Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »23 105« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Wohnort: Kreis Alzey-Worms

Beruf: Produktions-Meister

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Juli 2011, 16:14

Erstes selbst gebautes Gebäude

Hallo,
ich möchte hier mein erstes selbst gebautes Gebäude vorstellen.
Es sollte ein Lokschuppen sein, aber kein Ring-Lokschuppen.
Da es es auxh ein Schau-Schuppen werden soll, habe ich eine Seite offen gelassen.
Die Grund-Maße betragen 100cm x 80cm x 20 cm.

Hoffe er gefällt euch.

Gruß C. Jung

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5543,foto7THJ1.jpg][/url]

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5544,foto1I5B40.jpg][/url]

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5545,foto32V8HAA.jpg][/url]

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5546,foto33DC0NT.jpg][/url]

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5547,foto32C7DN.jpg][/url]
Rügenkampagne Alzey

Beiträge: 2 172

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Juli 2011, 17:02

RE: Erstes selbst gebautes Gebäude

Hallo 23 105,
ganz tolle Arbeit, find ich sehr gut. Ist bestimmt von den Abmessungen auch nicht gerade wenig :D.
MfG. Berthold

3

Dienstag, 26. Juli 2011, 17:39

RE: Erstes selbst gebautes Gebäude

Hi !

Das sieht sehr gut aus !

Hoffe das sehen wir nächstes Jahr auf einen Modultreffen!!!

Weiter so, Rainer

-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rainer Herrmann« (26. Juli 2011, 17:43)


Beiträge: 1 313

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Juli 2011, 19:04

RE: Erstes selbst gebautes Gebäude

Hallo,

da kann ich mich Rainer nur anschließen. Gute Arbeit! Bin schon auf weitere Projekte gespannt.

Gr. Holger
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

  • »23 105« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Wohnort: Kreis Alzey-Worms

Beruf: Produktions-Meister

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. Juli 2011, 19:29

Vielen Dank,
für die Lobenden Worte.

Ich werde die nächsten Schritte bis zur Fertigstellung hier Posten.

Gruß Carsten
Rügenkampagne Alzey

  • »Peter Fiedler« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 573

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: erlernt:E-Lokf?hrer

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 26. Juli 2011, 21:06

hallo,

da steckt schon richtig arbeit drin. mach weiter so und berichte hier.

vielleicht ein kleiner hinweis noch, die fenster scheinen im verhältniss etwas klein geraten.

aber vielleicht gab es das im original wirklich so.

grüße aus der lausitz,peter







http://www.modellbauhandel-fiedler.de
Modellbau Messingprofile und

Zubehör für Spur 1

Ich fahre Epoche II

V8maschine

unregistriert

7

Mittwoch, 27. Juli 2011, 12:14

Sieht gewaltig aus, und sauber gebaut...
Kannst du was zu den Maßen sagen, hat der Schuppen ein Vorbild oder lehnst du ihn nur an Vorbilder an?
Auf jeden Fall weiterbauen und hier zeigen

  • »23 105« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Wohnort: Kreis Alzey-Worms

Beruf: Produktions-Meister

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Juli 2011, 12:33

Hallo Ingo,
also die Grundplatte hat ein Maß von 110x90 cm.
Der Schuppen an sich ist 100x80x20 cm. (LxBxH)
Ein kongretes Vorbild habe ich nicht, ich lehne es an verschiede Lokschuppen an, von denen ich Originalfotos besitze.

Wenn die Nachfrage nach mehr Fotos ist, stelle ich diese gerne hier ins Forum, heute zb. habe ich die Eckleisten und die Fensterbänke angebracht und ein Dachteil geschnitten,

Gruß Carsten
Rügenkampagne Alzey

  • »Dirk Neumann« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 450

Wohnort: Kreis Alzey-Worms

Beruf: IT´ler und nebenberuflicher Entwickler, Konstrukteur und Geschäftsführer.

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 27. Juli 2011, 13:05

Hi Carsten,

vielleicht schaffst es doch das Teil ins Auto zu packen am Freitag.
Klapp doch die Rückbank um.
Würde mir das Teil gerne mal ansehen.

Gruss
Dirk
Ich fahre Epoche 5+6.
Und das ist auch gut so.
Manchmal schweife ich zur Epoche 4 ab.

