Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 25. Mai 2011, 15:56

Austausch Radsätze Märklin V 100

Hallo,

habe zwei Fragen bezüglich der Radsätze für meine Märklin V 100:

1.
Ich möchte gerne die Radsätze tauschen, insbesondere den Haftreifen-Radsatz.
Welche NEM-Radsätze kann ich verwenden?

2.
Wie tausche ich die Radsätze aus?

Hier im Forum waren die Radsätze schon mal Thema, finde es aber leider nicht mehr!

Viele Grüsse
Ralf

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Oliver« (5. August 2015, 08:02)


  • »Division-Models« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 563

Wohnort: Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. Mai 2011, 16:38

RE: Austausch Radsätze Märklin V 100

Gefunden nach ca. 1 Minute...

Suchwort "Radsätze"... und dann beim Ergebnis mal 2 Seiten weiterklicken...

Stromaufnahme bei alter V 100 (5772)?

Gruß, Thomas

3

Dienstag, 31. Mai 2011, 08:10

.

Hallo

und vielen Dank für den Hinweis, meine erste Frage ist beantwortet.

Leider komme ich beim Ausbau der Radsätze nicht so richtig weiter, da ich die "neue" V100 (Kardan- bzw. Gelenkwellenantrieb) habe.


Gruss
Ralf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralf« (4. August 2015, 14:29)


Beiträge: 185

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 31. Mai 2011, 08:27

RE: Austausch Radsätze Märklin V 100

Hallo Ralf,
habe meine Märklin-Räder der V100 (einmotorig) durch NEM-Räder der Firma Nolte austauschen und auf die Märklin-Achsen ziehen lassen. Tolle Arbeit bei gutem Preis-Leistungsverhältnis.
Der Tip stammte von einem Spur1 Forum-Mitglied.
Grüße Knud

5

Dienstag, 31. Mai 2011, 09:11

.

Hallo Knud,

Danke für Deine Antwort!

Kannst Du mir kurz beschreiben wie Du die Räder ausgebaut hast?
Gerne auch per PN.

Gruss
Ralf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralf« (4. August 2015, 14:30)


Beiträge: 185

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 31. Mai 2011, 12:25

RE: Austausch Radsätze Märklin V 100

Hallo Ralf,
Wenn das Gehäuse mit den 4 Schrauben vorn und hinten gelöst ist, läßt sich der Motor mit einer Schraube leicht lösen, sodaß die Kardanstange sich ausklinken läßt.
Bei den Drehgestellen, die Stromzuführungsdrähte ablöten, die Drehgestelle abnehmen (Sicherungssprengring vorsichtig entfernen - damit man sie nicht wieder suchen muß!! ), Blenden und Kardankupplungen ausklipsen und die Räder an Nolte-Fine Art Engineering, Herford schicken (Tel. 05221-83432) schicken. Was ich allerdings nicht mehr so genau weiß,ist, welchen Abstand seine NEM Räder auf der Achse haben müssen - ihn einfach tel. fragen.
Keine Haftreifen mehr! Einbau in Umgekehrter Reihenfolge.
Vie Erfolg!
Knud

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »knud« (31. Mai 2011, 12:26)


7

Dienstag, 31. Mai 2011, 21:10

.

Hallo Knud,

vielen Dank für den Tipp, werde die Radsätze entsprechend austauschen, habe mit Herrn Nolte schon telefoniert und bin gespannt auf das Ergebnis, werde nachberichten.

Vielen Dank nochmal,
Gruss
Ralf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralf« (4. August 2015, 14:30)