Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Roland Hesse

unregistriert

1

Montag, 18. Oktober 2010, 00:01

handregler

Bitte Beitragsschablone ausfüllen. Dann ist es einfacher zu helfen.
Welcher Decoder?:
[ ] Märklin
[x ] ESU
[ ] ZIMO
[ ] Uhlenbrock
[ ] sonstige:

Welche Digital Zentrale?:
[ ] Märklin 6021
[ ] Märklin Central Station
[ ] Märklin Mobile Station
[ ] Intellibox
[ ] ZIMO MX1
[x] ECOS
[ ] sonstiges:

Welches Soundmodul?:
[ ] Märklin
[ ] Dietz
[ ] Uhlenbrock
[ ] ZIMO
[ ] sonstige:

Welcher Fehler?:

Hallo !

Ich fahre,schalte und programmiere mittlerweile mit der ECOS - allerdings noch das alte Modell - habe dazu auch eine dieser Funkfernsteuerung- und auch das funktioniert -allerdings sehr unkonfortabel - mich stört die Fahrstufenregulierung mit diesem Joystick (-oder wie man das schreibt-)

Erstens ist die Reaktion des Reglers zu träge - (selbst nach dem Umprogramieren der CV für Beschleunigung/Bremszeit auf Werte in Richtung NULL)

Zweitens muß ich immer drauf "guggen" mit welcher Fahrstufe ich grad unterwegs bin.

Und drittens - wenn ich mal ein kleinwenig "schräg" drücke wählt das Ding eine andere Lok mit der Folge das der Zug welchen ich gerade mit den Augen verfolge natürlich nicht das tut was ich eigentlich gerade von ihm will.

Dann kommt "ERSTENS" noch dazu und ehe ich es kappiert habe .... na daran wollen wir gar nicht erst denken.

Beim Fahren mag das vielleicht gerade noch gehen - aber wenn ich rangieren will - also nein - das ist mehr als ungeschickt gelöst .

Nun bin ich auf der Suche nach einer Fernbedienung mit Dreh-Regler.

Hat jemand von Euch die selben Sorgen und möglicherweise eine praktikable Lösung (welche mit der ECOS funktioniert) ?

Es könnte zur Not auch eine Fernbedienung mit "STRIPPE" sein - Funk wäre natürlich schöner.

Ich danke schon mal in Voraus -

Grüße Roland

geri

Gerald

  • »geri« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. Oktober 2010, 09:46

Hallo Roland,

wir haben zur (alten) ecos die mobilcontrol von esu. Im Zusammenspiel mit der ecos funzt das relativ gut. Ein versehentlicher "Lokwechsel" kann nicht passieren.
Jedoch stört mich der Richtungswechsel mit dem Rädchen für die Geschwindigkeit, bzw. das Bestätigen von Befehlen (Enter) mit demselben. Hier passiert es gelegentlich, dass man mit nervösem Finger vor dem Befehl noch gedreht hat und etwas anderes ausgewählt hat, als gewünscht.

Ein klasse Gerät ist (wäre) die seit Jahren angekündigte Funk- (nicht Infrarot- !) fernbedienung von esu. Sie sollte schon vor 2,5 Jahren ausgeliefert werden, ist aber immer noch nicht verfügbar.
Dieses Gerät liegt gut in der Hand, ist gut ablesbar und hat nicht so fummelige Tasten wie die schei.. Dinger von den Mobiltreffen. Man bedient sie intuitiv - und so sollte es meiner Meinung nach sein.

Neulich konnte ich auch mal kurz ein i-phone ausprobieren. Das war ebenfalls sehr komfortabel. Ich weiss allerdings nicht, welche Zentrale angeschlossen war.
Hier ist zwar die Anschaffung etwas teurer, allerdings soll man mit dem Ding auch noch andere Arbeiten verrichten können (z.B. dem Lokführer eine Pizza bestellen). ;)
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

3

Montag, 18. Oktober 2010, 17:37

RE: handregler

Hallo Roland,

die funky´s kennst ja, bin hochzufrieden damit denn das geht auch mit Händen für Handschuhgröße 12 ;-)
<http://www.beathis.ch/lgb/shop/funky/funky.html>

Gruß aus Reutlingen
Michael
»Michael Staiger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Borken 09 038.jpg

4

Montag, 18. Oktober 2010, 17:44

.... nur das das Funky Loconet braucht, und das hat die ECOS m.W. nach nicht .... denke mir, dass es nur so geht, dass man z.B. eine IB an der entsprechenden Schnittstelle der ECOS anschliesst und daran dann die Funkies betreibt.

Oder täusche ich mich ?

Grüße

Reinhard Lenz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Lenz« (18. Oktober 2010, 18:23)


5

Montag, 18. Oktober 2010, 18:06

RE: handregler

Hallo,

dazu habe ich auch noch eine Frage.
Ich habe die gleiche Konfiguration, letztes Softwareupdate der ECOS mit der selbststädnigen Erkennung der Märklindecorder. Diese Loks sind auf der ECOS vorhanden, werden aber auf dem Handregler nicht angezeigt. Woran liegt das?
Ich finde den Handregler auch nicht ausgereift, die Geschwindigkeitssteuerung ist sch....

Gruss

R

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 207

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Oktober 2010, 17:06

Hallo Roland,

als Alternative hast Du Drahtlos direkt nur das alte Mobile Control von ESU, kabelgebunden kannst du auch die Mobile Station1 von Märklin nehmen(kann aber keine Weichen schalten). Die Die Mobile Station wird direkt an den ECOslink angeschlossen.
Von Uhlenbrock gibt es noch den Fred CS für die alte Cenral Station, dieser sollte an der ECOS auch gehen da beide den gleichen Can- Bus haben. Dazu sollte man sich aber bei Uhlenbrock noch einmal rückversichern.
Über den Sniffereingang kannst du jedes andere Digitalsystem einbinden. So z. B. auch eine Multimaus von ROCO oder auch eine Intellibox mit Iris-Handreglern. Diese beiden System kann ich Dir zum testen mal leihen.

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

7

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 14:10

Hallo Leute!!!

Prima, dass es hier noch mehr Leute gibt, denen es ähnlich geht wie mir (uns).
Habe schon im ESU-Support-Forum den gleichen Gedanken angestoßen.
Aber leider nur wenig Reaktionen bekommen.

(Für all jene, die dort zufällig angemeldet sind, hier der Link:
http://www.esu.eu/forum/forenuebersicht/topic/ecos_verbesserungsvorschlaege/die_perfekte_ecora/ )

Auf jeden Fall kann man mit dem ECoS Controll Radio nur dann vernünftig fahren, wenn man die Beschleunigung/Verzögerung ganz ausschaltet. 8o
Aber wer will das schon. ;)

Wäre schön, wenn sich vielleicht hier ein paar gute Ideen zu einem "gescheiten" Handregler für die ECoS finden ließen.
Vielleicht findet sich ja hier auch ein Spezialist, der sich ein bisschen mit Encodern und Gamekontrollern auskennt. :rolleyes:
Ich würde gerne mal einen Versuchsträger (mit einem Drehregler) bauen. (wie ich das js auch schon erfolgreich mit der ECoS gemacht habe)
Der mechanische Teil ist kein Problem, aber bei der "Signalauswertung" muß ich leider (noch) passen. ;(

Viele Grüße
basti

Roland Hesse

unregistriert

8

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 16:34

regler

Sorry -das ich mich erst jetz melde -

Das sind einige gute Ideen und Gedanken welche ich erst mal wieder einordnen mu- und probieren geht über studieren - ich werde also einige
Versuche anstellen und melde mich dann mit einem -hoffentlich überzeugenden- Ergebniss.

Ich sage derweil danke -

viele Grüße sagt

Roland

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 207

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

9

Freitag, 22. Oktober 2010, 20:02

Hallo Leute,

wie ich gerade im neuen Katalog von Uhlenbrock gelesen habe. Funktioniert der Handregler Fred CS auch an der ECOS. Vielleicht für manchen auch eine Alternative.

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound