You are not logged in.

21

Friday, October 22nd 2010, 2:06pm

Hallo Ralf,

also eine Montageanleitung habe ich nicht gehabt, sondern auch nur die Skizze. Ich finde, man muss nur wissen, wo welche Rippenplatten hinkommen. Der Rest kommt dann von ganz alleine.
Die Maße bzgl. der Radlenker hatte ich direkt von Eddie Dreyer bekommen. Musst du nicht unbedingt machen, ist aber vorbildgerechter von der Optik.

Dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß beim Zusammenbau. Wenn du noch Fragen haben solltest, dann meld' dich einfach. Meine Email ist hier auch im Profil hinterlegt.

Gruß
Marc

22

Tuesday, November 23rd 2010, 12:03pm

Hallo,
mein Gleiswechsel ist fertig: Vorbildradius 3,5 Meter, Gleisabstand 14 cm, FineScale:
Hier ein Bild der Schablone:

Hier ein Bild der kompletten Weiche, nur aneinander gelegt:


Hier ein Detail, ohne letztes Finish


Ich habe einige Ergänzungen zu Marc´s Beitrag:
Ich habe die Schablonen der beiden WeichenTeile so ausgeschnitten, daß ich sie übereinander legen kann. So kann ich beide Teile korekt verbinden, die Gleise an die richtige Position schieben und verlaschen.
Außerdem habe ich nur die Kleineisen auf die Schwellen montier, die geklebt werden. Alle anderen habe ich erst auf die Schiene gefädelt und dann ausgerichtet und aufgeschraubt, dann muß man nicht die Schiene durch alle Kleineisen ziehen.
Wichtig ist meiner Meinung, daß man erst die äußeren Schienen mit den Radlenkern montiert, danach erst das Herzstück, damit man das richtig ausrichten kann, denn zwei Zehntel Millimeter in die eine Richtung fehlen dann in der anderen.
Das Bauen war nicht weiter kompliziert, es hat mir großen Spaß gemacht und das Ergebnis macht süchtig. Ich habe eine neue "Beziehung" zu Weichen. Wagen fahren problemlos drüber, eine Lok konnte ich noch nicht ausprobieren.
Gruß Ralf.
PS. Wie ihr seht, sind alle Fotos ans Ende gewandert.
baureihe50 has attached the following images:
  • GS497829.jpg
  • GS497822.jpg
  • GS497827.jpg
Eisenbahn-Modellbau in 1

This post has been edited 1 times, last edit by "baureihe50" (Nov 23rd 2010, 12:04pm)


23

Tuesday, November 23rd 2010, 12:51pm

Noch ein PS.
auf den Fotos sieht die Gleisgeometrie für mein Empfinden etwas gestaucht aus (Weitwinkel?). Für mich erscheint die Gleisgeometrie der Weichen real sehr schlank und langgezogen, die Gesamtlänge beträgt schließlich 1,45 Meter!
Ralf.
Eisenbahn-Modellbau in 1

  • »holger« is a verified user

Posts: 444

Location: friesland

Occupation: Modellautohersteller und Dienstleister

  • Send private message

24

Wednesday, November 24th 2010, 8:55am

paneele

wenn man die paneele (holzboden) zählt komme ich auf knapp 11 mal 10 cm wären das eher 1,10 m oder täüsche ich mich....??

gruß holger
Epoche 3 mit Kamera und Spaß am zu sehen.....

25

Wednesday, November 24th 2010, 1:03pm

RE: paneele

Hallo Holger,

die Paneele sind uninteressant, zähle mal die Schwellen, bei einem ca.-Abstand von 20mm kommt da doch mehr als 1,10m zusammen.

Grüße vom Oliver.
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)

26

Wednesday, November 24th 2010, 3:51pm

Hallo,
es sind ca. 1,45 Meter! Siehe auch Marc´s Übersicht am Anfang. Die Bretter sind breiter. - Inzwischen sind alle Teile verbunden und jetzt wird erstmal wieder Gleis-Joch gebaut. Bevor ich die Weichen fest einbaue, werde ich sie provisorisch verdrahten und mit meinen Loks testen. Ralf.
PS. Insgesamt ein imposantes Stück Gleis.
Eisenbahn-Modellbau in 1

This post has been edited 1 times, last edit by "baureihe50" (Nov 24th 2010, 3:52pm)


27

Wednesday, November 24th 2010, 5:43pm

Schwellenlage

Hallo Ralf,

da hast Du ein schönes Stück Gleisbau vollbracht(Hobby im Hobby :D)

ich bin nur etwas über die Schwellenlage im Gleiswechsel gestolpert. Ich kann mich nicht daran erinnern, bei meinen Bauarbeiten eine derartige Schwellenlage mit einer Lücke im Gleis zu stande gebracht zu haben. Wirkt auf mich etwas seltsam, kann mir nicht vorstellen, dass das so sein soll( Schwelle 63 o.ä.) gibt das der Bauplan wirklich her ?

