kommen noch samt Farbenbezeichnungen.
Schöne Grüße
Michael M. (Viadukt)

Viadukt

Unregistered

47

Monday, May 2nd 2016, 3:06pm

Hallo Steffen (und evebtuell weitere Interessierte),
ich stelle jetzt 2 Fotos in die Galerie, aus denen ersichtlich ist, wie man, wie oben beschrieben, auch Kupfer verwittern lassen kann.
Die Verwendung von Kupferfolie werde ich,, wie gesagt, bei nächster Gelegenheit ausprobieren.
Schöne Grüße
Michael M. (Viadukt)
P.S.: Die Farbbezeichnungen folgen in Kürze.

48

Monday, May 2nd 2016, 4:03pm

Hallo Michael,

das sieht ja täuschend echt aus... könnten Stücke vom Kasseler Herkules sein.

Du musst mal deinem EG einen eigenen Bericht widmen.... sieht super schön und hoch detailliert aus.

Was für ein Vogel (?) sitzt denn da auf dem First?

Beste Grüße,

Steffen
Mein Avatar heißt Lilli und liebt das Toben über alles.
Daher auch Zutrittsverbot für den Mobakeller ;-)

Viadukt

Unregistered

49

Monday, May 2nd 2016, 8:38pm

Hallo Steffen,
ich danke für die Blumen. Einen Bericht über das EG Apolda West könnte ich wohl mal machen. Den Bausatz gibt es doch aber von Stangel seit gefühlten 50 Jahren. Ich dachte immer, daß dieser Drops längst gelutscht ist. Und in der Großspurliteratur war er auch schon mehrmals. Wenn es Dich interessiert, kann ich ja mal ein paar Bilder an Deine Mailadresse schicken...
Der Vogel auf dem Dach ist ein Bussard o.ä.. Der ist auf Angriffsflug auf 2 Enten unter einem nahestehenden Baum.
Die Farben sind Acrylfarben der Marke Marabu, natürlich alle matt und haben in der Reihenfolge der Verarbeitung die Nummern:
068 Dunkelgrün, 262 Zarttürkis und 040 Mittelbraun.
Probiere es doch einfach mal. Auf einem Stück Karton kostet das auch gar nicht viel. Nur immer schön warten, bis die einzelnen Farben gut getrocknet sind.
Danke nochmal und schöne Grüße
Michael M. (Viadukt)

50

Tuesday, May 3rd 2016, 11:54am

Hallo Michael,

herzlichen Dank für die Farbencodes.

Hab ihn gefunden Stangel :D ..... und ja bitte ein paar Bilder mailen.

Aus welchem Material ist er aufgebaut?

Beste Grüße,

Steffen
Mein Avatar heißt Lilli und liebt das Toben über alles.
Daher auch Zutrittsverbot für den Mobakeller ;-)

51

Monday, July 4th 2016, 11:17pm

Zu verkaufen!
Mein Avatar heißt Lilli und liebt das Toben über alles.
Daher auch Zutrittsverbot für den Mobakeller ;-)

Viadukt

Unregistered

52

Tuesday, July 5th 2016, 6:36am

Verkauf?

Lieber Steffen,
bin "leicht" überrascht. Das Verkaufsangebot des EG bedeutet doch hoffentlich nur Anlagenprojektänderung und nicht Spurwechsel.
Hoffnungsvolle Grüße
Michael M. (Viadukt) :whistling:

53

Wednesday, July 6th 2016, 11:08pm

Lieber Michael,

wenn mein heiß geliebter Bahnhof geht, dann höre ich total mit meinem Moba Hobby auf.

Ich konnte mich jetzt über die ganze Zeit, an der ich mich an der Spur 1 versucht habe, nicht von dem Gro meiner H0 Sammlung trennen und so würde ich dann beides zusammen abwickeln.

Einiges ist noch in der Vorbestellung und würde dann nach Erhalt ebenfalls wieder veräußert.

Große Ironie bei der Geschichte ist jetzt, dass ich vielleicht mit der Realisierung meiner SBB Oberleitung weiter komme, aber insgesamt habe ich doch große Teile meiner Motivation verloren.

Warten wir das Ganze mal ab, ansonsten Leinentücher drüber, Schlüssel rumgedreht und den Nachkommen hinterlassen.

Beste Grüße,
Steffen
Mein Avatar heißt Lilli und liebt das Toben über alles.
Daher auch Zutrittsverbot für den Mobakeller ;-)

Viadukt

Unregistered

54

Thursday, July 7th 2016, 6:41am

Abschied von Spur 1 ???

Lieber Steffen,
das schmettert mich jetzt doch etwas nieder. Ich bin, glaube ich, auch nicht der einzige 1 er, dem das Leid tut.
In der Spur 1 ist es wie im richtigen Leben. Man freut sich, hat Erfolge, erlebt selbst fabrizierte oder von Anderen beigebrachte "Niederlagen", Enttäuschungen usw. Deshalb existiert mancher Händler für mich nicht mehr, oder auch "objektive" Berichterstatter ... etc., etc.
Ich habe in meinem Leben nie aufgehört, Sport zu treiben. Ein von mir (später) hochverehrter Leichtathletik-Trainer hat es nie so gesagt, aber wir haben es alle vermittelt bekommen: Wer aufhört, weil es weh tut, hat verloren.
Jetzt klingt das Ganze ein wenig wie Pfarrer, ich bin aber keiner, nur jemand mit dem Kopf (soweit noch vorhanden) voller grauer Haare.
Natürlich ist ein Hobby ein Hobby, und wenn es keinen Spaß macht, fragt man sich, warum tue ich mir das an ???
Schade, wir hätten sicher über manchen Gebäudemodellbau oder rollendes Material schwatzen können...
Schöne Grüße
Michael M. (Viadukt)

Posts: 73

Location: Bayern / Regensburg

Occupation: Kraftfahrer / Modellbauer / CNC - Fräser

  • Send private message

55

Thursday, July 7th 2016, 6:59pm

Hallo Steffen!

Mit Entsetzen habe ich es mitgekriegt daß du den Bahnhof verkaufen willst, wo du doch so drauf gefiebert hast bis er endlich fertig war! ?(

Tut mir sehr Leid, aber du wirst Gründe dafür haben!

Ich hoffe daß er in gute Hände kommt!

Viel Spass bei deinen nächsten Vorhaben, lass es mich wissen wenn ich helfen kann oder so! =)

Gruß,

Alex

Similar threads