Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 25. Februar 2011, 14:21

Schöne Württembergerinnen: C und K

Ich fang mal hier den neuen Beitrag an, nachdem ich Peter24 die KöI geklaut habe mit meinen penetranten württembergischen Vorschlägen ;-) Irre ich mich, oder gäb es einen Markt für bezahlbare Varianten der K und der C (unterschlagt mir nicht die schönste Pazifik aller Zeiten!)? Auch wenn beide Maschinen ureigenstes Revier einer Göppinger Firma ist - vielleicht lässt sich der eine oder andere K.u.K.-Produzent auch darauf ein?

Roland Hesse

unregistriert

2

Freitag, 25. Februar 2011, 16:52

RE: Schöne Württembergerinnen: C und K

Hallo !

Ja eine C- das wäre schon was - hier könnte ich mir vorstellen,das das "demnächst" mal wird - Diese Baureihe steht bei mir auch immer noch auf dem Wunschzettel.

Hinsichtlich der K sehe ich etwas schwärzer - allein wegen der -scheinbar unumgänglichen - 1020er Tauglichkeit.

Ich hätte aber noch eine IDEE , welche sich ggf leichter umsetzen lassen würde:

nämlich die 44 011 oder 44 012 - Beide Maschine sind nette Spielarten dieser Baureihe .und unterscheiden sich gerade VORNHERUM sehr deutlich von der Dreizylinderigen .

Ansonsten habe ich nur noch recht bescheidene Wünsche - zumindestens wenn ich es Stückzahlmäßig betrachte:

Ein Henschel-Wegmannzug DRG, die 03 1010 DRost und vielleicht
eine BR 43 DRG und eine 97er (Hz) DRG

Das sind Modelle bei denen aus meiner Sicht zumindestens die Chance auf eine Realisierung bestehen könnte.

Und dann hätte ich noch gern diese EXOTEN:

die H 02 / H 17 / T 18 Maffei / T 18 Krupp / T 38 alles DRG
H 45 024 / BR 07 bzw. BR 08 / BR 25 der DRost
und vielleicht noch mit der 108 und 214 zwei Östereicher.

Das wärs in Großen und Ganzen.

mit unbescheidenen Grüßen

Roland

3

Freitag, 25. Februar 2011, 17:04

RE: Schöne Württembergerinnen: C und K

In Abwandlung eines bekannten Liedtextes möchte ich anmerken:
Mein Gott, Roland!!!

Gruß aus Borken
Ralph Müller

Beiträge: 1 311

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. Februar 2011, 17:47

RE: Schöne Württembergerinnen: C und K

Hallo Roland,

die 08 gibt es doch meines Wissens von Proform?! Oder war es die 07? Eine von beiden denke ich habe ich in Sinsheim am Stand schon gesehen...

Denk bitte noch an die Geschichte mit dem Museum! Danke!

Beste Grüße von Holger aus Jena
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

5

Freitag, 25. Februar 2011, 18:28

es war die 08, die , so glaube ich auch als ursprünglich frz. 241 A

angeboten wird.

Möchte noch nachtragen, daß auch mir die C u. K gut gefallen würden,

nur , ob sie die notwendigen Stückzahlen brächten, um über genügend

Vorbestellungen realisiert werden zu können, ist eben die Frage.

Womit hier allerdings wieder das aus meiner Sicht notwendige Pro-

cedere angeschnitten wird, das so oft kritisiert wird, wegen der darauf

folgenden "Lieferzeiten".


mit freundlichen SPUR 1 Grüssen,

Dr. Wolf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr. Wolf« (25. Februar 2011, 18:49)


6

Freitag, 25. Februar 2011, 18:48

RE: Schöne Württembergerinnen: C und K

Zitat

Original von Roland Hesse

nämlich die 44 011 oder 44 012 - Beide Maschine sind nette Spielarten dieser Baureihe .und unterscheiden sich gerade VORNHERUM sehr deutlich von der Dreizylinderigen .

Ansonsten habe ich nur noch recht bescheidene Wünsche - zumindestens wenn ich es Stückzahlmäßig betrachte:

Ein Henschel-Wegmannzug DRG
eine BR 43 DRG und eine 97er (Hz) DRG



Und dann hätte ich noch gern diese EXOTEN:

H 45 024


Roland


Hallo Roland

was die Hochdruck 44er angeht, naja ich weiss nicht so recht.

Eine Wegmann Lok in DRG Schwarz ----->OK
Eine 97 DRG ------>OK
aber einen Schokobraun/ Beigen Trümmerhaufen/ Möbelkiste 45 024 ----->
ich weiss da schon garnicht. Hast doch schon mit deiner DR Ost 18er einen Teil dieser Lok. (Im Prinzip auch schon einen Teil der Wegmannlok). Da teile beider Loks zu einer 18 201 zusammengebaut wurden.

Gruß Micha

PS.: Würth. K----->Güterpower for ever.
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 207

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

7

Freitag, 25. Februar 2011, 19:43

Ne der Roland hat die 18 314 und nicht die 201. Somit fehlen im diese Loks noch auch in Teilen.

Tobias

Wenn wir grad beim Träumen sind: :D wie wärs mal mit 35.10, 65.10, 83.10 oder eine sächsische 38.
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

8

Freitag, 25. Februar 2011, 19:53

Ok Tobias. Hast recht. Gruß nach Leipzig.
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

9

Freitag, 25. Februar 2011, 23:08

RE: Schöne Württembergerinnen: C und K

Hallo frank,

zur "K" gibt´s schon einen Thread

<Baureihe 59 (württembergische Klasse "K">

Gruß aus Reutlingen
Michael

10

Freitag, 25. Februar 2011, 23:35

Hallo Dr. Wolf,

die Stückzahlen wären m.E. zumindest bei der "K" gegeben,
denn die ist nun mal der einzige deutsche Sechskuppler.

Bei der "C" ist das natürlich etwas anders, da sie die kleinste deutsche 2´C1´- Schnellzuglok ist
und "klein" zeichnet sich - leider - nicht sonderlich als Verkaufsschlager aus.

Gruß aus Reutlingen
Michael
»Michael Staiger« hat folgendes Bild angehängt:
  • 18 106 ls.jpg

  • »Michael Biaesch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 831

Wohnort: Taunus-Mountain

Beruf: Kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

11

Samstag, 26. Februar 2011, 09:20

Zitat

Bei der "C" ist das natürlich etwas anders, da sie die kleinste deutsche 2´C1´- Schnellzuglok ist


Hallo Michael,

die wü. C ist doch mit 21,855m LüP grösser als die S 3/6 (21,221 bzw. 21,370m LüP).
Glaube schon, daß die Lok irgendwann von einem K angekündigt wird. Würde sich ja gut neben den anderen 18er machen :D

Bei der "K" habe ich da so meine bedenken was die Stückzahl angeht, aber man weiß ja nie :D

Grüsse

Michael
Bei Epoche 3 sind wir dabei

  • »K.P. Franke« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 240

Wohnort: Bodensee

Beruf: Fahrdienstleiter

  • Nachricht senden

12

Samstag, 26. Februar 2011, 12:32

C oder K?

Hallo,

da die meisten Einser Ep. III DB oder DR Ost fahren denke ich, daß die württ. C die größere Stückzahl erreichen würde. Immerhin lief sie beim Bw Ulm noch bis Anfang 1955. Die württ. K wäre in Ep. III ja nur noch als Maschine der ÖBB einsetzbar.