Mitglied der IG Spur 1 Module Rhein-Neckar

www.neumann-modellbahntechnik.eu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dirk Neumann« (27. Juli 2011, 13:06)


V8maschine

unregistriert

10

Mittwoch, 27. Juli 2011, 13:08

hallo Carsten,
immer her mit den Fotos, zuviel kann nie schaden, gerade bei so einem interessanten Projekt.
hast du vor die Tore zum öffnen und schliessen zu machen?

  • »23 105« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Wohnort: Kreis Alzey-Worms

Beruf: Produktions-Meister

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. Juli 2011, 13:27

Hallo Ingo,
natürlich die Tore lassen sich schließen und öffnen.
Ich habe ein paar kleine passende Schatullenschaniere im Baumarkt gefunden.

Gruß Carsten

@ Dirk da das gesamte Projekt bei meinem Opa in der Werkstatt steht weiss ich nicht ob ich am Freitag nach der Arbeit nochmal da hin komme, denkst du an mein 4-Achser??
Rügenkampagne Alzey

  • »Rüdiger Peckmann« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 140

Wohnort: Seelze / Hannover

Beruf: Kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 27. Juli 2011, 15:21

RE: Erstes selbst gebautes Gebäude

Hi

da möchte ich auch mal Lob los werden für ein "großes" Gebäude und dann aber auch gleich den Wunsch nach größeren Fenstern. Meiner Meinung nach sind die zu klein für den Lokschuppen.
Du kannst die Fenster hier z.B. käuflich erwerben

http://www.modell-werkstatt.de/gebaeude/…ster-1zu32.html

Sicherlich würden Dir auch die anderen "Spezies" die Fenster lasern.

Damit wird der Lokschuppen bestimmt stimmiger wirken.
Habe große Fenster auch für den Lokschuppen der Club-Anlage der Arge Spur1 Hannover eingesetzt. Vielleicht hast Du den Schuppen ja schon mal auf den Modultreffen gesehen.

Vielleicht kannst Du ja die Fenster noch ändern - wird den Schuppen gut tun ;)

Weiterhin gutes Gelingen am Bau
Rüdiger
Gruß Rüdiger
(Fahre in EP 3 und 4 und baue Häuser auch in II)

13

Mittwoch, 27. Juli 2011, 20:30

Hi Carsten,

ich würde gerne wissen aus was du die Außenwände sind und hast du sie nur gestrichen oder hast du etwas mit ein wenig Struktur benutzt. Könntest du eventuell noch ein Bild von den Toren und den Scharnieren online stellen? Von wo hast du die Tore? Ich finde deinen Lokschuppen sehr toll und bei uns hatte der Lokschuppen mehrere dieser kleinen Fenster.

Gruß Tobi

  • »23 105« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Wohnort: Kreis Alzey-Worms

Beruf: Produktions-Meister

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. Juli 2011, 20:37

Hallo Tobi,
natürlich kann ich die Woche einmal ein paar Bilder von den Toren und den Schanieren online stellen.
Ich habe für die Außenwände 8mm dickes Sperrholz benutzt, es ist nicht einfach nur weiß sondern ich habe mir selbst einen kleinen Rauputz angemischt mit weißer Farbe, ganz feinem Sand und ganz wichtig Holz-Leim sonst hält der Sand nicht ,ich weiß leider wovon ich rede :( .

@ Rüdiger Peckmann ich weiß, im nachhinein würde ich auch größere Fenster nehmen, nur leider kann ich die Fenster nicht mehr größer machen.
Ich hatte nur folgende Idee, ich habe mir kleine Fensterbänke aus 4-Kanthölzern gemacht und dann mach ich mir mit Funier noch eine Umrahmung der Fenster so hoffe ich das die Fenster etwas größer wirken.

gruß Carsten
Rügenkampagne Alzey

  • »Rüdiger Peckmann« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 140

Wohnort: Seelze / Hannover

Beruf: Kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 28. Juli 2011, 07:41

RE: Erstes selbst gebautes Gebäude

Hi
das läßt mir kein Ruhe mit den Fenstern.

Hast Du evtl. mal überlegt, die alten Fenster herauszunehmen und mit einer Stichsäge die Öffnungen zu vergrößern ? Nach Deinen Bildern sind die Fenster nur auf 2 Seiten des Schuppens, da wird das nicht zu viel Arbeit.
Und dann kannst Du immer noch die Ränder oder Übergänge zur Mauer/Putz mit einer Verblendung aus Holz abdecken. Bei den Hölzern im sichtbaren bereich kann ich Lindenholz empfehlen. Das hat eine wesentlich feinere Maserung als die Kiefernleisten aus dem Baumarkt. Den Unterschied wird man deutlich sehen, wenn da Beize drauf kommt. Die Fensterbank könnte dann in dem gleichen Holz erstellt werden. Und da das Gebäude verputzt ist, spartst Du Dir auch noch den Fenstersturz.

