Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 25. April 2011, 13:02

Neues vom Danki LKW MAN F8

Hallo Spur 1 Fahrzeug-Fangemeinde,

ich habe auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2011 den Stand der Firma Danki besucht. Ich habe schon immer mit diesen schönen Fahrzeugen geliebäugelt, aber sie waren mir schlichtweg zu teuer (395,--€ für einen Pritschen-LKW ohne Motornachbildung und ohne Spriegel/Plane, hoher Aufpreis für Motornachbildung und Spriegel/Plane).

Da es mit dem früheren Vertreiber und Initiator, Herrn Achim Sauer, leider viel Ärger gegeben hat, will nun die ukrainische Herstellerfirma ???Matsiev??? versuchen, über Herrn Jürgen Andres aus Landau in der Pfalz die Produktion und den Vertrieb neu aufleben zu lassen.

Hier die mir mitgeteilten, angedachten Endverkaufspreise inkl. Mwst., die mir deutlich realistischer und für so manchen eher erschwinglich erscheinen als die früheren Preisvorstellungen:


Modell---------------------------------------------Standard--------m. Aufschrift, z.B. DB

MAN F8 Pritsche o. Plan/Spriegel-----------249.95 €--------269,95 €
MAN F8 Pritsche m. Plane/Spriegel--------262,90 €--------282,90 €
MAN F8 Sattelzugmaschine------------------189,95 €--------209,95 €
2-Achs-Anhänger o. Plane/Spriegel--------114,90 €--------124,90 €
2-Achs-Anhänger m. Pl. u. Spriegel--------127,90 €--------137,90 €
Sattelauflieger o.Plane/Spriegel-------------127,90 €--------137,90 €
Sattelauflieger m. Plane/Spriegel-----------141,90 €--------151,90 €

Zubehör Plane/Spriegel für 2-Achs-Anhänger----------14,90 €
Zubehör Plane/Spriegel für Sattelauflieger--------------16,90 €
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Erich Schmidt« (25. April 2011, 13:06)


2

Montag, 25. April 2011, 14:28

RE: Neues vom Danki LKW MAN F8

Hallo Spur 1-er,

über meinen o. g. Kontakt zur Fa. Danki auf der Nürnberger Spielwarenmesse habe ich einige LKW-Modelle des MAN F8 erworben, und wurde durch ein vergleichbares Vorbildfoto im Eisenbahn JOURNAL EJ-Exklusiv 1/2010 "Auto-Bahn" - Kraftfahrzeugtransporte auf der Schiene einst und heute - von Udo Kantler zu folgender Zugbildung inspiriert:

Vorbildfoto EJ-Exklusiv 1/2010, Doppelseite 12/13
[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5272,dsc03265CGY3W.jpg][/url]

Hier einige Bilder meines vergleichbar nachgestellten Zuges auf der Anlage der IG Spur 1 Rhein-Neckar, die immer wieder schöne Hintergrundkulissen bietet, in Mannheim-Käfertal:

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5273,dsc03325WJRGC.jpg][/url] [url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5274,dsc0332908EQB.jpg][/url] [url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5275,dsc033427GH8V.jpg][/url]

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5276,img4501SBILD.jpg][/url] [url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5277,img449052IKN.jpg][/url] [url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5278,dsc03328GEKYO.jpg][/url]

Das Vorbildfoto zeigt zwar einen anderen Rungenwagen und den MAN 860, aber mir gefällt diese Zugnachbildung aus meinen vorhandenen Möglichkeiten. Dem Danki MAN F8 liegt ein Fahrzeugbrief-Nachdruck bei, in dem das Baujahr mit 1958 angegeben ist. Daher habe ich den Zug auf dieses Jahr datiert.

Nun ist das Geheimnis um diesen Zug auch hier im Forum gelüftet. Ich hatte ihn beim letzten Stammtisch der IG Spur 1 Nordhessen am 13. April und auf dem Fahrtag in Mannheim am 17.April bereits vorgestellt. Auf dem großen Modultreffen in Borken vom 4. bis 8. Mai 2011 wird er auch zu sehen sein.

@ Michael: hier ist es nun, "mein schönes, kurzes Epoche III - Zügle von 1958", auch wenn Dir die Felgen und Türschaniere des Danki MAN F8 zu grob erscheinen. Zur Zeit gibt es keine Alternative.
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Erich Schmidt« (25. April 2011, 20:08)


Leisi71

unregistriert

3

Montag, 25. April 2011, 16:25

RE: Neues vom Danki LKW MAN F8

Hallo Erich,

ich finde der kleine Zug sieht gut aus.

