Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 26. April 2010, 15:24

BR78 Kiss

Sehe ich recht, gibt es bei den Bildern erste Fotos der Kiss BR78? Die Fotos sehen super aus. Kann jemand dazu was sagen? War ja richtig was los in Borken. Ralf.
Eisenbahn-Modellbau in 1

2

Montag, 26. April 2010, 15:26

RE: BR78 Kiss

Habe auch die Bilder gesehen, ein wirklich schöne Lok. War aber auch kaum anders zu erwarten.

3

Montag, 26. April 2010, 15:34

RE: BR78 Kiss

Hi!
Ja, das ist das Muster der BR 78!
Es werden nur noch Kleinigkeiten geändert.
Sie hat neu:
-eliptische Speichen
-richtiges RAL 3002
-zu öffnende Führerhaustüren und Sandkasten
-Rot-weiß Lichtwechsel
-innen mehrfarbig lackiertes Führerhaus
-Umsteuerung der Steuerung über Servo

die Lok wird im Sommer ausgeliefert....

Grüße, Rainer Herrmann

-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

4

Montag, 26. April 2010, 15:38

Das sieht sehr gut aus, und sollte über der Euphorie der BR50 nicht zu kurz kommen. Da freue ich mich auf die Lok. Was sich da bei den neuen Entwicklungen getan hat, ist schon toll. Weiter so. Ralf.
Eisenbahn-Modellbau in 1

5

Montag, 26. April 2010, 16:17

RE: BR78 Kiss

Hallo 78er-Freunde,

hab´ leider nur ein paar Vitrinen-Bilder von dem Handmuster gemacht, da das Wochenende in Borken wieder mal viel zu kurz war.
Ein bildschönes Modell, bei dem mir gleich die schwarz ausgelegten Fusstritte aufgefallen sind. Ein eher nebensächliches Detail,
das aber viele Hersteller - selbst in den höherpreisigen Klassen - gern vergessen und für mich von guter Recherche zeugen.
Leider kommt diese Lok bei mir wg. der "50er-Euphorie" zu kurz, da ich dieses Jahr auch noch eine 57 geliefert bekommen soll und da geht dann einfach meinem Geldbeutel die Lust aus ;-)

@ Rainer Hermann:
Der mittlere Wasserkasten unterm Kessel sollte m.E. schwarz lackiert sein, da er oberhalb des Rahmens und Umlaufs liegt.

Gruß aus Reutlingen
Michael
»Michael Staiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • Borken 2010 074.jpg
  • Borken 2010 077.jpg

Beiträge: 42

Wohnort: Hainburg

Beruf: Rechtsanwalt

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. April 2010, 01:23

Hallo Einser,

ein absolut gelungenes Modell der 78er, insbesondere das innen mehrfarbig lackierte Führerhaus finde ich höchst ansprechend, da freue ich mich absolut, eine Maschine vorbestellt zu haben.

An dieser Stelle möchte ich einmal die Initiative der Firma KISS lobend ansprechen, sich an ein von Märklin schon sehr lange und häufig produziertes Modell zu wagen (gleiches gilt für die geplante KISS BR 80, ich werde auch diese liebend gerne vorbestellen, da ich bisher ebenfalls kleinere Modelle in Messing vermißt habe).

Freundliche Grüße
Markus Bonifer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BR218« (27. April 2010, 01:26)


7

Dienstag, 27. April 2010, 09:11

Hallo zusammen,

hat jemand auch Bilder von der Lokführerseite gemacht? Alle eingestellten Bilder zeigen immer nur die Heizerseite. Oder habe ich da was übersehen?

Gruß Der Modelleisenbahner Matthias
----------------------------------------------------
Ab Epoche 3 bin ich dabei!

8

Montag, 8. November 2010, 23:01

RE: BR78 Kiss

Guten Abend Herr Herrmann,

aufgrund Ihres Posts ( siehe unten: richtiges ROT RAL 3002 ) als Kiss Mitarbeiter habe ich eine Kiss Br 78 bestellt.

Jetzt, nach Erhalt der Lok mußte ich festesstellen, daß die Lok doch nicht in RAL 3002 rot lackiert ist sondern im "alten Kiss Rot".

Mit dieser Lackierung bin ich absolut nicht zufrieden.

Bitte um Ihren Kommentar dazu.

MfG
AndyK

Zitat

Original von Rainer Herrmann
Hi!
Ja, das ist das Muster der BR 78!
Es werden nur noch Kleinigkeiten geändert.
Sie hat neu:
-eliptische Speichen
-richtiges RAL 3002
-zu öffnende Führerhaustüren und Sandkasten
-Rot-weiß Lichtwechsel
-innen mehrfarbig lackiertes Führerhaus
-Umsteuerung der Steuerung über Servo

die Lok wird im Sommer ausgeliefert....

Grüße, Rainer Herrmann

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AndyK« (8. November 2010, 23:02)


9

Montag, 8. November 2010, 23:29

RE: BR78 Kiss

Hallo,

ja, das stimmt, kann mich dafür auch nur entschuldigen !
Leider waren bei der Abnahme die DB- Maschinen dann doch im alten rot lackiert, was mich selber sehr geärgert hat.
Aber soll man dann hunderte fertige Loks umlackieren lassen?
Zum Glück waren wenigstens die DRG richtig lackiert, was ja früher das noch größere Übel war.
Das ist natürlich für einen DB- Bahner wenig hilfreich....
Ich kann nur soviel versprechen: Das wird bestimmt nicht wieder passieren !

Grüße, Rainer Herrmann
-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

10

Dienstag, 9. November 2010, 11:03

RE: BR78 Kiss

Guten Morgen,
auch ich hatte mich sehr darüber geärgert, daß die DB-Maschinen wieder in der falschen Fahrwerks-Lackierung ausgeliefert wurden, da auch ich auf Grund der Aussage "Lackierung in Ral 3002" ein Epoche-IIIa-Modell bei meinem Händler vorbestellt hatte.

Da jedoch anfänglich die weitaus meisten DB-Dampflokomotiven der Epoche IIIa der DRB-Ausführung entsprachen und die Kiss BR 78.0 in dieser Ausführung das richtige Fahrwerksrot (RAL 3000) hat, orderte ich meine Vorbestellung bei meinem Händler kurzfristig in eine noch "freie" DRB-Lokomotive um, da Maschinen bis tief hinein in die 1950er-Jahre noch mit "feuerrotem" Fahrwerk liefen, bis eine L4/L3-Untersuchung und Neulackierung anstand, was ich auch sehr gut in meinen Betriebsbüchern nachverfolgen kann.
Auch der Anschriftenspiegel und die Rahmenanschrift wurden oft erst spät geändert, und Messingschilder, wenn noch vorhanden, blieben sowieso an der Lokomotive, lediglich der Schriftzug "Deutsche Reichsbahn" wurde entfernt und anfänglich durch eine Schablonen-Aufschrift "Deutsche Bundesbahn" ersetzt, und nicht jede Lokomotive trug zu dieser Zeit bspw. blecherne Hochspannungszeichen mit "rotem Blitz auf weißem Grund".

Die Deutsche Bundesbahn hatte in dieser Zeit einfach wichtigere Aufgaben zu leisten als eine schnelle äußere Vereinheitlichung ihrer Lokomotiven, so daß man durchaus die DRB-Variante in der "ersten Hälfte der 1950er-Jahre noch laufen lassen kann" - wer also dies genauso sieht, sollte sich wohl schnell umschauen, noch ein DRB-Modell zu bekommen.

Ansonsten finde ich die Kiss-BR 78.0 eine bestens gelungene Maschine, auch die mehrfach angesprochene Domhöhe finde ich sachlich unrichtig und die Domhöhe absolut korrekt, wenn ich meine Aalener- oder Rottweiler-78.0er-Bilder aus den 1960er/1970er-Jahren anschaue, und bspw. hatte (wie jede preußische Groß-Baureihe!) auch die BR 57.10 verschiedenste Dome, und im Modell hat beim "Höhenunterschied-Vergleich" = "Dampfdom(e) zu Sandkasten" meine KM1-BR 57.10 eine größere Höhendifferenz als meine Kiss-BR 78.0, ergo ist bei diesem Modell der Dampfdom im Verhältnis zum Sandkasten noch höher, und dieses wunderschöne Modell "stimmt" auch bestimmt.

Es grüßt
39 201

11

Mittwoch, 10. November 2010, 20:26

RE: BR78 Kiss

Guten Abend Herr Herrmann,

danke für Ihre Antwort.