Nicht aufgeben, auch Nacharbeiten können später super aussehen ;)
Gruß Rüdiger
(Fahre in EP 3 und 4 und baue Häuser auch in II)

16

Donnerstag, 28. Juli 2011, 10:48

Hallo Leute,

der Fein Multimaster mit Mini-Cut:
http://www.google.de/imgres?imgurl=http:…:26&tx=55&ty=50
wäre die ideale Lösung.
Klar hat die nicht jeder in seiner Werkzeugkiste.
Das weiß ich schon auch.
Aber besser als eine Stichsäge, die den ganzen "Putz" verkratzt, wäre es schon.
Im Verein haben wir zum Glück so ein gutes Stück.

Hoffe, es findet sich eine Fensterlösung für Dein sehr schönes Modell, Carsten.
Das würde dem Lokschuppen richtig gut tun. 8)

Viel Spaß bei'm Bauen weiterhin und viele Grüße
basti

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »210 001-4« (28. Juli 2011, 10:53)


17

Donnerstag, 28. Juli 2011, 23:07

Mit Maßen Gebäude selber bauen

Hallo Carsten, hallo Selbstbauer von Gebäuden,
es gibt, wie so oft in Deutschland, für fast alles Vorschriften oder Normen.
So auch beim Bau von Gebäuden.
Ich habe auf meiner website www.spur1.de mal etwas zum Thema Architektur, Verhältnis Fenster zu Bodenfläche und Skizzen zum Bau von Güterschuppen abgelegt.

Siehe hier:
http://www.spur1.de/vorbild/Architektur/…r-in-Spur1.html

Leider liegen mir die Bauvorschriften für Lokschuppen nicht vor, ich denke aber es gibt auch hierzu Vorschriften der Bahn.
Aber als Ableitung aus den auf der website gezeigten Vorschiften, ist mit einem Verhältnis von 12 -20 % der Bodenfläche als Fensterfläche zu rechnen.
Die Brüstungshöhe der Fenster müsste mindestens über der Höhe der Werkbänke im Inneren des Lokschuppens sein. In einem Güterschuppen ist die Brüstungshöhe wesentlich höher angegeben (1,50 m). Das dürfte mit den im Güterschuppen gelagertem Stückgut zu tun haben, denn das wurde damals ja bis zu einer gewissen Höhe gestapelt.

Ich habe auch noch ein umfangreiches Skizzenwerk über die Grundtypen von Stellwerken. Dieses Werk entstand auch nach dem zweiten Weltkrieg als "Bauvorschrift" für die Wiederherstellung bzw. den Neubau von Stellwerken. Wenn ich Zeit habe, werde ich das auch mal einscannen.

mit nächtlichen Grüßen
Benno

Ps.: Wer kann mir Unterlagen/Skizzen für eine Weichenheizung mit Gas (Propan?) besorgen? So etwas gab/gibt es bei BRAWA für H0.
Henschel-Industrie-Diesellok und Güterverkehr im eigenen Hafen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Benno Brückel« (28. Juli 2011, 23:11)


18

Freitag, 29. Juli 2011, 08:29

RE: Mit Maßen Gebäude selber bauen

Hallo Benno,

den Tipp mit dem Neufert kann ich nur unterstreichen. In der Bucht tauchen ältere Exemplare immer wieder Mal günstig auf.
Ich habe 3 davon, wenn ich mich nicht irre 1936, 1942 und 1950.

Damit sind eigentlich die bestehenden und neu geplanten Gebäude in Epoche 3b recht gut abgedeckt.

Viele Grüße

Klaus Holl

Beiträge: 534

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

19

Freitag, 29. Juli 2011, 09:51

Hallo Tobi ,

bringe doch fuer heute Abend ein paar Bilder mit zum anschauen und fachsimpeln in Wiesbaden .

Bis dann Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

Peter24

unregistriert

20

Freitag, 29. Juli 2011, 18:27

RE: Erstes selbst gebautes Gebäude

Hallo 23 105 -

- ein pfundiges Teil dieser Dein Lokschuppen. Bin auf weitere Berichte und Fotos gespannt. Viel Mühe und Zeit, aber dafür viel Freude und Anerkennung!


Gruß

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher