Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »spUHr1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 176

Wohnort: irgendwo da draußen

Beruf: Planung Straßen Wege Plätze - und ab und zu auch Gleise

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 12:37

RE: Kurvengängigeit

Ich möchte eigentlich keine optischen Kompromisse eingehen, nur um durch den kleinen Radius zu fahren.
Da lass ich das Teil lieber ganz in der Vitrine oder fahr in der Geraden hin und her.
Leider wirds vor Ende der Vorbestellfrist wohl keine finale Aussage der Firma Kiss mehr geben, oder ???
Gruß
SpUHr1

22

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 13:18

RE: Kurvengängigeit

Liebe Leute...

wenn ich alle 1020er Fahrer aus der Re 6/6 rausrechne ist die Lok mit sicherheit gestorben.
Es hat noch niemand die Lok gesehen und alle raten zur Vorsicht und verteufeln die Lok.
Es wurde noch keinen der Kopf abgerissen oder mit Anwalt gedroht wenn er nachher die Lok nicht genommen hat, also wo ist das Problem?
Wenn es einen nicht gefällt was als Nullserienmuster kommt, tritt man von der Bestellung zurück.
Aber dieser Threat führt meines Erachtens nur zu eins: Die Lok wird dann nicht gebaut, obwohl sie mit sicheheit einen Hammer ausgesehen hätte!

Sorry, aber das musste jetzt raus...

Grüße, Rainer
-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 151

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 14:11

RE: Kurvengängigeit

Hallo zusammen und insbesondere an die "Theorie-Freizeit-Lok-Konstrukteure" der Re 6/6,
ich bin bekennender 1020-Fahrer und habe diese Lok bestellt. Nicht nur 1020, aber notgedrungen auch. Mit meinen Käufen - und den der zahlreichen weiteren 1020-Fahrern - ermöglichen wir erst die Stückzahlen, die für Handarbeitsmodelle der K+K-Klasse zu erschwinglichen Preisen erforderlich sind. Die Alternative für Modelle ohne "Kompromisse" sind dann die "Hochpreis-Modelle", das bedeutet für manchen 1er schon den "Verzicht" oder es gibt derartige Wunschmodelle überhaupt nicht. Dann bliebe nur noch, sehnsüchtig die Fotos zu betrachten...
Also bitte zerredet dieses angekündigte Lokprojekt nicht bereits im Vorfeld.
Schöne Grüße und die Hoffnung auf ein gelungenes Re 6/6-Modell
Ulrich Geiger
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

24

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 14:16

RE: Kurvengängigeit

Zitat

Original von Ulrich Geiger
Hallo zusammen und insbesondere an die "Theorie-Freizeit-Lok-Konstrukteure" der Re 6/6,
ich bin bekennender 1020-Fahrer und habe diese Lok bestellt. Nicht nur 1020, aber notgedrungen auch. Mit meinen Käufen - und den der zahlreichen weiteren 1020-Fahrern - ermöglichen wir erst die Stückzahlen, die für Handarbeitsmodelle der K+K-Klasse zu erschwinglichen Preisen erforderlich sind. Die Alternative für Modelle ohne "Kompromisse" sind dann die "Hochpreis-Modelle", das bedeutet für manchen 1er schon den "Verzicht" oder es gibt derartige Wunschmodelle überhaupt nicht. Dann bliebe nur noch, sehnsüchtig die Fotos zu betrachten...
Also bitte zerredet dieses angekündigte Lokprojekt nicht bereits im Vorfeld.
Schöne Grüße und die Hoffnung auf ein gelungenes Re 6/6-Modell
Ulrich Geiger


Ich unterstreiche diesen Beitrag ohne 1020 Besteller gibt es nicht alle Modell der K+K+W Hersteller.

Beiträge: 1 109

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 14:32

RE: Kurvengängigeit

Da kann ich voll und ganz zustimmen.

Gruß
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

26

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 15:24

Hallo zusammen,

ich gehe sogar soweit - und das ist meine Erfahrung aus der Begleitung und Beobachtung der Spur 1 Hersteller-Szene der letzten 15 Jahre - ohne die 1020-er Fahrer würden die Produzenten der K+K Klasse nicht ein einziges Projekt der letzten 6 - 8 Jahre realisiert haben.

Denken wir doch daran, dass vor der BR 23 von KISS, das eine K noch überhaupt nicht auf dem Markt war und der andere noch im Segment > 6.-8.000 DM lag und dies bei Stückzahlen von < 100 Loks.

Wolfgang Hübner hat mir schon Ende der 90-ziger Jahr gesagt, dass er bei allen seinen Projekten (Wagen wie Loks, aber auch und gerade im Gleisbereich) die 1020-er Fahrer im Blick haben muss, weil nur so Projekte in diesen Preisbereichen, in denen er seinerzeit bauen wollte und gebaut hat sich lohnen, d.h. betriebswirtschaftlich sinnvolle Stückzahlen zustande kommen, die noch einen akzeptabelen Profit für ihn als Hersteller übrig lassen.

Bei den K+K-Herstellern ist es heute doch nicht anders. Es muss eine vernünftige Stückzahl her, damit ein am Markt noch durchsetzbarer Preis
kalkuliert werden kann. Und dann müssen die Stückzahlen in der Vorbestellphase auch kommen.

Der Erfolg der K+K Hersteller bassiert doch gerade darauf. Jeder von uns wusste von Anfang an, dass dies nur mit gewissen Abstrichen
bzw. Kompromissen in der Modellumsetzung möglich ist. Modelle, wie sie in den 90-ziger Jahren (und auch noch heute) hergestellt wurden und werden, an die aktuelle K+K-Modelle langsam herankommen, wären sonst neben Märklin, das einzige, was auf dem Markt wäre und dies würde für viele Spur 1-er Verzicht bedeuten ....

Eine "nicht 1020-taugliche Lok" wird stückzahlmäßig und damit auch preislich in der "Oberklasse" liegen und da reden wir über >5.-8.000 Euro. Schaut Euch hier nur die "Neu-Auflage" der von Lematec angekündigten und in den 90-zigern von Lemaco bereits angebotenen Re 4/4 II an.

Ich kann nur Ulrich Geiger und den folgenden Schreibern zustimmen: Zerredet nicht ein Projekt, das vermutlich etliche/viele Schweizer Bahnliebhaber hat bzw. noch finden wird. Dies kann ich nur hoffen, als bekennender Schweiz-Liebhaber.

Grüße

Reinhard Lenz

Beiträge: 2 170

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 16:02

RE: Kurvengängigeit

Hallo,
um nun nicht falsche Schlüsse zu ziehen, man wird es schon bei Kiss hinbekommen mit dem 1020er Radius, deshalb braucht niemand eine Vorbestellung neu zu überdenken !!!!!!
Im Gegenteil, ev. könnte dieser Thread noch zu Bestellungen anregen !!!!
Denn die Lok ist schon sehr einmalig!!!

@Ulrich Geiger
"Theorie-Freizeit-Lok-Konstrukteure"
die Lokomotive Re 6/6 wird ja erst durch diesen Thread interessant, auch besonders für Leute, die sich auch schon mal den Kopf machen, wie man
mit einer solchen Konstruktion durch die "Ecken" kommt.

deshalb sollte man das hier alles besser positiv sehen.
MfG. Berthold

28

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 19:38

RE: Kurvengängigeit

Hallo Roland,

was für eine Gehäusebreite hast Du auf deiner Zeichnung angenommen?
Da z.B. auch die Dampfloks öfters wegen des Fahrwerks Überbreite haben, könnte es doch bei so´ner Lok mit Problemfahrwerk auch akzeptabel sein?

Gruß aus Reutlingen
Michael

Roland Hesse

unregistriert

29

Freitag, 3. Dezember 2010, 21:55

RE: Kurvengängigeit

Hallo Michael !

Ich bin von 2950mm ausgegangen - sind also ziemlich genau 92 mm -

Derweil viele Grüße an Dich

Roland