You are not logged in.

Search results

Search results 1-20 of 46.

Thursday, October 13th 2011, 1:49pm

Author: Peter Guthörl

Torpedopfannenunfall

Wie kriegt man den den 'Klotz Eisen' wieder weg, wenn er erkaltet ist ? Gruß Peter

Tuesday, January 18th 2011, 10:26pm

Author: Peter Guthörl

Märklin-Neuheiten

...die Preusischen Regel-DG machen sich bestimmt auch unter den Umbauwagen gut... Gruß Peter

Tuesday, August 3rd 2010, 10:02pm

Author: Peter Guthörl

Märklin B4yg vs. B3yg

Hallo zusammen, nachdem sich nun eine stattliche Anzahl 3-achsiger Umbauwagen budgetschonend (ebay sei dank) angesammelt hat, habe ich ja nun mit den 4-achsigen geliebäugelt. Bis ich sie dann 'in echt' letzte Woche beim Händler sah: Irgendwie wirkten sie nicht so recht gefällig. Den Grund erkannte ich dann als der Blick auf den 3-achsigen Bruder fiel. Die Fensterrahmen der 4-achsigen Wagen wirken viel zu dick und klobig, da sind die 3-achsigen Fenster schon viel filigraner. Oder waren die im Ori...

Monday, April 26th 2010, 9:07pm

Author: Peter Guthörl

RE: Borken 2010 im Fernsehen

Hessenschau Gruß Peter

Friday, April 9th 2010, 7:48pm

Author: Peter Guthörl

BR 94 von Kiss

hier mal Fotos mit ein bißchen drin rumgemalt: Leider ist die linke Triebachse verdeckt, so daß dort keine eindeutige Aussage möglich ist. Fakt ist aber, daß bei allen Kuppelachsen (und bei der rechten Treibachse) das Gegengewicht dem Kurbelzapfen nicht genau gegenüberliegt. Gruß Peter [url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/3823,linksa51SMY.jpg][/url] [url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/3824,rechtsaKKLS6.jpg][/url]

Monday, November 23rd 2009, 11:17pm

Author: Peter Guthörl

RE: Zugkraft BR 80 und BR 81

da das Anschlußgleis etwas über 1 km lang ist, wollte ich dem Rangierer etwas Schutz bieten. Außerdem ist in dem Steuerwagen ein dieselgetriebener Kompressor untergebracht, damit auch von der Spitze die Bremsen gelöst werden können. Bis Kriegsende war das eine Zahnradbahn, auf der die Züge mit 2 Loks ex BR 97 befördert wurden . Durch Kriegsschäden mußten diese abgestellt werden. Da aber der Wiederaufbau schnell nach großen Mengen Eisenerz verlangte, erinnerte man sich an Versuchsfahrten, die zu ...

Monday, November 23rd 2009, 7:20pm

Author: Peter Guthörl

RE: Zugkraft BR 80 und BR 81

o,k, nun muß die Katze ganz raus: 2 044er bringen jeweils 24 leere Fad-Wagen in den Bahnhof und holen die 24 beladenen ab. Dort werden nacheinander jeweils 8 Wagen zum Bergwerk raufgeschoben. Ein Pwg Pr 14 dient als 'Steuerwagen' (da such ich übrigens auch noch 'ne preiswerte Alternative als Umbaubasis). Und das halt mit 2 Vierkupplern. Das ganze in der frühen Epoche 4. Sonstiger Personen- und Güterverkehr findet mit BR 094, 050, 055, 211-213 statt. Vielleicht ach noch mal 'ne 216 oder 260. Auße...

Monday, November 23rd 2009, 6:18pm

Author: Peter Guthörl

RE: Zugkraft BR 80 und BR 81

Ziehen geht da nicht mehr, nur noch schieben. Das zweite Problem ist, wenn die Wagen beladen würden, würden die beiden Loks nichts mehr halten. (Druckluftbremse für Spur 1 gesucht ) Betriebssituation ist ein Anschluß zur Eisenerzgrube, der nun nicht mehr als Zahnradbahn sondern im Adhäsionsbetrieb bedient wird (änhlich Erzbergbahn in A). BR 80 hätte sich angeboten, BR 81 wird deutlich teurer Oder vielleicht einen Phantasie-Werks-4-Kuppler aus BR 80 Teilen ??? Gruß Peter

Monday, November 23rd 2009, 5:41pm

Author: Peter Guthörl

RE: Zugkraft BR 80 und BR 81

Hallo zusammen, möchte euch gerne an der Diskussion und den Ergebnissen im Hifo teilhaben lassen: [URL=http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?17,4545642]http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?17,4545642[/URL] Gruß Peter

Sunday, November 22nd 2009, 9:49pm

Author: Peter Guthörl

Zugkraft BR 80 und BR 81

Hallo, zwecks realistischer Darstellung einiger Betriebsszenen in Spur 1, bräuchte ich eine Vorstellung zu den Zugkräften, die seinerzeit die Dampfloks BR 80 und BR 81 entwickelt haben. Hilfsweise würdemir auch die Angabe der Geschwindigkeit helfen, ab der die volle Kesselleistung wirksam war. Danke und Gruß Peter

Sunday, October 11th 2009, 10:41pm

Author: Peter Guthörl

Stahlschwellen

So, Sonntagabend und eine kleine Bastelei aus dem Keller mitgebracht: Stahlschwellen sind - wie der Name schon sagt - aus Stahl, in diesem Fall aus 0,5 mm-Blech. So SOLL sie aussehen: [url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/2700,stahlschwelleblechKI1LC.jpg][/url] So SIEHT sie dann aus, nach dem Versuch, das Ganze im Schraubstock zu kanten: [url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/2697,bild0324800R2233.jpg][/url] Den Umbug am Ende bekommt man ganz leicht mit der Kombi-Zange hin. [url...