Meiner Meinung nach sollte man eine Lok so ausliefern wie man sie angekündigt und beworben hat. Im Zweifelsfalle als Antwort auf Ihre Frage ( siehe unten ), ja, man sollte die Loks vor der Auslieferung umlackieren.

Wenn mir vom Hersteller keine Angebot über eine Umlackierung gemacht wird, werde ich die Lok zurückgeben und definitiv keine weiteren Produkte der Firma Kiss bestellen.

Desweiteren ist der "Lüftermotor" des Dampferzeugers bei meinem Exemplar extrem laut und übertönt fast den Damploksound. Auch kann ich keinen geschwindigkeitsabhängigen Dampfstoß aus dem
Schornstein und den Zylindern bei meinem Modell erkennen. Der Dampaustoß aus dem Schornstein ist gleichmäßig und nicht auspuffschlagsynchron.


MfG
AndyK



Zitat

Original von Rainer Herrmann
Hallo,

ja, das stimmt, kann mich dafür auch nur entschuldigen !
Leider waren bei der Abnahme die DB- Maschinen dann doch im alten rot lackiert, was mich selber sehr geärgert hat.
Aber soll man dann hunderte fertige Loks umlackieren lassen?
Zum Glück waren wenigstens die DRG richtig lackiert, was ja früher das noch größere Übel war.
Das ist natürlich für einen DB- Bahner wenig hilfreich....
Ich kann nur soviel versprechen: Das wird bestimmt nicht wieder passieren !

Grüße, Rainer Herrmann

12

Mittwoch, 10. November 2010, 20:37

Liebe Leser,

Habe mir nun auch die Br 78 zugelegt, in Ep. 3.
Vorweg: ein sehr schönes Modell; gut detailliert und mit sehr guten
Laufeigenschaften.

Aber: auch ich bin unzufrieden, daß nun mal wieder eine Lok aus
dem Süd-Hessischen mit dem schlicht falschen Fahrwerksrot
die Sammlung bereichert. Das richtige Rot wäre auch nicht teurer
gewesen.

Sei`s drum, ab der BR 58 hoffe ich nun auf RAL 3002.

Eine Möglichkeit für diejenigen, die das gerne richtiggestellt hätten,
wäre vielleicht ein Kulanzangebot, die Maschinen zu einem
"erträglichen" Preis umzulackieren.

Befürchte aber, daß der Montageaufwand zu groß ist , und das Ganze sich letztlich nicht vernünftig rechnet.

Nachdem die Ep. 2-Maschine ja das richtige Rot hat ( 3000 ),
ist eben hoffnungsvolles Warten auf die zukünftigen Ep. 3 -u. 4
Maschinen angesagt.
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Einsenspiegel« (10. November 2010, 20:43)


13

Mittwoch, 10. November 2010, 20:59

Hallo Einsenspiegel,

ich bin da auch Deiner Meinung und denke, dass die kommenden Kiss-Loks im "richtigen" Fahrwerksrot lackiert sein sollten und wohl auf werden.
Andererseits finde ich, dass dieses rot nicht so schlimm ist (hoffe aber auf Besserung!) wie glänzendes Schwarz bei Maschinen, die sich im Betrieb befinden.

Kiss wird da in Zukunft auf unsere Wünsche eingehen - so habe ich es jedenfalls verstanden. Bin auf die 58er und weitere Modelle sehr gespannt...

14

Mittwoch, 10. November 2010, 21:29

Guten Abend,

wenn bei der BR 58.10 von Kiss auf das "richtige" Fahrwerksrot = RAL 3002 gehofft wird, dann wäre das mit Sicherheit der nächste Fehler, denn die im Jahre 1953 ausgelaufenen Maschinen dieser Baureihe bei der Deutschen Bundesbahn hatten mit Sicherheit keine Neulackierung mehr erhalten, denn diese Gattung war ab Ende der 1940er-Jahre bei der Deutschen Bundesbahn eine Auslauf-Baureihe, die keine aufwendigen und unnötigen Ausbesserungen mehr erhielten!

Bei der Deutschen Bundesbahn gab es einen Überbestand an schweren Einheits- bzw. Kriegslok-Fünf-Kupplern zu dieser Zeit, so daß Baureihen wie die BR 58.10 mit ihren Spielarten, die BR 42 und die leichtere BR 52, aber auch viele Maschinen der BR 44, abgestellt wurden - daraus resultieren schlichtweg auch die neugekuppelten 2`2`-T 34-Tender bei den Reihen 01.0 und 03.0 bzw. die K 2`2`T 30-Tender bei der Reihe 38.10!