Gruß

Michael Kuhr
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

28

Wednesday, November 24th 2010, 9:10pm

RE: Schwellenlage

Moin,

wenn zwischen den beiden Hauptgleisen die Beton- oder Blechkanäle der Drahtzugleitungen verlaufen und diese unter der Weichenverbindung hindurch müssen, so könnte sich an der offenen Stelle oder Lücke ein zugehöriger Kontroll - Rollenkasten befinden.

MfG

Burki

Unregistered

29

Friday, June 14th 2013, 3:34pm

Die Weiche kann jetzt vorsichtig aus der Schablone gezogen werden. Die Trittschalldämmung wird mit Acryl eingestrichen und die Weiche darauf platziert. Schwellenlage noch mal überprüfen und ggfs. nachjustieren. Dann wird das ganze gleichmäßig beschwert und muss 24 Stunden trocknen.
Zum Beschweren eignen sich übrigens sehr gut 5mm Hartfaserplatten, welche auf die Weiche gelegt werden und einfache Pflastersteine (10x10) aus dem Baumarkt.
Fortsetzung folgt...
Hallo Marc,

vielen Dank für Deinen ausführlichen Montagebericht.
Nachdem Besuch in Borken und das Gespräch mit Herren Dreyer, habe ich mich für das Hosenträger-Gleissystem entschieden und somit ist Dein Beitrag noch wertvoller für mich. Es beginnt schon mit der Behandlung der Schwellen, Eisenteile....
Das erste Gleisjoch liegt mir vor und es kann gestartet werden.

Ist Deine Weiche inzwischen fertiggestellt und verbaut?

Lieben Gruß.
Burkhard

30

Friday, June 14th 2013, 6:21pm

Hallo Burkhard,

meinen Glückwunsch, da hast Du eine gute Wahl getroffen :thumbsup:
Wenn Du beim weiteren Bauen fragen hast, einfach Bescheid geben.

Vielleicht sehen wir uns in Sinsheim?! Ich bin ja auf jeden Fall dort (am Hosenträger Stand). Ich bin der mit der Gleissperre ^^ Komm' einfach vorbei und wir quatschen ein wenig über den Gleisbau...

Meine Weiche ist prinzipiell fertig, aber leider noch nicht verbaut. Ich hoffe, dass es Ende des Jahres losgeht mit meinem Projekt "Gräfenberg".


Viele Grüße
Marc

  • »ospizio« is a verified user

Posts: 3,134

Occupation: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Send private message

31

Friday, June 14th 2013, 9:35pm

Weichen aus Witten

Hallo Burkhard,

Auch von mir Glückwunsch zu Deiner Entscheidung.
Nun kommen zu den ca 1200 Weichen,die im Weichenwerk Witten der Bahn jährlich hergestellt werden vielleicht noch einige von Dir dazu.
Wenn Du beim Bau nicht weiterkommst,kannst Du ja mit dem guten Stück ja vielleicht im Weichenwerk vorsprechen. :D :D :D

Ich habe noch eine nicht geschraubte 1pur Weiche von Eddie.Bin auf die neue Technik sehr gespannt.

Gruss Wolfgang

Burki

Unregistered

32

Sunday, June 16th 2013, 2:17pm

@ hallo Marc, danke für Dein Angebot, werde dieses Jahr nicht in Sinsheim sein.

@ hallo Wolfgang, werde ich machen ;) , zumal die in diesem Jahr 150jähriges feiern.


Bis dann,
Burkhard

33

Tuesday, June 18th 2013, 8:43am

Hallo Burkhard,

ich habe drei Weichen und das Gleis von Hosenträger komplett auf meiner Anlage. Alles läuft super mit FS-Rädern. Ich bin nach wie vor sehr angetan... (siehe Fotos beim Profil).
Ralf.
Eisenbahn-Modellbau in 1

Burki

Unregistered

34

Tuesday, June 18th 2013, 6:22pm

Hallo Ralf,

ich habe in Deinem Profil gestöbert und dabei ist mir das Lippborger Foto aufgefallen.
Was machst Du in Lippborg, außer Fotos schießen?