Gruß

Klaus-Peter

Beiträge: 1 093

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

13

Samstag, 26. Februar 2011, 12:39

RE: Schöne Württembergerinnen: C und K

Hallo Roland Hesse,

hätte nie gedacht, daß es außer mir noch jemanden auf dieser Welt gibt, der sich die H 02 wünscht. Eine Hammer-Lok - so wuchtig und soviel Klimbim angebaut ...
Da würde ich glatt "vergessen", daß ich eigentlich Epoche 3 und 4 fahre.
Aber als K+K-Lok wohl nicht zu realisieren und bei Bockhold von mir nicht zu bezahlen.

Gruß
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

14

Samstag, 26. Februar 2011, 18:14

C + K

Hallo Michael Staiger, Michael Biaesch und K. P. Franke

@ Michael Staiger: ja, daß die 59er die einzige deutsche 1` F war,

spricht schon heftig für diese tolle Maschine. Stimmt schon, daß sich

da doch genug Interessenten finden würden, obwohl die K eben

nur in Würrtemberg und später in Österreich lief. Da müßte dann eben

die Lok als solche begeistern, und nicht ihre regionale Herkunft

bzw. ihr Einsatzgebiet. ( Es gibt ja genüngend Lokomotiven, die auch

nicht gerade zahlreich vertreten waren, oder nahezu überall vertreten

waren, und trotzdem Anklang finden. Eben allein wegen ihres Erschei-

nungsbildes, oder ihrer " Beliebtheit " ).

@ Michael Biaesch: Kleinste 2` C 1` trifft bei der 18.1er zumindest bei

den Werten Treibraddurchmesser, Reibungslast und Dienstlast zu.

Mit dem 2`2`T 30 Tender ist sie länger als die 18.5, richtig.

Wenn man allerdings die 18.1 mit dem T 20 kuppelt, und die 18.5

mit dem T 31,7 könnte es anders herum aussehen, habe ich noch

nicht nachgesehen, wäre aber mal interessant.

@ K. P. Franke. Stimmt im Prinzip schon, aber mit ZWEI zugedrückten

Augen kann man die 59 noch in Ep.II c " einsetzen". Da waren die

nach heutiger Erkenntnis zwar nur noch abgestellt. Lediglich die

59 038 ? hatte noch einen 1-tägigen AW-Einsatz aus eigener Kraft !

Bei der BBÖ wurden K noch mit 59 .... bezeichnet, danach erst mit

659. immerhin !



Also vielleicht hätten doch beide eine Chance. Eine (notwendige)

Vorbestellaktion würde zumindest etwas Licht ins Nachfrage-Dunkel

bringen......nur vor 2015 könnte das kaum realisiert sein!?


Zuguterletzt: Fehlte dann von den bek. Württembergern noch die 97.5


mit freundlichen SPUR 1 Grüssen,

Dr. Wolf

  • »Michael Biaesch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 831

Wohnort: Taunus-Mountain

Beruf: Kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

15

Samstag, 26. Februar 2011, 18:26

Mal sehen was Kiss nach der 86er bzw. der BR 45 als nächste Projekte ankündigt. Vielleicht erfährt man ja in Borken schon mehr?

Grüsse

Michael
Bei Epoche 3 sind wir dabei

16

Samstag, 26. Februar 2011, 23:08

Hallo Dr. Wolf,

aus den Angaben v. Rudolf Röder in seinem EK-Buch "Die Baureihe 59" sehe ich noch zwei betriebsfähige 59er in der Nachkriegszeit:

Zitat

59 035 ... Im Dezember 1947 kehrte die Lok ... nach Rottweil zurück. Ab Mai 1949 war ... wieder "z"-gestellt.


Die gleiche Angabe gibt´s dort auch zur 59 038, nur daß die nach ihrer Rückkehr in Rottweil im Dez. 47 bereits im Nov. 48 "z"-gestellt und dann noch Heizlok im Aw-Friedrichshafen wurde.
Bei beiden seh´ ich da den Betriebs-Einsatz im Bw Rottweil bis zur "z"-Stellung.
Natürlich nicht mehr als DB-Lok - leider.