Er hat sich wirklich gut in Mannheim auf der Anlage gemacht.

Peter24

unregistriert

4

Mittwoch, 27. April 2011, 19:52

RE: Neues vom Danki LKW MAN F8

Guten Tag Erich,

ein feiner Zug von Dir, diesen hier einzustellen ( kein Kalauer !).

In Spanien habe ich vor fünf Jahren noch einen solchen MAN auf einer Wiese/Feld gesehen.

Bei einem Schrotthändler bei Salamanca standen mehrere der abgetakelten "Schönheiten" ...

Ich finde es gut, dass Du sie quasi hast auferstehen lassen. Danke!

Gruß

Peter24

5

Donnerstag, 1. September 2011, 17:06

Gibt es diese Firma Danki noch?

Gruß Axel
WUM = Weserumschlagstelle ; Epoche 2c-3a (1945-1956) FREMO:32 , Finescale und DCC

6

Donnerstag, 1. September 2011, 22:20

Danki

Hallo Axel,
Du kannst Herrn Karl Sauer erreichen unter, karlsauer@hotmail.de

Er produziert zur Zeit keine Fahrzeuge, es gab einen riesen Strass mit seinem vermeindlichen Partner, der die Fahrzeuge dann aber selber produzieren wollte. Herr Sauer hat aber noch einige Werkzeuge, und der Partner hat wohl welche nicht wieder raus gegeben. Die Fahrzeuge die in dem Schreiben von Erich Schmidt beschrieben wurden sind nur noch aus Restbeständen zusammengebaut worden. Herr Sauer will aber wieder zurück an den Markt, da ja auch die ganzen Lizenzen ihm gehören. Aber las Dir das besser von ihm direkt erklären, dann wird daran auch nichts verfälscht. Ich finde es schade das er so über den Tisch gezogen wurde, weil seine Fahrzeuge einfach Spitze waren. Ich selber habe noch eins der letzten Originale bekommen.
Gruß
Peter
Peter

  • »Wendezug« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 033

Wohnort: Mittelhessen

Beruf: Dienst am Kunden

  • Nachricht senden

7

Freitag, 2. September 2011, 14:03

RE: Dankimodelle Stellungnahme

Hallo Peter:
Hier eine Detailierte Information zu dem Thema!

Der Text stammt aus der Quelle von Spur-1 Forum von Ullrich Bischhoff.

Wie bereits bekannt, habe ich das Modell MAN F8 als Präzisionsmodell in Zusammenarbeit mit der Firma MAN, München konstruiert. Dokumentationen, die mir MAN nicht zur Verfügung stellen konnte, habe ich dann in jahrelanger Kleinarbeit zusammengetragen.
Begonnen hatte ich mit einem deutschen Partner, der aber geglaubt hatte, in kurzer Zeit Millionen verdienen zu können. Die Werkzeuge habe ich ebenfalls in der Ukraine herstellen lassen. Nachdem dann mein Anteil Werkzeuge in Höhe von 140.ooo Euro fertig gestellt waren, ging mein deutscher Partner mit seiner Firma in Konkurs. Ich habe daraufhin in der Firma Kxx, Kirowograd einen neuen Partner gefunden, der die restlichen Werkzeuge in Höhe von Euro 48.000,oo übernahm.
Alle Lizenz- und Markenrechte sind auf meinen Namen erteilt, die Firma DANKI - Modelle hat keinerlei Produktions- oder Vertriebsrechte.
Im Herbst 2009 war der Auftragseingang sehr gut, nur mein ukrainischer Partner produzierte die Aufträge nicht. Hier war dann schon bei ihm der Hintergedanke, mich aus der Firma zu drücken, um allein produzieren zu können. In der Zeit von November 2009 bis April 2010 wurden allein Bestellungen für 1.298 Fahrzeuge storniert, da nicht produziert wurde.
Von der Ukraine aus konnte mein Partner allerdings allein den Vertrieb für Westeuropa nicht steuern. Desweiteren interessiert es ihn wenig, ab er Lizenzen besitzt oder nicht.
Hier kam nun der " grosse Meister " J. xxxxxx ins Spiel. Er hat zwar keine Ahnung von Modellen, war auch nicht in der Lage, innerhalb 2 jahren nur 1 Modell zu verkaufen. (er hatte von mir Ende 2008 Muster bekommen).
Es ging in 2010 überhaupt nichts weiter. Ich habe von meinem privaten Geld, die laufenden Kosten für die Firma bestritten. Rechnungen u.a. für den Steuerberater konnten nicht von DANKI bezahlt werden. Also habe ich meinem Partner mitgeteilt, dass ich die Rechnung dür den Stand auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2011 erst dann bezahle, wenn alle alten Verbindlichkeiten ausgeglichen sind. Und Schlaumeier J. xxxxxx schickt im November 2010 an die Messe Nürnberg ein Fax, wo er sich als Geschäftsführer der Firma DANKI-Modelle ausgibt und forderte die Unterlagen an. Die Messe hat mich informiert und da ja J. xxxxxx nicht als GF nicht eingetragen war, hat er auch keine Unterlagen bekommen
Es war anscheinend geplant, dass ich als Strohmann Geschäftsführer bleibe, J. xxxxxx die Firma in den Konkurs treibt und ich als Geschäftsführer die volle Verantwortung trage.
Ich habe mir dann das Spiel im Dezember 2010 beendet und am 13.12.10 Insolvenz für Danki-Modelle angemeldet. Und siehe da: 3 Tage später war J. xxxxxx neuer Geschäftsführer.
Die Geschäftsadresse von DANKI ist aber weiterhin in Waidhaus und so bin ich dann ständig informiert, dass u.a. vor der Nürnberger Messe bei den deutschen Lieferanten bestellt wurde, aber die Rechnungen nicht bezahlt wurden. Man hatte anscheinend Aufträge bei der Spielwwrenmesse per 10.000 kalkuliert!
Im Moment sieht es so aus, dass der Gerichtsvollzieher bei J. xxxxxx anscheinend ständig zu Besuch ist. Er wird nun ein ziemliches Problem bekommen, über Betrug, Konkursverschleppung bis hin zum betrügerischen Konkurs.
Die deutsche Staatsanwaltschaft ist mittlerweile eingeschaltet, da mein Partner mit Hilfe von Axxxxx mich um meine Investition bringen will. An meinen ukr. Partner komme ich natürlich nicht über die deutsche Justiz, bezw. werde ich die Werkzeuge von ihm nicht auf Grund eines deutschen Gerichtsurteiles zurück bekommen.
Über die deutsche Justiz gehe ich gegen J. xxxxxx vor.
Da ich über alle Dokumente, die mich als Eigentümer von 2/3 der Stanzwerkzeuge und der Details ausweisen, verfüge, gehe ich nun über ein ukr. Gericht vor. Einfach wird es nicht werden, da ich schon in Erfahrung gebracht habe, dass mein ukr. Partner zur dortigen Justiz sehr gute Kontaktpflege betreibt. Typisch russisch- einen Investor aus dem Westen ausnehmen!
Übrigens: mein Partner ist kein Ukrainer, er ist Tschetschene ! (**********) Mit Ukrainern habe ich bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht.
Da die Produktion in der Ukraine weder über das know-how für Modelle verfügt, noch überhaupt jemand da ist, der die Qualitätskontrolle vornehmen könnte, sind auch keine Aufträge mehr placiert worden. Alle produzierten Modelle wurden von mir persönlich auf die Qualität überprüft. Man ist dort nicht in der Lage eine gute Qualität zu produzieren.
Es wird also noch etwas dauern, bis ich die Produktion wieder aufnehmen kann. z.Zt. bereite ich ein neues Modell vor und werde die Stanzwerkzeuge fertigen lassen. Allerdings gibt es dann weder einen ukr. Partner und auf einen Schaumschläger J.Axxxxx kann auch verzichtet werden.
Ich stehe für Rückfragen jederzeit zur Verfügung.
Karl-Friedrich Sauer, Waidhaus
Ich fahre Epoche 4, den die iss Mir! :D

Doch ein bisschen 5 iss Trümpf! :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wendezug« (2. September 2011, 14:04)


  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 932

Wohnort: Essen-Steele / Hamburg

Beruf: Wasserschützer/Polizeibeamter

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. April 2017, 21:29

Hallo zusammen,

weiß jemand, ob und wie Herr Sauer erreichbar ist? Die o.g. Mailadresse ist wohl nicht mehr aktiv

Gruß Andreas

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher