Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Manfred Weinert

unregistriert

1

Montag, 8. Februar 2010, 19:32

ESU in 55er

Bitte Beitragsschablone ausfüllen. Dann ist es einfacher zu helfen.
Welcher Decoder?:
[ ] Märklin
[ x ] ESU
[ ] ZIMO
[ ] Uhlenbrock
[ ] sonstige:

Welche Digital Zentrale?:
[ ] Märklin 6021
[ ] Märklin Central Station
[ ] Märklin Mobile Station
[ x ] Intellibox
[ ] ZIMO MX1
[ ] ECOS
[ ] sonstiges:

Welches Soundmodul?:
[ ] Märklin
[ ] Dietz
[ ] Uhlenbrock
[ ] ZIMO
[ ] sonstige:

Welcher Fehler?:

Hallo,

habe in eine ältere Gleichstrom 55er von Märklin einen ESU XL- Decoder verbaut.

Manchmal dauert der Fahrtrichtungswechsel im Stillstand bis zu 9 Sekunden. Manchmal reagiert der Decoder auf Umschalten sofort. Woran kann das liegen???

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Weinert

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 207

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

2

Montag, 8. Februar 2010, 20:03

Gegenfrage.
Ist der Decoder so programmiert das die Lok bei Fahrstufe 1 anfährt oder steht sie bei Fahrstufe 1 noch?

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

Beiträge: 204

Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis (Siebengebirge)

  • Nachricht senden

3

Montag, 8. Februar 2010, 22:18

Hallo,
das ist bei meiner V 100 mit ESU-Sound auch so. Wenn ich unmittelbar nachdem das Bremsenquietschen aufgehört hat, die Fahrtrichtung wechsele und dann gleich wieder aufdrehe, fährt sie sofort wieder los.
Wenn ich aber mit dem Umschalten und Wieder-Hochdrehen etwas warte oder es zu früh mache (wenn das Bremsenquietschen noch nicht beendet ist), dauert es auch etliche Sekunden, bis die Lok wieder anläuft.
Frage an unsere Lokführer (ospizio z. B.): Wie schnell ging der Fahrtrichtungswechsel denn bei der originalen V 100?
Allzeit HP 1
Johannes

Manfred Weinert

unregistriert

4

Dienstag, 9. Februar 2010, 19:58

Hallo Tobias,

die Lok fährt bei Stufe 1 an.

Das komische ist ja, das der Fahrtrichtungswechesel nur ab und zu länger dauert. Manchmal reagiert der Decoder auch sofort auf das Umschalten.

Mit freundlichem Gruß

Manfred Weinert

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 207

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 9. Februar 2010, 20:01

Hallo,

ich weiß auch nicht genau wie lange ein Lokführer für einen Fahrtrichtungswechsel braucht aber im Ablaufprogramm des Decoder ist eine Übergangsphase hinterlegt. Wie lange diese ist hängt von der Programmierung des Soundfiles ab. Nun weiß ich allerdings nicht ob Manfred Weinert überhaupt einen Sounddecoder in seiner Lok verbaut hat. So wie er geschrieben hat scheint es eher ein ESU Lokpilot XL zu sein.

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

Manfred Weinert

unregistriert

6

Dienstag, 9. Februar 2010, 20:04

Hallo Tobias,

entschuldigung.

Es ist ein XL Sound-Decoder.

Mit freundlichem Gruß

Manfred Weinert

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 207

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 9. Februar 2010, 20:17

Na dann kann es durch aus durch die Programmierung des Soundfiles kommen das der Decoder vorbildgerecht nicht sofort in der anderen Richtung losfährt. Bei Loknothalt(Druck auf den Fahrregler) und sofortigem wieder aufdrehen kann es sein die Lok wechselt sofort die Fahrtrichtung und fährt sogleich wieder los.
Ansonsten simuliert der Decoder halt das Zeitfenster für das umlegen der Steuerung und wieder lösen der Bremsen. Die genaue Dauer hängt halt hier auch von der Programmierung im File ab. Änderungen dort sind nur mit einem neu aufgespieltem File möglich.
Hoffe Erläuterung hilft weiter.

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound