Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Peter24

unregistriert

1

Samstag, 3. Juli 2010, 11:06

MAGIRUS von Hübner - Rad ab!

Werte Forumer,

Beim erstmaligen Öffnen meines Hübner MAGIRUS 7023-2 stellte ich fest, dass das linke Vorderrad ziemlich verquer nur noch an der Spurstange hing.
Nun gibts die Fa. Hübner nicht mehr, und Garantie ist eh weg.
Die Fotos zeigen das Problem.
Kann man das wieder zusammenbauen? Kleben? Löten?
Oder, falls nicht, dann wirds halt eine Reifenpanne oder Bremsbackenbruch im Modell....
Ich versuche mal, das Rad zu zerlegen, wenn keine einfachen Lösungsvorschläge hereinkommen.
Gruß
Peter24
»Peter24« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spur.Magirus.Hübner.Radab.jpg
  • Spur1.Hübner.Magirus.Rad ab.jpg

  • »Wendezug« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 059

Wohnort: Mittelhessen

Beruf: Dienst am Kunden

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. Juli 2010, 11:34

RE: MAGIRUS von Hübner - Rad ab!

Hallo Peter.
Da sist leider eine Krankheit bei den Modellen, da manche zu fest verschraubt waren und druck auf den Achsschenkel so bekommen.
Nehme dennoch mal Kontakt mit der Serviceabteilung von M auf, und frage nach Hr Dederich.
Nur der kannn wenn helfen.
Bei mir hat die Reklamation über den Fachhandel, wo ich ih n auch erworben habe ganze 14 Monate gedauert!

Heut ist er in Ordnung.

Gruss:
wendezug 8)
Ich fahre Epoche 4, den die iss Mir! :D

Doch ein bisschen 5 iss Trümpf! :thumbsup:

3

Samstag, 3. Juli 2010, 11:36

RE: MAGIRUS von Hübner - Rad ab!

hallo Peter.

Habe eine Lösung.
Werde ein Bild machen und inne schicken.

Schone grübe Ernst.

4

Samstag, 3. Juli 2010, 13:45

RE: MAGIRUS von Hübner - Rad ab!

hallo Peter.

sie habe eine PN.

schone grube Ernst.

Beiträge: 2 153

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

5

Samstag, 3. Juli 2010, 14:23

RE: MAGIRUS von Hübner - Rad ab!

Hallo,
eigendlich sollte man den kompletten Querträger ersetzen.
Man könnte auch Messingprofil Doppel-T , ca 2,5 mm nehmen, dieses bis zur Biegung mit der Laubsäge den Steg seitlich einsägen. Dann an den Enden für das Gelenk ein Rundstück, auch ca 2.5 mm, an die Enden in passender Schablone anlöten. Den eingesägten Bereich etwas mit Lötzinn auffüllen.
Erst ganz am Schluss die dünnen Bohrungen machen für einen kleinen Stahldraht, der oben und unten leicht heraussteht (kann im Messing eingeklebt werden) . Die Auflage zu den Blattfedern könnte auch wieder ein passendes U Profilchen sein. So würde ich mir das mit einfacher Werkzeugausstattung vorstellen.

Problem ist hier eine sensible Stelle, Kleben hält nicht lange, Zinkdruckguss läßt sich im Hobbybereich nicht löten.
MfG. Berthold

6

Samstag, 3. Juli 2010, 14:56

RE: MAGIRUS von Hübner - Rad ab!

Ne gute Idee wäre es auch gewesen wenn der Ernst die LÖsung hier geposstet hätte statt sie vielleicht als PN zu senden.
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BR 53 0001« (3. Juli 2010, 14:57)


7

Samstag, 3. Juli 2010, 15:08

RE: MAGIRUS von Hübner - Rad ab!

Die Märklin-Reparaturabteilung kümmert sich um diese Fälle, Ersatzachsen sind in allen nötigen Farben vorhanden.

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

8

Samstag, 3. Juli 2010, 15:19

RE: MAGIRUS von Hübner - Rad ab!

hallo Peter und E1NSer..

die Lösung die ich gemacht habe ist vielleicht einfach.
Ich hatte 3 von diese der auch an der Forner Seite abgebrochen wahre.
Habe 2 gemacht, so dass die Räder auch noch drehbar sind.
Habe ein paar Bilder dabei.

Bei frage einfach Frage.

schone grübe Ernst.

[ www.MBSNEDERLAND.NL ].
»ernst jorissen« hat folgende Bilder angehängt:
  • margirus 005kopie.jpg
  • margirus 007.jpg
  • margirus 008.jpg
»ernst jorissen« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ernst jorissen« (3. Juli 2010, 15:20)


Peter24

unregistriert

9

Samstag, 3. Juli 2010, 16:43

RE: MAGIRUS von Hübner - Rad ab!

Ich bin ja HAPPY !
Tolle Vorschläge, gute Vorschläge, dazu passende Bauanleitungen.

Herzlichen Dank an ALLE! Vor allem ernst, BR 53, Oliver, bbenning, Wendezug, ...

Wenn es klappt, werde ich wohl jeden "neuen" MAGIRUS gleich umbauen!

Gruß
Peter24

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Peter24« (3. Juli 2010, 16:46)


Peter24

unregistriert

10

Montag, 5. Juli 2010, 14:41

RE: MAGIRUS von Hübner - Rad ab!

Wie ich gelesen habe, haben noch andere Forumer Probleme mit der Magirus Vorderachse von Hübner.
Für mein Problem habe ich ja nun genug gute Umbauvorschläge erhalten.
Danke.

Vielleicht ( ? ) ein OMEN EST NOMEN:

Bei einem größeren Einsatz unserer Wehr stellte sich heraus, daß wir ein Sprungtuch benötigten. Da ich den Kommandowagen fuhr, kehrte ich um und fuhr zurück zur Wache.
Dort wurde der schwere Magirus Merkur gerade besetzt und fuhr mit dem Sprungtuch los in den Einsatz. Da inzwischen der Stadtbrandmeister auf der Wache eingetroffen war, befahl er mir, ihn umgehend zur Einsatzstelle zu bringen. Dort sollte laut Telefonnotruf ein Lebensmüder in 14 Meter Höhe auf einen Fernleitungsstarkstrommasten geklettert sein. Nach vier Kilometern setzte ich zum Überholen unseres Magirus Merkur an, während der Stadtbrandmeister Anweisungen der RWE entgegennahm, dass die Starkstromleitungen vom Netz zu nehmen sein.
In diesem Moment sah ich, wie das linke Vorderrad des MM zu eiern anfing!
-------
Bolzenbruch....

Gruß
Peter24

11

Mittwoch, 1. September 2010, 11:16

Hallo,
es hat, wie immer aus Zeitgründen, etwas länger gedauert, aber ich wollte euch meine Lösung nicht vorenthalten!
Da bricht jetzt NIX mehr ab!

Das Fahrzeug wurde weiterhin schon mal als Auflieger umgebaut.
Jetzt suche ich noch Fotos eines einachsigen Aufliegers mit niedrigen Bordwänden.

Gruß

Klaus


[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4308,dscn2052n70ODW.jpg][/url]

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4309,dscn2051nMLMSY.jpg][/url]

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4310,dscn2049nBU3H5.jpg][/url]
Schöne Grüße von

Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »ktmsammler« (1. September 2010, 11:34)


12

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 10:37

Guten Morgen,
ich bin über diese Hübner- Magirus- Vorderachse voll sauer.
Habe bei EBAY vor einer Woche einen DB- Magirus gekauft.

Als er ankam, originalverpackt, natürlich Achsenbruch!!

Sogar die Drehzapfen der Räder waren zerbröselt.
Das war meine 5. gebrochene Achse.
Habe dann mal eine halb zerbrochene Achse einem Biegetest unterzogen, das Material ist total porös, in meinen Augen echter Kernmüll!!!
Haben hier noch mehr User diese Probleme?
Bin im Moment ernsthaft am überlegen, da eine kleine Serie aufzulegen
(siehe mein Foto weiter oben)!

Sollte Märklin noch mal den Eckhauber auflegen, sollten die sich da aber etwas Stabileres einfallen lassen!

Gruß

Klaus
Schöne Grüße von

Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ktmsammler« (13. Oktober 2010, 10:38)


13

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 11:19

Magirusachse

Hallo Klaus,

ich habe auch schon einige Achsleichen vom Magirus. Die Achse haette man in dieser filigranen Ausfuehrung in Messingguss oder Neusilberguss herstellen muessen.

Solltest Du Dich zu einer Achsfertigung entschliessen, so wuerde ich gerne einige Achsen erwerben.

Wenn es so weit ist, bitte eine Mail an jomandor@web.de

Viele Gruesse

Joerg
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. - Soeren Kierkegaard

Robert Werth

unregistriert

14

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 11:23

Magirus-Rad ab

Hallo,
ich bin ebenfalls betroffen, hatte mich bei Klaus auch schon gemeldet.
Passierte auch auf dem Postweg nach Ebayverkauf. Da ich noch ein zweites Exemplar hatte, konnte ich mich kulant zeigen, aber jetzt habe ich einen Invaliden zu Hause...
Wäre toll, wenn eine grundsätzliche Lösung zustande käme.
Gruß Robert

Robert Werth

unregistriert

15

Dienstag, 9. November 2010, 18:32

RE: Magirus-Rad ab

Hallo,
unser Mitglied ktmsammler Klaus hat tatsächlich eine kleine Serie aufgelegt und kostenlos (muß man sich natürlich nicht gefallen lassn :-) )
verteilt. Sieht gut aus und für diese Aktion gibt es von mir schon mal ein "absolut Spitze" Lob.
Liebe Grüsse
Robert

Uwe Berndsen

unregistriert

16

Dienstag, 9. November 2010, 21:40

Hallo ktmsammler,
wenn Sie eine kleine Serie Achsträger auflegen, ich werde auch vorsichtshalber eine erwerben. Wenn es soweit ist, bitte per E-Mail melden.
MfG
Uwe Berndsen

17

Mittwoch, 10. November 2010, 17:42

hallo Klaus.

habe auch Interesse an diese.
Und vielleicht ein paar mehr.
Gerne ein e-Mail oder PN.

Danke und schone grübe Ernst.

18

Mittwoch, 10. November 2010, 18:36

Hallo Klaus ,

hätten Sie für mich auch noch eine Achse über ?

Antwort auch gerne über PN .

Grüsse

bk1811

19

Mittwoch, 10. November 2010, 19:28

Guten Abend,
so jetzt muß ich mich schnell mal melden!
Alle Achsen sind an die Geschädigten verteilt!
Jeder, der sich bis jetzt gemeldet hat, ist noch berücksichtigt!
Ich habe die Achsen eigentlich nur einzeln abgegeben, um möglichst viele Magirusfahrer berücksichtigen zu können.

Zum besseren Verständnis sei noch erwähnt, daß ich 30 Stück gefertigt habe,
trotz CNC- Maschine(ohne Werkzeugwechsler) betrug allein die reine Bearbeitungszeit pro Stück 35min.

Eine Neuauflage ist im Moment erst mal nicht geplant, vielleicht gibt es ja auch noch Verbesserungswünsche an der Achse, ich bin für Hinweise dankbar.

Bitte verstehen Sie/ Ihr alle diese Aktion von mir als Beitrag für die Attraktivität dieses Forums und als kleines Dankeschön für die Fragen, die ich hier ja auch schon reichlich gestellt habe!

Gruß

Klaus
Schöne Grüße von

Klaus

20

Mittwoch, 10. November 2010, 20:50

Hallo Klaus,

ich könnte auch anbieten die Achsen in Messing zu giessen und an Forumsleuten zum Selbstkostenpreis abzugeben.

Wenn Du interesse hast, meld Dich mal.

Grüße, Rainer
-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de