Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 2. November 2010, 11:00

KM 1 BR 39 Reedkontakt Abstand ?

Hallo 39er Besitzer,

Kann mir einer den Abstand zwischen Reedkotakt und Rundmagnet
abmessen, da der neueingebaute keine verbesserung der Syntome
gebracht habe, aber der richtige Abstand vermutlich sehr wichtig ist.

Danke für die Hilfe,

Robert

Beiträge: 2 167

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. November 2010, 14:24

RE: KM 1 BR 39 Reedkontakt Abstand ?

Hallo Hadeo,
ist das ein Reedkontakt oder ein Hallsensor?

Beim Hallsensor möglichst nahe am Magneten ohne ihn zu berühren.

Beim Reedkontakt können sie so prüfen:

An den Anschlüssen eine Stromquelle mit einem Lämpchen im Stromkreis als Verbraucher anschließen, Elektronik vorher ablöten. Er funktioniert ja wie ein Schalter. Dann können Sie die Funktion des Reedkontaktes überprüfen. Wenn der Magnet den Kontakt anzieht, dann muss die Lampe leuchten.
MfG. Berthold

3

Mittwoch, 3. November 2010, 14:41

Reedkontakt

Hallo Bbenning,

So einfach mit ausbauen und Testen geht das leider nicht so einfach,
der Reed hat 3 Anschlüsse , mir wäre lieber der Hersteller
oder ein Besitzer würde mir den Abstand verraten.
Aber da müsste man vermutlich die Lok aus der Packung holen.

Danke,

Robert
»Hadeo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Reed.jpg

4

Mittwoch, 3. November 2010, 15:01

RE: Reedkontakt

Hallo Robert,

auf Deinem Bild, das ist ein Hallsensor und wie "bbenning" geschrieben hat
so nahe ran wie möglich, ohne dass der Magnet schleift.

Falls das Problem aussetzender Dampfschlag ist, der Hallsensor muss dann seitlich justiert werden (In der Mitte vom Magneten, seitenspiel der Achse berücksichtigen)

Grüße
Gerhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerhard« (3. November 2010, 15:05)


5

Mittwoch, 3. November 2010, 16:08

Der Reedkotakt ist ein Hallsensor

Herzliche Dank !!

Robert

Beiträge: 2 167

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. November 2010, 19:31

RE: Reedkontakt

Hallo Hadeo,
wie macht sich das Ganze denn , geht gar nichts oder gibt es nur Aussetzer ?

Wenn man ein hochohmiges Messgerät hat, kann mann auch einen Hallsensor prüfen, dazu muss man aber den Typ wissen.

Änderung:
Auch eine LED mit Vorwiderstand kann schon zum Testen gehen, da oft im Hallsensor schon ein Treibertransistor integriert ist. Aber der Typ muss bekannt sein.
MfG. Berthold

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »bbenning« (4. November 2010, 10:04)


7

Mittwoch, 3. November 2010, 20:32

Hallsensor

Hallo Bbenning,

Kein Sound ,kein Dampf ;(der hallsensor wurde erneuert,
hatte aber noch keine Zeit zum Abstand testen.

Schönen Abend,

Robert

8

Samstag, 6. November 2010, 20:24

RE: Hallsensor

Hallo 1ser,

Ich habe den Kontakt jetzt justiert und getestet aber der Dampfsound
und dynamic Smohe bleiben aus, der Raucherzeuger raucht zwar aber
ohne Dampfstöße. Die Lok muss wohl oder Übel ins Heim BW
nach Lauingen zur Instandsetzung.

Schade,
Robert