Somit ist die einzig richtige Fahrwerksfarbe für die 3 Kiss-Varianten dieser Baureihe das RAL 3000 = Feuerrot, so daß es bei dieser Baureihe sehr einfach ist und hoffentlich kein Fehler gemacht wird!

Wichtig ist, dieses sture Epochen-Denken zu verlassen und Übergangszeiträume von 10 Jahren durchaus anzunehmen, sonst ist das eine reine Modellbahner-Sichtweise, die mit dem Vorbild überhaupt nichts gemein hat!

Es grüßt
39 201

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »39 201« (10. November 2010, 21:34)


  • »Michael Biaesch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 843

Wohnort: Taunus-Mountain

Beruf: Kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 11. November 2010, 07:51

Zitat

Wichtig ist, dieses sture Epochen-Denken zu verlassen und Übergangszeiträume von 10 Jahren durchaus anzunehmen, sonst ist das eine reine Modellbahner-Sichtweise, die mit dem Vorbild überhaupt nichts gemein hat!


Hallo E1nser

da gebe ich 39 201 völlig Recht. Schliesslich hat die Deutsche Bundesbahn auch nicht immer Alles so "Ernst" gesehen. Siehe zum Beispiel [URL=http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?17,3141360,3141360]-> HIER<-[/URL] und das ist nur ein Beispiel.

@Andy K

Meiner´Meinung nach gehören solche Drohungen/Erpressungsversuche nicht hier in´s Forum. Eine Abwicklung der Angelegenheit per mail wäre hier mit erlaub sicher sinnvoller.

Grüsse

Michael
Bei Epoche 3 sind wir dabei

Reinhard Schäfer

unregistriert

16

Donnerstag, 11. November 2010, 11:56

Hallo Michael,

ich glaube, Du hast 39 201 falsch verstanden. Er plädiert für eine angemessene Übergangsfrist zwischen den Epochen (10 jahre sind bei der Umstellung auf EDV-Nummern allerdings etwas hoch gegriffen), jedoch nicht für Fehler. Er besteht in seinem Post schon auf der richtigen Farbgebung.

Dein dazu zitiertes Beispiel aus dem HiFo zeigt nur einen "echten" Fehler von damals, begründet in individueller Unwilligkeit und /oder Inkompetenz. Das sollten sich die Modellbahnhersteller nicht zum Vorbild nehmen, obwohl man manchmal diesen Eindruck gewinnen könnte.

Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Schäfer« (11. November 2010, 11:58)


  • »Michael Biaesch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 843

Wohnort: Taunus-Mountain

Beruf: Kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 11. November 2010, 13:39

Hallo Reinhard,

habe 39 201 schon richtig verstanden.
Bin auch für Loks in dieser Preisklasse mit (weitesgehend) richtiger Ausführung (siehe Front 50 493).
Das Beispiel sollte auch nur zeigen, daß früher fast Alles möglich war.

Grüsse

Michael
Bei Epoche 3 sind wir dabei

18

Donnerstag, 18. November 2010, 20:36

Zitat

Original von Michael Biaesch

Zitat


@Andy K

Meiner´Meinung nach gehören solche Drohungen/Erpressungsversuche nicht hier in´s Forum. Eine Abwicklung der Angelegenheit per mail wäre hier mit erlaub sicher sinnvoller.

Grüsse

Michael



Sehr geehrter Herr Biaesch,

ich habe hier lediglich meine Meinung zum Ausdruck gebracht, es wäre schön wenn Sie mir das erlauben würden. Sie könen doch nicht wissen, welche Konversation mit meinem Händler / bzw der Firma Kiss meinem Post vorausgegangen ist.

MfG
Andy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AndyK« (18. November 2010, 20:38)


19

Donnerstag, 18. November 2010, 21:17

Zitat

Original von AndyK
Sehr geehrter Herr Biaesch,

ich habe hier lediglich meine Meinung zum Ausdruck gebracht, es wäre schön wenn Sie mir das erlauben würden. Sie könen doch nicht wissen, welche Konversation mit meinem Händler / bzw der Firma Kiss meinem Post vorausgegangen ist.