Hier dann auch zwei Fotos vom selben Standort.
Das "Gleisbild" kommt doch den Hosenträger schon recht nahe, oder war es umgekehrt? ;)

Bis dann,
Burkhard
Burki has attached the following images:
  • image.jpg
  • image.jpg

35

Wednesday, June 19th 2013, 9:12am

Hallo Burkhard,

auch wenn es nicht hier hin gehört, ich bin da beruflich ab und zu in der Nähe. Ich finde es ist ein ganz toller kleiner Bahnhof, eigentlich ideal zum nachbauen. Mit einigen Besonderheiten, dort war früher eine Schmalspur-Bahn, mit der wachsenden Bedeutung ist dann vor dem alten Bahnhof ein "neuer" in Regelspur gebaut worden, dass BahnhofsGebäude (ich glaube es steht nicht mehr) aber dort stehen geblieben, so dass das Bahnhofs-Gebäude nicht! am Bahnhof direkt stand, sondern etwas außerhalb. Wenn es interessiert kann ich in einem anderen Thema mehr Fotos einstellen...
Es ist richtig, dass ich mir immer mal wieder original Gleise ansehe für meinen Gleisbau im Modell, andererseits fehlen natürlich die Dampflokzeit-Verschmutzungen, die Schwellen waren sicherlich nicht so ausgeblichen etc. Aber allein die Weichen sind natürlich ein gutes Studien-Objekt.
Gruss Ralf.
Eisenbahn-Modellbau in 1

36

Saturday, December 21st 2013, 2:25pm

Elektrik??

Hallo Selbstbauweichenfans,

ich hab mal eine Frage an euch. Ich habe ein Gleiswechsel mit 2 EW190 Weichen, habe jetzt schon fast alles zusammen gebaut, nun hab ich mir die Frage gestellt wie das mit den Strom läuft. Ich habe noch 10 Gleisjoche dazu und ich wollte das über die Weihnachtszeit inbetrieb nehmen, ich versteh das mit der Herzstückpolarisation nicht oder eigentilich alles nicht so ganz. Wie schliesse ich das alles an meine Ecos Zentrale 2(50200) an. Ich bin über jeden Tipp oder Link dankbar.

Schöne Grüße,

Norman

Posts: 84

Location: Enkhuizen

Occupation: technisch Zeichner

  • Send private message

37

Sunday, December 22nd 2013, 9:46am

Hallo Norman,

ich glaube etwas gefunden zu haben, wie ist Deine englische Sprache?
Sehe mal an Allan Gartner’s Wiring for DCC
Die beigefügte Zeichnungen lassen drei Möglichkeiten sehen und das könnte sowieso deutlicher sein ob man die englische Sprache beherrscht oder nicht.

Was das Hosenträger Programm bei Nolte Engineering betrifft: wir sollen Geduld haben bis Anfang April 2014.

Schöne Weihnachtsgruß aus Amsterdam,

Arnold
DRG Epoche II, 1923 bis 1928, überwiegend mit preußischer Charakteristik

38

Sunday, December 22nd 2013, 1:42pm

Hallo Arnold,

ich danke Dir für den Link, das hat mir schon ein bisschen geholfen.

Wünsche Dir eine schöne Weihnachtszeit,

schöne Grüße Norman

39

Monday, December 23rd 2013, 9:05am

Hallo,

ich habe das so gelöst: Jeweils die Schienen mit Strom versorgt (Kabel von unten angelötet). Da das Herzstück ja an beiden Enden isoliert ist, bekommt die Weichen-Zunge keinen Strom, bzw. nur schlecht, wenn sie am Gleis anliegt, also habe ich die auch von unten angeschlossen, beim verstellen der Weiche kann ja nichts passieren (kein Kurzschluss). Bleibt das Herzstück, das habe ich über eine Ecos Zentrale und den Switsh-Pilot polarisiert, klappt sehr gut. Antrieb der Weiche mit Servo/Steuerung von H0-fine (sehr empfehlenswert).

Gruss Ralf.
Eisenbahn-Modellbau in 1

40

Tuesday, December 24th 2013, 5:14pm

Hallo Ralf,

ich danke Dir für deinen Beitrag, die Tipps helfen mir sehr.

Schöne Grüsse,

Norman

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests