Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 17. Februar 2014, 11:19

Danke für die Infos Ulrich!

Viele Grüße,

Kalle

  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ulrich Geiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 142

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

22

Montag, 17. Februar 2014, 12:53

Auf Grund der Kohlen-Anfrage hat sich ein Anbieter gemeldet

Hallo Drehscheibe, hallo Forianer,
auf Grund der aktuellen Frage nach Kohle hat sich nun bei
http://www.spur-1-treff.de/t9021f4-Kohlen-fuer-die-Bahn.html
ein Anbieter gemeldet. Schön, wie Kommunikation funktionieren kann.
Schöne Grüße
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

23

Montag, 17. Februar 2014, 14:27

Kohlen für uns

Hallo,

leider gibt es ja die " Klasse Kohlen" nicht mehr, der initiative Lehrer ist pensioniert, es macht keiner mehr weiter, ich bedauere dies sehr.

Man sollte vielleicht erwähnen, das die über den Link angebotene Kohle NICHT echt ist - ich habe mal einen Klopftest gemacht, dann wirds weiss....

Beste Grüße


Robert Schmidt

24

Montag, 17. Februar 2014, 15:07

Man sollte vielleicht erwähnen, das die über den Link angebotene Kohle NICHT echt ist - ich habe mal einen Klopftest gemacht, dann wirds weiss....


Oha!

Danke Robert, ich wollte nämlich gerade bestellen ...
Ich dachte es ist richtige Kohle weil da was von "gewaschen" und so drinsteht?!

Ne, dann ist das wohl doch nix, oder?


Viele Grüße,

Kalle

25

Montag, 17. Februar 2014, 16:50

In der Gartenabteilung von Baumärkten gibt es für Aquarien ein Material, das sieht genau wie Kohle in der richtigen Körnung aus. Das Zeug ist preiswert und staubt nicht.
Gruß Alexander

  • »Dieter Hagedorn« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 730

Wohnort: MS

Beruf: ...war mal was mit Seeschifffahrt

  • Nachricht senden

26

Montag, 17. Februar 2014, 18:05

...oder man besorge sich ein "richtiges" Stück Kohle - beim Kohlenkerl oder im Museums-BW - nehme einen Hammer und/oder Ziegelstein und zerkleinere die Kohle bis zur gewünschten Körnung; die Bahn-Original-Kohle hatte selten eine homogene Körnung, sondern es fand sich so ziemlich alles zwischen halbem Flöz und Staub 8)
Grüße aus MS
Dieter Hagedorn

27

Montag, 17. Februar 2014, 18:20

Hallo,

ich habe auch sehr gute Erfahrungen mit Aktivkohle für Aquariumfilter gemacht. Optisch sieht das natürlich klasse aus.
Aufpassen es gibt sie auch in verschiedenen Korngrößen.

Ganz staubfrei ist sie allerdings nicht, wie ich an meinem Umfüllplatz in ca 30cm Umkreis feststellen musste :rolleyes:

Hatte auch versuche mit schwarzen/dunklem Aquariumkies gemacht, allerdings ist der nicht gerade leicht und sieht nicht so echt/gut aus.

Grüße,
Sebastian

28

Donnerstag, 20. Februar 2014, 09:33

hallo zusammen

Meiner Meinung nach ist doch die Beschaffung echter Kohle sehr leicht , einfach mal bei einem Brennstoffhändler vorbeischauen und dort sich eine handvoll Anthrazitkohle besorgen und zu Hause mit einem Tuch und Hammer auf die richtige Größe bringen !

Wer nicht die Möglichkeit hat kann mich gerne anschreiben habe jedes Jahr so ca 2.5 T als Hausbrand .

Gruß
Jürgen