Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

IGMA

IG Spur1 Module Rhein-Neckar

  • »IGMA« ist ein verifizierter Benutzer
  • »IGMA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 277

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

1

Montag, 24. Januar 2011, 19:42

Einbruch im Lager der Fa. Wunder

Hallo Forum,

Herr Wunder bat, hier im Forum zu berichten, dass über`s Wochenende in seinem Lager in Viernheim eingebrochen wurde:
"Entwendet wurden nach ersten Sichtungen in Spur 1 ca. 16x E 10 Spur I in Kobaltblau Ep. III und IV sowie E 10 in Creme/rot in Ep. III und IV, sowie einige BR 93.
In Spur 0 einige E 10 Ep. IV in Blau, BR 01 220 und eine 103 "Lufthansa" Ausführung. Weiterhin gedeckte Güterwagen in Ep. III und IV."

Bitte haltet Auge und Ohren offen, wenn was auftauchen oder angeboten werden sollte. Vielleicht auch unter dem Aspekt "längerfristig", denn vermutlich kommt das nicht morgen schon ins ebay. Bei Rückfragen bitte Herrn Wunder über www.wunder-modelle.de kontaktieren. Vielen Dank.

Die meisten Loks befanden sich gerade in der Auslieferung. Die Kunden werden von Herrn Wunder direkt benachrichtigt.

@ Erich, da hast Du ja Deine beiden Loks gerade noch rechtzeitig abgeholt :-)))
Gestern konnten noch beide auf unserem Fahrtag glänzen
http://cms.spur1mannheim.de/index.php?op…d=155&Itemid=77
(ziemlich nach unten scrollen)

Grüße aus Mannheim
Andreas
Grüße aus Mannheim
Andreas

2

Dienstag, 25. Januar 2011, 07:57

RE: Einbruch im Lager der Fa. Wunder

Hallo Andreas,

Viernheim scheint Lagermäßig kein gutes Pflaster zu sein - kennt man da weder Einbruch- noch Brandmeldeanlagen...?

Übrigens laufen Deine Server nicht, hoffentlich stehen (standen?) die nicht auch in Viernheim :D

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

IGMA

IG Spur1 Module Rhein-Neckar

  • »IGMA« ist ein verifizierter Benutzer
  • »IGMA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 277

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 25. Januar 2011, 10:15

RE: Einbruch im Lager der Fa. Wunder

Hallo Oliver,

Zitat

Übrigens laufen Deine Server nicht, hoffentlich stehen (standen?) die nicht auch in Viernheim


Ich habe nur einen Server und der ist gerade zur Arbeit ... :-)
Was soll genau nicht laufen ???

Grüße aus Mannheim
Andreas
Grüße aus Mannheim
Andreas

4

Dienstag, 25. Januar 2011, 10:19

RE: Einbruch im Lager der Fa. Wunder

Hallo Andreas,

geht alles wieder, heute morgen aber ig1.de und cms.mannheim... nicht.
Andere Seiten im web waren für mich erreichbar.
Vielleicht stand auch nur jemand (oder zu viele) auf der Leitung?!

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

  • »Division-Models« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 563

Wohnort: Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 25. Januar 2011, 11:42

RE: Einbruch im Lager der Fa. Wunder

Hallo Spur-1er,

der Einbruch bei der Firma WUNDER war wirklich eine dreistes Stück.
Wenn man einmal die vorläufige Auflistung betrachtet erkennt man wohl, dass die Diebe auf einem nicht unerheblichen Posten von Material sitzen.
Deshalb hoffe ich, dass diese Bande auch geschnappt wird.
Anscheinend war ihnen wohl nicht ganz klar, dass WUNDER Loks und Wagen nicht alltäglich irgendwo angeboten werden.
Auch wenn der Einzelne von uns glaubt, dass er damit nicht unbedingt etwas zu tun hat, so könnte man doch irgendwann davon betroffen sein.
Spätestens wenn man demnächst irgendwo ein WUNDER Produkt kauft und später nicht zuverlässig die Herkunft belegen kann.
Denn auch wer unschuldig „Hehlerware“ kauft, bekommt diese wieder abgenommen wenn der Fall aufgeklärt wird.
Sein Geld sieht man natürlich nie mehr wieder !
Es tut also jeder gut daran, sich in den nächsten Monaten genau anzuschauen WO und WAS er kauft !
Besonders die Zwischenhändler, welche größere Sammlungen und gebrauchte Ware aufkaufen sollten gewarnt sein.
Und wenn einer von uns irgendwo Angebote von den oben genannten Artikeln findet, so sollte er dies hier vielleicht freundlicherweise kund tun.
Herr WUNDER kann dann ganz schnell nachvollziehen ob es ein legales Angebot ist !