MfG
Andy


Hallo Andy,

ruhig Blut, solche "Angriffe" wie Du hier gegenüber Kiss vorgetragen hast,
bedürfen nun mal einer vorherigen Erläuterung
z. B.daß auf deine bisherigen Anfragen keine Antwort kam.
Das wäre zwar ungewöhnlich aber denkbar.

Gruß
Michael

  • »Division-Models« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 563

Wohnort: Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

20

Freitag, 19. November 2010, 01:15

RE: BR78 Kiss

Das „falsche“ KISS Rot hin oder her,

ist natürlich ein Ärgernis wenn man(n) sich darauf fixiert hat genau farblich passende Maschinen zu den KM-1 Loks haben zu wollen.
Ob diese „Unstimmigkeit“ aber unbedingt auffällt wenn man eine KISS Lokomotive ganz alleine für sich betrachtet, bezweifele ich, denn nicht jeder hat eine RAL Farbkarte in seinem Hirn gespeichert. Mir und meinen Kollegen wurde auf jeden Fall noch auf keinem Modultreffen von irgendjemandem (sei es ehemalige Lokführer oder H0 Bahner) gesagt, dass unsere KISS Loks ja einen falschen Farbton am Fahrwerk hätten !! Oder ist euch das schon passiert ??
Es zählt nämlich der optische Eindruck ! Und damit bewegen wir uns in ein Thema, das uns Modellbauer schon seit vielen, vielen Jahren beschäftigt.
Kein renommierter Profi Modellbauer benützt den original RAL Farbton um seine Flugzeuge oder Panzer zu lackieren. Die RAL Farben werden alle etwas aufgehellt !
Denn unter Modellbauern ist es sogar verpönt den originalen RAL Farbton zu verwenden ! Dieser würden je nach Größe nämlich optisch nicht zur Verkleinerung passen und zu dunkel wirken. Wir Modellbauer nennen das den „Scaleeffect“
Und deshalb gibt es darüber unzählige Diskussion in Modellbauforen.
Hier nur EIN Beispiel der auch weitere interessante Links beinhaltet:

http://www.modellboard.net/index.php?topic=12233.0

Interessant ist auch schon die dritte Antwort in diesem Thread:
„Und das aufhellen mit weiß unbedingt machen wenn du Farben wie Rot verwendest...“

Es gibt sogar regelrechte Tabellen in wieweit ein Farbton prozentual aufgehellt werden sollte, bei welchem Maßstab !
Nehmen wir doch einmal den recht dunkelgrauen Farbton RAL 7021 als Beispiel.
Diesen scheint auch die Firma Hübner bei den Magirus ein wenig aufgehellt zu haben, sonst würde der Magirus zu dunkel wirken.
Noch brutaler wirkt es wenn Firmen diesen „Scaleeffect“ nicht beachten und ein 1:87er Modell in original RAL 7021 lackieren, während andere es manchmal übertreiben und dieses Dunkelgrau dann zu hell wirkt.
(Siehe Beispielbilder, welche alle den selben Farbton RAL 7021 wiedergeben sollen).

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4602,388KBPZY.jpg][/url][url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4603,660XCOSJ.jpg][/url]
[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4604,borgwardb2500NTYAJ.jpg][/url][url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4606,magiruss6500715PD.jpg][/url]
[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4608,mb1113IHMA8.jpg][/url][url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4609,opelblitzIKE9Q.jpg][/url]

Aber zurück zum ROT.
Gerade die Farbe Rot ist besonders empfindlich was Witterung und Licht betrifft. Rot bleicht unheimlich schnell aus.
Daher kennt wohl auch jeder die Bilder von „Verkehrsroten“ Loks die nach 2 bis 3 Jahren Einsatz, eher „Rosa“ wirken als noch Rot.

Wer sich also diese schöne BR78 vermiesen lässt weil der Farbton angeblich nicht original ist, den frage ich, was ist im Maßstab 1:32 ein original Farbton ??
RAL : 32 ??
Oder wirklich original RAL ??
Sieht im echten Leben wirklich jede Dampflok gleich (ROT) aus ??
Da streiten sich die Götter während andere relaxt spielen !!

Für mich stellt sich diese Frage sowieso nicht. Meine Loks werden alle „ver-originalisiert“ ! :P

Original:
[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4610,originalbr521VAE2.jpg][/url]

Kiss:
[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/4611,dsc091299SL9L.jpg][/url]


Gruß, Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Division-Models« (19. November 2010, 20:29)