Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael Thomasberg

unregistriert

1

Sonntag, 14. März 2010, 11:35

V90 zerlegen

Hallo

Hat jemand versucht der V90 von KM1 zu zerlegen? Wenn ja, gibt es Dinge worauf mann aufmerksam sein muss?

Grund meine Frage ist, wenn ich mit eingeschalten Sound färhst hört es sich an, als etwas nicht ordenlich festgeschraubt ist - es zischt irgendwo von die innere, deswegen möchte ich gern der Oberteil abmontieren.

Hoffe das jemand mich helfen kannst :)

2

Sonntag, 14. März 2010, 11:39

RE: V90 zerlegen

Da würde ich mal freundlich bei KM-1 anfragen....

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

Johannes Wichterich

unregistriert

3

Sonntag, 14. März 2010, 11:57

Morgen zusammen.Ich würde mal das Forenmitglied mpower anschreiben.Der hat einige erfahrungen in Sachen V90.Gruss Johannes.

4

Sonntag, 14. März 2010, 12:45

RE: V90 zerlegen

Hallo Michael,

das Gehäuse kann man nach Lösen von 8 Schrauben, an der Unterseite der Lok, nach oben abnehmen.
Die Schrauben befinden sich, jeweils 2 an den Pufferbohlen und jeweils 2, vor und hinter dem Führerhaus.
Am besten neben der Lok einen Schaumstoffklotz positionieren um darauf das Gehäuse abzulegen, denn es hängt noch mit einer Vielzahl von Kabeln am Fahrwerk.
Siehe Bild:

[/url][/IMG]


Viel Glück bei der Fehlersuche.

Grüße
Karl

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Karl« (14. März 2010, 12:48)


Michael Thomasberg

unregistriert

5

Sonntag, 14. März 2010, 13:20

Hallo

Karl: Das war ein konkretes Antwort die ich brauchen konnte und dann auch mit Foto - ich danke Dir :D

Oliver: Ich habe in den letzten Zeit mehere E-mail nach KM1 geschickt, aber kein Antwort zurückbekommen. Deswegen versuche ich hier im Forum - das ist ja wohl auch eine der Zwecke mit diese Forum, oder? :rolleyes:

matze1287

unregistriert

6

Sonntag, 14. März 2010, 13:23

Hallo,

dazu muss ich mich auch kurz melden...... hatte ebenfalls in lezter Zeit ca. 4 mails an Km1 geschickt und auf keine eine Raktion erhalten.
Finde ich etwas merkwürdig......


Gruß

Matthias

7

Sonntag, 14. März 2010, 13:31

....und ich hatte bei KM-1 einfach angerufen, bin dort freundlich begrüßt worden, und später zurückgerufen worden.....



KM1 Modellbau, Ludwigstrasse 10 1/2, D-89415 Lauingen
Tel: 0049 - (0)9072 - 922 03 02 Fax: 0049 - (0)9072 - 922 03 03

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

mh-annabell

unregistriert

8

Sonntag, 14. März 2010, 14:06

...und was spricht dagegen, den Kunden einfach per Mail freundlich zu begrüßen?

....und dann eine Antwort auf seine Frage zu geben?

....so hat man es dann "schriftlich" und kann es später nochmal nachlesen.

Michael

9

Sonntag, 14. März 2010, 14:27

Je nachdem, wie restriktiv ein mail-server eingerichtet ist, könnte es sein, dass manche emails nicht ankommen oder ausgefiltert werden.

Beim Telefon merke ich im Zweifel, ob das ankommt.

Und wenn ich mit mails keinen erfolg habe, rufe ich eben an :D

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

10

Sonntag, 14. März 2010, 14:33

Da man eine neue (und zusätzliche ) Verwaltungskraft bei KM1 hat, bekommt man eigentlich fast immer jemand ans Telefon.

11

Sonntag, 14. März 2010, 15:06

Moin,

und warum gibt es auf der homepage unter Kontakt gleich 4 verschiedene mail Adressen ?
Um gezielter "auszufiltern" ?

Büro/Auftragsbearbeitung: buero@km-1.de

Allgemeine Anfagen: info@km-1.de

Technische Fagen: werkstatt@km-1.de

Versandanfragen: versand@km-1.de

MfG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manfred Bock« (14. März 2010, 15:07)