Gruß, Thomas

6

Mittwoch, 26. Januar 2011, 13:17

Kurze Frage dazu:

Gibt es bei den Loks von Wunder so etwas wie Seriennummern o.ä., oder sonstige Erkennungszeichen, so dass man im Falle eines Angebots die Kaufabwicklung gleich der Kripo überlassen kann?
Viele Grüße aus Köln an alle Spur1-Freunde

und allzeit HP1

Claus-Peter Gehring

(Piet)

  • »Division-Models« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 563

Wohnort: Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 26. Januar 2011, 17:48

RE: Einbruch im Lager der Fa. Wunder

Hallo Piet,

es gibt leider keine Seriennummern so wie man das z.B. von den KM-1 Loks kennt.
Das wird Herr WUNDER aber in Zukunft ändern.
Allerdings lassen sich die geklauten Stücke sehr wohl identifizieren.
Aber wenn man die kleinen, feinen Unterschiede hier nun öffentlich macht, läuft man natürlich Gefahr, dass die Diebe hier mitlesen könnten und gewarnt sind.
Deshalb ja auch die Bitte sich direkt an Herrn WUNDER oder das Forum zu wenden, wenn man die oben genannten Teile irgendwo im Angebot sieht.
Wenn ich als Verkaüfer nix zu verbergen habe, würde es mir persönlich nichts ausmachen wenn sich Herr WUNDER bei mir meldet um kurz nachzufragen woher die Sachen stammen.
Und umgekehrt wäre es mir als Käufer auch lieber ich bekäme kurz von Herrn Wunder Bescheid, dass mein geplanter Kauf in Ordnung geht, bevor ich „blind“ irgend ein Angebot war nehme.

Gruß, Thomas

Peter24

unregistriert

8

Freitag, 28. Januar 2011, 14:43

RE: Einbruch im Lager der Fa. Wunder

Moin, Moin, Einser -

--- das bei der Fa. Wunder hat mich erstmal schockiert.
Wie schon mal angefragt - gibts da keine Warnanlagen - bei solchen WERTEN? Und - ich kann mir nicht vorstellen, dass das ein Zufall war. Da wurde doch "whole-sale" gestohlen. Ähnlich bei damals im MÄRKLIN-Museum....

Vielleicht lasse ich bei meinen nächsten Eb-Börsen mal ein Auge offen, oder zwei - die Loks/Wagen könnten ja auch OHNE OVP übern Tisch gehen.
Und wer in der EU unterwegs ist, möge dort mal Börsen, Händler und ähnliche Läden anschauen.

In Holland auf ner Börse hat T. F. vom LBF-Forum mal einen Verkäufer von Messingloks von der Polizei festnehmen lassen - der hatte solche ohne OVP ZU GÜNSTIG angeboten.

ich drücke Herrn Wunder alle Daumen.

Peter24

9

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 18:46

.

Hallo,

anbei ein Link zu einer Pressemeldung des Polizeipräsidiums Südhessen bezüglich des Einbruchs bei der Fa. Wunder:

http://www.presseportal.de/polizeipresse…arch=viernheim/

Viele Grüße
Ralf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralf« (4. August 2015, 14:38)


geri

Gerald

  • »geri« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 18:53

Na da ist es dann wohl zum Vorteil, dass die Spur-1-Gemeinde so klein ist. Unter H0ern wäre solch ein Erfolg wohl schwieriger zu vermelden.
Da gibt´s ja dann demnächst wieder Nachschub am Markt :D
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

11

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 08:50

DIe armen Spur1-Freunde, die unwissentlich die Hehlerware gekauft haben, sind jetzt die richtig Geschädigten, denn sie müssen alles ohne Entschädigung zurückgeben, den Schaden dürfen sie dann bei den Verbrechern bzw. deren Hehlern einfordern, aber ich bezweifele, dass da etwas zu holen ist.
Viele Grüße aus Köln an alle Spur1-Freunde

und allzeit HP1

Claus-Peter Gehring

(Piet)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Piet« (22. Dezember 2011, 08:51)


12

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 10:06

Der eigentliche Gag bei der Sache ist, dass ein am Einbruch Unbeteiligter eine Lok ausgerechnet dem Herrn Wunder zum Rückkauf angeboten hat!!! Dieser Typ hatte die Lok von einem Freund zwecks Schuldenausgleich bekommen und als man nachforschte, woher die Lok kam, stellte sich heraus, dass der eigentliche Einbrecher wegen einer anderen Sache bereits wieder in Polizeigewahrsam saß und gar nicht verdächtig war, bei Wunder eingebrochen zu haben...
Also wie so oft, hat Kommisar Zufall auch hier mitgeholfen...

13

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 12:00

Wieder ein Grund mehr beim Händler zu kaufen!

Sollte eine Privatperson bei einem eingetragenen Händler gegen Rechnung etwas gekauft und bezahlt haben, so braucht diese das gute Stück nicht zurückzugeben, falls der Händler ihm gestohlene Ware angeboten hat (ob bewusst oder unbewusst). Das Risko bleibt beim Händler.

So jedenfalls bei uns :D
MfG

Romain

Beiträge: 2 185

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 12:16

Zitat

Original von Spur1LU
So jedenfalls bei uns


Hallo Spur1LU
Ich nehme mal an, "uns" ist nicht Deutschland.
Denn hier ist ein gutgläubiger Eigentumserwerb bei gestohlenen Gütern nicht möglich, egal , ob vom Händler usw....
MfG. Berthold

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bbenning« (22. Dezember 2011, 12:17)


  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 031

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 13:15

Kauf

Hallo,

Die Sache lässt mich natürlich aufhorchen.
Wie gut,dass ich hochpreissige Modelle nur bei meinem Händler des Vertrauens kaufe.(Keine Sorge,so viel waren das noch nicht.)
Übrigens meine Brille habe ich auch da gekauft,und bin immer noch restlos zufrieden.


Gruss Wolfgang