Thursday, September 10th 2009, 6:32pm

Author: Peter Guthörl

Stahlschwellen

Quoted Aber ich denke die rechnet sich erst ab 20 000 Schwellen, was für ca. 400 Meter reichen würde. Gibt es einen so großen Bedarf? Wo würde man denn bei dieser Kalkulation bei €/Schwelle bzw. €/m landen ? Ich denke, als Marktpreis wäre irgendentwas zwischen 15,- €/m - 25,- €/m (0,30 €/Schwelle) denkbar, denn da kommen ja dann noch die Schienenprofile dazu ?! Gruß Peter

Wednesday, September 9th 2009, 9:26pm

Author: Peter Guthörl

Stahlschwellen

Eine EW 190-1:9 auf Stahlschwellen hat Schwellen von 2,3 m - 4,6 m im 0,1 m Raster, da braucht man über Kunststoffformen nicht mehr nachdenken. Da wäre dann schon wieder ein Blechprofil interessant, welches man passend ablängt, die Enden in einer simplen Vorrichtung abwinkelt und mit Kunststoff-Schienenstühlen versieht. Leider sind die Gängigen nicht nutzbar, da die dort nachgebildeten Rippenplatten ja die Holzschrauben mit andeuten. Die könnte man vielleicht abfeilen. Alles in allem aber viel A...

Tuesday, September 8th 2009, 2:22pm

Author: Peter Guthörl

Stahlschwellen

Quoted welche Stahlschwelle das Bildchen oben zeigt eine SW 82 nach DIN 5904. Gruß Peter

Monday, September 7th 2009, 6:37pm

Author: Peter Guthörl

RE: Stahlschwellen

Quoted Da mein ältester Sohn Projektmanager in einer kunststoffspriterei in Tschechien ist und gelernter Kunststofformgeber ist,habe ich auch schon den fachlichen Rat eingeholt. damit hätten wir ja schon mal das Know-How ! Fehlt nur noch der Bedarf. Und der ist bekanntlich abhängig vom Preis, welcher wiederum von der Stückzahl - also dem Bedarf - abhängt. @Wolfgang: Vielleicht könnt Dein Älterster ja mal ein Grobkalkulation erstellen was 1 Schwelle (oder 1 m Schwellenband) je nach Abnahmemenge ...

Friday, September 4th 2009, 7:38pm

Author: Peter Guthörl

RE: Stahlschwellen

hatte parallel (und ohne Wissen über seine Aktivitäten) zu H. Dreyer einige 'S49'-Komponenten konstruiert, u.a. auch Stahlschwellen. Müßte noch zu Ende konstruiert werden und dann müßte man einen Hersteller finden...und in der Lage sein die Formkosten zu finanzieren. Anpassung auf NEM wäre leicht möglich, bedeutet aber dann eine neue Form. Na vielleicht kommt hier ja Know-How und Bedarf zusammen. Gruß Peter (Stahlschwellen wären auch eine prima Basis für Zahnstangen...)

Tuesday, December 9th 2008, 12:26pm

Author: Peter Guthörl

RE: Bürste ???

http://de.wikipedia.org/wiki/Crocodile Gruß Peter

Wednesday, August 13th 2008, 5:31pm

Author: Peter Guthörl

RE: Looping

Kleines Experiment aus meiner Sturm-und-Drang-Phase: Ein ca. 2 m langes H0-Gleis anschließend mit einem Wannenradius von ca. 0,5 m senkrecht in die Höhe geführt. Die Achse eines (billigen) Güterwagens mittels Polierscheibe in einer Zahnarzt-Bohrmaschine angetrieben. Drehzahl der Bohrmaschine ca. 50.000 1/min, Durchmesser der Polierscheibe ca. 20 mm, Durchmesser der Achse ca. 2 mm, d.h. Übersetzung ca 10:1. Anschließend den Wagen (mit drehender Achse) vorsichtig aufgegleist. Die kinetische Energi...

Wednesday, August 13th 2008, 2:00pm

Author: Peter Guthörl

Loopingbahn?

Quoted Die Durchbrechung der massstäblichen Schallmauer Überschallkanall im Sound.Decoder programieren Gruß Peter

Wednesday, August 13th 2008, 8:33am

Author: Peter Guthörl

Loopingbahn?

Quoted Geht´s auch kleiner? kein Problem ! bei einem Radius von 2,5 m braucht man dann noch 4,95 m/s = 17,8 km/h, entspricht 570 km/h Vorbildgeschwindigkeit. Wenn ich mir die erzielten Geschwindigkeiten bei den Sinsheim High-Speed-Competitions so auschaue, so durchbrechen die ja mit der unmgerechneten Vorbildgeschwindigkeit auch locker die Schallmauer. Die Frage ist nur, ob der 2,5 m-Wannenradius nicht die Freigängigkeit handelsüblicher Fahrzeuge stört. Aber ich vermute mal, mir denen würde eh ...