"Zuguterletzt" fehlt dann nicht nur die 97.5 sondern auch noch z.b. die Tn (BR 94.1) oder die T6 (BR 92.0) und natürlich die württ. T3 (BR89.3)

Gruß aus Reutlingen
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Staiger« (26. Februar 2011, 23:30)


17

Sonntag, 27. Februar 2011, 16:55

Zitat

Original von Michael Biaesch

Zitat

Bei der "C" ist das natürlich etwas anders, da sie die kleinste deutsche 2´C1´- Schnellzuglok ist


..........
die wü. C ist doch mit 21,855m LüP grösser als die S 3/6 (21,221 bzw. 21,370m LüP)..............


Grüsse

Michael


Hallo Michael Biaesch,

Hat mich nun doch noch interessiert, und so habe ich nochmals nach-

geschaut.

Die 18.1 hat mit dem kleineren württemb. Tender T 20 eine LüP von

20 430 mm. Mit diesem Tender ist sie in der Tat die "kürzeste" 18er,

gefolgt von der bad. 18.2.


Über viele verschiedene Kriterien hinweg ist sie schon die "kleinste"

2`C 1`, auch wenn sie mit dem wü. T30 gekuppelt ist, mit dem sie ja

ab mitte der 20er Jahre bis zu ihrer Ausmusterung lief.


mit freundlichen SPUR 1 Grüssen,

Dr. Wolf

18

Sonntag, 27. Februar 2011, 17:13

Zitat

Original von Michael Staiger
Hallo Dr. Wolf,

aus den Angaben v. Rudolf Röder in seinem EK-Buch "Die Baureihe 59" sehe ich noch zwei betriebsfähige 59er in der Nachkriegszeit:

Zitat

59 035 ... Im Dezember 1947 kehrte die Lok ... nach Rottweil zurück. Ab Mai 1949 war ... wieder "z"-gestellt.


Die gleiche Angabe gibt´s dort auch zur 59 038, nur daß die nach ihrer Rückkehr in Rottweil im Dez. 47 bereits im Nov. 48 "z"-gestellt und dann noch Heizlok im Aw-Friedrichshafen wurde.
Bei beiden seh´ ich da den Betriebs-Einsatz im Bw Rottweil bis zur "z"-Stellung.
Natürlich nicht mehr als DB-Lok - leider.

"Zuguterletzt" fehlt dann nicht nur die 97.5 sondern auch noch z.b. die Tn (BR 94.1) oder die T6 (BR 92.0) und natürlich die württ. T3 (BR89.3)

Gruß aus Reutlingen
Michael



Hallo Michael Staiger,

@ 59er: umso besser: würde dann die 59 035 oder 038 mit dem
zugedrückten Auge noch einsetzen. dann eben ohne den
Schriftzug Deutsche Bundesbahn, stationiert in Rottweil.

@ wü. Loks: Schon klar. Setze noch die T4 (92.1) und die Fz (97.3)
drauf, obwohl letztere leider nur bis 1935 lief.Da aber alle
diese genannten doch sehr unwahrscheinlich je das Licht
der Spur-1-Welt erblicken werden, schrieb ich bewußt,
daß nach der 18.1 und der 59 von den BEKANNTEN dann
in Serie noch die 97.5 fehlte.



mit freundlichen SPUR 1 Grüssen nach Reutlingen,

Dr. Wolf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr. Wolf« (27. Februar 2011, 18:12)


Roland Hesse

unregistriert

19

Sonntag, 27. November 2011, 20:12

Schöne Württembergerinnen C

Ich war so frei :



Grüße Roland

20

Sonntag, 27. November 2011, 21:27

RE: Schöne Württembergerinnen C

Mensch, Roland, da werd ich glatt neidisch! Dafür hab ich dann doch den falschen Beruf :-) Aber vielleicht gibts die schöne Württembergerin ja doch noch mal bei K&K oder bei Märklin ...